Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Juni
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com

Bergwetter Westl. Berner Alpen bis Montblanc

Mo
26.06.
Di
27.06.
Mi
28.06.
Do
29.06.
Fr
30.06.
Sa
01.07.
So
02.07.
Mo
03.07.
 
Montag, 26.06.2017
Am Nachmittag wird die Sonne meist stärker abgeschattet oder ganz verdeckt bleiben. Die Wahrscheinlichkeit für Regenschauer und Gewitter bleibt relativ gering, am ehesten regnet es in der Mont-Blanc-Region von Süden her ein wenig. In der Nacht können zuerst noch ein paar Regenschauer durchziehen, in der zweiten Nachthälfte wird es trocken und lockert immer mehr auf. Die Temperaturen liegen in 3500 m zwischen 2 und 4 Grad, in 4500 m zwischen -5 und -2 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 20 km/h im Mittel.  
 
Dienstag, 27.06.2017
Die in der Nacht durchgezogene Störung hinterlässt am Morgen einige Wolkenreste und Nebelbänke, teils beginnt der Tag bereits recht sonnig, der Vormittag bietet überwiegend gute, sonnige Verhältnisse. Ab etwa Mittag stellt sich eine Mischung aus Sonne, einigen Quellwolken und Wolkenfeldern ein. Am Nachmittag steigt die Gewitterneigung etwas an und es ist mit lokalen Regenschauern und Gewittern zu rechnen, vielerorts bleibt es aber trocken. Die Nacht auf Mittwoch verläuft meist auch noch trocken. Die Temperaturen liegen in 3500 m zwischen 0 und 4 Grad, in 4500 m zwischen -7 und -1 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 25 km/h im Mittel.  
 
Mittwoch, 28.06.2017
Der Mittwoch startet im Westen eher trüb und regnerisch, sonst recht aufgelockert. Tagsüber nimmt die Bewölkung von Süden her immer mehr zu und auch mit starker Quellwolkenbildung ist zu rechnen, sodass die Sichten meist sehr eingeschränkt sind. Außerdem kommt teils starker Südwind auf und es ist von in der Früh weg in der gesamten Region mit einzelnen Regenschauern und auch Gewittern zu rechnen, ab Mittag sind sie dann verbreitet einzuplanen. Zum Teil kommen ergiebige Regenmengen zusammen, vor allem in den Berner Alpen sowie im Mont-Blanc-Gebiet können teils kräftige Schauer und auch Gewitter dabei sein. In den dafür typischen Regionen kommt teils starker Südföhn auf, dieser sorgt in den nördlichen Gebirgsgruppen auch für ein paar Auflockerungen und trockene Phasen zwischendurch. Die Temperaturen liegen in 3500 m zwischen -3 und 3 Grad, in 4500 m zwischen -8 und -4 Grad. Der Wind kommt in freien Kammlagen in 4500 m mehrheitlich aus Sektor Südwest mit 30 km/h im Mittel.  
 

zum Alpenwetter /  alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com /  aktualisiert von der ZAMG Innsbruck am: 26.06.2017 um 11:52 Uhr /  Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.