Logo Sektion Spittal an der Drau

Berichte (Berichte av-jugend spittal)

Berichte

Landesjugendtag in Baldramsdorf

In diesem Jahr war die Alpenvereinsjugend Spittal mit Teamleiter Mag. Harald Angerer am 18. Mai Gastgeber des Landesjugendtages 2019. Tagungsorte waren der Turnsaal der Volksschule Baldramsdorf mit der Kletterwand und der Clubraum im Dorfgemeinschaftshaus Baldramsdorf.
Ein ausführlicher Bericht folgt im Bergsteigerblatt 198 im Herbst.
Team Alpenverein bei Gemeindemeisterschaft
in Baldramsdorf
Traditionell nahm wieder ein Team des Alpenvereins Baldramsdorf an der hiesigen Gemeindemeisterschaft mit Mannschaftswertung am 9. Feber am Lifthang Baldramsdorf teil und wurde zum zweiten Mal Gemeindemeister. Wir gratulieren herzlich den Team-Teilnehmern Meinrad und Bernhard Mitterling, Christoph Pritz, Bernd Scharniedling sowie Harald Angerer!

Touren-Veranstaltung im Kleinwalsertal

Vom 22. – 24. März nahmen drei Mitglieder des AV-Jugendteams (Harald und Johannes Angerer, Valerie Horak) mit weiteren ca. 600 Teilnehmern an einer interessanten und lehrreichen Veranstaltung teil.
Im Kleinwalsertal/Vorarlberg finden Anfänger wie Experten alle denkbaren Touren. Es gab leichte Aufstiege vom Lift aus oder längere, steilere Routen mit traumhaften Abfahrten. In einem Testcenter vieler namhafter Ausrüster konnte man sich das Testmaterial für die Touren ausleihen. Viele Workshops für Tiefschnee-Anfänger und Fortgeschrittene wurden angeboten, u.a. LVS-Training, Schneeprofilkunde, Mountain Equipment-Biwaknacht und Lawinenhundevorführung. Mit dabei waren die Bergführer der Bergschule mc2alpin, die mit den Teilnehmern in kleinen Gruppen auf Tour gehen. Sicherheit hat dabei immer absolute Priorität. Weitere Highlights waren eine freiwillige Nachtskitour am Freitag mit Stirnlampe und der Abschlussabend am Samstag im Veranstaltungszentrum Walserhaus in Hirschegg mit Vorarlberger Spezialitäten, einem legendären Skifilm und einer Tombola.

Viel Spaß beim Osterklettern

Bereits zum dritten Mal veranstaltete das AV-Jugendteam für die Heimstundenkinder ein Osterklettern.
In drei Gruppen aufgeteilt versuchten die großen und kleinen Nachwuchskletterer, die Aufgaben an den verschiedenen Stationen zu bewältigen. Dazu gehörten Ballwerfen, Kegeln, Balancieren über die Langbank oder Slackline, Die Kleinsten pflückten „Blumen“ an der Boulderwand und die Großen zeigten ihr Können beim Schnell- und Schwierigkeitsklettern. Die Eltern sorgten dabei mit Beifall und Anfeuerungsrufen für den nötigen Ansporn.
Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hatten in den vergangenen Wochen gut geübt, und alle hatten sich am Ende eine Urkunde und einen Schokolade-Osterhasen verdient.

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung