Logo Alpenverein TK Linz

Ortsgruppe Hinterstoder (Ortsgruppe Hinterstoder)

Ortsgruppe Hinterstoder

Ortsgruppenleiter Richard Mayer freut sich, wenn ihn Interessierte kontaktieren, die den Alpin- und Klettersport in Hinterstoder fördern wollen:

 +43/664/73554743

richard.a.mayer@aon.at

5 Bilder

 
 

Erlebniswochenende auf der Alm

Von  27. – 29. Juli 2018 haben wir im Rahmen der Ferienaktion der Gemeinden Hinterstoder, Vorderstoder und St. Pankraz  auf den  Hutterer Böden für Kinder von 9 – 13 Jahren ein Erlebniswochenende veranstaltet.

Zwölf Kinder haben sich zu diesem Wochenende angemeldet und waren mit viel Motivation dabei. Das Motto war: Wir wandern täglich circa vier Stunden. Alles was wir essen, müssen wir uns auch selbst zubereiten. Es gibt keinen süßen Saft, kein Salzgebäck und auch kein Handy. Entsprechend diesen Vorgaben erfolgte der Start mit der Wanderung vom Tal übers Steyrsberg-Reith auf die Edtbauernalm und dann zu unserer Hütte. Zum Abendessen wünschten sich die Kinder Spaghetti mit Sauce Bolognese, drei Kinder waren natürlich die Chefköche. Danach gab es  einen Abendspaziergang mit Stirnlampen und zwei Fackeln zum uralten und ausgehölten „Mysterien-Baum“, vor der Rückkehr in die Hütte noch das  Glühwürmchen-Spiel.

Am nächsten Morgen mussten nach dem Frühstück einige Topfenaufstriche zubereitet werden. Dieser Tag stand im Zeichen einer „Schatzsuche“: Zuerst bastelten, bohrten, schraubten die Kinder aus  vorbereitetem Holz und entsprechendem vorhandenen Werkzeug eine Schatzkiste in Eigenregie. Die anschließende Wanderung führte uns auf die Schafkögeln, im gemütlichen Tempo, um auch die Schätze der Natur finden zu können. Wer langsam geht, sieht mehr vom Weg, zum Beispiel die versteinerten Kuhtrittmuscheln in so manchem Felsblock. Mit einigen kooperativen Spielen, Grillen und Brotbacken konnte der zweite Tag erlebnisreich ausklingen.

Der letzte Tag: Nach einem ausgiebigen Frühstück bauten wir einen Unterstand im Wald. Ein paar lustige Spiele in der Hütte und der danach zubereitet Kaiserschmarrn ließen den Tag ausklingen. Zum Schluss ging es an das Zusammenräumen, Einpacken, Hütte reinigen, nichts liegen lassen und mit der Gondel ab ins Tal. Dort warteten schon um 14 Uhr die Eltern zum Abholen.

Beim Verabschieden fragte mich ein  Kind: „Warum machst du das nur drei Tage und nicht eine ganze Woche?“ – naja, schauen wir wie es im nächsten Jahr sein wird.

 Richard Mayer

klettern
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung

Bankverbindung: Sparkasse Oberösterreich - IBAN: AT36 2032 0000 0010 4977 - BIC: ASPKAT2LXXX
Bitte ausschließlich Mitgliedsbeiträge an (only for membership fee): Raiffeisenbank Tirol - IBAN: AT49 3600 0423 0050 5404 - BIC: RZTIAT22