Logo Zweig Villach

Fotos Grotta pod Lanisce

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
Wir brauchen dich - Ehrenamt im Alpenverein
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung

Grotta pod Lanisce

27.02.2016

Alpinteam - Höhlentour

Führung: Tom Prettner, Peer van der Heijden

27.2.2016

"Grotta pod Lanisce"  - eine interessante Wasserhöhle über dem Talort Tarcento

Was macht man an einem grauen, verregneten Tag? Genau, man bleibt auf der Couch oder man taucht in den Untergrund ab!

Denn in den Bergen über dem Talort Tarcento versteckt sich eine geologisch überaus interessante Wasserhöhle: „Grotta pod Lanisce“. Das Wort „pod“ im Namenszug, so sagten uns die Einheimischen, hat hierbei die Bedeutung „unten/drunter“. Dies ist nicht mit „pot“ zu verwechseln was wiederum einen „Weg“ oder eine „Route“ bezeichnet.

Mit Neoprenanzug, Helm, gutem Schuhwerk und spritzwassergeschützter „Hirnbirn“ (Stirnlampe) benötigt man für die knapp 1.000m etwa 1,5 Stunden. Gilt es doch einige schmale Passagen zu meistern, gebückt zu laufen und einen engen Mäander zu durchschwimmen. Wer nicht gern nass werden möchte kann seine Boulderkünste unter Beweis stellen. Auf Bereiche mit scharfkantig, ausgewaschenem Kalk folgen seltsamerweise Passagen mit pechschwarzen Fluss-Kiesel-Konglomerat. Drei Wasserfälle müssen hinauf geklettert werden, bevor man in eine größere Kammer gelangt, wo sich jeder optional einer Mutprobe stellen kann: „Die Schatzkammer“! Erreichbar über ein enges Loch, beinhaltet dieser Raum schöne, weiße Tropfsteine. Zitat des Tourenführers: „Wo der Kopf hindurch passt, passt auch der Rest durch!“

Die Höhlenforscher: Babs, Gerrit, Sonja, Oana, Urska, Stefan, die Führer Tom & Peer

Text: Tom Prettner
Fotos:  2016 © Tom Prettner

23 Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung