Logo Zweig Villach

Fotos Hochalmspitze

Tourenportal Alpenvereinaktiv
alpenvereinsjugend homepage
Wir brauchen dich - Ehrenamt im Alpenverein
 
 

inserieren im Vereinsmagazin

Mitglied werden
zur Anmeldung

Hochalmspitze

20.02.2016 - 21.02.2016

Alpinteam - Skihochtour

Führung: Alois Goller

20.-21.2.2016

"Vom Winde verweht......"

Trotz vorhergesagtem Schneefall von Samstag auf Sonntag und Sturmwarnung am Sonntag haben wir uns entschlossen, die Hochalmspitze in Angriff zu nehmen. Der Aufstieg war etwas länger als gedacht, weil unsere Autos trotz montierter Ketten ob der großen Schneemenge auf der Straße nicht weiter kamen. Der 45 minütige  Anmarsch auf der Straße war zwar etwas mühsam, hat uns aber ebensowenig von unserem Vorhaben abgehalten wie die sehr flache Forststraße hinauf zur Jagdhütte bzw. der Schneefall ab dort bis zum Erreichen der Villacher Hütte.

Diese war schon warm, weil eine Gruppe aus Salzburg brav eingeheizt hatte. Richtig! Wir mussten auch nicht spuren. Zusammen 10 Personen verbrachten einen gemütlichen und kulinarisch wertvollen Hüttenabend (3-gängiges Menü mit Weinempfehlungen) und konnten am Morgen, gut ausgeruht, einen stimmungsvollen Sonnenaufgang beobachten. Leider regnete es leicht, der Schnee war vollkommen durchnässt und der Wind überraschend warm und immer noch recht stark. Wegen hoher Lawinengefahr (frische Lawinen) stiegen wir nicht entlang des Sommerweges an, sondern machten einen Umweg über den Seeboden. Das Wetter schien sich zu bessern.

Weiter oben, am Gletscher, nahmen die Windböen aber markant zu, und von einer Wetterbesserung war nichts mehr zu spüren. Nachdem wir buchstäblich umgeblasen wurden, entschieden wir uns, knapp unterhalb des Zsigmondykopfes auf ca. 3000 m den höchsten Punkt unserer Tour erreicht zu haben. Nach leichten Schwierigkeiten, die Felle zusammenzufalten und zu verstauen, tasteten wir uns vorsichtig im mittlerweile dichten Nebel den Gletscher hinunter.

Ein paar tollen Hängen bei guter Sicht folgte leider recht rasch wieder feuchter Schnee und wir mussten auf "Bögerl" verzichten, um den Schwung nicht ganz zu verlieren. Auch die Forststraße zeigte sich nochmals von ihrer flachsten Seite. Trotz - oder gerade wegen - dieser Umstände waren wir uns beim Abschlussessen beim Kohlmayr in Gmünd einig, dass es eine gelungene Skitour war und wir die reichlich gewonnene Erfahrung nicht missen möchten.

Text: Alois Goller
Fotos:  2016 © Alois Goller

 

25 Bilder

 
 
 
 
 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung