Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 21.01.2017 um 14:58 Uhr

Wetterlage
Das wetterbestimmende Hoch über Mitteleuropa verstärkt sich. Gleichzeitig wandert ein Tief mit Kern über Spanien ins Mittelmeer. Es verursacht aber aufgrund der trockenen Luft im Alpenraum lediglich föhnigen Wind und keinen Niederschlag.

Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 22.01.2017
Es bleibt bei prächtigem kaltem Winterwetter. Am Morgen verbreitet frostig, oft auch mit zweistelligen Minusgraden. Tagsüber wieder sehr viel Sonne. Leichter Temperaturanstieg. Am wärmsten wird es wieder in südseitigen Hanglagen mittlerer Höhe zwischen etwa 1000 und 1500 m. Am Alpenhauptkamm macht sich tagsüber mäßig starker Südföhn bemerkbar. Temperatur: in 2000 m 0, in 3000 m -5 Grad Nullgradgrenze: um 1500 m Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger Südföhn Neuschneesituation Sonntag: kein Neuschnee Besondere Bemerkungen:.

Ostalpen: Aussichten für Montag, 23.01.2017 und Dienstag, 24.01.2017
Keine Änderung in der letzten Januarwoche. Es bleibt bei schönem Winterwetter ohne Neuschneezuwachs. Jeweils am Morgen mitunter sehr frostig, und tagsüber im Tal Temperaturen um den Gefrierpunkt.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 25.01.2017
Eine Änderung der stabilen Wetterlage ist erst zum Wochenende hin absehbar. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

Westalpen: Aussichten für Sonntag, 22.01.2017
Der Sonntag verläuft wie nun schon gewohnt mit typischem Winterwetter. Am Morgen ist es bevorzugt in Tal- und Beckenlagen sehr kalt. Tagsüber steigen die Temperaturen vor allem in mittleren südseitig orientierten Hanglagen knapp ins Plus. Weiter oben bleibt es bei winterlichen Temperaturen. Es scheint meist die Sonne, lediglich ganz im Südwesten ziehen einpaar dünne harmlose Wolkenfeder durch. In den Hochlagen des Alpenhauptkammes macht sich auch mäßiger Südföhn bemerkbar. Temperatur: in 2000 m -6, in 3000 m -13, in 4000 m -19 Grad Nullgradgrenze: um 1600 m Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger Südwind mit stärkeren Böen Neuschneesituation Sonntag: kein Neuschnee Besondere Bemerkungen:.

Westalpen: Aussichten für Montag, 23.01.2017 und Dienstag, 24.01.2017
In den kommenden Tagen gibt es keine wesentliche Änderung. Es bleibt sonnig und kalt, bei nur gemächlichem Temperaturanstieg. Lediglich am Montag könnten mit einem Tief über dem Mittelmeer im Süden und Südwesten der Westalpen ein paar Wolkenfelder durchziehen.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 25.01.2017
Eine Änderung der stabilen Wetterlage ist erst zum Wochenende hin absehbar. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 21.01.2017, 13 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos -15O 20über 70k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkenlos -13SO 35über 70k.A.
Säntis
2500 m
wolkenlos -4S 1070 170
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -10SO 20k.A.k.A.
Galzig
2080 m
heiter -4O 20über 70133
Zugspitze
2960 m
wolkenlos -7SO 20über 70225
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -4S 30 55k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
heiter -10SW 30über 70193
Feuerkogel
1600 m
wolkenlos 2S 15über 70110
Rax
1550 m
heiter -1S 2060 k.A.
Paganella
2125 m
wolkenlos -4k.A. 570 5
Rollepass
2000 m
wolkenlos -3SO 10über 702
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter -1SO 5über 70135
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Sonntag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com