Logo Sektion Spittal an der Drau

Seeboden - Lieserhofen (Seeboden - Lieserhofen)

Seeboden - Lieserhofen

Mehr Infos auch auf den Internetseiten der OG Seeboden–Lieserhofen:

www.alpenverein-seeboden.at

av-seeboden@a1.net

Oktober - November 2017


So. 1. Okt.: MTB Tour: Polinikhütte
Ausgangspunkt Obervellach, 1200 Hm, 11 km, 3 Std.
Es führt: Hans Dobnig, 0680 20 09 019

So. 8. Okt.: MTB Tour: Feldpannalm
Ausgangspunkt Feld am See, 800 Hm, 18 km,
gesamt 4,5 Std.
Es führt: Hans Dobnig, 0680 20 09 019

So. 22. Okt.: Krögerlenock (Gregerlnock) (2296 m)
ab Piesshütte, ca. 3 Std.
Es führt: Michael Unterlerchner, 0664 34 18 529

Do. 26. Okt.: Pfannock (2254 m)
Ausgangspunkt St. Oswald, 1000 Hm, ca. 3,5 Std.
Auch Auffahrt mit der Brunnalmbahn möglich.
Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030

So. 12. Nov.: Melenkopf (2597 m)
Ausgangspunkt Stiefelberger Alm, 900 Hm, ca. 3 Std.
Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030


Die „Hohe Leier“ zum 88. Geburtstag!

Zum „88er“ am höchsten Gipfel im Kranz der Berge rund um Spittal und den Millstättersee, auf der 2774 m „Hohen Leier“ in der Reißeckgruppe! „Und wer schafft das wohl?“ fragt Michl Unterlerchner. Natürlich Sepp Leyrer („von der Hohen Leier“)!
Dazu vielleicht eine kleine Biografie: Schon als Kind erklomm der Jubilar mit seinem Vater diesen (fast) Namensvetter. Damals war eine Hohe-Leier-Besteigung ab Seeboden allerdings eine Zweitagestour mit Nächtigung auf der Kohlmaierhütte. Als Besteigungsroute galt ursprünglich schon der Hintereggengraben mit der endlos steilen Goldriesenflanke und dem Südostgrat, und als der Vater von Sepp in die Jahre kam und die obere Passage nicht mehr schaffen konnte, stürmte Sepp alleine hoch und brachte voller Stolz die ersten Box-Kamera-Bilder mit dem steinernen Gipfelmanderl und sich selbst herunter.
Die Jahre vergingen, und es fanden sich natürlich auch viele weitere Bergziele.
Aber anfangs war es ja unser See, der Sepp beschäftigte, so galt er im Laufe der Zeit als heimisches Turmspringertalent und winters als ambitionierter Eisläufer. Und so vergingen nicht nur Jahre sondern Jahrzehnte. Seine Bergziele wurden immer höher. Um nur einige dieser attraktiven Riesen zu nennen: Hochalmspitze, Großvenediger, Großglockner, Marmolada, Große Zinne, Dachstein und und….. Aber auch Klettersteige in allen Schwierigkeitsgraden waren Thema.
Relativ spät, erst mit 58 Jahren, entdeckte Sepp das Schitourengehen, und das ist heute noch sein Hobby. Auch wurde er Wegewart der ÖAV-Sektion Spittal und AV-Ortsgruppenobmann von Seeboden. 1986 initiierte er die Errichtung eines schmucken Gipfelkreuzes auf der Hohen Leier, welches Dechant Hubert Luxbacher weihte. (Der Dechant schaffte übrigens auch die Hochalmspitze und den Großglockner!) In der Folge lud Sepp Persönlichkeiten wie Bischof Kapellari und Landeshauptmann Zernatto zu Leier-Besteigungen ein. So gab es auch eine Bischofs-Gipfelmesse! Und als der Glanz des schmucken Gipfel-Kreuzes nach Jahren etwas verblasste, schleppte Sepp eine Aluleiter hoch und brachte die Anlage wieder auf Silberhochglanz.
2003 hatte Ino Bodner die Idee, einen anspruchsvollen Klettersteig auf die Hohe Leier zu bauen. Auch dazu wurde Sepp wieder aktiv und zur treibenden Kraft. Es wurde ein aufwendiges Projekt von Alpenverein (Vorsitz Arnold Riebenbauer) und Bundesheer (Bat. Kommandant Ferdinand Klinser). Zwölf Jahre war dieser Klettersteig „Bella Vista“ (schöne Aussicht) mit unzähligen Kletterern aus nah und fern in Vollbetrieb!  Sepp stellte in dieser Zeit mit 58 Durchsteigungen einen persönlichen Rekord auf. Auch unser Seebodner Bürgermeister Wolfgang Klinar durchstieg diesen schwierigen Steig bis zum Gipfel! Die Hohe Leier wurde gewissermaßen zu Sepp`s Schicksalsberg.
2014/15 wurde die Reißeckbahn stillgelegt und somit die Erreichbarkeit des Klettersteiges extrem eingeschränkt. Nur noch wenige bemühen sich seitdem, eben ohne Bahnzufahrt, noch zu diesem attraktiven Klettersteig hochzukommen.

Zur Erinnerung: Zum 80sten und 85sten Geburtstag von Sepp konnte ich ihn und auch unseren Bürgermeister Wolfgang Klinar auf den Großglockner führen! Ein unvergessliches, zutiefst emotionales Erlebnis mit dem 85jährigen Sepp Leyrer am höchsten Berg Österreichs zu stehen und damit seinen langersehnten Herzenswunsch zu erfüllen…

Und als ich sagte: „Sepp, danke für Deine umfangreichen Schilderungen“ meinte dieser noch: „Moment, da gibt’s noch etwas zu erwähnen: Ich habe 30 Jahre lang das Leierkreuz betreut und möchte diese Aufgabe nun gerne Dir lieber Michl übertragen...“ und ich habe zugestimmt, denn ich sehe darin eine schöne, ehrenwerte Aufgabe, ein „Lebenswerk“ weiter zu betreuen…

Michl Unterlerchner


------------------------------------------------------------------------------

Für diese Zustimmung, lieber Michl, auch ein ganz spezieller Dank der gesamten Sektion! In dir hat Sepp sicherlich einen würdigen Nachfolger gefunden!

Unserem lieben Sepp aber ein ganz großes Dankeschön für all die vielen Jahre ehrenamtlicher Tätigkeit, die sich ja, wie wir alle wissen, nicht nur auf die Hohe Leier beschränkt hatte, und er noch immer viele ehrenamtliche Aufgaben wahrnimmt!
Inzwischen hat er auch noch – so ganz nebenbei – den Salzkofel bestiegen und sicher auch noch einige andere Touren unternommen.
Wir wünschen Dir, lieber Sepp, von ganzem Herzen noch viele schöne Bergerlebnisse!

Sibylle

Juni – September 2017

Unser Dank geht an den ehrlichen  Überbringer „Franz“ – seinen Namen wollte er nicht nennen – der  € 5,- aus dem Gipfelbuch am Tschiernock in die Kanzlei brachte, die nach Rücksprache mit Sepp für die Anschaffung eines neuen Gipfelbuches verwendet werden, und die von Herrn Franz dann noch verdoppelt wurden.


So. 11. Juni: Christebauerhütte

MTB-Tour: Lendorf – Christebauerhütte. – Kolm – Kohlmaierhütte. 1100 Hm, 30 km, 4 Std.

 Es führt: Hans Dobnig, 0680 20 09 019


So. 18. Juni: Rund um den Priedröf

MTB-Tour: St. Peter ob Radenthein – Bad Kleinkirchheim – St. Oswald – Brunnachalm – Oswalder Bockhütte – Aichholzerhütte – durchs Langalmtal zum Ausgangspunkt. 1200 Hm, 30 km, 5 – 6 Std.   

Es führt: Hans Dobnig, 0680 20 09 019


So. 25. Juni: Kreuzhöhe (2566 m)

Von Lessach über Wildbachhütte und Gumma (2316 m), ca. 1300 Hm, 4 Std.

Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030


So. 2. Juli: Mühldorfer Alm

MTB-Tour: Lendorf – Mühldorf – Mühldorfer Almweg

40 km, 5 Std., 1200 Hm.

Es führt: Hans Dobnig, 0680 20 09 019


So. 9. Juli: Großer Silberpfennig (2600 m)

Ab Sportgastein – Bockhartsee – Bockhartscharte

Ca. 1000 Hm, 3,5 Std.

Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030


So. 16. Juli: Cellon (2241 m)

Über den Oberst Gressel-Gedenkweg (Klettersteig) und den Klettersteig Senza Confini auf den Gipfel des Frischenkofels. Der Abstieg erfolgt über den Steinbergerweg und den Cellon-Stollen.

Schwierigkeit D, 890 Hm im Anstieg, ca. 4 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, 0664 34 18 529


So. 23. Juli: Mittagskogel (2146 m)

Ab Latschach: Aufstieg über die ehemalige Zollhütte vorbei am Kleinen Mittagskogel über den Westgrat auf den Gipfel.

Ca. 1200 Hm im Anstieg, ca. 4 Std.

Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030


So. 30. Juli: Zellinkopf (2597 m)

Der Anstieg führt vom Parkplatz beim „Marterle“ über das Ebeneck und den Leitenkopf entlang des Grates zum Gipfel des Zellinkopfs. Der Abstieg erfolgt über die ostseitigen Hänge zur Lackneralm.

900 Hm, Aufstieg ca. 3,5 Std.

Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030


So. 6. Aug.: Rund um den Weißensee

MTB-Tour: Start am Ostufer über Hermagorer Bodenalm auf die Naggler Alm – über den Weißenseetrail nach Techendorf – Alm hinterm Brunn – und durch die Sonnseit’n zurück zum Ausgangspunkt.

1300 Hm, ca. 40 km, 5 Std.

Es führt: Hans Dobnig, 0680 20 09 019


So. 13. Aug.: Vorderer Geißelkopf (2974 m)

Ab Jamnigalm über die Feldseescharte – Abstieg über die Hagener Hütte. Aufstieg ca. 1350 m, 5 Std.

Es führt: Albin Huber 0650 61 66 030


So. 20. Aug.: Hochstadel (2681 m)

Aufstieg vom Hochstadelhaus (1780 m) über den Rosengarten und Südkamm.

Aufstieg ca. 3,5 Std., 1000 Hm.

Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030


So. 27. Aug.: Wanderung im schönen Riedingtal Gesamt ca. 6 Std. und 1000 Hm. Schwierigkeit mittel.

Es führt: Klaus Maier, 0650 50 17 771


So. 3. Sept.: Goldbergspitze (3072 m)

Vom letzten Parkplatz im Zirknitztal (Schrallkaser) führt der Anstieg über Plattenlacke und Brettscharte zum Gipfel.

Aufstieg 1400 Hm, ca. 5 Std.

Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030


Fr. So. 8. 10. Sept.: Reißeck-Höhenweg

Schmid-Haus Reißeckhütte, Bella Vista Hohe Leier

1. Tag: Anstieg zum Arthur-von-Schmid-Haus und Nächtigung.

2. Tag: Schmid-Haus – Kaponig-Biwak – Pfaffenberger Seen – Kaponigtörl (2690 m) – Zwenberger Scharte – Mooshütte – Riekentörl – Reißeckhütte. Nächtigung.

3. Tag: Reißeckhütte – Klettersteig Bella Vista auf die Hohe Leier (2774 m). (Kaponig-Biwak, siehe S.  )

Abstieg durch den Hintereggengraben

Anmeldung bis 20. August

Es führt: Michael Unterlerchner, 0664 34 18 529


So. 17. Sept.: Fuscherkarkopf (3331 m)

Von der Franz-Josefs-Höhe zum Gamsgrubenweg. Danach in geringer Steigung weiter, vorbei am Sonderschutzgebiet „Gamsgrube“. Nach der Gamsgrube führt uns ein beschilderter Weg auf den Südwestgrat. Auf diesem geht es über griffigen Kalkglimmerschiefer bis zum Nordwestgipfel. Von hier etwa 500 Meter über den ausgesetzten, aber recht flachen Gipfelgrat, zum Gipfelkreuz.

1100 Hm im Anstieg, 4 Std.

Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030


So. 24. Sept.: Weitwanderung in den Nockbergen

Von der Turracher Höhe über den Lattersteig zum Eisenhut (2441 m) (über 8 Gipfel); zurück über den Engeleriegel,

Gesamtgehzeit 9 – 10 Std., ca. 1600 Hm, gute Kondition Voraussetzung.

Es führt: Waltraud Schmölzer, 0664 73 25 73 22


So. 1. Okt.: Polinikhütte (1873 m)

MTB-Tour: Ausgangspunkt Obervellach,

1200 Hm, 11 km, 3 Std.

Es führt: Hans Dobnig, 0680 20 09 019

 

E-Mail:  av-seeboden@a1.net

www.alpenverein-seeboden.at

Wenn Sie an Fotos von den vielen interessanten Touren der Ortsgruppe interessiert sind – diese sind in großer Anzahl auf der Homepage der Ortsgruppe.

März – Mai 2017

ACHTUNG: Bei sämtlichen Touren (Schneeschuh, Schi…) ist die Teilnahme nur mit Standardausrüstung – VS-Gerät, L-Schaufel und Sonde möglich !

 

So. 5. März: Hochkreuz  (2709 m)

Ab KW Wöllatal, 1300 Hm, 5 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner,  0664 34 18 529


So. 12. März: Kleiner Frauenkogel (1754 m)

Aus dem Bärengraben, 1150 Hm, ca. 3 Std.

Es führt: Waltraud Schmölzer,  0664 73 25 73 22


So. 19. März: Preber (2740 m)

Ab Prebersee, 1200 Hm, ca. 3,5 Std.

Es führt: Albin Huber,  0650 61 66 030


So. 26. März: Rosennock (2440 m)

Ab Langalmtal, 1200 Hm, ca. 3,5 Std.

Es führt: Albin Huber,  0650 61 66 030


So. 2. April: Falkert (2308 m)

Ab Falkerthaus, 750 Hm, 2,5 Std.

Es führt: Albin Huber,  0650 61 66 030


So. 9. April: Seemannwand (2814 m).

Ausgangspunkt: Pöllatal. 1500 Hm. ca. 5 Std.

Es führt: Hans Dobnig,  0680 20 09 019


Mo. 17. April: Geißelkopf (2974 m)

Ab Parkplatz Jamnigalm, 1300 Hm, 5 Std.,

bei guten Verhältnissen Abfahrt über die Feldseescharte Es führt: Michael Unterlerchner,  0664 34 18 529


So. 23. April: Stellkopf (2851 m)

Ab Sadnighaus, 1000 Hm, 3 Std.

Es führt: Albin Huber,  0650 61 66 030


So 14. Mai: Oberlercherspitz (3106 m)

Aufstieg durch das Findelkar, 1500 Hm, ca. 4,5 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner  0664 34 18 529


So. 21. Mai: Schwarzhorn (2933 m)

Ab Kölnbreinsperre – mit dem Bike bis zur Kleinelendbrücke, 1100 Hm, ca. 5 Std.

Es führt: Albin Huber,  0650 61 66 030


So. 28. Mai: Petereck (2890 m).

Ausgangspunkt: Kölnbreinsperre. 900 Hm. ca. 3 Std.

Es führt: Klaus Maier,  0650 50 17 771

 

 

WInter 2016/17

ACHTUNG: Bei sämtlichen Touren (Schneeschuh, Schi…) ist die Teilnahme nur mit Standardausrüstung – VS-Gerät, L-Schaufel und Sonde – möglich !

 

So. 4. Dez.: Hirneck (2164 m)

ab Rennweg.

Ca. 1000 Hm, 3 Std.

Es führt: Hans Dobnig, 0680 20 09 019

Do. 8. Dez.: Schitouren-ABC „Stop or Go“:

Theorieteil mit Vortrag,

Beginn: 19.00 Uhr im Moserhof in Seeboden.

So. 11. Dez.: Stubeck (2370 m)

ab Kordonhütte. Leichte Schitour für Anfänger.

730 Hm, 2,5 Std.

Es führt: Albin Huber 0650 61 66 030

So. 18. Dez.: Schöpfing(2143 m)

Aufstieg von Wald bei Zederhaus über Jakoberalm.

Ca. 800 Hm, 3 Std.

Es führt: Gerhard Unger, 0676 73 44 646

Di. 26. Dez.: Gaipahöhe (2192 m)

Leichte Schitour ab Innerkrems. Für Anfänger optimal geeignet. Abfahrt über die Piste.

800 Hm, ca. 3 Std.

Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030

Fr. 6. Jänner: Schitouren ABC Praxisteil.

Im Rahmen dieser Schulungsschitour werden wir alles, was am 8. Dezember 2016 im Theorieteil, wie Spuranlage, Hangeinschätzung, LVS-Suche, sondieren u.v.m. vermittelt wurde, in die Praxis umsetzen. Auch Schneeschuhgeher sind erwünscht.

Treffpunkt: 9.00 Uhr Spar-Parkplatz in Seeboden

So. 8. Jänner:Böse Nase (2227 m)

Ab Hoisbauer.

1000 Hm, ca. 3,5 Std.

Es führt: Klaus Maier, 0650 50 17 771

So. 15. Jänner:Bärenau- und Peitlernock (2244 m)

Ab Innerkrems.

Ca 1000 Hm, 3,5 Std.

Es führt: Gerhard Unger, 0676 73 44 646

Sa. 21. Jänner: Schitour im Raum Oberkärnten

Ca. 1300 Hm.

Es führt: Friedl Podesser 0664 40 47 900

So. 22. Jänner:Hagener Hütte (2446 m)

Ab Stockerhütte.

1150 Hm, 4 Std.

Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030

So. 29. Jänner:Große Kesselspitze (2361 m)

Ausgangspunkt: Radstädter Tauernstraße.

950 Hm, ca. 3 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, 0664 34 18 529

So. 5. Feber: Gmeineck (2592 m)

Ab Kolmwirt.

1500 Hm, ca. 4 Std.

Es führt: Hans Dobnig, 0680 20 09 019

So. 12. Feber: Wöllaner Nock (2145 m)

ab Bad Kleinkirchheim.

Abfahrt über Piste möglich.

1100 Hm, 3,5 Std.

Es führt: Albin Huber 0650 61 66 030

So. 19. Feber: Aineck (2210 m)

Ab St. Margarethen.

Abfahrt über Piste.

1150 Hm, ca. 4 Std.

Es führt: Albin Huber. 0650 61 66 030

So. 26. Feber: Cregnedulkar (2350 m)

Ab Sella Nevea.

1100 Hm, 3 Std.

Es führt: Waltraud Schmölzer, 0664 73 25 73 22

So. 5. März: Hochkreuz  (2709 m)

Ab KW Wöllatal.

1300 Hm, 5 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, 0664 34 18 529

 

E-Mail:   av-seeboden@a1.net

www.alpenverein-seeboden.at

Herbst 2016

Do.  So. 6.  9. Okt.: Tourentage in Obergail (Lesachtal)

 mit Albin „Alpin“ Huber,  (0650) 61 66 030

So. 9. Okt.: Mountainbiketour: Seeboden – Treffling – Platzgraben – Gmünd – Unterkreuschlach – Heizelsberg – Leoben – Eisentratten – Oberbuch – Gmünd – Trebesing – Lieserhofen – Seeboden.

Ca. 40 km, 1000 Hm.

Es führt: Hans Dobnig, (0680) 20 09 019

So. 16. Okt.: Großer Speikkofel (2270 m)

Ab St. Lorenzen – Kleiner Speikkofel – Großer Speikkofel – Bretthöhe – Zgartenalm – Lorenzenhütte.

Gesamt  ca. 7 Std.

Es führt: Gerhard Wassermann, (0664) 46 10 363

So. 23. Okt.: Krögerlenock (Gregerlnock)(2296 m)

Ab Priesshütte, ca. 3 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, (0664) 34 18 529

Mi. 26. Okt.: Mallnock - Rundwanderung

Von St. Oswald mit der Brunnachbahn auf 1902 m, anschließend geht es über die Brunnachhöhe zum Mallnock, 2226 m und weiter zum Klomnock. Eine tolle Aussichtstour inmitten der Nockberge!

Gesamtzeit ca. 7 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 30. Okt.: Kleiner Königstuhl (2254 m)

Vom Schönfeld, 1730 m zur Klölingscharte, 2116 m. Abstieg in die Klöllingalm, weiter zum Kleinen Königstuhl. Am Retourweg könnte man noch auf den Schilchernock 2270 m wandern und wieder ins Schönfeld absteigen. Gesamtzeit ca. 6 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 6. Nov.: Hohe Leiten (2509 m).

Vom Pekastnigbauer, 1500 m in der Teuchl zum Blößenbichlsee, 2200 m, weiter auf den Gipfel der Hohen Leiten. Anschließend am Grat zum Kesseleck, 2460 m und Teuchlspitz, 2320 m.

Gesamt ca. 7 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

Infos

Die Ortsgruppe Seeboden-Lieserhofen hat wiederum ein breit gefächertes Sommerprogramm vorbereitet. Ob Wanderungen in den Nockbergen mit Gerhard Wassermann oder ausgesuchte Touren von Klaus Maier – es ist für jeden etwas dabei. Nicht fehlen darf das Angebot an Klettersteigen, das Michl Unterlerchner und Hans Dobnig präsentieren.

Unser Albin „Alpin-Huber“ entführt Sie zu Tourentagen auf die Elberfelder Hütte in der Schobergruppe und zu den typischen Herbst-Wanderungen ins Lesachtal.

Ino Bodner will mit ausgewählten Wanderungen die Themenbereiche Natur, Kultur, Geschichte mit aufnehmen. Unter dem Titel „Wandern – Wertschätzen – Einswerden mit der Natur“ sollen die Teilnehmer sensibilisiert werden für das Miteinander von Mensch und Natur.

 Anmeldungen bitte immer beim jeweiligen Führer bis 20.00 Uhr am Vortag.

Juni - September 2016


So. 5. Juni: Mirnock (2110 m)

Ausgangspunkt Hochstarzer über Lahnernock.

Gesamtgehzeit ca. 7 Std., 850 Hm.

Es führt: Ino Bodner, (0664) 11 35 976


So. 12. Juni: Pirkner Klamm

Schwieriger Klettersteig (C).

Es führt: Hans Dobnig, (0680) 20 09 019


So. 19. Juni: Hinteregger Sonnblick (2515 m)

Ab Christebauerhütte über Goaßeleseen.

3 Std., 1000 Hm.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030


So. 26. Juni: Hochtristen (2536 m)

Ab Sattleggerhaus,1755 m über Zweiseen,

850 Hm, Gesamtgehzeit ca. 7 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030


So. 3. Juli: Königsstuhl (2336 m)

Mehrlhütte – Rosanintal – Königsstuhl – Seenock – Sauereggennock – Mehrhütte.

Gesamtgehzeit 6 Std., 600 Hm.

Es führt: Ino Bodner, (0664) 11 35 976


So. 10. Juli: Törlkopf (2440 m)

Ausgangspunkt: Parkplatz Wöllatal. Aufstieg über Fürstalm, Abstieg über Trögersee auf den Lamnitzer Berg.

Gesamtgehzeit 8 Std., 1000 Hm.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030


So. 17. Juli: Sternspitze (2497 m) – Wandspitze – Poisnig – TorscharteAusgangspunkt Wolfsbachtal. Sehr schöne wenig begangene Wanderung, vor allem durch die vorhandene Blumenpracht.

Gesamtgehzeit ca. 6 Std., 1000 Hm.

Es führt: Klaus Maier, (0650) 50 17 771


So. 24. Juli: Hochkreuz (2708 m)

Ausgangspunkt: Obere Draßnitz, 1290 m.

Aufstieg über Weittal, Abstieg durchs Wöllatal.

Gesamtgehzeit 8,5 Std., 1500 Hm.

Es führt: Albin Huber: (0650) 61 66 030


So. 31. Juli: Abenteuer Klettersteig – Mauthner Klamm (C) mit einigen hüfthohen Bachdurchquerungen. Gesamtzeit ca. 4 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, (0664) 34 18 529


So. 7. Aug.: Greifenberg (2618 m)

Ab Laßhoferhütte – Zwerfenbergsee – Klaffersee – Greifenbergsattel.

Aufstieg 5 Std., 1500 Hm.

Es führt: Albin Huber: (0650) 61 66 030


So. 14. Aug.: Staff (2217 m)

Goldeck – Staff – Staffeck – Gusen.

Gesamtgehzeit 6 Std., ca. 500 Hm.

Es führt: Ino Bodner, (0664) 11 35 976


Do. – So. 18. – 21. Aug.: Tourentage auf der Elberfelder Hütte (2348 m)

1. Tag: Heiligenblut – Elberfelder Hütte.

2. Tag: Böses Weibl (3119 m).

3. Tag: Roter Knopf (3281 m).

4. Tag: Über Gößnitzscharte zur Lienzer Hütte und Parkplatz Seichenbrunn.

Anmeldung bis 1. August

Es führt: Albin Huber. (0650) 61 66 030


So. 28. Aug.: Rote Wand (2855 m)

Vom Sadnighaus über die Rudenalm und Rudenscharte zum höchsten Gipfel der Asten.

Gesamtgehzeit 5 – 6 Std., ca. 1000 Hm.

Es führt: Albin Huber: (0650) 61 66 030


So. 4. Sept.: Glingspitze (2.433 m) im Tourengebiet Radstädter Tauern, ab Riedingtal zur Königalm.

Sehr schöne und von dieser Seite wenig begangene Wanderung, toller Aussichtsberg.

800 Hm, Gesamtgehzeit ca. 6 Std.  

Es führt: Klaus Maier, (0650) 50 17 771


So. 11. Sept.: Montasch (2753 m)

Klettersteig – Findeneggweg. Abstieg Normalweg über den Leiter Klettersteig.

Ca. 3,5 Std., 1200 Hm

Es führt: Waltraud Schmölzer, (0664) 73 25 73 22


So. 18. Sept.: Prisojnik (2547 m)

Klettersteig – Fensterweg (B/C), ca. 4 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, (0664) 34 18 529


So. 25. Sept.: Eisenhut (2441 m)

Ab Turrach

3,5 Std., ca. 1100 Hm.

Es führt: Gerhard Wassermann, (0664) 46 10 363


Do. – So. 6. – 9. Okt.: Tourentage in Obergail (Lesachtal) mit „Alpin-Huber“.

Anmeldung bis 19. Sept.,(0650) 61 66 030

ACHTUNG: Bei sämtlichen Touren (Schneeschuh, Schi…) ist die Teilnahme nur mit Standardausrüstung – VS-Gerät, L-Schaufel und Sonde möglich !

 

So. 6. März: Hochkreuz (2709 m) ab KW Wöllatal,

1300 Hm, 5 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, (0664) 34 18 529

So. 13. März: Taferlnock (2374 m) ab Wald bei Zederhaus.

1000 Hm, 4 Std.

Es führt: Albin Huber: (0650) 61 66 030

So. 20. März: Nockalmrunde

Klomnock – Steinnock – Falkert.

1400 Hm, 5 Std.

Es führt: Waltraud Schmölzer, (0664) 73 25 73 22

Sa. 26. März: Rauchkofel (2460 m) ab Valentinalm

1250 Hm, ca. 4 Std.

Es führt: Gerhard Unger, (0676) 73 44 646

So. 3. April: Hochstuhl (2237 m) ab Bodental

1280 Hm, 4 Std.

Es führt: Gerhard Unger, (0676) 73 44 646

So. 10. April: Seemannwand (2814 m)

Ausgangspunkt: Pöllatal.

1500 Hm, ca. 5 Std.

Es führt: Gerhard Unger (0676 7344646

So. 17. April: Waschgang (2708 m)

Ausgangspunkt: Pöllatal.

1350 Hm. ca. 4 Std.

Es führt: Albin Huber: (0650) 61 66 030

So. 24. April: Weißseekopf (2908 m)

Ab Unter Kasern.

1350 Hm, 5 Std.

Es führt: Hans Dobnig, (0680) 20 09 019

So. 15. Mai: Oberlercherspitze (3106 m). Ausgangspunkt: Kölnbreinsperre.

1200 Hm. ca. 4 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, (0664) 34 18 529

So. 22. Mai: Weinschnabel (2754 m)

Aufstieg ab Kölnbreinsperre anschließend Abfahrt zum Schwarzsee,1200 Hm.

Es führt: Albin Huber: (0650) 61 66 030

So. 29. Mai: Petereck (2890 m)

Ausgangspunkt: Kölnbreinsperre.

900 Hm. ca. 3 Std.

Es führt: Albin Huber: (0650) 61 66 030

 

E-Mail:   av-seeboden@a1.net

Internet: www.alpenverein-seeboden.at




ALT:


ACHTUNG: Bei sämtlichen Touren (Schneeschuh, Schi…) ist die Teilnahme nur mit Standardausrüstung – VS-Gerät, L-Schaufel und Sonde möglich !

 

So. 6. Dez.: Stubeck (2370 m) ab Frido-Kordon-Hütte

750 Hm, ca. 2,5 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

Di. 8. Dez.: Brunnachhöhe (1902 m) ab St. Oswald

600 Hm, ca. 2 Std.

Es führt: Gerhard Unger, (0676) 73 44 646

 

Fr. 11. Dez.: Schitouren-ABC „Stop or Go“:

Theorieteil und Vortrag

Beginn: 19.00 Uhr beim Moserhof in Seeboden.

So. 13. Dez.: Praxisteil im Gelände

Leitung: Ausbildungsteam

 

Ausbildungsteam:

Michael Unterlerchner, Hans Dobnig, Friedl Podesser, Hans Aman.

Unkostenbeitrag € 5,00.

Auf rege Beteiligung freuen sich Michi, Hans, Friedl und Hans.

 

So. 20. Dez.: Gaipahöhe (2192 m), ab Innerkrems

750 Hm, ca. 2,5 Std.. Für Anfänger optimal geeignet.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 27. Dez.: Hagener Hütte (2446 m), ab Stockerhütte, 1150 Hm, ca. 3 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

Mi. 6. Jänner 2016: Böse Nase (2227 m), ab Hoisbauer

1000 Hm, ca. 3,5 Std.

Es führt: Klaus Maier, (0650) 50 17 771

So. 10. Jänner: Mirnock (2110 m), ab Bauer Spieler

900 Hm, ca. 3 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 17. Jänner: Strasskopf (2401 m), ab Penzelberg

1050 Hm, ca. 3,5 Std.

Es führt: Gerhard Unger, (0676) 73 44 646

So. 24. Jänner: Bärenau- und Peitlernock (2244 m)

ab Innerkrems

Ca. 1000 Hm, 3,5 Std.

Es führt: Gerhard Unger, (0676) 73 44 646

So. 31. Jänner: Schitour in den Julischen

Ziel nach Schneelage, Aufstieg ca. 1000 Hm, ca. 3 Std.

Es führt: Waltraud Schmölzer, (0664) 73 25 73 22

So. 7. Feber: Kleiner Königstuhl (2254 m), ab Mehrlhütte über Karneralm.

Aufstieg ca. 4 Std., 1200 Hm (mit Zwischenabfahrt).

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 14. Feber: Gmeineck (2592 m), ab Kolmwirt

1500 Hm, ca. 4 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, (0664) 34 18 529

So. 21. Feber: Romaten (2696 m), ab Stockerhütte

1400 Hm, ca. 4 Std.

Es führt: Gerhard Unger, (0676) 73 44 646

So. 28. Feber: Kamplnock (2101 m), ab Innernöring

Ca. 900 Hm, 3 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 6. März: Hochkreuz (2709 m), ab KW Wöllatal

1300 Hm, 5 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, (0664) 34 18 529

So. 4. Okt.: Großer Speikkofel (2270 m)

800 Hm, Aufstiegszeit 2,5 Std.

Es führt: Gerhard Wassermann, (0664) 46 10 362

So. 11. Okt.: Großer Silberpfennig (2600 m)

Von Sportgastein zur Pochkarseehütte – Pochkarscharte 2226m – Baukarlscharte (2475 m) – Gipfel.

Ca. 1000 Hm, 4 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 18. Okt.: Rote Wand (2855 m) 
Von Sadnighaus zur Rudenalm – Rudenscharte (2780 m) – Gipfel. 
Ca. 1000 Hm, 4 Std. 

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 25. Okt.: Reitereck (2790 m) ab Maltaberg,

1200 Hm, ca. 4 Std.

Es führt: Gerhard Unger, (0676) 73 44 646

So. 8. Nov.: Landschitzsee (2080 m)
Herrliche Seenwanderung von der Laßhoferhütte zum Unteren Landschitzsee (1770 m) – Mittleren (1930 m) und Oberen Landschitzsee (2080 m).

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 15. Nov.: Hochtristen (2536 m) 
Von Sattleggerhaus über die Kaserleiten zu den Zwei Seen – Zweiseentörl – Hochtristen. Der Abstieg führt zum Rottörl und weiter über den Naßfeldriegel wieder zum Sattleggerhaus. 
850 Hm, Gesamtgehzeit ca. 6,5 Std. 

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

 

E-Mail:   av-seeboden@a1.net

Internet: www.alpenverein-seeboden.at

Programm Sommer 2015

So. 7. Juni: Rundwanderung

Bonner Hütte - Laußnitzer Hütte - Schwarzwand (2214 m) - Anderleseen - Schereck - Kramerbichl - Bonner Hütte. 

600 Hm, Gesamtgehzeit 6 – 7 Std.

Es führt: Albin Huber,  (0650) 61 66 030

Sa. 20. Juni: Rosanintalrunde 

Dr. J. Mehrl-Hütte - Knappenweg - Sauereggennock - Seenock - Friesenhalshöhe - Königstuhlscharte - Königstuhl (2336 m) - Rosanintal - Dr. J. Mehrl-Hütte.

