Logo Sektion Rottenmann

Hochhaide 2363m (Hochhaide 2363m)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Hochhaide 2363m

25. Jänner 2020

Hochhaide 20

Kurz vor dem Gipfel

Leider war die geplante Skitour auf den Scheiblingstein auf Grund des bisher schneearmen Winters nicht möglch. Zurerst wollte ich auf einen anderen Gipfel in den Haller Mauern, die Kreuzmauer ausweichen, aber in der Hoffnung auf bessere Schneeverhältnisse habe ich mich dann doch für einen unserer Hausberge, die Hochhaide, entschieden. Start war um 07:30 beim Gasthaus zum Stadtwald.

Zuerst entlang des Skilifts, dann, am Forstweg, weiter Richtung Materialseilbahn. Kurz vor dieser zweigt die Skiroute nach links ab. Nach einem kurzem Waldstück befinden wir uns auf der nächsten

Forststraße, auf welcher wir entlangspazieren. Wir folgen der gut markierten Skiroute und verlassen die Straße nach ca. 15min Richtung Singsdorfer Alm.

Ab der Alm, lässt sich erkennen, dass die Tourenwahl für diesen Tag goldrichtig war. Die 15 bis
20 cm Neuschnee vom vergangenen Wochenende, haben sich im Schatten unsres knapp 2400m hohen Gipfels super gehalten.

Zuerst angenehm flach, dann immer steiler werdend geht es weiter bis zum Grat, an dem auch im Sommer herrliche Wanderungen vom Stein am Mandl bis weit über den Bösenstein hinaus, möglich sind. Nach einer kurzen Pause und weiteren 20 Minuten Aufstiegszeit sind wir beim Skidepot, kurz unterhalb unsres Zieles.

Ausgesetzt, aber sehr gut mit Seilen versichert, sind die letzten Meter bis zum Gipfel. 

Viel Platz ist nicht ums Gipfelkreuz… vor allem nicht für unsre große Gruppe. Dass der Skitourensport boomt, zeigt sich einmal mehr an den 16!! Anmeldungen zu dieser Tour.

Erfreulicherweise wurde ich von 2 weiteren Tourenführern unserer Sektion unterstützt, wodurch wir drei kleinere Gruppen bilden konnten.

Oft müssen es nicht weit entfernte Gipfel sein, wenn es doch daheim auch so schön ist.

Markus Schweiger

 

Die Ersten steigen schon unter dem Schwarzfelsen auf
Die Ersten steigen schon unter dem Schwarzfelsen auf
Querung zum Gipfelgrat
Querung zum Gipfelgrat
Die letzten Meter des Aufstieges
Die letzten Meter des Aufstieges
Warten auf die Nachkommenden
Warten auf die Nachkommenden
Der Schnee in der Rinne ist hart
Der Schnee in der Rinne ist hart
Kurz vor dem Skidepot
Kurz vor dem Skidepot
Die Ersten am Ziel
Die Ersten am Ziel
Das Wetter spielt mit - es ist nicht kalt
Das Wetter spielt mit - es ist nicht kalt
Auch die Fernsicht ist ausgezeichnet - trotz der hohen Wolken
Auch die Fernsicht ist ausgezeichnet - trotz der hohen Wolken
 
Gruppenbild mit den zahlreichen Teilnehmern
Gruppenbild mit den zahlreichen Teilnehmern
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung