Logo Sektion Rauris

Hundstein 2.10.2010 (Hundstein 2.10.2010)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen

Di
26.05.
Mi
27.05.
Do
28.05.
 
Mittwoch, 27.05.2020
Ein paar morgendliche Restwolken lockern bald auf und dann scheint vorübergehend die Sonne. Doch mit der Restfeuchte bilden sich bald wieder dichte Wolken besonders am Alpenrand. Selbst ein kurzer Schauer ist nicht ausgeschlossen, aber bis zum Abend wird es stabiler, weshalb es meist trocken bleibt und die Wolken wieder auflockern. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 3 und 8 Grad, in 2500 m zwischen -3 und 1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 15 km/h im Mittel.
Donnerstag, 28.05.2020
Am Donnerstag werden die Wolken schon ab dem Morgen rasch dichter, bereits ab dem Vormittag dürften bei sinkenden Wolkenuntergrenzen erste höhere Gipfel in Nebel geraten und Schauer breiten sich aus. Am Nachmittag bis Abend dürfte es immer öfter auch kräftig regnen und die Berge nebeln immer mehr ein. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 3 und 8 Grad, in 2500 m zwischen -4 und 0 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 25 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 26.05.2020 um 12:56 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /rauris_wAssets/mixed/bilder/berichte/tour_hundstein_2010.jpg

Hundstein 2.10.2010

Hundstein Statzerhaus 2.117m

am Samstag, 2. Oktober 2010

 

Ein kalter Herbsttag sagte sich an, und im Salzachtal hing eine dichte Nebeldecke.

Aber es treibts keine Jahreszeit so bunt, wie der Maler Herbst, und so

konnte sich jeder an den  wunderschönen Farben erfreuen.

 

Nur mehr vereinzelt konnte man Glocken wahrnehmen, denn ein Großteil der Tiere wurde schon abgetrieben. Ein paar Schafe suchten noch nach Gras. Ab und zu hörte man noch einen röhrenden Hirschen, der vielleicht zu kurz gekommen ist.

 

Am Gipfelkreuz des Hundsteins waren wir eine flotte Gruppe von 21 Wanderern, die sich bei saftigem Holzofenschweinsbraten im Statzer-haus stärkte.

Bei der Moosalm wurde dann die verdiente Kaffeejause eingenommen.

Die Mehlspeisen waren ein Gedicht, und die Witze der Kellnerin ergaben  wahre Lachorgien.

 

Danke unserer Michi Wallner und unseren Fahrern, die pünktlich wie die Post am Parkplatz Brandenau/Gries waren.

 

Es war dies unsere Abschlusswanderung und wir dürfen auf ein unfallfreies Sommerprogramm zurückblicken. Leider konnten wir so manche Tour nicht durchführen, da es der Wettergott nicht immer gut gemeint hat mit uns.

 

                                       

Tourenführer und Wanderführer

Burgsteiner Georg, Gerstgraser Paula, Lechner Sepp,

Andy Waltl, Gerstgraser Christian, Eidenhammer Gerlinde

und Oberlechner Georg

 

 

Hier die Fotos:

http://www.alpenverein.at/rauris/Alben/2010/2010_10_02_Hundstein/index.php?navid=4

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung