Logo Sektion St. Peter/Au

Sektion St. Peter/Au

Mitglied werden
zur Anmeldung

ELISABETHWARTE - Fit für den Sommer!

24.04.2018

Das Warte-Team des ÖAV Sektion St. Peter in der Au (Erich & Oliver Schwingenschlögel, Markus & Julian Peyrl, Freddy Szelegowitz und Hermann Sonnleitner) machten die Elisabethwarte wieder fit für die  Saison und Bürgermeister Erwin Pittersberger sowie Bürgermeister Johannes Heuras statten der Elisabethwarte einen Besuch ab.

Die Elisabethwarte am Plattenberg (749m) der Gemeinde Weistrach wurde im Vorjahr saniert und ist seit Sommer 2017 für Besucherinnen und Besucher wieder geöffnet. Nun startete das Team des ÖAV Sektion St. Peter in der Au mit dem Frühjahrsputz rund um die Elisabethwarte. Die Innenwände der Elisabethwarte wurden gestrichen und das Stiegenhaus gesäubert. Im Außenbereich rund um die Warte errichtet die freiwilligen Helfer ein Kieselbeet für den Kletterbereich.

Link zum detailierten Bericht: http://www.alpenverein.at/sankt-peter-au/berichte/Allgemeines/2018/2018-04-07-Arbeitstag-bei-der-Elisabethwarte.php

Auch die Sitzmöbel sind bereits aufgestellt und die beliebten Liegen werden von den Besuchern bereits fleißig genutzt. Bürgermeister aus Weistrach, Erwin Pittersberger und Bürgermeister aus St. Peter in der Au, Johannes Heuras stattet der Elisabethwart einen Besuch ab und Alpenvereinsobmann Hermann Sonnleitner machte eine Warten - Führung ein Jahr nach den Umbauarbeiten mit den Herren. „Die jährlichen Instandhaltungsarbeiten sind vorerst abgeschlossen“, so Hermann Sonnleitner vom Ö. Alpenverein – Sektion St. Peter in der Au, „und nun können wir uns dem Klettern auf der Warte widmen“. Seit dem Vorjahr hat die Elisabethwarte eine zusätzliche Funktion erhalten. Unter dem Motto „Rock the Sissi“ können drei Wartenseiten mittels Seil und Kletterausrüstung erklommen werden. Dieses einzigartige Angebot wird auch bereits von vielen erfahrenen Kletterern fast täglich genutzt. Geplant hat das Team des Ö. Alpenvereins auch jeden ersten Freitag im Sommer ein Schnupperklettern für Kinder und Jugendliche. Schnupperklettern für Gruppen können aber auch über den Top-Kletterer Robert Roithinger gebucht werden. Der Plattenberg bietet noch mehr an Attraktionen. Im Vorjahr wurde von der Landjugend Weistrach ein Mostbrunnen sowie ein Sissi-Rundweg mit drei Infotafeln errichtet. Regelmäßig wird der Brunnen von den Landjugend-Mitgliedern mit regionalen Produkten befüllt. Most, Apfelsaft und Seider können die Besucher inklusive schönem Ausblick genießen. „Die Elisabethwarte ist wieder ein beliebtes Ausflugsziel“, ergänzt Bürgermeister Erwin Pittersberg, „und der Mostbrunnen mit den regionalen Getränken eine echte Bereicherung für den Plattenberg.“ Ein Besuch des Plattenbergs lohnt sich zu jeder Jahreszeit, ob mit dem Rad, e-Bike oder zu Fuß, denn mehrere Wanderwege führen von den beiden Gemeinden Weistrach oder St. Peter in der Au auf den Erlebnisberg. Bürgermeister Johannes Heuras bestätigt bei seinem Besuch der Elisabethwarte, „das nächste Ziel mit dem Rad ist für mich fix, nämlich der Mostbrunnen und die Elisabethwarte am Plattenberg.“ Nähere Informationen gibt es auch unter www.elisabethwarte.at

 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung