Österreichischer Alpenverein
Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats April
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 01.07.2015 um 14:13 Uhr

Wetterlage

Der Hochdruckeinfluss über dem Alpenraum hält an und bringt am Donnerstag und darüber hinaus sehr gutes Bergwetter. Vor allem im Norden ist es stabil und die Gewitterneigung äußerst gering. Im Süden der Alpen sind die Luftmassen etwas feuchter und labiler und somit anfälliger für abendliche Wärmegewitter.

Ostalpen

 
Do
02.07.
Fr
03.07.
Sa
04.07.
So
05.07.
Mo
06.07.
Di
07.07.
Mi
08.07.
Do
09.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Donnerstag, 02.07.2015

Das strahlend sonnige Bergwetter setzt sich fort und es wird sogar noch eine Spur wärmer. Die Nullgradgrenze steigt tagsüber bis auf 4500m an. Trotz der Wärme bleiben besonders nördlich des Alpenhauptkamms die Quellwolken am Nachmittag meist klein und harmlos, das Gewitterrisiko ist hier sehr gering. Auf der Alpensüdseite hingegen werden die Quellwolken von den Bergamasker Alpen über die Dolomiten bis zu den Hohen Tauern nachmittags allmählich größer und in Folge steigt das Risiko für punktuelle, gewittrige Schauer an. Die Entwicklung der Quellbewölkung sollte daher im Auge behalten werden. Temperatur: in 2000m von Ost nach West 13 bis 18 Grad, in 3000m 7 bis 9 Grad Nullgradgrenze: auf etwa 4500m Wind in hochalpinen freien Lagen: im Westen schwach, im Südosten mäßig bis zu 20 km/h Gewitterneigung: im Norden extrem gering, im Süden am Spätnachmittag von gering auf mäßig ansteigend.

Aussichten für Freitag, 03.07.2015 und Samstag, 04.07.2015

Am Freitag und Samstag gibt es keine wesentlichen Änderungen, es bleibt sommerlich und heiß. Besonders vormittags scheint die Sonne vom strahlend blauen Himmel. Im Tagesverlauf bilden sich zwar wieder Quellwolken, diese dürften jedoch besonders in den Nordalpen klein und harmlos bleiben. Südlich des Alpenhauptkamms kann es am Nachmittag ganz vereinzelt ein isoliertes abendliches Wärmegewitter geben. Vielerorts kommt man aber auch hier trocken durch den Tag.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 05.07.2015

Generell hält die Hochdrucklage bis in die kommende Woche hinein an. In den Westalpen wird es aber ab Sonntag labiler und damit anfälliger für Schauer und Gewitter, in den Ostalpen ab Montag. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, was die Gewitterbildung anbelangt mittel.

Westalpen

Do
02.07.
Fr
03.07.
Sa
04.07.
So
05.07.
Mo
06.07.
Di
07.07.
Mi
08.07.
Do
09.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Donnerstag, 02.07.2015

Ausgezeichnetes, hochsommerliches Bergwetter im Großteil der Westalpen: Besonders in den Nordalpen kann man von Früh bis Spät mit strahlendem Sonnenschein rechnen. Die Nullgradgrenze steigt tagsüber auf etwa 4600m an. Trotz der Hitze bleiben die Quellwolken hier meist klein und harmlos, das Gewitterrisiko ist sehr gering. Nur im Süden und Westen, speziell entlang des italienischen Alpenbogens und zwischen Dauphiné und Mont Blanc, werden die Quellwolken nachmittags allmählich größer und punktuell ist das eine oder andere Wärmegewitter am Abend nicht ganz auszuschließen. Die Entwicklung der Quellbewölkung sollte daher im Auge behalten werden. Vielerorts geht aber auch hier der Tag trocken zu Ende. Temperatur: in 2000m 18 bis 22 Grad, in 3000m 9 bis 11 Grad, in 4000m 4 Grad Nullgradgrenze: um 4600m Wind in hochalpinen freien Lagen: im Südwesten mäßiger Wind mit 15 bis 25 km/h, sonst schwachwindig Gewitterneigung: extrem gering, nur entlang des italienischen Alpenbogens und zwischen Dauphiné und Mont Blanc nachmittags leicht erhöht.

Aussichten für Freitag, 03.07.2015 und Samstag, 04.07.2015

Am Freitag und Samstag gibt es keine wesentlichen Änderungen, es bleibt sommerlich und heiß. Besonders vormittags scheint die Sonne vom strahlend blauen Himmel. Im Tagesverlauf bilden sich zwar wieder Quellwolken, diese dürften jedoch besonders in den Nordalpen klein und harmlos bleiben. Entlang des italienischen Alpenbogens hingegen steigt das Gewitterrisiko im Laufe des Nachmittags etwas an. Besonders am Freitag können diese punktuell recht kräftig mit Hagel und Sturmböen ausfallen.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 05.07.2015

Generell hält die Hochdrucklage bis in die kommende Woche hinein an. In den Westalpen wird es aber ab Sonntag labiler und damit anfälliger für Schauer und Gewitter, in den Ostalpen ab Montag. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, was die Gewitterbildung anbelangt mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 01.07.2015, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkig 10Still 0 3.0 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkenlos 6N 2 30 k.A.
Säntis
2500 m
heiter 14SW 520 95
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 10W 5k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 17W 25k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
heiter 13NW 5über 70265
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 18N 10k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
wolkenlos 17NW 530 k.A.
Rax
1550 m
heiter 15SO 1520 k.A.
Paganella
2125 m
wolkenlos 17SW 1550 k.A.
Rollepass
2000 m
Nebel Nebel 14SO 200.3 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 11NW 515 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Donnerstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!