FAQ's (FAQs)

Industry Partners

Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.stubai-bergsport.com/
 

 

Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.abs-airbag.de
 

 

Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.pieps.com/
 

 

Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://blackdiamondequipment.com/
 

 

Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.backcountryaccess.com/de
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.ortovox.de
 

 

Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.bmfj.gv.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mammut.ch/
 

 

Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.backcountryaccess.com/de
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.matadorworld.at/
 

 

Media Partners

Immer wieder Powder.

Immer wieder: Powder. Pic by Heli Düringer 

FAQ's

Jeder Schifahrer und Snowboarder ab 16 kann bei risk´n´fun teilnehmen. Eine Mitgliedschaft beim Alpenverein ist nicht Voraussetzung, wird aber empfohlen. Alle Mitglieder des Österreichischen Alpenvereins können das Package zu einem ermäßigten Preis buchen. Mitglieder anderer Alpenvereine (AVS, DAV) können leider nicht zum ermäßigten Preis buchen.

Wir machen darauf aufmerksam, dass Alpenvereinsmitglieder automatisch die notwendigen Versicherungen inkl. Hubschrauberbergung haben. Alle Infos dazu unter: www.alpenverein.at

Sicheres Abfahren im Gelände mit Schiern oder Board. Alpintechnische Kenntnisse sind nicht erforderlich. Wir machen darauf aufmerksam, dass risk´n´fun KEIN Fahrtechnikkurs ist!

Man ist bei risk´n´fun den ganzen Tag im Gelände mit Berg-/Snowboardführer und Trainer unterwegs. Die Inhalte der „soft-“ und „hardskills“ fließen in  den Tagesablauf ein.  

Das Mindestteilnehmeralter ist 16. Egal ob 16 oder 65 – bei risk´n´fun kann jeder interessierte Wintersportler mitmachen.

Die 4 Ausbildungsmodule bauen inhaltlich aufeinander auf, sprich das “next level” kann nur gemacht werden, wenn bereits eine Trainingssession in den vergangenen Jahren absolviert wurde, für das „backcountry pro“ sind „next level“ UND „session“ Voraussetzung.

Pro Termin sind eigens ausgebildete r´n´f Trainer und Berg-/Snowboardführer dabei.

Bei Level 1, Level 2 und Level 3 sind Trainer und Berg-/Snowboardführer mit maximal 10 Teilnehmern im Gelände unterwegs. Bei fast allen Veranstaltungen sind 2 Ausbildungsgruppen eingeplant.
Beim Level 4 ist dann ein Bergführer mit maximal 6 Teilnehmern im Gelände unterwegs

Alle Teilnehmer der letzen Jahre, egal ob risk´n´fun FREERIDE, KLETTERN oder BIKE können sich zum chill out anmelden. Egal, ob die letzte Session vor 15 Jahren gemacht wurde oder in der aktuellen Saison - zum chill out sind alle eingeladen. 

Wichtig: Wenn noch Plätze frei sind, werden diese ab 1. März auch an Interessenten vergeben, die noch nie bei einer risk´n´fun Veranstaltung dabei waren. 

Alle Camps werden von erfahrenen und eingespielten Teams begleitet. Es kommen speziell ausgebildete Experten zum Einsatz, die schon viele Jahre nichts lieber tun, als mit dem Snowboard und den Schiern im Powder unterwegs zu sein. Auch im Sommer wird mit diversen Boards durch die Weltgeschichte gereist - vom Kiteboard übers Wakeboard bis zum Surf- und Windsurfboard ist da alles dabei.

Die risk´n´fun Trainer sind für die „softskills“ verantwortlich, die BergführerInnen und SnowboardführerInnen übernehmen den Part der „hardskills“. Regelmäßig stattfindende Teamkoordinationen garantieren eine Ausbildung auf höchsten Niveau.

Im Package sind sämtliche Ausbildungskosten für Trainer und Berg-/Snowboardführer, die Unterkunft mit Halbpension in Mehrbettzimmern und die Liftkarte für 4 Tage enthalten. Wir bieten ermäßigte Packages „Trainingssession“ für alle Freerider von 16 – 26 an, alle Mitglieder des Österreichischen Alpenvereins können zu einem vergünstigten Tarif buchen. Sorry, DAV- und AVS-Mitglieder zahlen den regulären Preis. Die genauen Leistungen und Preise können dem jeweiligen Infosheet entnommen werden.

Solltet ihr in einem Gebiet bereits eine Liftkarte haben, können wir keinen Abzug vornehmen. Die Resorts unterstützen uns mit den Lifttickets und diese werden bei uns in der Budgetierung auch entsprechend nicht berücksichtigt. 

Checkt sonst am besten einen anderen Termin in einem Gebiet, wo ihr bisher noch nie gewesen seid.

Wir behalten uns vor, bei Beginn der Session die Geburtsdaten zu kontrollieren.

Im Preis nicht enthalten sind die Reisekosten. Die An- und Abreise muss selbst organisiert werden, ebenso nicht enthalten sind die Transfers vor Ort. Die Trainer versenden vor Kursbeginn eine aktuelle Teilnehmerliste zur Bildung von Fahrgemeinschaften. 

Erforderlich ist eine komplette Schi- und Snowboardausrüstung. Für die Dauer der Camps Level 1 + Level 2 wird die Notfallausrüstung samt Rucksack (LVS Gerät, Lawinensonde, Lawinenschaufel) kostenlos zur Verfügung gestellt. Bei den Camps können auch Airbag Rucksäcke von ABS, BCA und Black Diamond kostenlos getestet werden. Aufstiegshilfen für Level 2, 3 und 4 müssen selbst mitgebracht werden. Snowboarder aufgepasst: Ab Level 3 empfehlen wir Splitboards oder Climbs,  Schneeschuhe sind nicht empfehlenswert.

Hinweis: Wir empfehlen eine Stornoversicherung zb. von der Europäischen Reiseversicherung - mit einer entsprechenden Versicherung werden etwaige Stornokosten abgedeckt:

11.1.1. Der Teilnehmer ist gegen Entrichtung einer Stornogebühr zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Die Stornierung hat schriftlich zu erfolgen und wird an dem Tag wirksam, an dem sie bei der Alpenverein-Akademie einlangt.
11.1.2. Die Höhe der Stornogebühr richtet sich nach dem Zeitpunkt der Rücktrittserklärung. Bei Rücktritt vom Vertrag bis längstens 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn hat der Teilnehmer lediglich eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von EUR 30,00 zu bezahlen. Bei Rücktritt von der Teilnahme bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 20 % des Veranstaltungspreises, bei Rücktritt ab dem 13. Tag vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 100 % des Veranstaltungspreises.
Für Teilnehmer, die sich im Rahmen der Funktionärsausbildung für ihre ehrenamtliche Tätigkeit ausbilden lassen, werden Stornogebühren vom Selbstbehalt und Sektionsbeitrag einbehalten. Die Bearbeitungsgebühr wird bei TourenführerInnen und JugendleiterInnen vom Selbstbehalt, bei allen anderen Funktionärsseminaren (mit Kostenbeteiligung) vom Sektionsbeitrag einbehalten. Bei Rücktritt ab dem 29 Tag vor Veranstaltungsbeginn werden Selbstbehalt und Sektionsbeitrag zur Gänze als Stornogebühr verwendet.


Allgemeine Geschäftsbedingungen der Alpenverein-Akademie
des Österreichischen Alpenvereins


1. Allgemeines
1.1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (ABG) gelten für alle Veranstaltungen, die der Österreichische Alpenverein im Rahmen der Alpenverein-Akademie erbringt.
1.2. Sofern nicht ausdrücklich auf einen anderen Veranstalter hingewiesen wird, werden die im Prospekt, im Katalog, auf der Homepage und in anderen Werbeunterlagen angebotenen Veranstaltungen von der Alpenverein-Akademie durchgeführt. Bei ausdrücklichem Hinweis auf einen anderen Veranstalter dient das jeweilige Medium lediglich als Werbeplattform und der Vertrag wird mit dem jeweiligen Veranstalter, und nicht mit der Alpenverein-Akademie, abgeschlossen. Die Alpenverein-Akademie tritt in einem solchen Fall lediglich als Vermittlerin auf – in diesem Fall gelten diese AGB nur für die Vermittlungstätigkeit – für die Veranstaltung selbst gelten die AGB des durchführenden Veranstalters.
1.3. Vertragspartner ist derjenige der die Buchung vornimmt und mit dem der Vertrag zustande kommt.
1.4. Teilnehmer ist derjenige, der aufgrund des Vertragsabschlusses berechtigt ist, an der Veranstaltung teilzunehmen.
1.5. Teilnahmevoraussetzungen sind jene Anforderungen, die ein Teilnehmer erfüllen muss, um eine Leistung in Anspruch nehmen zu können. Diese sind bei den jeweiligen Veranstaltungen angegeben. Jeder Teilnehmer ist verpflichtet nach Aufforderung die Erfüllung der Teilnahmevoraussetzungen nachzuweisen.
1.6. Etwaige Abweichungen und Änderungen von diesen AGB sind in den entsprechenden Werbeunterlagen ersichtlich gemacht. Darüber hinaus können Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen nur durch ausdrückliche schriftliche Vereinbarung mit der Alpenverein-Akademie erfolgen.

2. Vertragsabschluss
2.1. Die Buchung einer Veranstaltung erfolgt ausschließlich über das auf der Homepage www.alpenverein-akademie.at bereitgestellte Buchungsformular.
2.2. Mit der Buchung wird erklärt, dass der Teilnehmer alle in der Ausschreibung geforderten Teilnahmevoraussetzungen (siehe auch 1.5) erfüllt.
2.3. Ein Vertrag kommt durch Buchung des Vertragspartners und schriftlicher Buchungsbestätigung/Rechnung durch die Alpenverein-Akademie für beide Vertragsparteien verbindlich zustande.

3. Vertragsgegenstand und Nebenleistungen
3.1. Gegenstand des Vertrages sind jene Leistungen, die sich zum Zeitpunkt der Buchung aus den Leistungsbeschreibungen in Prospekten, in Katalogen, auf der Homepage und in ähnlichen Werbeunterlagen ergeben.

4. Preise
4.1. Es gelten die am Tag der Buchung angegebenen Preise. Für individuelle Angebote gelten die jeweils vereinbarten Preise.
4.2. Leistungen, die in der Veranstaltungsbeschreibung nicht angeführt sind, wie beispielsweise die Anreise oder Transferfahrten, hat der Teilnehmer auf eigene Kosten zu organisieren.
4.3. Die angebotenen Preise stellen die vom Vertragspartner (Mitglieder, Nicht-Mitglieder und Funktionäre) zu zahlenden Bruttopreise (inkl. aller Steuern) dar.

5. Zahlung
5.1. Mit der Buchungsbestätigung/Rechnung, spätestens jedoch 90 Tage vor der Veranstaltung wird die Zahlung fällig..

6. Abtretung des Anspruchs auf die Veranstaltungsleistung
6.1. Der Teilnehmer ist berechtigt, das Vertragsverhältnis auf einen Dritten zu übertragen, sofern dieser nachweislich die geforderten Teilnehmervoraussetzungen erfüllt. Die Übertragung ist der Alpenverein-Akademie binnen einer angemessenen Frist vor Beginn der Veranstaltung anzuzeigen.
6.2. Im Falle einer Abtretung haften der Vertragspartner und der Dritte für noch ausstehende Zahlungen sowie für die Bearbeitungsgebühr von EUR 30,00 solidarisch.

7. Versicherung
7.1. Der Abschluss einer Stornoversicherung wird empfohlen. Bei der Buchung kann der Direktlink zu der Europäischen Reiseversicherung genutzt werden.
7.2. Für Nichtmitglieder wird zusätzlich eine Reiseversicherung dringend empfohlen. (Mitglieder des Österreichischen Alpenvereins sind im Rahmen des Alpenverein Weltweitservice versichert)

8. Gewährleistung
8.1. Der Teilnehmer hat bei nicht oder nur mangelhaft erbrachten Leistungen einen Anspruch auf Gewährleistung. Die Alpenverein-Akademie leistet primär Gewähr durch die Behebung des Mangels oder durch eine gleichwertige Ersatzleistung.
8.2. Der Teilnehmer hat einen Mangel, den er während der Veranstaltung feststellt, unverzüglich einem Repräsentanten des Veranstalters mitzuteilen. Die Unterlassung dieser Mitteilung lässt die Gewährleistungsansprüche zwar unberührt, kann aber zu einem Mitverschulden des Teilnehmers führen.
8.3. Die Alpenverein-Akademie leistet jedoch keine Gewähr für die Erfüllung subjektiv vorgestellter Ziele (z.B. Ausbildungserfolg, Gipfelerfolg).

9. Schadenersatz
9.1. Die Alpenverein-Akademie haftet für Schäden nur bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit. Für Folgeschäden, entgangenen Gewinn, Schäden aus Ansprüchen Dritter oder bloße Vermögensschäden haftet die Alpenverein-Akademie nicht. Die Haftung bei leichter Fahrlässigkeit wird ausgeschlossen, außer bei Personenschäden. Die Alpenverein-Akademie haftet nicht für Schäden, die aufgrund von Handlungen der Alpenverein-Akademie nicht zurechenbarer Dritter, höherer Gewalt, oder nicht ausreichenden persönlichen oder technischen Voraussetzungen des Teilnehmers verursacht wurden, oder für Verlust und Diebstahl von Gegenständen, welche die Teilnehmer mitführen. Zwingende gesetzliche Haftungsregelungen bleiben Teilnehmern als Verbrauchern iSd KSchG gegenüber unberührt.
9.2. Der Teilnehmer haftet der Alpenverein-Akademie für Schäden, insbesondere durch Verlust und Beschädigung der Leihausrüstung.

10. Datenschutz, Werbung, Zustimmung des Kunden
10.1. Die Alpenverein-Akademie ist berechtigt, personenbezogene Daten unter Einhaltung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen (insbesondere Datenschutzgesetz 2000) im Rahmen der Vertragsabwicklung und für die sich aus dem Vertrag ergebenden Zwecke zu speichern und zu verarbeiten.
10.2. Die Alpenverein-Akademie ist berechtigt für jede Veranstaltung eine Liste mit personenbezogenen Daten der Teilnehmer für organisatorische Zwecke
anzulegen. Diese Teilnehmerliste darf an Kursleiter, Unterkunftsgeber und andere Teilnehmer weitergegeben werden.
10.3. Der Teilnehmer stimmt zu, dass seine personenbezogenen Daten (Vor- und Familiennamen, akademischer Grad, Wohnadresse, E-Mail-Adresse) für Marketingaktivitäten ausschließlich von der Alpenverein-Akademie verwendet werden können. Diese Zustimmung kann jederzeit widerrufen werden.
10.4. Mit der Teilnahme an einer Veranstaltung stimmt der Teilnehmer zu, dass Fotos und Filme, die während der Veranstaltung gemacht werden, für die Bewerbung der Alpenverein-Akademie verwendet werden dürfen.

11. Rücktritt vom Vertrag und Fernbleiben des Teilnehmers
11.1. Rücktritt des Teilnehmers vor Antritt der Veranstaltung
11.1.1. Der Teilnehmer ist gegen Entrichtung einer Stornogebühr zum Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Die Stornierung hat schriftlich zu erfolgen und wird an dem Tag wirksam, an dem sie bei der Alpenverein-Akademie einlangt.
11.1.2. Die Höhe der Stornogebühr richtet sich nach dem Zeitpunkt der Rücktrittserklärung. Bei Rücktritt vom Vertrag bis längstens 30 Tage vor Veranstaltungsbeginn hat der Teilnehmer lediglich eine Bearbeitungsgebühr in der Höhe von EUR 30,00 zu bezahlen. Bei Rücktritt von der Teilnahme bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 20 % des Veranstaltungspreises, bei Rücktritt ab dem 13. Tag vor Veranstaltungsbeginn beträgt die Stornogebühr 100 % des Veranstaltungspreises.
Für Teilnehmer, die sich im Rahmen der Funktionärsausbildung für ihre ehrenamtliche Tätigkeit ausbilden lassen, werden Stornogebühren vom Selbstbehalt und Sektionsbeitrag einbehalten. Die Bearbeitungsgebühr wird bei TourenführerInnen und JugendleiterInnen vom Selbstbehalt, bei allen anderen Funktionärsseminaren (mit Kostenbeteiligung) vom Sektionsbeitrag einbehalten. Bei Rücktritt ab dem 29 Tag vor Veranstaltungsbeginn werden Selbstbehalt und Sektionsbeitrag zur Gänze als Stornogebühr verwendet.
11.2. Fernbleiben des Teilnehmers
11.2.1. Wenn der Teilnehmer der gebuchten Veranstaltung fern bleibt, bleibt der gesamte Preis fällig.
11.3. Rücktritt des Teilnehmers während der Veranstaltung
11.3.1. Bei vorzeitiger Abreise des Teilnehmers aufgrund von Krankheit oder einer Verletzung besteht ein Anspruch auf Rückvergütung in Höhe jener Aufwendungen, die sich die Alpenverein-Akademie dadurch erspart.
11.4. Rücktritt des Veranstalters vor Beginn der Veranstaltung
11.4.1. Der Veranstalter wird von der Vertragserfüllung befreit, wenn
a) eine in der Ausschreibung von vornherein festgelegte Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird, und dem Kunden die Stornierung innerhalb angemessener Fristen schriftlich mitgeteilt wurde, oder
b) die Vertragserfüllung aufgrund Höherer Gewalt nicht möglich ist. Höhere Gewalt ist ein nicht vom Veranstalter beeinflussbares Ereignis, wie beispielsweise Krieg oder kriegsähnliche Zustände, Naturkatastrophen oder Streiks.
In den Fällen unter Punkt 11.4.1. a) und b) erhält der Teilnehmer den von ihm bezahlten Preis zurück. Wenn der Teilnehmer dennoch die Durchführung der Veranstaltung wünscht, stellt dies eine neue Buchung dar, welche die Alpenverein-Akademie wiederum mittels schriftlicher Buchungsbestätigung annehmen kann.
11.5. Rücktritt des Veranstalters während der Veranstaltung
11.5.1. Der Veranstalter ist von der weiteren Vertragserfüllung gegenüber jenen Teilnehmern befreit, welche die Durchführung der Veranstaltung, ungeachtet einer Mahnung, vorsätzlich oder durch grob ungebührliches Verhalten nachhaltig stören. Die Nichterfüllung der Teilnahmevoraussetzungen berechtigt die Alpenverein-Akademie jederzeit zum Rücktritt vom Vertrag.
11.5.2. In einem solchen Fall (gemäß Punkt 11.5.1.) ist der Teilnehmer zur vollständigen Zahlung des Preises verpflichtet und nicht berechtigt, den Preis aliquot zurück zu fordern.

12. Schlussbestimmungen
12.1. Die Unwirksamkeit einer Bestimmung dieser AGB berührt die Gültigkeit der übrigen Bestimmungen nicht.
12.2. Erfüllungsort und ausschließlicher Gerichtsstand für Vertragspartner aus Drittstaaten (außerhalb der EU) und für Unternehmer ist Innsbruck. Für Verbraucher, die ihren Wohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthaltsort im Inland haben oder im Inland beschäftigt sind, ist jenes Gericht zuständig, in dessen
Sprengel der Wohnsitz, gewöhnliche Aufenthaltsort oder Ort der Beschäftigung liegt.
12.3. Auf allfällige Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit Verträgen ist österreichisches Recht anzuwenden.

Veranstalter
Österreichischer Alpenverein
Alpenverein-Akademie

Olympiastraße 37
6020 Innsbruck
ZVR: 989190235
DVR: 0528421

Stand: 22.Juli 2015


risk´n´fun versteht sich als Ausbildungsprogramm für begeisterte Freerider. Die subventionierten Packages unterstützen dabei Freerider, sich die notwendigen Skills für eigenverantwortliches Entscheiden im Gelände anzueignen.

Die Teilnahme an der Trainingssession, dem Next Level und dem Backcountry Pro ist daher jeweils nur einmal möglich. Das Level 4 ist dann aufgrund der inhaltlichen Konzeption offen für mehrere Teilnahmen.
Weiters sind alle risk´n´fun Teilnehmer der letzten Jahre eingeladen, am Chill Out teilzunehmen. Das Chill Out kann jedes Jahr gebucht werden und das eigens konzipierte Workshopprogramm ermöglicht es so jedem Freerider, sich das abzuholen, was er fachlich benötigt.

Alle Teilnehmer von 16 bis einschließlich 25 Jahren können zum geförderten Jugendpreis buchen. Für alle Teilnehmer ab dem 26. Lebensjahr (Stichtag ist jeweils der Beginn der jeweiligen Session) gilt der ausgewiesene Teilnehmerbeitrag ab 26.  

Alpenvereinsmitglieder können zum vergünstigten Tarif buchen.

Danke an der Stelle an alle Veranstaltungsgebiete und Partner für die massive Unterstützung.