Österreichischer Alpenverein
Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats April
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 27.05.2015 um 14:37 Uhr

Wetterlage

Hochdruckeinfluss sorgt am Donnerstag bei nordwestlicher Anströmung für trockene und recht stabile Luftmassen in den Alpen. Mit Annäherung einer schwachen Kaltfront wird es am Freitag allmählich labiler, bevor die Front am Samstag durchzieht.

Ostalpen

 
Mi
27.05.
Do
28.05.
Fr
29.05.
Sa
30.05.
So
31.05.
Mo
01.06.
Di
02.06.
Mi
03.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Donnerstag, 28.05.2015

Spätestens in der Nacht klingen letzte Schauer in den Nordalpen ab, es klart auf. Nach Auflösung etwaiger Restbewölkung gibt es tagsüber allgemein sehr sonniges uns stabiles Bergwetter mit guter Fernsicht und harmloser Quellbewölkung am Nachmittag. Nur entlang vom südlichen Alpenbogen, sowie im Bereich zwischen Venezianer Alpen und Karawanken werden die Quellungen größer und Wolkenfelder können die Sonne zeitweise abschirmen. Es dürfte aber überall trocken bleiben, die Schauerneigung ist äußerst gering. Spürbar milder als zuletzt. Temperatur: in 2000m zwischen 3 Grad an der Rax und 9 Grad am Badile, in 3000m -3 bis 1 Grad. Nullgradgrenze: im Osten bei 2500 m mit leicht steigender Tendenz, im Südwesten bei 3200 m, Wind in hochalpinen freien Lagen: von Südwest nach Nordost lebhaft bis stark mit 25 bis 45 km/h aus Nordwest Neuschneesituation Donnerstag: bis Donnerstagfrüh aus der vergangenen Störung in Lagen oberhalb von 2300 bis 2500 m meist 5 bis 10 cm Neuschnee, in den Tauern und im Salzkammergut vereinzelt bis 10 cm.

Aussichten für Freitag, 29.05.2015 und Samstag, 30.05.2015

Am Freitag nach klarer Nacht und einem trockenen und recht sonnigen Vormittag allmählich labiler. Der Höhenwind dreht auf Südwest, es bilden sich größere Quellwolken und höhere Gipfel können in Nebel geraten. Nachmittags bis abends steigt in der Westhälfte die Schauer- und Gewitterneigung etwas an, vor allem zwischen Zillertaler Alpen, Dolomiten und Tauern. Östlich der Tauern nur geringe Schauerneigung. Am Samstag allgemein labiler und mehr Wolken, etwa ab dem Spätvormittag wird es zunehmend schaueranfällig mit Schwerpunkt nördlich vom Alpenhauptkamm. Im Süden nur einzelne, dafür aber umso heftigere Gewitter. Schnee oberhalb von 2600 bis 2900 m.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 31.05.2015

Am Sonntag und Montag in den Südalpen unbeständig mit vielen Wolken und einigen gewittrigen Schauern. Sonst freundlicher und zunächst oftmals sonnig, später Quellbewölkung, aber jeweils nur geringe Schauerneigung am späteren Nachmittag und Abend. Danach noch eher unsicher Entwicklung. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Sonntag hoch, dann tief.

Westalpen

Mi
27.05.
Do
28.05.
Fr
29.05.
Sa
30.05.
So
31.05.
Mo
01.06.
Di
02.06.
Mi
03.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Donnerstag, 28.05.2015

Nach klarer bis gering bewölkter Nacht bringt der Donnerstag im Großteil der Westalpen durchwegs sonniges und stabiles Bergwetter mit guten Sichtverhältnissen und harmloser Quellbewölkung am Nachmittag. Nur entlang vom südlichen Alpenbogen, etwa zwischen Monte Rosa und südlichem Piemont werden die Wolken etwas größer. Ein lokaler, gewittriger Schauer ist in Folge nicht ganz auszuschließen, meist bleibt es aber trocken. Spürbar milder als zuletzt. Temperatur: in 2000m zwischen 6 Grad am Eiger und 11 Grad am M.Viso, in 3000m 0 bis 3 Grad, in 4000m um -7 Grad Nullgradgrenze: im Nordosten um 3000 m, im Südwesten bei 3400 m mit leicht steigender Tendenz. Wind in hochalpinen freien Lagen: 20 bis 35 km/h aus West bis Nordwest, im Nordwesten tendenziell am stärksten Neuschneesituation Donnerstag: kein Neuschnee.

Aussichten für Freitag, 29.05.2015 und Samstag, 30.05.2015

Am Freitag nach klarer Nacht und einem trockenen und recht sonnigen Vormittag zunehmend labil. Der Höhenwind dreht auf Südwest, es bilden sich vermehrt größere Quellwolken, höhere Gipfel können in Nebel geraten. Nachmittags bis abends steigt die Schauer- und Gewitterneigung an, vor allem entlang der Südalpen. Am Samstag labiler und mehr Wolken, etwa ab dem Spätvormittag wird es zunehmend schaueranfällig. Vor allem nach Süden zu muss man mit teils kräftigen Gewittern rechnen. Schnee oberhalb von 2600 bis 3000 m.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 31.05.2015

Am Sonntag und Montag in den Südalpen unbeständig mit vielen Wolken und einigen gewittrigen Schauern. Sonst freundlicher und zunächst oftmals sonnig, später Quellbewölkung, aber jeweils nur geringe Schauerneigung am späteren Nachmittag und Abend. Danach noch eher unsicher Entwicklung. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Sonntag hoch, dann tief.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 27.05.2015, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos -6NO 6540 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter -7NW 30 50über 70k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Nebel -3W 200.1 332
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -7O 20 50k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 0W 20k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
Nebel Nebel -6N 200.1 485
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -2N 15k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
stark bewölktNebelschwaden 1NW 30 600.6 k.A.
Rax
1550 m
bedeckt 1NW 35 7530 k.A.
Paganella
2125 m
heiter 5N 20über 70k.A.
Rollepass
2000 m
heiter 6W 25über 70k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
stark bewölkt -4NW 20über 70100
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Donnerstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!