Logo Sektion Tulln

Vereinsausflug 2005 Gesäuse - Hesshütte (Vereinsausflug 2005)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /tulln_wAssets/mixed/bilder/news/planspitze_300.jpg

Hesshütte mit Planspitze

Vereinsausflug 2005 Gesäuse - Hesshütte

Der Vereinsausflug 2005 der ÖAV-Sektion Tulln vom 19. - 21. August führte auf die Hesshütte im Gesäuse. 8 Teilnehmer/innen ließen sich trotz ungünstiger Wetterprognosen nicht abhalten unter der Führung von Wanderwart Hans Hirnschall und Karl Stadlbauer die doch anspruchsvolle Tour in Angriff zu nehmen.


Der Aufstieg durch den Hartelsgraben führte vorbei an tosenden Wasserfällen und einer unberührten Naturlandschaft auf die Sulzkaralm. Mit Produkten der Almwirtschaft Steirerkäse und Buttermilch stärkten wir uns für den weiteren Weg. Über die Hundsleiten gelangten wir zum höchsten Punkt dieses Tages, den Sulzkarhund mit 1.822 m. Ein Blick zurück zeigte uns nochmals die Schönheit dieser Landschaft. Auf der anderen Seite öffnete sich der Blick auf das mächtige Gebirgsmassiv des Hochtors. Der Abstieg führte uns noch über das Gamsbründl zur Stadelalm und dann weiter zur Hesshütte.


Am 2. Tag war die Besteigung des höchsten Gipfels der Gesäuseberge, das Hochtor mit 2.370 m geplant. Wegen schlechter Bedingungen (Nässe und Nebel) entschieden wir uns für den weniger schwierigen Aufstieg auf die Planspitze mit 2.120 m. Ein herzliches Bergheil und ein kleiner Schluck Magentropfen tröstete uns über die schlechte Sicht, die uns die umliegenden Gipfel nur erahnen ließ. Beim Auf- und Abstieg wurden wir von einem Rudel Gämsen beobachtet.


Am Nachmittag hatten einige Teilnehmer noch das Bedürfnis einen weiteren Gipfel zu ersteigen, das Hochzinödl mit 2.191 m. Der Rest der Gruppe wanderte zur Stadelalm. Beide Gruppen wurden beim Rückweg so richtig eingeregnet, was aber die gute Stimmung nicht beeinträchtigte. Der Tagesausklang erfolgte bei einem gemütlichen Beisammensein mit Musik und Gesang.


Der letzte Tag von der Hesshütte nach Johnsbach brachte für alle Teilnehmer nochmals eine beträchtliche Belastung. Dauerregen und die dadurch sehr aufgeweichten Wege erschwerten den Abstieg nach Johnsbach, aber mit Ausnahme eines Ausrutschers erreichten alle gesund und heil das Ziel unseres Ausfluges, das Gh.Ödsteinblick in Johnsbach.

Hans Hirnschall

 

 

Zur Bildergalerie Ausflug

 

Ausschreibung zum Vereinsausflug


 

 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung