Logo Sektion Rauris

Hofmann Alm 01.09.07 (Jugendteam: Hofmann Alm 01.09.07)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen

Mo
25.05.
Di
26.05.
Mi
27.05.
 
Montag, 25.05.2020
Nach über weite Strecken trockener Nacht mit hoher Bewölkung nimmt am Morgen die Bewölkung rasch wieder zu und es beginnt leicht zu regnen, Schneefallgrenze um 2000 m. Die Wolken bleiben den ganzen Tag über dicht, die Sichten sind meist stark eingeschränkt und dazu kann es zeitweilig und eher im Osten der Region auch kräftiger regnen. Zudem bleibt es windig. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 3 und 6 Grad, in 2500 m zwischen -4 und -1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 45 km/h im Mittel.
Dienstag, 26.05.2020
Die Nacht über ist es wechselnd bis dicht bewölkt und es kann weiterhin regnen bzw. oberhalb 2000 m bis 1800 m schneien. Auch tagsüber liegen die Wolken tief und die Sichten sind eingeschränkt, dazu ist es windig, Regen und Schneefall sind am Vormittag leicht, ab Mittag wieder mit stärkeren Intensitäten zu erwarten. Erst in der Nacht auf Mittwoch könnte es langsam trocken bleiben. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 2 und 7 Grad, in 2500 m zwischen -4 und -1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Nord mit 25 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 24.05.2020 um 14:06 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /rauris_wAssets/mixed/bilder/berichte/jugendteam_kindererlebnistag_hofmann_alm.jpg
Almwochenende 2007

Hofmann Alm 01.09.07

Wanderung und Almübernachtung auf der Hofmann-Alm im Forsterbachtal.

 

Trotz schlechtem Wetter trafen wir uns am 1. September um 9:15 Uhr am Marktplatz, um uns mit Sack und Pack auf  den Weg zu machen. Mit dem Taxi Plössnig ging es in Richtung Lercheggalm, wo wir an der großen Weggabelung ausstiegen.
Wir wanderten schließlich, mit kleinen Spielunterbrechungen, 45 Minuten bis zum Edertrog. Der teils strömende Regen tat unserer guten Stimmung keinen Abbruch. Gesangs- und Tanzeinlagen der Mädls während der gesamten Wanderung sorgten immer wieder für viel Spaß und Heiterkeit.
Nach 2,5-stündiger Wanderung kamen wir dann an der Hofmann-Alm an. Marcus sorgte währenddessen für eine warme Stube.
Nachdem die Betten bezogen waren rasteten wir uns kurz aus, bevor es wieder vor die Hütte ging um einige Spiele zu spielen. Auf dem Programm standen u.a. ein Seilparcours mit verschiedenen Sinnes-Stationen der blind gemeistert werden musste oder das Schnelligkeits-Strategie-Fangspiel Zwerg-Zauberer-Riese. 
In der Hütte gings dann u.a. mit Spielklassikern wie Schokolade-Essen und Riapi-Diapi lustig und heiter weiter.

Am frühen Abend hörte es dann zu regnen auf, worauf wir ein Lagerfeuer bauten und Würstl grillten.

Für die Abendunterhaltung sorgen ausschließlich die Kinder und Jugendlichen selbst. Die Mädls studierten Tänze, Lieder und andere Show- und Turneinlagen ein, die sie dann Marcus, Jenny, Sabrina und Eva vorführten. Bei einigen der Vorführungen blieb vor lauter Lachen kein Auge mehr trocken.

Gegen 22:00 Uhr kehrte dann Ruhe ein und (fast) alle gingen ins Bett.

Der nächste Morgen  begann mit dem gemeinsamen Frühstück und mit der Frage, ob der Marcus denn am Geländer (als er schaute ob die Nachtruhe auch wirklich eingehalten wird) einschlief...
Danach wurde gemeinsam aufgeräumt und abgewaschen.

Gegen 10 Uhr machten wir uns dann auf den Heimweg.
Um 11 Uhr warteten schon die Eltern auf ihre Sprösslinge, die hoffentlich vieles zu erzählen hatten.

Das Jugendteam Jenny, Sabs, Eva und der Naturschutzreferent Marcus bedanken sich an dieser Stelle bei euch für die tolle und lustige Zeit auf der Alm!

 

 

Bilder Almübernachtung im September 2007

http://www.alpenverein.at/rauris/Alben/2007/2007_09_01_Kindererlebnistag_mit__bernachtung_auf_der_Hofmann_Alm/index.php?navid=9

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung