Logo Sektion TK Windischgarsten

Hochtour Gr. Möseler 3.480 m (Hochtour Gr. Möseler 3.480 m)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Hochtour Gr. Möseler 3.480 m

Mit 18 Teilnehmern den Gr. Möseler Westsporn gehen? Ja, das geht, wenn man in Kleingruppen selbstständig am Weg ist. Höchsterfreulich, dass unser Tourenangebot für Hochtouren nach wie vor Anklang findet. Zwei Tag ins Zillertal, Samstag Anreise und ein knapp 2,5 stündiger Aufstieg auf das in 2.295m hoch gelegen Furtschaglhaus. Ein idealer Stützpunkt für die Besteigung des Gr. Möselers.

 
 
<
>

Am Sonntag nach dem Frühstück in Richtung Gletscher auf ca. 2.850m, von dort ging es in relativ kurzer Zeit zum Wandfuß des Westsporns. Die Rinne, die vielfach noch in der Führerliteratur beschrieben ist kann man praktisch nicht mehr begehen. Wir hielten uns eher links im „festeren“ Gestein, aufgeteilt auf 5 Gruppen (4er und 3er Seilschaften) waren wir recht flott und trotzdem sicher unterwegs. Die meiste Zeit gingen wir angeseilt, stellenweise wurde auch gesichert (II. Grad). Gott sei Dank ließ das Wetter aufgrund der Bewölkung keine freie Sicht auf den Gipfel zu, dann hätten wir gesehen, wie weit das eigentlich ist. Am Ende des Westsporn, der eigentlich viel länger war, als wir uns das vorstellten, marschierten wir noch das letzte Stück über den Gletscher bei besten Bedingungen zum 3.480m hohen Gipfel. Unsere jüngste Teilnehmerin Lena mit 17 Jahren hatte ihren ersten 3.000er in der Tasche und unser ältester Teilnehmer mit 75 Jahren standen nach 4,5 Std. gemeinsam am Gipfel. Das Wetter zeigte sich von der guten Seite und wir hatten sogar Sonnenschein und für kurze Zeit einen freien Blick auf die umliegenden Berge. Der Abstieg war dann nochmals ein wenig fordernd, wir wählten den von oben gesehen linken Weg…..a Bockleiden mit viel losem Gestein und man musste nochmals sehr konzentriert steigen. Aber auch das meisterten alle mit Bravour, der Abstieg über den Gletscher und weiter zur Hütte war dann nur mehr Formsache.

Insgesamt 18TN davon 5 Tourenführer:  Thomas Waibl, Markus und Hans Eibl, Uli Riesenberger, Harald Schoiswohl, Tom Koller

Beste Grüße

Tom

 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung