Logo Sektion Rauris

Sebastiani – Tour zur Bürglalm in Dienten Am Sonntag, 19. Jänner 2020 (Sebastianitour Bürglalm)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen

So
23.02.
Mo
24.02.
Di
25.02.
 
Montag, 24.02.2020
In der Nacht auf Montag überall und nach Osten zu auch teils kräftiger Niederschlag, die Schneefallgrenze sinkt auf 500m Bereich Phyrn und bis 1300 m im Rofan. Bis zum frühen Nachmittag wird es von Westen her meist wieder trocken, es lockert aber nur zögerlich auf, ganz im Westen gegen, sonst eher erst nach Sonnenuntergang. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 0 und 8 Grad, in 2500 m zwischen -4 und 3 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 55 km/h im Mittel.
Dienstag, 25.02.2020
Bis zum Nachmittag herrscht freundliches, aber nur noch teilweise sonniges Bergwetter. Ausgedehnte Wolkenfelder werden von Westen her mehr und dichter, bis zum Abend ist es mit föhnigem Südwestwind aber noch trocken. Dann kommt Niederschlag auf. Die Schneefallgrenze sinkt bis Mittwochfrüh gegen 1000 m. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 0 und 9 Grad, in 2500 m zwischen -6 und 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 25 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 23.02.2020 um 13:17 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
Mitglied werden
zur Anmeldung

Sebastiani – Tour zur Bürglalm in Dienten Am Sonntag, 19. Jänner 2020

Um 9:00 Uhr treffen sich 15 Wintersportler beim Gemeindeamt in Rauris. Es werden Fahrgemeinschaften (umweltfreundlich denkend) gebildet und ab geht’s nach Dienten zum Sportplatz.

„Schaut net gut aus, saukoit pfeift da Wind um de Nosn!“ Dauert nicht lange und jedem wird beim Aufstieg warm. Bis zum Kollmannsegg (1.848 m) kamen vier Skitourengeher, die aber schnell kehrt machten, da der Blick zum Sonnblick nicht frei war.

Zum Mittagstisch, in der Bürglalm trafen wir fast alle gleichzeitig ein. Die Chefin Gabi  kümmerte sich höchst persönlich um uns Wohle. Und wie es sich für eine echte Rauriserin gehört, hat sie aufs „Sebastianischnapsei, eines vom Nachtkastl,“ nicht vergessen.

Abstieg über den Wanderweg,  sichere Abfahrt über die Piste, oder im Gelände bei traumhaftem Neuschnee, war für jede/m das Passende dabei.

Danke an unsere Autofahrer, danke Lugi Mayer für seinen Führungsdienst, danke für euer dabei sein und das Wichtigste alle sind wieder gesund nach Hause  gekommen.

Eure Tourernführerinnen  Eunike und Gerlinde

 
 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung