Österreichischer Alpenverein
Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Mai
Septemberaktion 2014
Alpenwetterbericht der ZAMG Innsbruck

ALPENWETTER

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein
Montag, 24.11.2014 um 16 Uhr

Wetterlage : Das Hoch über Mitteleuropa schwächt sich in den kommenden Tagen langsam ab. Am Dienstag ist es aber im zentralen Alpenraum noch wetterbestimmend. Im Südwesten werden dagegen die Luftmassen schon wieder feuchter, Ursache dafür ist ein Tief über der Biskaya. Auch im Nordosten der Alpen nach Durchzug einer schwachen Kaltfront trüb und kühl.

Wetteraussichten am Dienstag :
Westalpen: Entlang vom italienischen Alpenbogen sowie allgemein von der Dauphiné südwärts überwiegen meist die Wolken und höhere Berge stecken im Nebel. Stellenweise kann es auch leicht regnen, bzw. ab 2300 bis 2600 m schneien. Etwas freundlicher mit etwas Sonne zwischendurch dürfte es in den Savoyer Alpen sein, sowie vom Berner Oberland bis in die Ostschweiz. Hier bleiben die Gipfel auch weitgehend frei und die Sicht somit gut.
*Temperatur: in 2000m zwischen 3 Grad in der Dauphiné und 7 Grad am Säntis, in 3000m -3 bis 0 Grad, in 4000m um -8 Grad.
*Nullgradgrenze: zwischen 2600 m im Südwesten und 3000 m im Nordosten, mit leicht sinkender Tendenz.
*Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach bis mäßig (20 km/h) aus südlichen Richtungen.
*Neuschneesituation Dienstag: bis zum Abend am italienisch-französischen Alpenkamm und in den Walliser Alpen bis 5 cm, sonst keiner.
Ostalpen: Im Nordosten setzt eine deutliche Abkühlung ein. In den Regionen nördlich und östlich der Niederen Tauern sind zähe Hochnebelfelder anzutreffen, die teils auch in die Alpentäler hinein reichen. Die Nebelobergrenze kann dabei tagsüber auf 1500 bis 2000 m ansteigen. Abseits der Hochnebelfelder wird es freundlich und bis über Mittag bei harmlosen, hohen Wolkenfeldern recht sonnig. Zum Abend hin ziehen im Südwesten dichtere Wolkenfelder auf, es bleibt aber trocken.
*Temperatur: in 2000m zwischen 0 Grad am Schneeberg und 8 Grad am Arlberg, in 3000m -3 bis -0 Grad
*Nullgradgrenze: zwischen 2000 Grad am Schneeberg und 3000 m am Arlberg. Wind in hochalpinen Lagen: in der Westhälfte schwach aus Süd, nach Osten hin zunehmend lebhaft (bis 40 km/h) aus Nordost.
*Neuschneesituation Dienstag: Bis Dienstagabend ist kein Neuschnee zu erwarten.

Weitere Aussichten für Mittwoch und Donnerstag :
Westalpen: Am Mittwoch kommt im Norden schwacher Föhn auf, vor allem zwischen Berner Oberland und Glarner Alpen ist es Vormittag noch recht sonnig. Nachmittags werden die Wolken von Westen her allmählich dichter, die ganz hohen Gipfel können dann einnebeln. In den übrigen Regionen von Begin an trüb. Im Süden kommen Niederschläge auf, die sich bis zum Abend vereinzelt auch auf den Nordwesten ausbreiten. Die Schneefallgrenze dabei gegen 2000 m ab, die Neuschneemengen bleiben gering. Am Donnerstag zunächst verbreitet trüb. In den Nordalpen nachmittags föhnbedingt Wetterbesserung. Im Süden bleibt es damit trüb und nass.
Ostalpen: Am Mittwoch wird es nördlich vom Alpenhauptkamm allmählich föhnig und damit oberhalb der oft zähen Nebelfelder recht sonnig. Südlich vom Hauptkamm breiten sich im Tagesverlauf von Südwesten her Wolken aus, abends und nachts ist auch leichter Niederschlag möglich. Am Donnerstag im Süden wolkig bis stark bewölkt, wahrscheinlich aber meist trocken.

Weiterer Trend Alpen ab Freitag : Am Freitag weiterhin Südströmung und auf der Alpensüdseite überwiegend trüb, im Norden föhnbedingt trocken und recht sonnig. Am Wochenende noch unsichere Entwicklung. Die Nordalpen dürften aber insgesamt wetterbegünstigt bleiben.
*Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Nächste Aktualisierung am Dienstag gegen 16 Uhr

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 24-11-2014, 13 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
stark bewölkt -1SW 1520 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter -2S 5 4530 k.A.
Säntis
2500 m
heiter 6SW 5 6030 29
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -1SW 20k.A.k.A.
Galzig
2080 m
wolkig 10SO 5über 70k.A.
Zugspitze
2960 m
stark bewölkt 1N 1570 72
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 9N 10k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
stark bewölkt -1N 30 6515 332
Feuerkogel
1600 m
stark bewölkt 10NW 2040 k.A.
Rax
1550 m
k.A.k.A. 10NW 20k.A.k.A.
Paganella
2125 m
wolkig 9N 520 13
Rollepass
2000 m
wolkig 9N 540 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 6N 1560 80
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ

 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43 (0) 512 291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900 91 1566 80
Regionales Alpenwetter: 0900 91 1566 81
Ostalpenwetter: 0900 91 1566 84
Schweizer Alpenwetter: 0900 91 1566 83
Gardasee-Wetter: 0900 91 1566 82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190 1160 11
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!