Oesterreichischer Alpenverein

Oesterreichischer Alpenverein
Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats März
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43 (0) 512 291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900 91 1566 80
Regionales Alpenwetter: 0900 91 1566 81
Ostalpenwetter: 0900 91 1566 84
Schweizer Alpenwetter: 0900 91 1566 83
Gardasee-Wetter: 0900 91 1566 82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190 1160 11
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Alpenwetterbericht der ZAMG Innsbruck

ALPENWETTER

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein
Donnerstag, 24.04.2014 um 16 Uhr

Wetterlage : Am Freitag und Samstag streift eine schwache Störung den Norden der Alpen. Im Süden ist der Störungseinfluss geringer, die Luftmassen sind aber etwas labil. Zum Sonntag hin erreicht eine markante Störung von Westen die Alpen.

Wetteraussichten am Freitag :
Westalpen: Von Westen her nimmt nachts die Bewölkung zu, der Freitag beginnt damit in den Berner Alpen sowie südlich und westlich davon meist schon stark bewölkt, im Tagesverlauf muss man verbreitet mit etwas Niederschlag rechnen, Schneefallgrenze zwischen 2200 und 2500m. Sonst zunächst sonnig, später Quellbewölkung mit zunehmender Schauerneigung am Nachmittag. Abends und in der Nacht zum Samstag entlang der Nordalpen verbreitet Niederschlag, oberhalb von 2200m ca. Schnee. Weiter nach Süden zu trocken und zunehmend aufgelockert.
*Temperatur: in 2000m 4 bis 7 Grad, in 3000m -3 bis -1 Grad, in 4000m um -11 Grad.
*Nullgradgrenze: zwischen 2600 und 2900m.
*Wind in hochalpinen freien Lagen: zeitweise mäßig bis 25 km/h aus Süd, meist aber nur schwach.
*Neuschneesituation: bis Samstag Früh im Norden und Westen 5 bis 10cm, sonst kein nennenswerter Neuschnee.
Ostalpen: Etwa östlich der Linie Totes Gebirge - Karawanken überwiegen am Freitag die Wolken, es kann zwischendurch auch etwas regnen, vor allem nachmittags. Sonst beginnt nach einer meist gering bewölkten Nacht der Freitag recht sonnig. Tagsüber bilden sich wieder Quellwolken, die Schauerneigung ist aber eher gering. Zum Samstag hin entlang der Nordalpen von Vorarlberg bis etwa Salzburg etwas Niederschlag. Sonst meist trocken, aber teils wolkig.
*Temperatur: in 2000m von Ost nach West 4 bis 9 Grad, in 3000m -2 bis 0 Grad
*Nullgradgrenze: im Osten bei 2500m, im Westen um 3000m.
*Wind in hochalpinen freien Lagen: meist schwach, nur am Alpenostrand mitunter lebhaft aus unterschiedlichen Richtungen
*Neuschneesituation: es ist kein nennenswerter Neuschnee zu erwarten.

Weitere Aussichten für Samstag und Sonntag :
Westalpen: Am Samstag im Norden meist stark bewölkt, die Schauer klingen aber ab. Tagsüber kann sich zwischendurch die Sonne zeigen, die Berge bleiben aber oft in Wolken. In den übrigen Regionen beginnt der Tag recht sonnig. Im Tagesverlauf bilden sich wieder Quellwolken. Vom Monte Rosa ostwärts mäßiges, sonst nur geringes Schauerrisiko. Zum Sonntag hin breiten sich mit einer kräftigen Störung Niederschläge auf die gesamten Westalpen aus, die Schneefallgrenze sinkt auf 1300 bis 1800m.
Ostalpen: Am Samstag am Alpenhauptkamm und nördlich davon wolkig bis stark bewölkt und eher unbeständig. Die Sonne kommt wahrscheinlich nur inneralpin über den größeren Tälern länger zum Vorschein. Nach Süden zu anfangs recht sonnig. Im Tagesverlauf bilden sich rasch Quellwolken mit dem ein oder anderen Schauer in Folge. Am Sonntag nur im Nordosten anfangs noch leicht föhnig und damit freundlich. Sonst vom Morgen an trüb und zunehmend regnerisch. Im Tagesverlauf breitet sich von Süden und Westen Niederschlag auf die gesamten Ostalpen aus. Die Schneefallgrenze sinkt auf 1800 bis 2000m.

Weiterer Trend Alpen ab Sonntag : Am Montag noch weitere Niederschläge, dann im Südwesten leichte Wetterberuhigung. Ein durchgreifendes Hoch ist derzeit aber nicht in Sicht.
*Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Sonntag hoch, dann mittel.

Nächste Aktualisierung am Freitag gegen 16 Uhr

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 24-04-2014, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel leichter Schneefall -2k.A. 50.8 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel leichter Schneefall -5SO 20k.A.k.A.
Säntis
2500 m
heiter 1O 1530 220
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -3O 2 k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 7W 5k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
wolkig Nebelschwaden -2SO 150.3 275
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 5O 5k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
stark bewölkt 7NO 1020 k.A.
Rax
1550 m
stark bewölkt 7NW 30 5515 k.A.
Paganella
2125 m
heiter 6SW 3050 166
Rollepass
2000 m
heiter 5N 550 170
Triglav/Kredarica
2500 m
bedeckt 0NW 2020 405
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