Oesterreichischer Alpenverein
Oesterreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Septemberaktion 2014
Produkt des Monats Mai
Alpenwetterbericht der ZAMG Innsbruck

ALPENWETTER

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein
Montag, 22.09.2014 um 16 Uhr

Wetterlage : In den Westalpen mit Hochdruckeinfluss stabiles Bergwetter. In den Ostalpen zunächst noch kalte, feuchte Nordströmung und Stauniederschläge im Norden. Tagsüber zunehmender Hochdruckeinfluss. Die Alpensüdseite ist mit Nordföhn wetterbegünstigt.

Wetteraussichten am Dienstag :
Westalpen: Meist strahlend sonniges Bergwetter, vom Mont Blanc ostwärts oft auch wolkenlos. Der Wind lässt im Vergleich zum Vortag deutlich nach. Von den Seealpen nach Norden zu bis zur Dauphinee überziehen hohe Wolkenfelder den Himmel, hier ist es zeitweise diffus. Es bleibt trocken und es gibt auch keine Gewitter. Nachts auf Donnerstag von Südwesten her bewölkter.
*Temperatur: in 2000 m um 8 Grad, in 3000 m um 4 Grad, in 4000 m um -2 Grad.
*Nullgradgrenze: um 3500 m
*Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher bis mäßiger Wind, der von Ost allmählich auf West dreht.
*Gewitterneigung: keine.
Ostalpen: Von den Kitzbühler Alpen entlang der Alpennordseite bis zum Schneeberg beginnt der Tag auf Bergen sehr unwirtlich mit Schneeschauern und stürmischem Wind. Die Schneefallgrenze liegt zwischen 1400 m und 1700 m. Ab Mittag dann Übergang zu trockenem und zeitweise sonnigem Wetter, der Wind lässt nach. Bis zum Abend verschwinden die Wolken vollständig. Im Westen und Süden von Beginn an strahlend sonniges, oft wolkenloses Wetter auf den Bergen. Auch hier weht allerdings starker, kalter Wind, der im Süden als kräftiger Nordföhn bis in viele Täler durchgreift. Tagsüber kommt es in allen Höhenlagen zu einem kräftigen Temperaturanstieg, vor allem im Westen und Süden. Nachts auf Mittwoch überall sternenklar im Gebirge.
*Temperatur: in 2000 m anfangs -2 Grad und tagsüber im Westen bis 8 Grad, im Osten bis 3 Grad, in 3000m -4 bis 3 Grad.
*Nullgradgrenze: tagsüber Anstieg von unter 2000 m auf 3500 m im Westen und knapp 3000 m im Osten
*Wind in hochalpinen freien Lagen: morgens und vormittags Wind mit Sturmstärke aus Nord, tagsüber nachlassend aber weiterhin noch mäßiger bis starker Wind aus Nord bis Nordwest.
*Gewitterneigung: keine
*Besondere Bemerkungen: am Hauptkamm und in den Nordalpen 5 bis 15 cm Neuschnee bis Dienstagfrüh ab der Waldgrenze.

Weitere Aussichten für Mittwoch und Donnerstag :
Westalpen: Am Mittwoch von Südwesten her Wolkenaufzug. Etwas Sonne ist föhnbedingt von den Berner bis zu den Glarner Alpen noch möglich, sonst überzieht bald ein dichter Wolkenschirm die Westalpen. Nachmittags bis abends kommt es wegen einer schwachen Kaltfront zu ein paar Regen- und Schneeschauern mit Schwerpunkt Alpennordseite und französischer Alpenseite, der Wind dreht von Südwest auf Nordwest. Am Donnerstag Wetterbesserung. Anfangs noch leichte Schauer im Nordstau und tagsüber Übergang zu mehr und mehr Sonnenschein. Im Westen und Süden von der Früh weg bereits sonnig aber windig.
Ostalpen: Am Mittwoch vor allem nach Osten und Südosten zu strahlend sonniges Bergwetter. Auch an der Alpennordseite mit leichter Föhntendenz recht sonnig aber in hohen Schichten zieht ein dünner Wolkenschirm auf. Auch von Südtirol bis Osttirol wechselnd bewölkt und nur zeitweise sonnig. In Vorarlberg sind nachmittags erste Schauer möglich, sonst tagsüber trocken. Nachts auf Donnerstag und am Donnerstagvormittag mit einer schwachen Kaltfront an der Alpennordseite ein paar Regen- und Schneeschauer, Schneefallgrenze um 2000 m. Nach Süden zu mit starkem Nordwestwind trocken und bald wieder sonnig.

Weiterer Trend Alpen ab Freitag : Am Freitag und am Samstag Hochdruckeinfluss im Alpenraum. Sonniges und stabiles Bergwetter. Allerdings am Freitag noch starker, in den Ostalpen zum Teil stürmischer Nordwestwind, am Samstag schwacher Wind. Am Sonntag sollte der Hochdruckeinfluss in den Westalpen vorübergehend schwächer werden. Danach geht es eher störungsfrei bis Mittwoch weiter.
*Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Samstag, danach mittel.

Nächste Aktualisierung am Dienstag gegen 16 Uhr

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 23-09-2014, 8 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter -2SW 1560 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter -3W 10 55über 70k.A.
Säntis
2500 m
heiter -2NO 30über 701
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -4O 30 70k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 0NW 5 55k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
heiter -8N 20 50über 7011
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -3N 15 55k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel Nebel -7N 50 1100.0 235
Feuerkogel
1600 m
Nebel Schneefall 0NW 45 850.1 3
Rax
1550 m
Nebel Schneefall 0NW 40 800.2 3
Paganella
2125 m
heiter 0N 2540 k.A.
Rollepass
2000 m
heiter 2W 25über 70k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter -3NW 65 120über 70k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ

 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43 (0) 512 291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900 91 1566 80
Regionales Alpenwetter: 0900 91 1566 81
Ostalpenwetter: 0900 91 1566 84
Schweizer Alpenwetter: 0900 91 1566 83
Gardasee-Wetter: 0900 91 1566 82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190 1160 11
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!