Logo Sektion Spittal an der Drau

AV-Senioren (AV-Senioren)

AV-Senioren

Es führt: Volker Ertl, ( (0650) 32 00 618

Liebe wanderbegeisterte Bergfreunde!
Auch in diesem Sommer erwartet euch eine bunte Mischung aus neuen Zielen und einigen beliebten und bekannten Touren.

L = leicht, M = mittel, A = anspruchsvoll

Abfahrt um 7.15 Uhr,

immer mittwochs, Privat-PKW, Parkplatz beim alten Hallenbad, Ortenburger Straße, Spittal/Drau – wenn nicht anders angegeben!

Juni 2019

Mi. 5. Juni: Rossbrand (1770 m)

Prächtiger Aussichtsbalkon oberhalb von Radstadt.

Rundtour entlang des „Arnoweges“ (Salzburger Grenzweg).

Ca. 700 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                                L/M

Mi. 12. Juni: Ciprnik (1745 m)

Bekannter Aussichtsberg bei Kranjska Gora.

Steilerer Aufstieg vom Planica-Haus (940 m, Planicatal). Abstieg nach Osten über den bewaldeten Kamm zum Vitranc-Sessellift (nach Kranjska Gora).

800 Hm im Aufstieg, 200 Hm im Abstieg

Gesamtgehzeit 4-5 Std.                                         L/M

Mi. 19. Juni: Zur Tscheppaschlucht (Loibltal)

Wir wandern den Loiblbach entlang, durchqueren die wildromantische Tscheppaschlucht und besuchen den Tschauko-(Wasser)fall. Einkehr im Ghf. „Deutscher Peter“.

Insgesamt 400-500 Hm, Gesamtgehzeit 4-5 Std.         L/M

Mi. 26. Juni: „Kulturfahrt“ – siehe S …

Als Alternative: „Goldeck-Rundtour“

Vom Seetal über die Gusenalm auf den Goldeckgipfel und über die Goldeckhütte zurück zur Wieserhütte. Zufahrt über die Goldeckstraße.

Insges. 500-600 Hm, Gesamtgehzeit 4-5 Std.             L/M

Juli 2019

Mi. 3. Juli: Obir-Tropfsteinhöhlen – Eisenkappler Hütte (1553 m)

Rundwanderung im Gebiet des Hochobir – mit dem Erlebnis der Tropfsteinhöhlen. KärntenCard!

Insges. ca. 800 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                M

Mi. 10. Juli: Bergfriedhütte (1775 m) – Steinkopf

Rundtour: Über den markierten Steig Richtung Gmeineck – weiter nach Süden „frei“ Richtung Ballonalm und über den Steinkopf (2000 m) zurück zur Bergfriedhütte.

Ca. 700 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                                      M

Mo. 15. Juli: Klettersteig

Für unternehmungslustige Seniorinnen und Senioren ist wieder eine interessante, geeignete Klettersteigroute geplant – Ziel und Schwierigkeitsgrad werden rechtzeitig bekanntgegeben. Klettersteigausrüstung wird bereitgestellt!

Voraussetzung: bereits vorhandene Klettersteigerfahrung oder erfolgte Teilnahme an einem Klettersteigkurs.

Rechtzeitige Anmeldung erbeten!

Mi. 17. Juli: Zu den Sajatmähdern, Venedigergruppe

Wir besuchen die berühmten, blumenreichen Mähwiesen auf der sonnigen Venediger-Südseite. Ev. weiterer Aufstieg zur Sajathütte (2575 m). Fahrt nach Bichl bei Prägraten (Virgental).

800-1100 Hm, Gesamtgehzeit 4(6) Std.                         M

Mi. 24. Juli: Stubnerkogel (2246 m) – Zitterauer Tisch (2463 m)

Aussichtsreiche Rundtour am Kamm SW' oberhalb von Bad Gastein/Böckstein. Mit der Seilbahn auf den Stubnerkogel. Über die Zitterauer Scharte auf den Zitterauer Tisch.

Ev. Rückweg mit Abstieg zum Hirschkarkogel und weiter zur Seilbahn-Mittelstation.

Insges. 500-600 Hm, Gesamtgehzeit 4-5 Std.               M

Achtung: Fahrt mit der Bahn nach Bad Gastein 7.40 Uhr, Rückfahrt: 17.42 Uhr.

Mi. 31. Juli: In die Großfragant

Wir wandern über den Rollbahnweg hinein – verbunden mit einem Rundweg unterhalb vom Ofenspitz (alter Kupfer-bergbau) – zur Fraganter Hütte (Einkehr).

Auffahrt über den Grafenberg (Mautstraße).

300-400 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                                  L/M

August 2019

Mi. 7. Aug.: Zum Krn-See, Julische Alpen

Der größte Hochgebirgssee der Julischen Alpen – ein Erlebnis (1400 m, Länge 300 m, Tiefe 18 m)!

 Anfahrt über Bovec, streckenweise der Soca entlang, über den Seitengraben Lepen zum Dr. Klement-Jug-Haus (700 m) 14 km von Bovec.

Anstieg über die Krn-Seen-Hütte (1385 m) zum See.

Ca. 700 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                           M

Achtung: Abfahrt bereits um 5.30 Uhr!

Mi. 14. Aug.: Feldnerhütte (2186 m)

Wir besuchen die zentrale Kreuzeckgruppe. Bergwanderung im oberen Gnoppnitzgraben („Seebachtal“): Anstieg über Maralm, Ranner-Kammer und den Seebach entlang. Rückweg mit kleiner Runde über die Rossalm. Anfahrt mit dem Taxi bis unter die Wießfleckeralm (ca. 1500 m).

Ca. 700 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                           M

Mi. 21. Aug.: Mur- Ursprung, Murtörl (2260 m)

Im hintersten „Murgraben“ können wir beobachten, wie die Mur „entsteht“: Wanderung von der Sticklerhütte (1752 m) zur eindrucksvollen „Quelle“. Ev. Anstieg auf das Murtörl.

Anfahrt bis zum Parkplatz Rotgülden (ev. Weiterfahrt mit dem Tälerbus bis zur Sticklerhütte).

500-900 Hm, Gesamtgehzeit 5-7 Std.                        L/M

Mi. 28. Aug.: „Rund um die Drei Zinnen“

Grandiose Runde um ein „alpines Denkmal“.

Anfahrt: Pustertal – Schluderbach – Misurinasee – Rif. Auronzo (2320 m), Parkplatz.

Im welligen „Auf- und Ab“ über Paternsattel, Drei-Zinnen-Hütte (2405 m, westlich herum wieder zum Rif. Auronzo.

Insgesamt 500-600 Hm, Gesamtgehzeit ca. 6 Std.

Achtung: Abfahrt bereits um 6.00 Uhr!                      M

September 2019

Mi. 4. Sept.: Leppner Alm – Dachskofel (2373 m)

„Gschmackige“ Berg/Alm-Partie auf der Kreuzeck-Sunnseitn oberhalb von Irschen. Rundwanderung: Weneberger Alm – Ochsnerhütte. Auffahrt zum Ghf. Bergheimat (1618 m).

500-700 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                        M

Mi. 11. Sept.: Roßkofel ( 2240 m)

Auf einen der bekanntesten Gipfel der Karnischen Alpen (Mte. Cavallo di Pontebba). Ev. Auffahrt mit dem Sessellift auf die Treßdorfer Höhe. Kleine Runde über die Madritschen (1919 m). Auffahrt auf das Nassfeld.

Ca. 600 Hm, Gesamtgehzeit 4-5 (6) Std.                      M

Mi. 18. Sept.: Südliche Saualm

Wir besuchen den bekannten „Sonnenort“ Diex und machen eine Rundwanderung durch Wiesen und Wälder zur sehenswerten Wehrkirche von Grafenbach.

Einkehr in Diex.

Insges.ca. 500 Hm, 15 km, Gesamtgehzeit 4-5 Std.        L

Mi. 25. Sept.: Im Oberen Draßnitztal, Dellach/Drau

Bergwanderung in der südlichen Kreuzeckgruppe: Wir besuchen den wunderschönen Weittalfall und die Spuren des ehemaligen Erzbergbaues (Hochofen bei der Tonelekammer).

Ca. 300-400 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.             L/M

Mi. 2. Okt.: Friesach-Höllein-Moschitzberg (1258 m)

Schöne Herbst-Rundwanderung westlich oberhalb von Friesach.

500 – 600 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.      

März - Mai 2109

Es führt: Volker Ertl, ( (0650) 32 00 618

Im März: Fußeisen nicht vergessen!

L = leicht, M = mittel, A = anspruchsvoll

Wir beginnen das Frühjahr mit zwei Schneeschuhwanderungen und holen in der Folge einige im Vorjahr wetterbedingt ausgefallene Touren nach. Im April besuchen wir wieder einmal „unsere Schneerosen“ auf der Karalm (Staff). Die erwachende Blumenpracht genießen wir sodann im Monat Mai.


Abfahrt im März und April um 8.15 Uhr,

immer mittwochs, Privat-PKW, Parkplatz beim alten Hallenbad, Ortenburger Straße, Spittal/Drau – wenn nicht anders angegeben!

Mi. 6. März: Ins Kaltwassertal („Valle di Rio Freddo“)

Beeindruckende Schneeschuh-Wanderung in den Italienischen Julischen Alpen (NO' unterhalb des Wischberg-Massivs). Zufahrt über Tarvis bis zur Ortschaft Rio Freddo.

Max. 500 Hm, hin und retour 10-15 km,

Gesamtgehzeit 5-6 Std.                                                          M

Mi. 13. März: „ Grünleitennock – Runde“

Schneeschuh-Tour in der Innerkrems: Aufstieg über Nockalmstraße und Heiligenbachalm. Abstieg über Jauchzerhütte (Einkehr) und Kesselgrubenalm.

Ca. 700 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                                      M

Mi. 20. März: Kreuschlach – Krainberg – Treffenboden

Zum Frühlingsbeginn wandern wir oberhalb von Gmünd: Unterwegs auf späteiszeitlicher Eisrandterrasse besichtigen wir u.a. die Kreuschlacher Kirche.

300-400 Hm, Gesamtgehzeit  4-5 Std.                          L

Mi. 27. März: Hinterwinkel – Innerteuchen

Rundwanderung auf der Sunnseit'n des Teuchenbaches. Wir besuchen die ehemalige Missionsstation „Klösterle“ und den größten Wanderschuh (Größe 1025!). Zufahrt über Arriach (Einkehr).

Ca. 500 Hm, Gesamtgehzeit 4-5 Std.                        L/M

Mi. 3. April: In der Wimitz / Dreifaltigkeit

Rundtour zwischen Glan- und Gurktal: Von der Äußeren/Inneren Wimitz bis zur Kirche von Dreifaltigkeit

(am Berg). Anschließend Besuch der Wimitzbrauerei und Einkehr in der Umgebung.

Ca. 400 Hm, Gesamtgehzeit ca. 4 Std.                      L/M

Mi. 11. April: Zu den Schneerosen auf der Karalm

Auf der Südseite des Staff, oberhalb des westlichen Stockenboier Grabens. Ausgangspunkt: Tannbodner.

Achtung: Terminverschiebung je nach Blüte möglich!

Ca. 700 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.,                                   L/M

Mi. 17. April: „Kellerberg- Runde“, (1167 m)

„Waldreich/einsam/verlassen“ – gleich oberhalb der Autobahn! Ausgangspunkt und Einkehr: Ghf. Kohlmeister im Ebenwald (Rubland).

400-500 Hm, ca. 15 km, Gesamtgehzeit 5-6 Std.         L/M

Mi. 24. April: Pörtschach – Moosburg

Rundwanderung: Über die Pörtschacher Alm zu den Moosburger Teichen und auf die „Alte Moosburg“. Weiters sehenswert: Pfarrkirche, Karolingermuseum... Zurück über Untergöriach.

Ca. 300 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                           L

 

Abfahrt im Mai um 7.15 Uhr!

Mi. 1. Mai: Steinberg (1655 m)

Auf den Grenzberg östlich vom Wurzenpass.

Aufstieg vom Krainberg (1014 m). Abstieg über die Radendorfer Alm. Besuch der Wallfahrtskirche von Maria Siebenbrünn.

650 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                                M

Mi. 8. Mai: Zum Glan-Ursprung

Rundwanderung im östlichen Ossiacher Tauern: Zwischen Taubenbichl (1069 m) und Hohem Gallin (1046 m). Zufahrt über Sekull/Techelsberg.

400-500 Hm, Gesamtgehzeit 4-5 Std.                            L

Mi. 15. Mai: Zum Petergstamm auf die Matzen (1627 m)

Felsiges Karawanken-Kalkriff, der Koschuta N' vorgelagert. Aufstieg von Waidisch (Zell/Pfarre) über die Hansenruhe (1356 m). Trittsicherheit erforderlich!

Ca. 1000 Hm, Gesamtgehzeit ca. 6 Std.                                   A

Mi. 22. Mai: Ins Val Romana

Frühlingswanderung in das zauberhafte, blumenreiche sogenannte „Römertal“ (eig. „Tal der Raben“). Zufahrt über Tarvis.

Bis max. 800 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                M

Mi. 29. Mai: Über die östlichste Sattnitz

Rundwanderung auf dem ehemaligen, riesigen Schuttfächer der aufsteigenden Karawanken: Zwischen Mieger, Saager und Skarbin. Anfahrt über Klagenfurt/Ebenthal.

300-400 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                         L/M

Mi. 5. Juni: Rossbrand (1770 m)

Prächtiger Aussichtsbalkon oberhalb von Radstadt.

Rundtour entlang des „Arnoweges“ (Salzburger Grenzweg).

Ca. 700 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                                   L/M

Dezember 2018 bis Feber 2019

Es führt: Volker Ertl, (0650) 32 00 618

 

Wird dem zum Teil schon „subtropischen“ September/Oktober auch ein warmer, schneearmer Winter folgen oder gibt’s heuer erneut winterliche Verhältnisse wie
es früher war? Wir werden sehen! Auf jeden Fall werden wir wieder häufig mit den Schneeschuhen unterwegs sein.

Unser Jahresbericht folgt im Frühjahrsheft!

 

Wer Schneeschuhe braucht, bitte vorher anrufen!

Auch diesmal: Fußeisen nicht vergessen!

 

Abfahrt um 8.15 Uhr,

immer mittwochs, Privat-PKW, Parkplatz beim alten Hallenbad, Ortenburger Straße, Spittal/Drau – wenn nicht anders angegeben!

 

L = leicht, M = mittel, A = anspruchsvoll

 

Mi. 5. Dez.: Aineck (2210 m) – Teuerlnock (2145 m)

Rundtour ausgehend von der Katschberghöhe: Vorbei am Lärchbichl (1567 m) und über die Bramleiten.

Ev. bereits mit Schneeschuhen ?

Max. 700 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                             M

Mi. 12. Dez.: Lampersberg – Schindelwald

Wir sind unterwegs auf dem NW-Ausläufer der Goldeckgruppe: (Schneeschuh-)runde oberhalb von Rosenheim.

700 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                                L/M

Mi. 19. Dez.: „Weihnachtswanderung“

Unser „vorweihnachtlicher Spaziergang“ führt uns in einer Runde über die alten Lieserterrassen und den Kraser Berg – mit Start und Ziel beim Bierwirt (Einkehr).

Ca. 300 Hm, Gesamtgehzeit 3-4 Std.                              L

Mi. 26. Dez.: „Mooswald-Runde“

Am Stefanitag „bewegen“ wir uns auf der Fresacher Sunnseitn – mit Einkehr beim Stanahof.

300 – 400 Hm, Gesamtgehzeit 4-5 Std.                        L/M

Mi. 2. Jän. 19: Goldeck (2142 m)

Herrliche Panorama-Winterwanderung längs der Piste auf der Goldeckstraße bzw. Schneeschuh-Rundwanderung im Gebiet der Martennock-Ost-und -Südhänge.

Auffahrt bis zum Tieftal (Parkplatz).

Max. 300 – 400 Hm, Gesamtgehzeit max. 4 Std.        L/M

Mi. 9. Jän.: Hochrindl

Schneeschuh-Wanderung über den „Kegel (1745 m)

und rundherum“.

Max. bis ca. 400 Hm, Gesamtgehzeit ca. 4 Std.           L/M

Mi. 16. Jän.: Matzelsdorfer Berg (1661 m)

Schneeschuh-Rundwanderung. Ausgangspunkt oberhalb von Matzelsdorf – über die Gaugler Hütte (ca. 1360 m).

Max. 700 Hm, Gesamtgehzeit 5 – 6 Std.                         M

Mi. 23. Jän.: Goldeck – Schneeschuhwanderung

Durch eine idyllische Winterlandschaft sind wir oberhalb des Siflitzgrabens Richtung Alpenbichl unterwegs.

Auffahrt mit der Kabinengondelbahn (hin und retour € 5,-).

Geringe Höhenunterschiede, Gesamtgehzeit ca. 4 Std.    L

Achtung: Treffpunkt Talstation um 8.45 Uhr!

Mi. 30. Jän.: Priedröf (1963 m)

Schneeschuhtour: Anstieg von Süden. Auffahrt zum Winkler (St. Peter in Tweng).

Ca. 700 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                 M/A

Mi. 6. Feb.: Grantsch – Roßschusteralm (1287 m)

(Schneeschuh-)rundtourim Bereich der Lammersdorfer Almstraße.

Ca. 400 Hm, Gesamtgehzeit ca. 4 Std.                  L/M

Mi. 13. Feb.: Bonner Hütte (1713 m)

Wie immer jedes Jahr ein fixer Bestandteil unseres Winterwanderprogramms! Zugang: ca. 4 km, 250 Hm, Gesamtgehzeit 2,5 – 3 Std.

Je nach Wetter, Schneelage und Kondition werden wir zu Fuß oder mit Schneeschuhen „bewehrt“ die Umgebung erwandern. Zufahrt bis zum Gehöft Sampl (1451 m).

500 – 700 Hm, Gesamtgehzeit 4 – 6 Std.                        L/M

Mi. 20. Feb.: Dobratsch (2166 m)

Wir erreichen den Gipfel auf verschiedenen Wegen auch mit Schneeschuhen. Auffahrt zur Rosstratten (1700 m).

Max. 500 Hm, Gesamtgehzeit ca. 4 Std.                         M

Mi. 27. Feb.: Kremsberg – Peterbauerhütte (1843 m)

Schneeschuhtour auf der Vorderkremser Sunnseitn.  Aufstieg über die Steinwand.

Ca. 600 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.               M

Mi. 6. März: Ins Kaltwassertal („Valle di Rio Freddo“)

Beeindruckende Schneeschuh-Wanderung in den Italienischen Julischen Alpen (NO' unterhalb des Wischberg-Massivs). Zufahrt über Tarvis bis zur Ortschaft Rio Freddo.

Max. 500 Hm, Hin und retour 10 – 15 km,

Gesamtgehzeit 5 – 6 Std.                                              M

 

Juni bis September 2018

Es führt: Volker Ertl, (0650) 32 00 618

 

Nachdem zwar im April unsere Berge oberhalb der Waldgrenze noch in komplettem „Weiß“ erstrahlten, hoffen wir dennoch, unsere Touren ab dem Frühsommer „störungs-frei“ durchführen zu können – wir haben schließlich einige Ziele nachzuholen und auch weitere neue attraktive Bergwanderungen im Programm! Bei sehr schönen, beständigen Witterungsbedingungen wollen wir heuer ebenfalls unsere – eigentlich schon länger geplante – Bergtour auf die Oberwalderhütte (oberhalb der Pasterze) – kurzfristig – durchführen.

 

L = leicht, M = mittel, A = anspruchsvoll

 

Abfahrt um 7.15 Uhr,

immer mittwochs, Privat-PKW, Parkplatz beim alten Hallenbad, Ortenburger Straße, Spittal/Drau – wenn nicht anders angegeben.

 

Mi. 6. Juni: Bad Gastein – Poserhöhe (1506 m)

Natur/Kultur-Rundgang im Gasteiner- und Kötschachtal: Wir erklimmen den steilen Anstieg auf die Poserhöhe und schlendern durch den weltbekannten Kurort.

Insges. 600-700 Hm, Gesamtgehzeit 6-7 Std.              M

Achtung: Fahrt mit der Bahn nach Bad Gastein:

Abfahrt: 7.40 Uhr, Rückfahrt: 17.42 Uhr.

Mi. 13. Juni: Trögernwand (1000-1100 m)

Eindrucksvolle Kalkwand NW' oberhalb von Oberdrauburg. Streckenweise Trittsicherheit erforderlich.

Anschließend Besichtigung der Ruine Hohenburg.

Einkehr in Oberdrauburg.

400 – 500 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                                M/A

Mi. 20. Juni: Ortschaften-Wanderung

im Bereich von Rennweg

Wir erwandern den Süd- und Westteil der Marktgemeinde: Start in Schlaipf, Ziel im Vorderen Pöllatal.

Rückfahrt mit Bus.

400 – 500 Hm, ca. 12 km, Gesamtgehzeit 6-7 Std.

Mi. 27. Juni: In der Wirmitz/Dreifaltigkeit

Rundtour zwischen Glan- und Gurktal: Von der Äußeren/Inneren Wimitz bis zur Kirche von Dreifaltigkeit

(am Berg). Anschließend Besuch und Einkehr in der Wimitzbrauerei.

Ca. 400 Hm, Gesamtgehzeit ca. 4 Std.                   L/M

Mi. 4. Juli: Auf die Mussen (1600 1800 m)

Zur Blütezeit besuchen wir das Almblumenparadies.

Ausgangspunkt: Gailbergsattel.

700-800 Hm, Gesamtgehzeit ca. 6 Std.                    M

Mo. 9. Juli: Klettersteig

Für unternehmungslustige Senioren und Seniorinnen: Wir begehen den versicherten Klettersteig (Schwierigkeit A/B, C) durch die Pirkner Klamm bei Oberdrauburg. Klettersteigausrüstung wird bereitgestellt.

200 Hm (gesamt 310 Hm), Gesamtgehzeit ca. 3 Std.

Voraussetzung: bereits vorhandene Klettersteigerfahrung oder erfolgte Teilnahme an einem Klettersteigkurs.

Rechtzeitige Anmeldung erbeten!

Mi. 11. Juli: Im Radlgraben

Wir erwandern einen Abschnitt des Grabens (Bereich Trebesinger Hütten), besuchen den alten „Gold“-Bergbau, wie auch den Hochofen und das ehemalige Radlbad.

Ca. 300 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                       L/M

Mi. 18. Juli: Wallneralm (1582 m) – Hoher Stand (2090 m)

Rundtour oberhalb der Lanzewitzen (Östliche Kreuzeckgruppe): Zurück über die Pirkebner Alm.

Auffahrt zum Wallner.

Ca. 800 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                           M

Mi. 25. Juli: Goldeck (2142 m) – Goldeckhütte

Unsere sommerliche Goldeck-Runde: Vom Krendlmar ins „Kapellertörl“ und über den Seetalnock zum Goldeckgipfel – weiter über den Martennock zur Goldeckhütte (Einkehr bei unserer Hüttenwirtin Christa).

Auf- und Abfahrt mit der Goldeck-Seilbahn (Mittelstation).

500-600 Hm, Gesamtgehzeit 4-6 Std                           M

Achtung: Treffpunkt 8.30 Uhr an der Talstation der alten Goldeckseilbahn/Spittal.

Mi. 1. Aug.: Mühldorfer Graben – Reißeckhütte (2287 m)

Zufahrt in den Mühldorfer Graben.

Ev. mit Besichtigung der Kraftwerksanlagen Reißeck.

Ca. 700 Hm., Gesamtgehzeit 5-6 Std.                                      M

Mi. 8. Aug.: Vom Seebachtal ins Maltatal

Alpine Überschreitung vom Hannoverhaus (2656 m) über die Großelendscharte (2675 m) zur Osnabrücker Hütte (2022 m). Auffahrt mit der Ankogelbahn, Rückfahrt mit dem Bus Maltatal, KärntenCard!

Anstieg ca. 250 Hm, Abstieg insgesamt ca. 850 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                                              M

Mi. 15. Aug.: Noßbergerhütte (2488 m) – (Keeskopf, 3081 m)

Bergtour ins sehenswerte Gradental (Schobergruppe).

Für die Alpinen unter uns ist auch die Besteigung des Keeskopfes möglich (Trittsicherheit erforderlich!).

800 (1400) Hm, Gesamtgehzeit 5(8) Std.   

Achtung: Abfahrt bereits um 5.30 Uhr!!!                 M/A

Mi. 22. Aug.: Im Oberen Draßnitztal (Dellach/Drau)

Bergwanderung in der südlichen Kreuzeckgruppe: Wir besuchen den wunderschönen Weittalfall und die Spuren des ehemaligen Erzbergbaues (Hochofen bei der Tonelekammer).

Ca. 300-400 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.         L/M

Mi. 29. Aug.: Ins Goasele (Reißeckgruppe)

Von der Göriacher Alm bis zu den Goasele-Seen (2200 – 2300 m). Auffahrt zur Christebauerhütte.

600-700 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                            M

Mi. 5. Sept.: Kareck (2481 m)

Rundtour von der Pritzhütte aus. Streckenweise Trittsicherheit erforderlich.

700-800 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                           M

Mi. 12. Sept.: Kleiner Ankogel (3090 m)

Am Rand des ehemaligen Lassacher Keeses, z.T. über Blockschutt auf die Schulter des Kleinen Ankogel. Für die Alpinen unter uns bietet sich auch der Ankogel als Hauptgipfel an (weitere 150 Hm, 0,5-0,75 Std.)

Auf- und Abfahrt mit der Ankogel-Seilbahn. Kärnten CARD

450 (600) Hm, Gesamtgehzeit ca. 4 (5-6) Std.           M/A

Mi. 19. Sept.: Roßkofel (2240 m)

Auf einen der bekanntesten Gipfel der Karnischen Alpen (Mte. Cavallo di Pontebba). Ev. Auffahrt mit dem Sessellift auf die Treßdorfer Höhe. Kleine Runde über die Madritschen (1919 m). Auffahrt auf das Nassfeld.

Ca. 600 Hm, Gesamtgehzeit 4-5 (6) Std.                     M

Mi. 26. Sept.: Roßbrand (1770 m)

Prächtiger Aussichtsbalkon oberhalb von Radstadt.

Rundtour entlang des „Arnoweges“ (Salzburger Grenzweg)

Ca. 700 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                                 L/M

Mi. 3. Okt.: Friesach – Höllein – Moschitzberg (1258 m)

Schöne Herbst-Rundwanderung westlich oberhalb von Friesach.

500 – 600 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                    L/M

 

März – Mai 2017

Es führt: Volker Ertl, (0650) 32 00 618

 

Dieser, inzwischen mehr oder weniger vergangene Winter hat uns wieder einmal eine – längere - „Kältewelle“ beschert – jedoch mit meist schönem Wetter, und wenig Schnee. Doch einige Schneeschuhtouren waren immerhin möglich. Unsere vorgesehenen „Blumenwanderungen“ werden wir wieder zeitlich flexibel gestalten.

Unsere Frühjahrswanderungen – für jede(n) ist sicherlich wieder etwas dabei!

 

Im März: Fußeisen nicht vergessen!

L = leicht, M = mittel, A = anspruchsvoll

 

Abfahrt im März und April um 8.15 Uhr:

immer mittwochs, Privat-PKW, Parkplatz beim alten Hallenbad, Ortenburger Straße, Spittal/Drau.

 

Mi. 1. März: Naggler Alm (1300 m)

Schneeschuh-Rundtour südlich oberhalb des Weißensees. Aufstieg von Naggl, Abstieg z.T. über die Piste.

Ca. 400 Hm, Gesamtgehzeit ca. 4 Std.                       L/M

Mi. 8. März: „Schneerosen-Wanderung“

Das konkrete Ziel und der Zeitpunkt werden je nach Blüte festgelegt.                                                                      L/M

Mi. 15. März: Zwischen Hochegg und Mauthbrücken

Spätwinterlicher Rundgang auf der Goldeck-NO-Seite (Unteramlach/Kleinsaß/Hollernach/Ziebl). Ausgangspunkt: Unteramlach.

Ca. 400 Hm, Gesamtgehzeit 4-5 Std.                        L/M

Mi. 22. März: Wanderung mit „Gelber Supp'n“

Rundwanderung  nördlich oberhalb von Kaning: Kaning-bach-Schachen-Maritschnig. Wir genießen die bekannt schmackhafte „Gelbe Supp'n!“ im Ghf. Unterwirt in Kaning.

Anmeldung bis Sa. 18.März (für die Supp'n) erforderlich).

Ca. 400  Hm, Gesamtgehzeit 4-5 Std.                      L/M

Mi. 29. März: „Wohl in der Wiederschwing“

Rundwanderung im Oberen Gurktal zwischen Patergassen (Preißlkreuz), St. Margarethen und dem Höllenberg.

Einkehr im Ghf. Zedlacher in Patergassen.

400 – 500 Hm, Gesamtgehzeit 4-6 Std.                    L/M

Mi. 5. April: Rund um die Hallegger Teiche

Rundwanderung in der hügeligen Kulturlandschaft zwischen Krumpendorf und Klagenfurt. Ev. Schlossbesichtigungen (Hallegg, Drasing, Hornstein...)

Geringe Höhenunterschiede (welliges Auf und Ab),

Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                                                 L

Mi. 12. April: Hoher Gallin (1046 m)

Rundwanderung auf einen der Höchsten im Ossiacher Tauern. Aufstieg über Töpriach, Abstieg über St. Bartlmä/Poredia. Wir besuchen u.a. den größten Bildstock Kärntens. Anfahrt nach St. Martin am Techelsberg.

Ca. 400 Hm, Gesamtgehzeit 5-6 Std.                       L/M

Mi. 19. April: Rundwanderung zu den „Finkensteiner Eiernudeln“

Unterwegs westlich des Faakersees zwischen: Dobrova/Schloß Neufinkenstein/Gotische Dorfkirche St. Stefan. Besichtigung und Einkehr: Fa. Finkensteiner Teigwaren in Müllnern.

Geringe Höhenunterschiede, Gesamtgehzeit ca. 4 Std.   L

Mi. 26. April: Über den Laufenberg

Nachösterlicher Rundgang oberhalb von Radenthein: Polanig – Krug; ev. bis zur Jagglhütte (1555 m). Auffahrt zum Possegger (ca. 1150 m). Einkehr in der Radentheiner „Kaslab'n“ (mit Führung).

Max. 400 Hm, Gesamtgehzeit ca. 5 Std.                      L/M

 

Abfahrt im Mai um 7.15 Uhr (Ausnahme „Hemmaberg“)

 

Mi. 3. Mai: Millstätter „Klangschlucht“

Wir durchwandern die gesamte Schlucht, den Rieger- bzw. Leitenbach entlang – bis zur Schwaiger Hütte (1623 m). Rückfahrt mit PKW.

Ca. 1000 Hm, Gesamtgehzeít (Aufstieg) 3-4 Std.        M/A

Mi. 10. Mai: Zum „Frauenschuh“ im Oberen Drautal

Rundtour im Bereich Raßnig – Stein. Wir besuchen die Frauenschuh-Blüte, ev. Besichtigung von Schloss Stein.

Achtung: Terminverschiebung je nach Blüte möglich!

Geringe Höhenunterschiede, Gesamtgehzeit 4-5 Std. L/M

Mi. 17. Mai: Der „Petergstamm“ auf dem Kobesnock

Unsere jährliche Bergwanderung zur Petergstamm-Blüte – diesmal erfolgt jedoch unser Anstieg von der SW/SO-Seite (Kerschdorf/Wertschach/Windischgraben). Ev. Abstieg nach W zur Windischen Höhe.

Achtung: Terminverschiebung je nach Blüte möglich!

800-900 Hm, Gesamtgehzeit 6-7 Std.                           M

Mi. 24. Mai: Dreiländereck (Mte. Forno, Pec, 1508 m)

Rundwanderung – Aufstieg von Süden (Ratschacher Sattel). „In einem Tag nach Italien, Slowenien und Österreich“. Über die Kapelle Madonna della Neve (1277 m ).

Ca. 700 Hm, Gesamtgehzeit 4-5 Std.                           L/M

Mi. 31. Mai: Auf den Hemmaberg (842 m)

Kulturhistorischer Schwerpunkt in Unterkärnten (von vorrömisch über frühchristlich bis gotisch/barock), verbunden mit einer Rundwanderung über Kristendorf.

Fahrt mit dem Reisebus nach Jaunstein.

Ca. 300 Hm, Wegstrecke ca. 7 km, Gesamtgehzeit ca. 6 Std.                                                                           L

Achtung: Abfahrt bereits um 6.00 Uhr!

Parkplatz beim alten Hallenbad, Spittal/Drau.

Anmeldung bis 15. Mai.

Wetterbedingte Verschiebung auf Donnerstag, den 1.Juni möglich.

Mi. 7. Juni: Einladung zur Kulturfahrt nach Salzburg

mit Sigrid Gauster, siehe S, 14

Alternativ mit Volker: Von der Gegend auf den Mirnock

(2110 m): Frühsommerliche Rundwanderung.

Auffahrt über die Mautstraße bis auf ca. 1500 m. Über Rindernock und Mirnock zur Wieserhütte (ca. 1600 m).

500-600 Hm, GZ 4-5 Std.

 

Vorankündigung

Im Juli/August habe ich wieder eine Wanderwoche eingeplant (Gesäuseberge/Admont oder Aflenz/Hedischrunds/Mariazell).

Näheres im Sommerheft.

Allgemeine Infos

Auch in diesem Sommer sind wir wieder „fleißig unterwegs“: Von früh (manchmal auch „bis spät(er)“) – ebenfalls mit einigen neuen Zielen und natürlich auch den „nachzuholenden“ (Berg)wanderzielen. Heuer führen wir zwei Wanderwochen durch: Im Juli in Südtirol (Rosengarten) und im September in der Obersteiermark (Hochschwabgebiet). Unsere immer wieder vorgesehene Tour zur Oberwalderhütte schieben wir kurzfristig ein.

 

Abfahrt um 7.15 Uhr, immer mittwochs, Privat-PKW, Parkplatz beim alten Hallenbad, Ortenburger Straße, Spittal/Drau – wenn nicht anders angegeben!

Es führt: Volker Ertl, (0650) 32 00 618

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung