Logo Sektion Tulln

Leistungssport (Kanu Leistungssport)

Leistungssport

Viktoria Wolffhardt im K1zoom

Wissenswertes zum Kanusport

Kanuslalom ist eine Wettkampfdisziplin des Kanusports. Ziel ist es, eine mit Toren festgelegte Strecke auf schnell fließenden Wasser in kürzester Zeit fehlerfrei zu befahren.

Regeln
Eine Strecke besteht aus einem zwischen 250 und 400 m langen Abschnitt, der eine Mindesttiefe von 40 cm und eine Fließgeschwindigkeit von mindestens 2 m/s (= 7,2 km/h) aufweisen soll. Über die Strecke werden nach aktueller Regelung 18-25 Tore verteilt, die entsprechend ihrer Nummerierung zu durchfahren sind. Die meisten Tore sind grün-weiß gekennzeichnete Abwärtstore. Diese sind in Fließrichtung zu durchfahren. 6 Tore müssen jedoch Aufwärtstore sein, die rot-weiß gekennzeichnet und stromaufwärts zu durchqueren sind. Die Torstäbe müssen dabei mindestens 20 cm über der Wasseroberfläche hängen. Der Sportler muss während des Wettkampfes eine zugelassene Schwimmhilfe und einen zugelassenen, festgezogenen Kopfschutz tragen.

Ein Wettkampf besteht aus zwei Läufen (Durchgängen), die Gesamtzeit eines Laufes ergibt sich aus der Gesamtfahrzeit zuzüglich etwaiger Strafzeiten. Für die Ermittlung des Ergebnisses kommt der bessere Lauf in die Wertung.

Für eine Torstabberührung werden 2 Strafsekunden, für ein Auslassen oder Falschbefahren (Richtung oder Reihenfolge) eines Tores 50 Sekunden Strafzeit verhängt. Sollte der Fahrer kentern, d. h. das Boot dreht sich mit dem Kiel nach oben, und dann ein Tor befahren, werden auch 50 Strafsekunden gewertet. Seit dem Jahre 2015 dürfen Tore, welche z.B. kieloben befahren wurden und daher mit 50 Strafsekunden gewertet wurden, erneut angefahren werden. Muss der Fahrer das Boot verlassen, wird der Lauf mit einer Zeit von 999,99 s gewertet.

Boote
Im Kanuslalom werden drei Bootsklassen gefahren:

Bootsklasse Kürzel minimale Länge minimale Breite minimales Gewicht
Einer - Kajak K1 3,50 m 60 cm 8 kg
Einer - Canadier C1 3,50 m 60 cm 8 kg
Zweier - Canadier C2 4,10 m 75 cm 13 kg

Das Kajak wird im Sitzen gefahren und mit einem Doppelpaddel gesteuert, das Boot wird mit einer Spritzdecke verschlossen um ein Eindringen von Wasser zu verhindern. Canadierfahrer knien in ihrem Boot und steuern es über ein Stechpaddel.
Quelle: Wikipedia, Bildquelle: V. Wolffhardt

Viktoria Wolffhardtzoom

Kurzportrait von Viktoria Wolffhardt

Unsere aktuell erfolgreichste Kanutin ist Viktoria Wolffhardt die in Ihrer noch so jungen Karriere bereits viele nationale und internationale Preise und Auszeichungen erhalten hat.

Hervorzuheben sind dabei:

Auszeichnungen:
Silbernes Ehrenzeichen der Republik Österreich
Sportlerin des Jahres 2012 Jugend Österreich

Größte Erfolge bisher:
2010 Youth Olympic Games Bronze
2016 EM Gold - Europameistertitel im K1
2016 EM Bronze im C1

Steckbrief
Name: Viktoria Wolffhardt
Geburtstag: 26. Oktober 1994
Sportart: Kanu Slalom
Disziplinen: K1 und C1
Beruf: Sportsoldatin HLSZ, Studentin an der Uni Wien
Instagram: vikiwolffhardt
Fanpage: www.facebook.com/viktoriawolffhardt
viktoria.wolffhardt@paddelsportklub-tulln.at

Pressemappe zum herunterladen: Pressemappe_Viktoria_Wolffhardt

Wettkampfbilder

Bilderquelle: Viktoria Wolffhardt

 
 
<
>
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung