Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Das derzeit in den Alpen wetterbestimmende Hoch wird schwächer. Die Frontalzone rückt weiter nach Süden, der Alpenraum gelangt in eine westliche bis nordwestliche Anströmung. Damit ziehen am Wochenende schwache Störungen durch, es wird kälter.



  • Ostalpen: Aussichten für Samstag, 07.12.2019

    Aus der Nacht heraus kann es entlang der Alpennordseite vereinzelt noch ein paar Schneeflocken geben. Die Wolken bleiben am Vormittag noch dicht, sie werden erst im Laufe des Tages allmählich dünner. Der Wind lässt ebenfalls im Tagesverlauf nach, die Temperaturen gehen zurück. Die Alpensüdseite ist den ganzen Tag über wetterbegünstigt, es ist sonnig, freundlich und ein wenig wärmer.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -4 bis -3 Grad
    2.000 m
    von 0 bis 2 Grad
    Nullgradgrenze:
    1700 bis 1800 m
    Wind:
    in 2000 m um 20 km/h, in 3000 m von 20 bis 40 km/h aus dem Sektor Nordwest.
    Neuschnee:
    wenige cm Neuschnee.

    Westalpen: Aussichten für Samstag, 07.12.2019

    Am Samstagvormittag an der Alpennordseite dichtere tiefliegende Bewölkung, aus der es da und dort ein paar einzelne Schneeflocken schneien kann. Im Laufe des Tages werden die Wolken allmählich dünner, der Wind lässt nach. Die Temperaturen sind im Vergleich zu den Vortagen deutlich niedriger. An der Alpensüdseite bleibt es den ganzen Tag über sehr freundlich und sonnig. Die Nacht verläuft überall klar, in der zweiten Nachthälfte ziehen im Norden dünne Schleierwolken auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -8 Grad
    3.000 m
    von -2 bis 0 Grad
    2.000 m
    von 4 bis 5 Grad
    Nullgradgrenze:
    1800 bis 2800 m
    Wind:
    in 2000 m um 10 km/h, in 3000 m von 10 bis 30 km/h, in 4000 m von 40 bis 50 km/h aus dem Sektor West.
    Neuschnee:
    kein Neuschnee.
  • Ostalpen: Aussichten für Sonntag, 08.12.2019

    Der Sonntag bietet ausgezeichnetes Tourenwetter bei viel Sonne, wolkenlosem Himmel und wenig Wind. Im Lauf des Nachmittags ziehen aus Westen die Schleierwolken einer Warmfront auf. Über Nacht regnet und schneit es bei einer Schneefallgrenze von rund 1000 m leicht.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Sonntag, 08.12.2019

    Der Sonntag bietet herrliches, sonniges und meist wolkenloses Wetter bis zum Nachmittag. Dann zieht der dünne Wolkenschirm einer Warmfront aus Westen auf, es dauert aber noch bis zum Abend ehe es bei einer Schneefallgrenze von rund 1900 m zu regnen und zu schneien beginnt. Über Nacht regnet und schneit es in den ganzen Westalpen, die Schneefallgrenze sinkt bis zum Morgen gegen 1000 m. Der Wind wird stark.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Montag, 09.12.2019

    Am Montag vor allem am Vormittag noch sonnig und trocken. Dann wird die Bewölkung dichter, und aus Westen beginnt es zu regnen und zu schneien. Der Wind wird allmählich stürmisch. Die Temperaturen gehen im Laufe des Tages markant zurück.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Montag, 09.12.2019

    Am Montag meist dichte Bewölkung und es schneit bei starkem Wind zum Teil kräftig. Die Temperaturen gehen markant zurück. Auf 3000 Meter hat es nur noch -12°.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Dienstag, 10.12.2019

    Der Rest der Woche gestaltet sich winterlich. Mit häufigen Kaltluftvorstößen aus Nordwesten wird es sukzessive kälter. Vor allem am Dienstag ist auch noch eine größere Menge Neuschnee an der Alpennordseite zu erwarten. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Dienstag, 10.12.2019

    Es wird winterlich. Von Tag zu Tag gehen die Temperaturen zurück und immer wieder sind Kaltluftvorstöße mit zum Teil kräftigem Schneefall aus Nordwesten zu erwarten. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Dienstag, 10.12.2019

    Der Rest der Woche gestaltet sich winterlich. Mit häufigen Kaltluftvorstößen aus Nordwesten wird es sukzessive kälter. Vor allem am Dienstag ist auch noch eine größere Menge Neuschnee an der Alpennordseite zu erwarten. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Dienstag, 10.12.2019

    Es wird winterlich. Von Tag zu Tag gehen die Temperaturen zurück und immer wieder sind Kaltluftvorstöße mit zum Teil kräftigem Schneefall aus Nordwesten zu erwarten. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Dienstag, 10.12.2019

    Der Rest der Woche gestaltet sich winterlich. Mit häufigen Kaltluftvorstößen aus Nordwesten wird es sukzessive kälter. Vor allem am Dienstag ist auch noch eine größere Menge Neuschnee an der Alpennordseite zu erwarten. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Dienstag, 10.12.2019

    Es wird winterlich. Von Tag zu Tag gehen die Temperaturen zurück und immer wieder sind Kaltluftvorstöße mit zum Teil kräftigem Schneefall aus Nordwesten zu erwarten. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Dienstag, 10.12.2019

    Der Rest der Woche gestaltet sich winterlich. Mit häufigen Kaltluftvorstößen aus Nordwesten wird es sukzessive kälter. Vor allem am Dienstag ist auch noch eine größere Menge Neuschnee an der Alpennordseite zu erwarten. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Dienstag, 10.12.2019

    Es wird winterlich. Von Tag zu Tag gehen die Temperaturen zurück und immer wieder sind Kaltluftvorstöße mit zum Teil kräftigem Schneefall aus Nordwesten zu erwarten. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel bis hoch

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 06.12.2019 um 11:35 Uhr. Nächste Aktualisierung am 07.12.2019 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se