Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

AlpenPyhrn, Rax, Schneeberg, Wienerwald

Pyhrn, Rax, Schneeberg, Wienerwald, 1.000 m

  • Bergwetter am Dienstag, 02.06.2020

    Am Morgen noch wolkenlos. Mit der Nähe zu einem Höhentief über Osteuropa ziehen tagsüber wiederholt Wolken aus Norden durch, die vor allem Richtung Nordosten und Osten auch recht kompakt ausfallen dürften und die Sonne oft dämpfen bis verdecken, am Nachmittag dürfte es zeitweise regnen, lokal kann auch ein gewittriger Regenschauer dabei sein. Nachlassender Nordostwind. Zum Abend hin lösen sich die Wolken weitgehend auf und die Nacht verläuft weitgehend klar. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 5 und 15 Grad, in 1500 m zwischen 5 und 10 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 20 km/h im Mittel.

    Bergwetter am Mittwoch, 03.06.2020

    Vereinzelt sind bis zum Morgen bei starker Bewölkung noch ein paar Regentropfen dabei, meist lockern die wolken aber zunächst auf und die Sonne setzt sich durch. Im Tagesverlauf mischen sich dann wieder einige zunehmend dichte Wolkenfelder und Quellwolken zur Sonne und ab Mittag steigt dann bei in der Höhe immer noch lebhaftem Nordwestwind die Wahrscheinlichkeit für einen gewittrigen Regenschauer deutlich an. In der Nacht wolkig bis stark bewölkt und bis etwa Mitternacht ausklingende Schauer. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 7 und 17 Grad, in 1500 m zwischen 6 und 12 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 15 km/h im Mittel.

  • Bergwetter am Mittwoch, 03.06.2020

    Vereinzelt sind bis zum Morgen bei starker Bewölkung noch ein paar Regentropfen dabei, meist lockern die wolken aber zunächst auf und die Sonne setzt sich durch. Im Tagesverlauf mischen sich dann wieder einige zunehmend dichte Wolkenfelder und Quellwolken zur Sonne und ab Mittag steigt dann bei in der Höhe immer noch lebhaftem Nordwestwind die Wahrscheinlichkeit für einen gewittrigen Regenschauer deutlich an. In der Nacht wolkig bis stark bewölkt und bis etwa Mitternacht ausklingende Schauer. Die Temperaturen liegen in 1000 m zwischen 7 und 17 Grad, in 1500 m zwischen 6 und 12 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 1500 m mehrheitlich aus Sektor Nordwest mit 15 km/h im Mittel.

    Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 04.06.2020

    Am Donnerstag im Detail noch immer etwas unsichere Entwicklung, mit einer Wetterverschlechterung von Südwesten her ist aber zu rechnen. Wahrscheinlich scheint am Vormittag an der Alpennordseite und nach Osten zu oft noch die Sonne, allmählich kommt schwach föhniger Südwestwind auf. Am und südlich des Hauptkamms stecken höhere Berge oft schon von der Früh weg in Wolken und auch erste teils gewittrige Regenschauer dürften nicht lange auf sich warten lassen. Während in der Osthälfte der Ostalpen auch am Nachmittag noch zeitweise die Sonne scheint, breiten sich von der Ostschweiz her gewittrige Schauer im Tagesverlauf ostwärts aus, kräftige Gewittergüsse besonders entlang der Nördlichen Kalkalpen. Am Abend und in der Nacht auf Freitag zieht diese Gewitterstörung auch über den Osten der Ostalpen, von Nordwesten her folgen stabilere Luftmassen. Mit Durchzug der Gewitter rasch ein paar Grade kälter, auffrischender Wind um Südwest, auf den höchsten Gipfeln Neuschnee.

  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 04.06.2020

    Am Donnerstag im Detail noch immer etwas unsichere Entwicklung, mit einer Wetterverschlechterung von Südwesten her ist aber zu rechnen. Wahrscheinlich scheint am Vormittag an der Alpennordseite und nach Osten zu oft noch die Sonne, allmählich kommt schwach föhniger Südwestwind auf. Am und südlich des Hauptkamms stecken höhere Berge oft schon von der Früh weg in Wolken und auch erste teils gewittrige Regenschauer dürften nicht lange auf sich warten lassen. Während in der Osthälfte der Ostalpen auch am Nachmittag noch zeitweise die Sonne scheint, breiten sich von der Ostschweiz her gewittrige Schauer im Tagesverlauf ostwärts aus, kräftige Gewittergüsse besonders entlang der Nördlichen Kalkalpen. Am Abend und in der Nacht auf Freitag zieht diese Gewitterstörung auch über den Osten der Ostalpen, von Nordwesten her folgen stabilere Luftmassen. Mit Durchzug der Gewitter rasch ein paar Grade kälter, auffrischender Wind um Südwest, auf den höchsten Gipfeln Neuschnee.

    Trend Ostalpen ab Freitag, 05.06.2020

    Der weitere Trend: Am Freitag im Detail weiterhin unsicher, wahrscheinlich im Südosten der Ostalpen zunächst noch regnerisch, im Südwesten und Westen zunächst noch ein paar Regenschauer, die im Tagesverlauf tendenziell seltener werden, am Nachmittag bis Abend von dieser Ecke her immer öfter auch sonnige Abschnitte. Am Samstag neben etwas Sonne auch verstreute Schauer im Tagesgang, am Sonntag eher unfreundlich, möglicherweise erreicht eine Kaltfront aus Nordwesten die Alpen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief.

  • Trend Ostalpen ab Freitag, 05.06.2020

    Der weitere Trend: Am Freitag im Detail weiterhin unsicher, wahrscheinlich im Südosten der Ostalpen zunächst noch regnerisch, im Südwesten und Westen zunächst noch ein paar Regenschauer, die im Tagesverlauf tendenziell seltener werden, am Nachmittag bis Abend von dieser Ecke her immer öfter auch sonnige Abschnitte. Am Samstag neben etwas Sonne auch verstreute Schauer im Tagesgang, am Sonntag eher unfreundlich, möglicherweise erreicht eine Kaltfront aus Nordwesten die Alpen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief.

  • Trend Ostalpen ab Freitag, 05.06.2020

    Der weitere Trend: Am Freitag im Detail weiterhin unsicher, wahrscheinlich im Südosten der Ostalpen zunächst noch regnerisch, im Südwesten und Westen zunächst noch ein paar Regenschauer, die im Tagesverlauf tendenziell seltener werden, am Nachmittag bis Abend von dieser Ecke her immer öfter auch sonnige Abschnitte. Am Samstag neben etwas Sonne auch verstreute Schauer im Tagesgang, am Sonntag eher unfreundlich, möglicherweise erreicht eine Kaltfront aus Nordwesten die Alpen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief.

  • Trend Ostalpen ab Freitag, 05.06.2020

    Der weitere Trend: Am Freitag im Detail weiterhin unsicher, wahrscheinlich im Südosten der Ostalpen zunächst noch regnerisch, im Südwesten und Westen zunächst noch ein paar Regenschauer, die im Tagesverlauf tendenziell seltener werden, am Nachmittag bis Abend von dieser Ecke her immer öfter auch sonnige Abschnitte. Am Samstag neben etwas Sonne auch verstreute Schauer im Tagesgang, am Sonntag eher unfreundlich, möglicherweise erreicht eine Kaltfront aus Nordwesten die Alpen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief.

  • Trend Ostalpen ab Freitag, 05.06.2020

    Der weitere Trend: Am Freitag im Detail weiterhin unsicher, wahrscheinlich im Südosten der Ostalpen zunächst noch regnerisch, im Südwesten und Westen zunächst noch ein paar Regenschauer, die im Tagesverlauf tendenziell seltener werden, am Nachmittag bis Abend von dieser Ecke her immer öfter auch sonnige Abschnitte. Am Samstag neben etwas Sonne auch verstreute Schauer im Tagesgang, am Sonntag eher unfreundlich, möglicherweise erreicht eine Kaltfront aus Nordwesten die Alpen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief.

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 01.06.2020 um 14:00 Uhr. Nächste Aktualisierung am 02.06.2020 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se