Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Jänner
Noch versichert?
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 24.02.2017 um 14:31 Uhr

Wetterlage

Nach Kaltfront und Tiefdruck folgen ab Samstag sukzessive Erwärmung im Alpenraum und grundsätzlich Hochdruckeinfluss. Letzterer wird sich am Sonntag wegen dichter Wolkenfelder jedoch nicht als ?Schönwetter? äußern.

Ostalpen

 
Sa
25.02.
So
26.02.
Mo
27.02.
Di
28.02.
Mi
01.03.
Do
02.03.
Fr
03.03.
Sa
04.03.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 25.02.2017

Im Norden und in den Tauern noch Restwolken, die sich vormittags auflösen, aber keinen Niederschlag mehr verlieren. Am westlichen Hauptkamm und generell im Süden abgesehen von dünnen Schleierwolken von der Früh weg sehr sonnig bei ausgezeichneter Fernsicht. Nach klarer Nacht startet der Tag bitterkalt, der (im Osten stürmische) Nordwind lässt nach, und es kommt deutlich wärmere Luft daher. Es ist auf den hohen Gipfeln abends um teils mehr als 10 Grad wärmer als morgens. Temperatur: morgens in 2000m -9 Grad, in 3000m -14 Grad; abends in 2000m -1 Grad, in 3000m -3 Grad Nullgradgrenze: von morgens Tallagen auf abends 2000m steigend Wind in hochalpinen freien Lagen: im Osten morgens noch stürmisch, im Westen lebhaft aus Nordost bis Nord; überall im Tagesverlauf nachlassend Neuschneesituation Samstag: 5-15cm stark verfrachteter Neuschnee seit Freitag.

Aussichten für Sonntag, 26.02.2017 und Montag, 27.02.2017

Nach meist klarer Nacht auf Sonntag gibt es am Sonntag untertags nur wenig Sonne. Grund ist ein ausgedehnter Wolkenschirm, der über den Gipfeln durchzieht. Erst am Abend wird es im Norden rasch wolkenfrei. Niederschlag fällt kein nennenswerter. Die Nacht auf Montag ist wieder klar, am Montag kommt zusehends eine föhnige Südwestströmung auf. Noch überwiegt der Sonnenschein.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 28.02.2017

Wettersturz beendet Föhn auch in den Ostalpen im Laufe des Dienstags. Der Winter gibt noch einmal ein kräftiges Lebenszeichen von sich, auf den Bergen ist es dienstags sehr unwirtlich. Die Schneemengen sind noch nicht eindeutig zu bemessen, es könnten mancherorts (z.B. am Montblanc oder in den Julischen Alpen) aber durchaus beachtliche Mengen werden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

Sa
25.02.
So
26.02.
Mo
27.02.
Di
28.02.
Mi
01.03.
Do
02.03.
Fr
03.03.
Sa
04.03.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 25.02.2017

Nach Auflösung von Restwolken wird es überall sehr sonnig sein. Im Süden gibt es von der Früh weg kaum mehr Wolken, dafür etwas kräftigeren Wind, der aber im Tagesverlauf nachlässt. Nach oft schon klarer Nacht mit guter Ausstrahlung beginnt der Tag auf den Bergen bitterkalt, bis zum Abend kommt jedoch mit schwächer werdendem Nordost- bis Nordwind um einiges wärmere Luft heran. Temperatur: morgens in 2000m -2 Grad, in 3000m -5 Grad, in 4000m -10 Grad; abends in 2000m +4 Grad, in 3000m +1 Grad, in 4000m -6 Grad Nullgradgrenze: von morgens unter 1500m auf abends ca. 3000m steigend Wind in hochalpinen freien Lagen: lebhafter Nordost-, später mäßiger Nordwind Neuschneesituation Samstag: 5-20cm stark verfrachteter Neuschnee seit Freitag.

Aussichten für Sonntag, 26.02.2017 und Montag, 27.02.2017

Die zweite Nachthälfte auf Sonntag wird nur mehr im Süden der Westalpen klar gewesen sein. Tagsüber ist es überall bewölkt, es gibt wenig Sonne, wobei die Wolken alle über den Gipfeln durchziehen sollten und damit die Sichten zwar diffus, aber nicht durch Nebel eingeschränkt sind. Kein nennenswerter Niederschlag. Auf Montag folgt eine klare Nacht, montags vormittags wieder recht sonnig, aber es kommt starker bis stürmischer Föhn auf. Bis zum Abend folgt ein Wettersturz.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 28.02.2017

Wettersturz beendet Föhn auch in den Ostalpen im Laufe des Dienstags. Der Winter gibt noch einmal ein kräftiges Lebenszeichen von sich, auf den Bergen ist es dienstags sehr unwirtlich. Die Schneemengen sind noch nicht eindeutig zu bemessen, es könnten mancherorts (z.B. am Montblanc oder in den Julischen Alpen) aber durchaus beachtliche Mengen werden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 25.02.2017, 13 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter -6NO 2050 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter -6W 5über 70k.A.
Säntis
2500 m
heiter -6O 2570 256
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -6O 20k.A.k.A.
Galzig
2080 m
heiter -7O 15über 70176
Zugspitze
2960 m
heiter -9NO 20über 70240
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -6S 10k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
heiter -15NO 30 70über 70266
Feuerkogel
1600 m
wolkig -4SW 1035 77
Rax
1550 m
heiter -4W 10 5070 35
Paganella
2125 m
heiter -8N 5über 7050
Triglav/Kredarica
2500 m
k.A.k.A.k.A.k.A.k.A.k.A.220
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Samstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.