Oesterreichischer Alpenverein

Oesterreichischer Alpenverein
Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats März
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43 (0) 512 291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900 91 1566 80
Regionales Alpenwetter: 0900 91 1566 81
Ostalpenwetter: 0900 91 1566 84
Schweizer Alpenwetter: 0900 91 1566 83
Gardasee-Wetter: 0900 91 1566 82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190 1160 11
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Alpenwetterbericht der ZAMG Innsbruck

ALPENWETTER

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein
Samstag, 19.04.2014 um 16 Uhr

Wetterlage : Ein Tief über Mitteleuropa beeinflusst in den kommenden Tagen das Wetter im Alpenraum. Am Ostersonntag ziehen die Frontausläufer zwar langsam ab, es bleibt aber auch danach eher labil und unbeständig.

Wetteraussichten am Sonntag :
Westalpen: Meist klart es über Nacht auf und der Ostersonntag beginnt verbreitet sonnig. Südlich vom Mont Blanc zieht es aber bald wieder zu. Im Tagesverlauf bilden sich dann überall Quellwolken, die die Sicht einschränken können. In weiterer Folge muss man mit dem ein oder anderen Schauer rechnen, vor allem entlang vom italienischen Alpenbogen. Schneefallgrenze zwischen 1700 und 2200m. Am geringsten ist das Schauerrisiko zwischen Berner Oberland und Glarner Alpen.
*Temperatur: in 2000m 0 bis 3 Grad, in 3000m -6 bis -3 Grad, in 4000m um -10 Grad.
*Nullgradgrenze: von 2000m gegen 2400m steigend
*Wind in hochalpinen freien Lagen: im Süden mäßig, sonst schwach aus südlichen Richtungen
*Neuschneesituation: zwischen Gran Paradiso und Walliser Alpen seit Samstag Früh 30 bis 50cm, sonst deutlich weniger
*Besondere Bemerkungen: Achtung auf die Lawinensituation zwischen Gran Paradiso und Walliser Alpen!.
Ostalpen: Westlich der Linie Berchtesgaden - Cortina beginnt der Tag gering bewölkt und sonnig. Tagsüber bilden sich allmählich Quellwolken, die die Sicht einschränken können. Später muss man auch mit dem ein oder anderen Schauer rechnen, besonders in den Dolomiten. Nach Nordwesten zu ist die Schaueranfälligkeit etwas geringer. Östlich der Linie Berchtesgaden - Cortina ist es meist von der früh weg wolkig, die Gipfel stecken oft im Nebel und die Sonne zeigt sich höchstens nördlich der Tauern noch gelegentlich. Dazu gibt es immer wieder Schnee- oder Regenschauer. Schneefallgrenze 1600 bis 2100m.
*Temperatur: in 2000m 0 bis 4 Grad, in 3000m -6 bis -2 Grad.
*Nullgradgrenze: von 2000m gegen 2400m steigend
*Wind in hochalpinen freien Lagen: meist schwach bis mäßig aus südlichen Richtungen. In Schauernähe teils kräftige Böen.
*Neuschneesituation: in den Tauern seit Samstag Früh 10 bis 15 cm, sonst kaum nennenswerter Neuschneezuwachs.

Weitere Aussichten für Montag und Dienstag :
Westalpen: Am Ostermontag überwiegen die Wolken und die Sichtverhältnisse sind oft eingeschränkt. Dazu regnet es immer wieder, der Schwerpunkt bleibt die Alpensüdseite, mit Schnee oberhalb von 1800 bis 2200m. Am Dienstag wenig Änderung, es bleibt labil und unbeständig. Es wechselnd dadurch Sonne und Quellwolken mit ein paar Schauern, vor allem am Nachmittag.
Ostalpen: Am Ostermontag verbreitet unbeständiges Bergwetter mit vielen Wolken und nur zwischendurch etwas Sonne. Dazu ist jederzeit ein kurzer Schauer möglich, vor allem am Nachmittag und die Gipfel stecken zeitweise in Wolken. Am Dienstag zunächst etwas mehr Sonne. Ab Mittag bilden sich aber wieder Quellwolken und in Folge sind wieder lokale Schauer möglich.

Weiterer Trend Alpen ab Dienstag : An der labilen Wetterlage ändert sich auch bis zum kommenden Wochenende nur wenig. Damit bleibt es bei dem Mix aus Sonne, Wolken und Schauern, vor allem jeweils nachmittags, wobei sich der Schwerpunkt von der Alpensüdseite auf den Norden verlagert.
*Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Montag hoch, dann mittel.

Nächste Aktualisierung am Sonntag gegen 16 Uhr

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 19-04-2014, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel Schneefall -8O 300.5 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
k.A.k.A. -11S 60 85k.A.k.A.
Säntis
2500 m
heiter -2O 2045 237
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -7NO 15 50k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 1NO 40 70k.A.92
Zugspitze
2960 m
stark bewölktNebelschwaden -5SO 40 800.2 300
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 1O 10k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
k.A.k.A. 4O 20 50k.A.35
Rax
1550 m
bedeckt Nieseln 4N 2010 13
Paganella
2125 m
wolkig -1O 3540 167
Rollepass
2000 m
Nebel Schneefall 2N 2 0.3 176
Triglav/Kredarica
2500 m
wolkig -2O 2050 390
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