Logo Sektion Rauris

Schatzsuche 16.01.2011 (Schatzsuche 16.01.2011)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen

Di
02.06.
Mi
03.06.
Do
04.06.
 
Mittwoch, 03.06.2020
Nach trockener und gering bewölkter Nacht dominiert über weite Strecken eine freundliche Mischung aus Sonne und hohen Wolken, im Tagesverlauf allmählich auch Quellungen. Bis zum Abend bleibt es aber meist trocken, dann können am Bayerischen Alpenrand einzelne gewittrige Schauer entstehen, die in Folge Richtung Salzkammergut ziehen. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 9 und 14 Grad, in 2500 m zwischen 1 und 5 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor West mit 15 km/h im Mittel.
Donnerstag, 04.06.2020
Im Vorfeld einer Kaltfront wird es föhnig mit einem Wechselspiel aus hohen, kompakten Wolken und etwas Sonne zwischendurch. Bis etwa Mitte oder Spätnachmittag dürfte der Föhn die Niederschläge noch aufhalten, dann können besonders am Alpenrand Schauer und Gewitter entstehen. In der Nacht trifft die Kaltfront ein und bringt mit kräftigen Niederschlägen eine deutliche Abkühlung, die Schneefallgrenze sinkt bis Freitagfrüh gegen 2000 m. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 4 und 15 Grad, in 2500 m zwischen -1 und 6 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 15 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 02.06.2020 um 14:08 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /rauris_wAssets/mixed/bilder/berichte/jugendteam_schatzsuche2011.jpg
Schatzsuche 2011

Schatzsuche 16.01.2011

Schatzsuche am Kreuzboden 16.01.2011

 

Nachdem wir uns auf eine Sitzordnung geeinigt hatten,

fuhren wir mit dem Sessellift pünktlich um 10:00 Uhr

hinauf.

 

Weil richtige Schatzsucher immer einen Schlachtruf

haben, dachten wir uns auch erst einen aus. Dann machten

wir uns auf, eine ganze Menge Fragen und Aufgaben im

Bereich des Kreuzboden zu lösen. Die Strecken zwischen den

einzelnen Stationen legten wir dabei zu Fuß oder mit dem

Oaschplattl zurück.

 

Nach dem Mittagessen werteten wir die Suchergebnisse bei schönstem Sonnenwetter zunächst aus und erstellten uns eine echte Schatzkarte. Diese Karte führte uns dann direkt zu dem gesuchten Schatz, den wir gerecht aufteilten.

 

Teils rutschend, teils laufend nutzten wir die Rodelbahn für den Abstieg ins Tal. Unterhalb der Sportalm hatten wir dann noch Gelegenheit für ein paar lustige Spiele im Schnee und eine abschließende Zielabfahrt.

Um 15:00 Uhr erreichten schließlich alle Schatzsucher wohlbehalten die Talstation.

 

Uns hat dieser spannende Nachmittag sehr viel Spass bereitet.

OEAV-Rauris-Jugendteam

 

BILDER

http://www.alpenverein.at/rauris/Alben/2011/2011_01_16_Schatzsuche_Jugendteam/index.php?navid=4

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung