Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Kampagne "Unsere Alpen"
Produkt des Monats Jänner
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/

Bergwetter Walliser Alpen, Tessin, Piemont

Fr
18.01.
Sa
19.01.
So
20.01.
Mo
21.01.
Di
22.01.
Mi
23.01.
Do
24.01.
Fr
25.01.
 
Freitag, 18.01.2019
Am Nachmittag dominiert in der gesamten Region kaltes und recht sonniges Wetter, auch wenn einige hohe, dünne Wolken über den Himmel ziehen. Zum Abend hin werden diese dichter und bringen oft diffuses Licht. Der Wind lässt weiter nach, lässt die kalten Temperaturen aber eisig wirken. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen -16 und -13 Grad, in 4000 m zwischen -20 und -18 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 20 km/h im Mittel.  
 
Samstag, 19.01.2019
Nachts ziehen einige hohe Wolkenfelder durch, zudem ist es entlang des ital. Alpenbogens auch in tiefen Schichten dicht bewölkt und es kann leicht schneien. Die Schneefallgrenze liegt in den Tälern, es kommen aber nur wenige Zentimeter Neuschnee zusammen. Somit startet der Samstag nördlich des Walliser Hauptkammes meist ungetrübt sonnig mit besten Sichten, aber eisig kalt. Eventuell kann es im Bereich der östlichen Walliser Alpen Hangwolken geben, die sich rasch lichten. Im Süden klingen die Schneefälle ebenso rasch ab, die Wolken lösen sich zunehmend auf. In den Tälern bleibt aber oft Restbewölkung zurück. Am Nachmittag ziehen dann neuerlich von Westen hohe Wolken auf, die im Laufe des Nachmittags zeitweise diffuses Licht bringen, die Sichten bleiben meist gut. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen -16 und -12 Grad, in 4000 m zwischen -21 und -19 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Sektor West mit 15 km/h im Mittel.  
 
Sonntag, 20.01.2019
Die Nacht auf Sonntag verläuft im Norden wechselnd bis gering bewölkt. In der Früh ziehen recht bald hohe, teils auch dichte Wolkenfelder aus Nordwesten heran, die den Sonnenschein oft abschatten und für diffuse Lichtverhältnisse sorgen. In den Walliser Alpen sorgen zudem ab in etwa Mittag tiefe Bewölkung teilweise für Sichteinschränkungen-hier stecken die Berge am Nachmittag meist in Wolken und Nebel. Niederschlag ist aus heutiger Sicht keiner zu erwarten. Südlich des Walliser Hauptkammes bleibt es auch am Nachmittag freundlich, streckenweise auch recht sonnig. Die Temperaturen liegen in 3000 m zwischen -14 und -12 Grad, in 4000 m zwischen -21 und -19 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4000 m mehrheitlich aus Sektor West mit 15 km/h im Mittel.   
 

zum Alpenvereinswetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 18.01.2019 um 13:06 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.