Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Juni
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com

Bergwetter Walliser Alpen, Tessin, Piemont

Mo
26.06.
Di
27.06.
Mi
28.06.
Do
29.06.
Fr
30.06.
Sa
01.07.
So
02.07.
Mo
03.07.
 
Montag, 26.06.2017
Der Montag geht in der Region mit Quellwolken, kaum noch Sonne und einigen Regenschauern zu Ende. Vor allem von den Grajischen Alpen bis ins Tessin sind auch stärkere Regenschauer und Gewitter sehr wahrscheinlich. In der Nacht auf Dienstag verbreitet Regen, um die Italienischen Alpen und im Tessin in der Fläche ausgedehnter, intensiver Regen. In den Morgenstunden klingen die Niederschläge ab. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen 4 und 7 Grad, in 4000 m zwischen -2 und 1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 15 km/h im Mittel.  
 
Dienstag, 27.06.2017
Der Dienstag startet zwar recht freundlich, der nächtliche Regen hat aber viele Wolkenreste und Nebelbänke hinterlassen. Im Wallis und Piemont ist der Regen am Morgen im Wesentlichen schon abgezogen, im Tessin regnet es nach kurzer Pause vor allem am Vormittag noch kräftig, bis Mittag nachlassend. Hinter dieser Störung kommt es tendenziell zu einer Stabilisierung mit sonnigen Auflockerungen und längeren trockenen Phasen. Dennoch dürften sich bis zum Nachmittag besonders in den Hochalpen wieder lokale gewittrige Schauer bilden. Auch die Sicht bleibt im Hochgebirge etwas unverlässlich und hohe Regionen können zeitweise im Nebel stecken. Gegen Abend kurze Wetterberuhigung, bevor sich in der Nacht auf Mittwoch von den Grajischen Alpen bis ins Westliche Tessin erneut zum Teil wieder intensive Regenschauer ausbreiten. Auch im Wallis bleibt es über Nacht nicht trocken, allerdings ist hier weniger Niederschlag zu erwarten. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen 3 und 7 Grad, in 4000 m zwischen -3 und 2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 20 km/h im Mittel.  
 
Mittwoch, 28.06.2017
Der Mittwoch bringt ganztags eher dicht bewölktes, regnerisches Wetter für die Region. In den östlichen Gebirgsgruppen regnet es bereits von in der Früh weg und teils auch intensiv. Im Tagesverlauf ist dann überall mit Schauern und auch Gewittern, teils aber auch intensiven Dauerregen zu rechnen. Es sind zwar auch immer wieder kurze trockene Phasen dabei, die Sonne zeigt sich aber kaum. Der Südwestwind lebt auf und sorgt vor allem am Vormittag im Wallis noch für Auflockerungen. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen 1 und 5 Grad, in 4000 m zwischen -5 und -2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 25 km/h im Mittel.  
 

zum Alpenwetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 26.06.2017 um 12:03 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.