Logo Sektion Rauris

Rettenegg-Schmaranz-Biberalm 24.6.07 (Rettenegg-Schmaranz-Biberalm)

Bergwetter Bayerische Alpen Ost,Österreichische Nordalpen

Di
15.10.
Mi
16.10.
Do
17.10.
 
Dienstag, 15.10.2019
Trotz einiger Wolkenfelder freundlich und trocken. Dafür sorgt der Föhn noch einmal für sehr warme Temperaturen. In der ersten Nachthälfte beendet eine Kaltfront die Föhnlage, es schneit von etwa 2500 m auf unter 2000 m herunter. Die Mengen sind unergiebig. Es weht stürmischer Wind, die zweite Nachthälfte dürfte bereits wieder ruhig verlaufen. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 4 und 16 Grad, in 2500 m zwischen -2 und 7 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Süd mit 25 km/h im Mittel.
Mittwoch, 16.10.2019
Am Mittwoch wieder viel Sonne allerdings um einige Grade kühler als am Vortag. Tagsüber ziehen nur dünne Schleierwolken durch. In der zweiten Nachthälfte ziehen zeitweise dichtere Wolkenfelder durch. Die Temperaturen liegen in 1500 m zwischen 3 und 11 Grad, in 2500 m zwischen -6 und 1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 2500 m mehrheitlich aus Sektor Südost mit 15 km/h im Mittel.

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 14.10.2019 um 13:18 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se

Sponsoren

Sponsoren
Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /rauris_wAssets/mixed/bilder/berichte/tour_biberalm.jpg
Biberalm 2007

Rettenegg-Schmaranz-Biberalm 24.6.07

 

Bei schönstem Wetter durften wir am Sonntag, 24. 06. 2007 unsere Almwanderung nach Hofgastein machen.

Über saftige Almwiesen, mit einem Blumenreichtum wie man es schöner nicht erleben könnte, wanderten wir auf die Seebachscharte.

Auf Gasteinerseite ging es nun flott aufwärts bis zur Schwarzwandscharte.

Beim Abstieg zur Schmaranzalm kam uns ein alt bekannter Musikant entgegen. Es war der Kappellmeister der Böcksteiner Knappenmusik.

Zu unserer Freude spielte er uns das Salzburgerlied, was natürlich die Berge noch imposanter erscheinen ließ und unser Herz höher schlagen ließ.

Leider wird man am Wegesrand durch Marterl und Kreuze immer wieder an Bergopfer erinnert.

Auf der sehr schönen, neuen Biberalm machten wir unsere Mittagspause und wohlgestärkt machten wir uns über Rettenegg auf den Heimweg, bei dem uns dann ein Radfahrer zeigte, wie viel Freude es macht, wenn man seinen Drahtesel  schultern muss.

Danke Paula, für die wirklich schöne Almtour!

 

BILDER RETTENEGG-SCHMARANZ-BIBERALM

 http://www.alpenverein.at/rauris/Alben/2007/2007_06_24_Wanderung_Rettenegg_Seebachscharte_Schmaranz_Biberalm_und_retour/index.php?navid=9

 

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung