Oesterreichischer Alpenverein
Oesterreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Septemberaktion 2014
Produkt des Monats Mai
Alpenwetterbericht der ZAMG Innsbruck

ALPENWETTER

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein
Mittwoch, 01.10.2014 um 16 Uhr

Wetterlage : Die Westalpen gelangen immer mehr in den Einflussbereich einer Hochdruckbrücke, die sich vom Atlantik über Mitteleuropa bis nach Russland erstreckt. In den Ostalpen lagert bis Donnerstag noch feuchte Luft einer durchgezogenen Störung. Hier setzt sich dann ab Freitag Zwischenhocheinfluss durch.

Wetteraussichten am Donnerstag :
Westalpen: Der Tag beginnt häufig mit Hochnebel, die Obergrenze dürfte zwischen 1300 und 1700m liegen, betroffen davon ist vor allem der Alpennordhang, die höheren Berge dürften schon in der Früh in der Sonne liegen. Die hochnebelartige Bewölkung lockert im Tagesverlauf auf bzw. wandelt sich in Quellbewölkung um und kann an den Hängen etwas aufsteigen. In Summe kommt es bald zum Übergang zu sonnigem Bergwetter, dazu mild und windschwach in allen Höhen.
*Temperatur: in 2000 m 11 Grad , in 3000 m 5 Grad , in 4000 m -4 Grad
*Nullgradgrenze: 3500 m
*Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher Wind aus nördlicher Richtung (5-15 km/h)
*Gewitterneigung: keine.
Ostalpen: In den Ostalpen halten sich zunächst noch eher feuchte Luftmassen, aus denen es vor allem von Tirol ostwärts noch leicht regnen kann, speziell in den Vormittagsstunden. Nach Westen und Süden zu, sprich im Nordtiroler Oberland oder dem Engadin oder in den Bergen Vorarlbergs sollte es nach Auflösung morgendlicher Hochnebelfelder bereits recht sonnig sein. Hochnebelfelder liegen in der Früh auch an der Alpensüdseite zwischen Brenta, Dolomiten und den Julischen Alpen, auch hier löst sich die tiefe Bewölkung meist noch am Vormittag auf, so dass bald die Sonne durchkommt.
*Temperatur: in 2000 m 7 Grad, in 3000 m 1 Grad
*Nullgradgrenze: 3200 m
*Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher Wind aus nördlicher Richtung (10 bis 20 km/h)
*Gewitterneigung: keine.

Weitere Aussichten für Freitag und Samstag :
Westalpen: Am Freitag bleibt es in den Westalpen noch überwiegend sonnig, windschwach und mild, Hochnebelfelder lösen sich bald auf. Am Samstag an der Alpensüdseite zäher Hochnebel, der kaum aufgeht, im Norden sonniger und eher stabil.
Ostalpen: Am Freitag nach Auflösung von Hochnebelfeldern eher sonnig und stabil, Schauer sind vereinzelt an der Alpensüdseite nicht ausgeschlossen. Am Samstag zäher Hochnebel an der Alpensüdseite, nach Norden zu über den Alpenhauptkamm bis zur Alpennordseite sonniger und auch stabiler.

Weiterer Trend Alpen ab Sonntag : Am Sonntag wird die Luft von Westen her feuchter und die Wahrscheinlichkeit für Schauer steigt im Alpenraum. Am Montag und Dienstag nähert sich von Osten ein sehr kleinräumiges Höhentief, das für weitere lokale Schauer sorgen könnte. Die Vorhersage ist angesichts dieses kleinräumigen Gebildes sehr unsicher. Bitte die Vorhersagen in den nächsten Tagen diesbezüglich beachten!
*Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Am Sonntag mittel, ab Montag tief.

Nächste Aktualisierung am Donnerstag gegen 16 Uhr

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 01-10-2014, 14 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter -3N 354.0 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter -3NW 20über 70k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Nebel 3N 50.1 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 0N 15k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 7W 10k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
Nebel Nieseln 1N 50.0 1
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 5N 10k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel leichter Schneefall 0N 150.0 219
Feuerkogel
1600 m
k.A.k.A. 9SW 5k.A.k.A.
Rax
1550 m
k.A.k.A. 10S 5k.A.k.A.
Paganella
2125 m
Nebel leichter Regen 7N 150.0 k.A.
Rollepass
2000 m
Nebel Regen 8O 50.1 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
bedeckt 4O 540 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ

 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43 (0) 512 291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900 91 1566 80
Regionales Alpenwetter: 0900 91 1566 81
Ostalpenwetter: 0900 91 1566 84
Schweizer Alpenwetter: 0900 91 1566 83
Gardasee-Wetter: 0900 91 1566 82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190 1160 11
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!