Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Juni
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 22.06.2017 um 13:25 Uhr

Wetterlage

Eine Störung streift die östlichen Nordalpen, mit ihr wird es dort stark windig und gewitteranfällig. Überall sonst Hochdruckeinfluss mit viel Sonne, heißen Temperaturen und Wärmegewittern.

Ostalpen

 
Fr
23.06.
Sa
24.06.
So
25.06.
Mo
26.06.
Di
27.06.
Mi
28.06.
Do
29.06.
Fr
30.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Freitag, 23.06.2017

Im Norden streift eine Störung, deshalb in den Nordalpen schon in der Früh gewittrig und stark windig aus West. Östlich etwa von Kufstein halten Schauer und Gewitter länger an, weiter im Westen wird es im Tagesverlauf sehr sonnig und dann praktisch trocken bleiben. Am Hauptkamm und südlich davon zunächst sehr sonnig und heiß, am späteren Nachmittag gibt es isolierte Hitzegewitter, von den Dolomiten ostwärts am meisten. Wegen diesen und auch wegen der Hitze ist ein früher Aufbruch angeraten. Temperatur: in 2000 m: 15 Grad, in 3000 m: 8 Grad. Nullgradgrenze: 4200 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: im Norden starker bis stürmischer Westwind, sonst lebhaft aus West bis Nordwest. Gewittergefahr: im Norden mäßig bis hoch, sonst gering bis mäßig

Aussichten für Samstag, 24.06.2017 und Sonntag, 25.06.2017

Nach milder Nacht am Samstag wieder viel Sonne und hohe Temperaturen. Die Gewitterneigung bleibt gering. Ganz ausschließen kann man isolierte Hitzegewitter dann nachmittags und abends nirgends, bei frühem Start stören diese Entwicklungen aber eher nicht. Der stürmische Wind im Norden ist zu Ende. Am Sonntag überstreicht eine Störung die gesamten Ostalpen und bringt von West nach Ost fortschreitende, gewittrig durchsetzte Niederschläge, teils mit Unwetterpotential. Nichts desto trotz auch einiges an Sonne.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 26.06.2017

Am Montag folgt ein weiterer hochsommerlicher Tag mit viel Sonne, hohen Temperaturen und geringer Gewitterneigung. Dienstag und Mittwoch versprechen unbeständig, kühler und anfällig für gewittrige Regenschauer zu werden. Die hochsommerliche Phase ist dann vorerst vorüber. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

Westalpen

Fr
23.06.
Sa
24.06.
So
25.06.
Mo
26.06.
Di
27.06.
Mi
28.06.
Do
29.06.
Fr
30.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Freitag, 23.06.2017

Viel Sonne und hochsommerliche Temperaturen charakterisieren den Tag in den Westalpen. Im Süden gibt es in ganz hohen Luftschichten dünne Wolken. Außerdem wachsen im Tagesverlauf Quellwolken in die Höhe. Diese werden am späteren Nachmittag mancherorts Wärmegewitter bringen, mitunter auch heftige. An den allermeisten Plätzen bleibt es aber trocken. Wo genau Gewitter niedergehen ist nicht genau vorhersagbar, ein früher Aufbruch wird nicht zuletzt aufgrund der Hitze empfohlen. Temperatur: in 2000 m: 18 Grad, in 3000 m: 9 Grad, in 4000 m: 3 Grad. Nullgradgrenze: 4300 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßig, im Norden lebhaft aus Nordwest. Gewittergefahr: gering bis mäßig, aber mit Potential zu örtlichen Schwergewittern.

Aussichten für Samstag, 24.06.2017 und Sonntag, 25.06.2017

Nach milder Nacht am Samstag wieder viel Sonne und hohe Temperaturen. Die Gewitterneigung bleibt insgesamt gering, aber im Westen und Südwesten sind mit Annäherung einer Störung nachmittags recht verbreitet Gewitter zu erwarten. Bei frühem Start ist der Samstag wahrscheinlich trotzdem ein guter Tourentag. Am Sonntag überstreicht die Störung dann die gesamten Westalpen und bringt besonders vormittags gewittrig durchsetzte Niederschläge, teils mit Unwetterpotential. Nichts desto trotz auch einiges an Sonne.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 26.06.2017

Am Montag folgt ein weiterer hochsommerlicher Tag mit viel Sonne, hohen Temperaturen und geringer Gewitterneigung. Dienstag und Mittwoch versprechen unbeständig, kühler und anfällig für gewittrige Regenschauer zu werden. Die hochsommerliche Phase ist dann vorerst vorüber. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 23.06.2017, 8 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter 4NO 2020 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter 2NW 35 6530 k.A.
Säntis
2500 m
stark bewölkt 10W 45 8010 10
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 5NW 20k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 14W 15 60k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
stark bewölktNebelschwaden 6NW 35 8525 160
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 12W 25 70k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
wolkig 7NW 20 9520 250
Feuerkogel
1600 m
stark bewölkt 17W 45 10530 k.A.
Rax
1550 m
wolkig 16NW 30 8020 k.A.
Paganella
2125 m
heiter 16NW 525 k.A.
Rollepass
2000 m
heiter 13N 1050 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
wolkig 12N 1540 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Freitag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.