Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Jänner
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.handltyrol.at/magazin/partner-des-alpenvereins
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 17.02.2018 um 11:12 Uhr

Wetterlage

Hinter einer Kaltfront, die in der Nacht auf Samstag die Alpen quert, bildet sich auf der östlichen Alpensüdseite ein Tief. Mit diesem halten sich im Osten noch feuchte Luftmassen, im Westen sorgt Hochdruckeinfluss dagegen für ein Abtrocknen.

Ostalpen

 
So
18.02.
Mo
19.02.
Di
20.02.
Mi
21.02.
Do
22.02.
Fr
23.02.
Sa
24.02.
So
25.02.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Sonntag, 18.02.2018

Aus der Nacht heraus startet der Tag dicht bewölkt und stellenweise mit Schneeschauern. Als erstes kann sich zwischen Engadin und Ortler, sowie südlich davon die Sonne durchsetzen. Im Tagesverlauf werden die Schauer überall seltener und inneralpin zwischen Arlberg, südlichen Hohen Tauern und westlichen Dolomiten lockert es auf. Kaum Sonne gibt es von den Karnischen bis zu den Fischbacher Alpen, sowie südlich davon. Temperatur: in 2000 m von NO nach SW -11 bis -4 Grad, in 3000 m -13 bis -10 Grad. Nullgradgrenze: im Süden 1000 bis 1400m, im Norden meist überall frostig. Wind in hochalpinen freien Lagen: im Südosten 30-40km/h, sonst 10-20km/h aus Nordost bis Ost. Neuschneesituation: tagsüber kaum mehr Neuschnee, nur im Südosten maximal noch 5cm.

Aussichten für Montag, 19.02.2018 und Dienstag, 20.02.2018

Am Montag im Südosten noch meist bewölkt, sonst bis etwa Mittag allgemein sehr sonnig. Dann im NW oberhalb der Gipfel zunehmend bewölkt, bis zum Abend breiten sich die Wolken auf den Großteil der Ostalpen aus. Es bleibt aber meist trocken. Am Dienstag verbreitet stark bewölkt mit eher schlechten Sichten und noch kälter. Dazu einige Schneeschauer, besonders im Osten.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 21.02.2018

Am Mittwoch und Donnerstag in den Westalpen und den südwestlichen Ostalpen großteils sonnig, sonst bewölkt mit ein paar Schneeschauern und kalt. Danach noch unsichere Entwicklung. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

So
18.02.
Mo
19.02.
Di
20.02.
Mi
21.02.
Do
22.02.
Fr
23.02.
Sa
24.02.
So
25.02.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Sonntag, 18.02.2018

Entlang des Alpennordhanges, sowie in den nördlichen frz. Alpen halten sich vormittags hochnebelartige Restwolken mit Obergrenzen bis 2000 m. Die Obergrenzen sinken tagsüber ab und die Wolken lockern immer häufiger auf. Abseits davon klart es in den Morgenstunden rasch auf und es wird sehr sonnig, oft sogar wolkenlos. Ostwind führt ab Mitte Nachmittag von der Poebene hochnebelartige Bewölkung gegen die italienischen Alpen. Hier können die Berge bis über 2000m einnebeln und es kann leicht schneien. Temperatur: in 2000 m von NO nach SW -8 bis -1 Grad, in 3000 m -10 bis -8 Grad, in 4000 m -18 Grad. Nullgradgrenze: zw. 600-800m im Norden und 1500m im SW. Wind in hochalpinen freien Lagen: 15-25 km/h zuerst aus Nord, dann Ost. Neuschneesituation: tagsüber keine nennenswerten Mengen mehr.

Aussichten für Montag, 19.02.2018 und Dienstag, 20.02.2018

Am Montag abseits des Nebels zunächst sonnig. Im Tagesverlauf im Norden und Nordwesten zunehmend stark, sonst wechselnd bewölkt. Die Berge bleiben großteils frei. In der Nacht auf Dienstag und am Dienstag viele Wolken und etwas Schnee. Der Schwerpunkt verlagert sich von den Norden auf den Südwesten. Nochmals deutlich kälter.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 21.02.2018

Am Mittwoch und Donnerstag in den Westalpen und den südwestlichen Ostalpen großteils sonnig, sonst bewölkt mit ein paar Schneeschauern und kalt. Danach noch unsichere Entwicklung. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 18.02.2018, 7 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos -14O 1025 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel leichter Schneefall -17NW 20k.A.k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. -10N 10k.A.k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -14NO 25 45k.A.k.A.
Galzig
2080 m
Nebel Nebel -9NW 20 60k.A.270
Zugspitze
2960 m
Nebel einzelne Schneeflocken -14N 10 65k.A.400
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -9N 25 55k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel Nebel -15NO 40 60k.A.336
Feuerkogel
1600 m
Nebel leichter Schneefall -8NW 5 550.0 187
Rax
1550 m
Nebel Schneefall -8NW 35 550.5 115
Paganella
2125 m
Nebel Nebel -6N 350.8 96
Rollepass
2000 m
bedeckt -5NW 152.0 133
Triglav/Kredarica
2500 m
k.A.k.A. -9N 20k.A.k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Sonntag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.