Ca. 800 Hm, Gesamtgehzeit ca. 6 Std. 

Es führt: Gerhard Unger,  (0676) 73 44 646

So. 28. Juni: Kilnprein (2408 m) ab Turrach 

1100 Hm, Aufstiegszeit 3,5 Std. 

Es führt: Albin Huber,  (0650) 61 66 030

So. 19. Juli: Pirkner Klamm

Schwieriger Klettersteig (C), 2,5 Std. 

Es führt: Michael Unterlerchner,  (0664) 34 18 529

So. 26. Juli: Mölltaler Polinik (2784 m) 

Aufstieg über Polinikhütte.

Trittsicherheit und Ausdauer erforderlich. 

1500 Hm, Gesamtgehzeit 7 –8 Std. 

Es führt: Gerhard Unger,  (0676) 73 44 646

So. 2. Aug.: Mauthner Klamm – Klabautersteig (C). Falls nicht machbar, als Ersatz Kanzianiberg, Klettersteigrunde (C). 

Es führt: Michael Unterlerchner,  (0664) 34 18 529

Sa. – So. 8. – 9. Aug.: Glödis (3206 m)

1. Tag: Parkplatz Seichenbrunn - Lienzer Hütte. 

2. Tag: Von der Lienzer Hütte auf das Matterhorn der Schobergruppe, Klettersteig (B/C). 

Trittsicherheit, Ausdauer und Klettersteigerfahrung notwendig. 

1600 Hm, Gesamtgehzeit 8 –9 Std.

Anmeldung bis 26. Juli.

Es führt: Gerhard Unger,  (0676) 73 44 646

So. 16. Aug.: Rundwanderung 

Marterle - Ebeneck - Leitenkopf - Zellinkopf (2597 m) – Hochnase.

1000 Hm, Gesamtgehzeit 6 Std. 

Es führt: Waltraud Schmölzer,  (0664) 73 25 73 22

So. 23. Aug.: Glingspitze (2433 m)

Riedingtal – Königsalm. 

Sehr schöne und von dieser Seite wenig begangene Wanderroute, toller Aussichtsberg. 

800 Hm, Gesamtgehzeit 6 Std.

Es führt: Klaus Maier,  (0650) 50 17 771

Sa./So. 29./30. Aug.: Im Banne des Großglockners

1. Tag: Böses Weibl (3121 m), nicht allzu schwieriger Dreitausender. 

Ausgangspunkt: Lucknerhaus - Peischlachtörl - Kesselkeessattel - Gipfel. Herrliches Panorama mit Blick auf viele Dreitausender und auch zum Großglockner. 1200 Hm, Aufstiegszeit 3,5 – 4 Std. 

Es führt: Albin Huber,  (0650) 61 66 030

2. Tag: Rundwanderung bis auf 3000 m - den Glockner ganz nah erleben - inmitten einer herrlichen Bergkulisse und mit Einkehr in der Stüdlhütte - anschließend Abstieg über die Lucknerhütte zum Lucknerhaus. 

Ca. 1100 Hm, Gesamtgehzeit 6 – 7 Std. 

Anmeldung bis 16. August.

Es führt: Michael Unterlerchner,  (0664) 34 18 529

So. 6. Sept.: Kareck (2481 m) 

Ab Pritzhütte über Brandleitn zum Gipfel. Zurück über den Nordost-Steig. 

700 Hm, Gesamtgehzeit 5 Std. 

Es führt: Gerhard Unger,  (0676) 73 44 646

Sa. – So. 12. – 13. Sept.: In der Goldbergruppe

1. Tag:, Stiefelbergalm - Staller Törl - Hinterfeld - Sadnig (2745 m) - Sadnigscharte - Kabitzenbichl - Sadnighaus. 

1000 Hm, Gesamtgehzeit 6,5 Std.
2. Tag: Schobertörl - Makernigspitze (2644) - über Bretterich zur Fraganter Hütte – Rollbahn. 

800 Hm, Gesamtgehzeit 6 – 7 Std. 

Anmeldung bis 31. August.

Es führt: Albin Huber,  (0650) 61 66 030

So. 20. Sept.: Großer Rosennock (2440 m) 

Ab Erlacherhaus.

800 Hm, Aufstiegszeit 2,5 Std. 

Es führt: Gerhard Wassermann,  (0664) 46 10 362

So. 4. Okt.: Großer Speikkofel (2270 m) 

800 Hm, Aufstiegszeit 2,5 Std. 

Es führt: Gerhard Wassermann,  (0664) 46 10 362


Überschrift

Programm Frühjahr 2015

ACHTUNG: Bei sämtlichen Touren (Schneeschuh, Schi…) ist die Teilnahme nur mit Standardausrüstung – VS-Gerät, L-Schaufel und Sonde möglich!

 

So. 1. März: Hochkreuz (2709 m) ab KW Wöllatal

1300 Hm, 5 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, (0664) 34 18 529

So. 8. März: Hochstuhl (2237 m) ab Bodental

1200 Hm, 4 Std.

Es führt: Gerhard Unger, (0676) 73 44 646

So. 15. März: Rauchkofel (2460 m) ab Valentinalm

1250 Hm, 4 Std.

Es führt: Gerhard Unger, (0676) 73 44 646

So. 22. März: Stanziwurten (2707 m) ab Mitten

1350 Hm, 4 Std.

Es führt: Gerhard Unger, (0676) 73 44 646

Fr. 27. März: Gr. Königstuhl (2336 m) ab Mehrlhütte

600 Hm, 2 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 29. März: Sonnblick (3105 m)

Aufstieg durch das Kl. Fleißtal, 1600 Hm, ca. 5 Std.

