Logo Zweig Villach

Fotos Gamsgrubenweg

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
Wir brauchen dich - Ehrenamt im Alpenverein
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung

Gamsgrubenweg

21.08.2016

Power Card Wandern

Führung: Renate und Diethard Rauter

21.08.2016

Das Interesse am Ausflug zum Gamsgrubenweg war riesengroß, der Bus war voll, leider konnten wir einige nicht mitnehmen. „Das Größte und Schönste dem Zufall zuzuschreiben, wäre gar zu leichtfertig.“ (Aristoteles) Dass sich der Großglockner in all seiner Pracht präsentierte, das war Glück, und die Wanderung am Naturlehrweg Gamsgrube, dem Sonderschutzgebiet des Nationalparks Hohe Tauern, war ja keine besondere Anstrengung. Den Rastplatz bei der Gamsgrube haben alle erreicht, einige sind bis zum Wasserfall und dem kleinen See am Fuße des Mittleren Burgstall weitergegangen.

Das Besondere war, dass uns Prof. Gerhard Hohenwarter begleitet hat. Gerhard ist seit Jahrzehnten mit Herz und Blut Gletscherexperte und mit dieser Gegend, die an Naturschönheiten so viel zu bieten hat, bestens vertraut. Er hat mit seinem Wissen, mit vielen Episoden und mit der Art, diese vorzutragen, uns alle begeistert. Er zeigte und überzeugte uns, wie dramatisch der Rückgang der Gletscher schon ist und was in den nächsten Jahren zu erwarten sein wird. Gletscherzunge, Nähr- und Zehrgebiet, Moränen, Permafrost, Flugsand, Feinsanddünen und viele andere Begriffe wurden aufgefrischt. Unvorstellbar, dass Sailer, Schranz und zuletzt 1959 Stiegler am Hofmannskees Schirennen gewonnen haben, oder die Palavicinirinne jemals mit Schiern befahren wurde. Vielen Dank, Gerhard!

Barbara hat den Interessierten wieder äußerst kompetent die Blumen erklärt: Stängellos-Leimkraut, Zweiblüten-Steinbrech, Zwerg-Miere, Schwarz-Edelraute, Hahnenfuß, Eisenhut, Alpen-Breitschote u.v.m. Zwei jugendliche Neulinge waren auch mit: Isabella versuchte in einem kleinen, flachen Gletschersee zu schwimmen, die Profifotografin Katja fotografierte eifrig. In der Freiwandeckhütte wurden wir von Frau Sauper und ihrem Team nicht nur freundlich aufgenommen, wir wurden auch rasch und sehr gut bedient. Dass Gerlinde für ihre 100. Teilnahme an unseren Veranstaltungen geehrt wurde und Monika zum Geburtstagsschnaps eingeladen hat, sei abschließend erwähnt. Nebelfetzen verdeckten bei unserer Abfahrt König Großglockner. Die Fahrt auf der Hochalpen-Aussichtsstraße ist immer wieder faszinierend, Sine hat uns dann sicher nach Hause chauffiert.

Text: Diethard Rauter
Fotos: ©2016 Gerhard Hohenwarter, Katja Frohberg und Diethard Rauter

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung