Österreichischer Alpenverein
Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats April
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 04.08.2015 um 14:52 Uhr

Wetterlage

Ein Tief dreht sich über Schottland, davon ausgehend überquert eine sommerliche Störungszone bis Mittwochfrüh die Alpen. Danach kann sich bald wieder störungsfreies, zunehmend heißes Hochsommerwetter durchsetzen.

Ostalpen

 
Di
04.08.
Mi
05.08.
Do
06.08.
Fr
07.08.
Sa
08.08.
So
09.08.
Mo
10.08.
Di
11.08.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 05.08.2015

In der Früh und am Vormittag halten sich verbreitet hochnebelartige Restwolken, die die Sicht bis in den mittleren Vormittag häufig noch einschränken können. Vor allem zwischen Karnischen Alpen, den Karawanken und den Julischen Alpen können in der Früh auch noch ein paar Schauer oder sogar Gewitter dabei sein. Von Westen her lösen sich die Wolken aber bald auf und der Nachmittag sollte in allen Gebirgsgruppen schon überwiegend sonnig sein. Temperatur: in 2000 m 17 Grad, in 3000 m 10 Grad Nullgradgrenze: 4700 m Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher Wind aus West bis Südwest (10-20 km/h) Gewitterneigung: keine, im Südwesten gering (Morgen/Vormittag).

Aussichten für Donnerstag, 06.08.2015 und Freitag, 07.08.2015

Am Donnerstag und Freitag stellt sich noch einmal sonniges, windschwaches und hochsommerlich warmes Bergwetter ein, Hitzegewitter sind am Nachmittag am ehesten in den Bergen zwischen Südbayern, Nordtirol und Süd- und Osttirol zu erwarten.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 08.08.2015

Am kommenden Wochenende ist die Wetterprognose noch nicht eindeutig, denn ein kleinräumiges Höhentief spaltet sich vom Tiefdrucktrog über der Nordsee ab und wandert nach Südfrankreich. Die Position solcher Höhentiefs macht daher die Vorhersage sehr unsicher. Wahrscheinlich ist immer wieder mit Schauern und Gewittern zu rechnen, am ehesten wetterbegünstigt der Bereich der Ostalpen östlich der Linie Dachstein-Dolomiten. Danach setzt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder Hochdruckeinfluss in den Alpen durch. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Freitag, Samstag und Sonntag tief, danach wieder hoch.

Westalpen

Di
04.08.
Mi
05.08.
Do
06.08.
Fr
07.08.
Sa
08.08.
So
09.08.
Mo
10.08.
Di
11.08.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 05.08.2015

Ein sonniger, weitgehend stabiler Bergtag bis ins Hochgebirge hinauf. Dazu bis hinauf ins hohe Kammniveau schwach windig. Die Quellwolken, die mit der kräftigen Tageserwärmung entstehen bleiben klein und sollten die Sicht nicht einschränken. Nur entlang der Südgrenze des Alpenbogens, etwa zwischen Cottischen, südlichen Walliser und Tessiner Alpen können die Quellwolken etwas größer werden. Ein Schauer daraus ist aber die absolute Ausnahme. Temperatur: in 2000 m 18 Grad, in 3000 m 10 Grad, in 4000 m 4 Grad Nullgradgrenze: 4800 m Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach aus Südwest (10-20 km/h) Gewitterneigung: keine bis gering.

Aussichten für Donnerstag, 06.08.2015 und Freitag, 07.08.2015

Am Donnerstag und Freitag Hochdruckwetter und hochsommerlich warm bis ins Hochgebirge, die Nullgradgrenze liegt an beiden Tagen zwischen 4500 und 4800 m. Mögliche Wärmegewitter sind nachmittags am ehesten in den südlichen Teilen der Alpen anzutreffen.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 08.08.2015

Am kommenden Wochenende ist die Wetterprognose noch nicht eindeutig, denn ein kleinräumiges Höhentief spaltet sich vom Tiefdrucktrog über der Nordsee ab und wandert nach Südfrankreich. Die Position solcher Höhentiefs macht daher die Vorhersage sehr unsicher. Wahrscheinlich ist immer wieder mit Schauern und Gewittern zu rechnen, am ehesten wetterbegünstigt der Bereich der Ostalpen östlich der Linie Dachstein-Dolomiten. Danach setzt sich mit hoher Wahrscheinlichkeit wieder Hochdruckeinfluss in den Alpen durch. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Freitag, Samstag und Sonntag tief, danach wieder hoch.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 04.08.2015, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
stark bewölkt 6W 53.0 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter 3N 15 50über 70k.A.
Säntis
2500 m
heiter 9W 30 5525 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 5NW 5k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 10SW 5 65k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
Nebel Gewitterregen 4N 30 550.0 k.A.
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 12NO 20 60k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
heiter 18NW 1030 k.A.
Rax
1550 m
heiter 18N 530 k.A.
Paganella
2125 m
stark bewölkt 15SW 1530 k.A.
Rollepass
2000 m
stark bewölktleichter Regenschauer 12NO 254.0 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 12NW 560 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Mittwoch gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!