Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /portal_wAssets/mixed/bilder/news_07/oeffnung_300_225.jpg

Ausstellung  Alpenverein-Museum           

vorübergehend wegen Standortsuche geschlossen / closed

Kontakt                    

Produkt des Monats Juli
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 25.07.2016 um 14:04 Uhr

Wetterlage

Ein Tief über Italien zieht nach Südosten ab. In der windschwachen Lage bleibt die Luftmasse im Alpenraum unverändert liegen. Am Mittwoch lebt mit einer Störung der Wind etwas auf. Am Freitag unter Hochdruckeinfluss etwas stabiler, zum Wochenende sommerlich aber gewittrig.

Ostalpen

 
Di
26.07.
Mi
27.07.
Do
28.07.
Fr
29.07.
Sa
30.07.
So
31.07.
Mo
01.08.
Di
02.08.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Dienstag, 26.07.2016

An den Nordalpen liegt am Dienstag Morgen noch eine Störung, die auch für stärkere Schauer am Vormittag sorgen kann. Inneralpin bleibt es trocken, aber Quellwolken sorgen hier und da schon für Nebel auf den Bergen. Südlich des Hauptkammes verläuft der Vormittag trocken, allerdings herrschen wieder diffuse Lichtverhältnisse wegen kompakter hoher Wolken. Nachmittags wieder überall Schaueraktivität, die teils recht kräftige Schauer hervorrufen können. Temperatur: in 2000m 11 bis 14 Grad, in 3000m um 6 Grad Nullgradgrenze: 4000 m Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen, nur in der Nähe von Schauern stark böig Gewitterneigung: bevorzugt im Süden gering, im Norden weniger wahrscheinlich.

Aussichten für Mittwoch, 27.07.2016 und Donnerstag, 28.07.2016

Ganz ähnliches Wetter wie am Dienstag. Mit Schwerpunkt am Alpennordhang kann es bereits vormittags lokal auch kräftige Schauer geben. Bis zum Nachmittag muss man sich verbreitet auf Schauer einstellen, lokal werden sie kräftig ausfallen, im Süden sind auch Gewitter eingelagert. Der Donnerstag zeigt sich vorwiegend in der Osthälfte Wolken verhangen mit Schauern bereits am Vormittag. Später lockern die Wolken hier mitunter kurz auf. Sonst beginnt der Tag freundlich aufgelockert bewölkt. Bis zum Nachmittag bilden sich verbreitet Schauer, in den westlichen Regionen und im Süden sind auch Gewitter möglich.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 29.07.2016

Der Freitag bringt stabileres Wetter verbreitet im Alpenraum. Im Norden legt Westwind zu, der auf den höheren Bergen stark wird. Zum Samstag nimmt die Schauerbereitschaft mit Gewittern wieder zu, am Sonntag dann wieder deutlich labiler. Aus heutiger Sicht geht es tendenziell sommerlich labil weiter. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

Di
26.07.
Mi
27.07.
Do
28.07.
Fr
29.07.
Sa
30.07.
So
31.07.
Mo
01.08.
Di
02.08.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Dienstag, 26.07.2016

Ein sommerlicher Bergtag erwartet uns verbreitet am Dienstag mit guter Sicht und viel Sonnenschein am Vormittag. Nur entlang der Nordalpen, also bevorzugt in den Berner und Glarner Alpen können Störungsreste lokal Sichtbehinderungen bringen. Ab Mittag zunehmend Quellungen und recht bald einsetzende Schauer. Im Norden dürfte es bei kräftigen Schauern bleiben, vom Aostatal bis in die Seealpen können auch Gewitter darin eingelagert sein. Temperatur: in 2000 m 11 bis 14 Grad, in 3000 m um 6 Grad, in 4000 m 0 Grad Nullgradgrenze: 4000 m Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen, nur in der Nähe von Schauern stark böig Gewitterneigung: zwischen Aostatal und Seealpen mäßige Gewittergefahr, sonst keine bis gering.

Aussichten für Mittwoch, 27.07.2016 und Donnerstag, 28.07.2016

Am Mittwoch setzt sich labiles Sommerwetter fort. Vor allem entlang des Alpennordhanges mit Schwerpunkt in den Berner und Glarner Alpen regnet es teils vormittags, inneralpin allerdings bald trocken. Im Tagesverlauf muss verbreitet überwiegend mit Schauern gerechnet werden, stellenweise können auch Gewitter möglich sein, diese allerdings stärker und vermehrt auf italienischer Seite. Am Donnerstag setzt sich höherer Luftdruck durch. Anfänglich verbreite sehr sonnig, im Norden ziehen tagsüber ein paar hohe Wolkenfelder durch. Quellwolken bringen im Tagesverlauf einzelne Schauer, Gewitter befinden sich keine darunter.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 29.07.2016

Der Freitag bringt stabileres Wetter verbreitet im Alpenraum. Im Norden legt Westwind zu, der auf den höheren Bergen stark wird. Zum Samstag nimmt die Schauerbereitschaft mit Gewittern wieder zu, am Sonntag dann wieder deutlich labiler. Aus heutiger Sicht geht es tendenziell sommerlich labil weiter. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 26.07.2016, 8 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter 3NO 1030 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter Nebelschwaden 1NW 520 k.A.
Säntis
2500 m
heiter 8Still 0 40 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 4O 10k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 11W 5k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
Nebel Nebelschwaden 5N 5k.A.115
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 9NO 5k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel Nebel 4N 20k.A.225
Feuerkogel
1600 m
bedeckt Regen 12NW 5 454.0 k.A.
Rax
1550 m
bedeckt k.A. 14NW 20 5510 k.A.
Paganella
2125 m
wolkig 11N 2030 k.A.
Rollepass
2000 m
heiter 13SW 2 über 70k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
Nebel Nebel 7NW 250.1 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Dienstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!