Es führt: Gerhard Unger, (0676) 73 44 646

So. 12. April: Striedenkopf (2749 m) ab Wölla

1600 Hm, ca. 5 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 19. April: Falkert (2308 m) ab St. Oswald

1000 Hm, ca. 3,5 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 26. April: Waschgang (2709 m) ab Pöllatal

1350 Hm. ca. 4 Std.

Es führt: Waltraud Schmölzer, (0664) 73 25 73 22

So. 3. Mai: Hocharn (3254 m) ab Fleißkehre

1720 Hm, 6,5 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, (0664) 34 18 529

So. 10. Mai: Oberlercherspitz (3106 m)

Aufstieg durch das Findelkar.

1500 Hm, ca. 4,5 Std.

Es führt: Hans Dobnig, (0680) 20 09 019

Do. 14. Mai: Weinschnabel (2753 m)

Aufstieg ab Kölnbreinsperre, anschl. Abfahrt zum Schwarzsee, 1200 Hm, 4 Std.

Es führt: Albin Huber, (0650) 61 66 030

So. 31. Mai: Schwarzhorn (2932 m) ab Kölnbreinsperre

Mit dem Bike bis zur Kleinelendbrücke.

1100 Hm, ca. 5 Std.

Es führt: Michael Unterlerchner, (0664) 34 18 529

 



Programm Winter 2014

ACHTUNG: Bei sämtlichen Touren (Schneeschuh, Schi…) ist die Teilnahme nur mit Standardausrüstung – VS-Gerät, L-Schaufel und Sonde möglich !


So. 7. Dez.: Stubeck (2370 m) 
Ab Frido-Kordon-Hütte 750 Hm, 3 Std.
Es führt: Gerhard Wassermann, 0664 46 10 363

Mo. 8. Dez.: Schitour
Tourenziel je nach Schneelage und Möglichkeit. 
Es führt: Gerhard Unger, 0676 73 44 646

Einladung an alle Schitourengeher, Schneeschuhgeher, Variantenfahrer zu einem Lawinen- Risikomanagement-Kurs der Ortsgruppe Seeboden und der Sektion Spittal

Do. 11. Dez.: Schitouren-ABC „Stop or Go“:
Theorieteil und Vortrag Beginn: 19.00 Uhr beim Moserhof in Seeboden. 

Praxisteil: So. 14. Dez. 
Leitung: Ausbildungsteam

Ausbildungsteam: Michael Unterlerchner, Hans Dobnig, Friedl Podesser, Hans Aman.
Unkostenbeitrag € 5,00.

Auf rege Beteiligung freuen sich Michi, Hans, Friedl und Hans.

So. 21. Dez.: Grünleitennock (2160 m) 
Leichte Schitour ab Innerkrems 700 Hm, ca. 3 Std. 
Es führt: Gerhard Wassermann, 0664 46 10 363

Fr. 2. Jänner 2015: Vollmondtour Goldeck
ab Goldeckstraße Ca. 500 Hm, 2 Std. Einkehr in der Panorama-Hütte. 
Es führt: Michael Unterlerchner, 0664 34 18 529

So. 4. Jänner: Böse Nase (2227 m)
Ab Hoisbauer 1000 Hm, ca. 3,5 Std. 
Es führt: Hans Dobnig, 0680 20 09 019

Di. 6. Jänner: Schitour
Tourenziel je nach Schneelage und Möglichkeit. 
Es führt: Gerhard Unger, 0676 73 44 646

So. 11. Jänner: Peitlernock (2244 m) 
Leichte Schitour ab Innerkrems 750 Hm, ca. 3 Std. 
Es führt: Klaus Maier, 0650 50 17 771

So. 18. Jänner: Kamplnock (2101 m)
ab Innernöring Ca 900 Hm, 3 Std. 
Es führt: Hans Dobnig, 0680 20 09 019

So. 25. Jänner: Stoder (2433 m)
ab Gamper Ca. 1300 Hm, 4,5 Std. 
Es führt: Michael Unterlerchner, 0664 34 18 529

So. 1. Feber: Mirnock (2110 m)
ab Bauer Spieler Ca. 900 Hm, 3 Std. 
Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030

So. 8. Feber: Kleines Gurpitscheck (2378 m)
ab Hinterweißpriach, 1250 Hm, 4 Std. 
Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030

So. 15. Feber: Bärenlahnscharte (2138 m) 
1150 Hm, 3,5 Std. 
Es führt: Waltraud Schmölzer, 0664 73 25 73 22

So. 22. Feber: Schwarzeck (2636 m)
ab Tweng 1300 Hm, ca.4,5 Std. 
Es führt: Albin Huber, 0650 61 66 030

So. 1. März: Hochkreuz (2709 m)
ab KW Wöllatal 1300 Hm, 5 Std. 
Es führt: Michael Unterlerchner, 0664 34 18 529

 Sepp Leyrer zum 85er

Sepp Leyrer zum 85er

Unser Sepp Leyrer feiert am 18. März 2014 seinen 85sten Geburtstag. Er, als Gründungsvater der Ortsgruppe Seeboden, steht heute noch immer auf den Brettln, wie eh und je. Ist es im Sommer seine Hohe Leier, so sind im heurigen Winter Stubeck, Gmeineck, Aineck usw. die Tourenziele. 

weiter

Team


Obmann
Ino Bodner 


Tangern 102
9871 Seeboden


0664 11 35 976
av-seeboden@a1.net

Ino Bodner
Ino Bodner
 

Tourenwart
Hans Dobnig

Lieserhofer Str. 89
9851 Lieserbrücke

0680 20 09 019
johann.dobnig@inode.at

Hans Dobnig
Hans Dobnig
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung