Österreichischer Alpenverein
Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats April
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 27.08.2015 um 13:48 Uhr

Wetterlage

Hochdruckeinfluss sorgt im Alpenraum bis zum Wochenende für stabile und sehr sonnige Verhältnisse. Sommerlich warme Luftmassen werden aus Südwesten herangeführt.

Ostalpen

 
Fr
28.08.
Sa
29.08.
So
30.08.
Mo
31.08.
Di
01.09.
Mi
02.09.
Do
03.09.
Fr
04.09.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Freitag, 28.08.2015

Traumhaftes Bergwetter: Nach trockener, aufgrund von Schleierbewölkung nicht völlig klarer Nacht, beginnt der Tag bei strahlendem Sonnenschein im Gebirge. Nur in den Dolomiten und Karnischen Alpen halten sich am Morgen noch vereinzelte Hochnebelfelder, die sich aber rasch auflösen. Im Vergleich zum Vortag lässt der Südwestwind deutlich nach. In der Nachmittagshitze bilden sich besonders entlang des Alpenhauptkamms einige Quellwolken, diese bleiben aber flach und somit harmlos. Das Schauer oder gar Gewitterrisiko ist extrem gering. Auch die Nacht auf Samstag verläuft überaus klar, trocken und windschwach, optimal zum biwakieren. Temperatur: in 2000m 14 bis 19 Grad, in 3000m 7 bis 10 Grad Nullgradgrenze: auf etwa 4700m Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach aus West (5 bis 10km/h) Gewitterneigung: keine.

Aussichten für Samstag, 29.08.2015 und Sonntag, 30.08.2015

Am Samstag und Sonntag bleibt das stabile Hochdruckwetter erhalten. Es ist weiterhin mit sehr sonnigen, warmen und meist trockenen Verhältnissen zu rechnen. Höchstens am Samstag abend sind lokale Wärmegewitter zwischen Bergamasker und Lechtaler Alpen nicht ganz ausgeschlossen, wahrscheinlich bleibt es aber auch hier trocken. Am Sonntag verbreitet extrem geringe Schauer- und Gewitterneigung. Die Nächte verlaufen meist klar, trocken und windschwach.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 31.08.2015

Bis inklusive Montag bleibt der Hochdruckeinfluss und damit das sommerliche, stabile Wetter erhalten. Dann trifft am Dienstag eine Kaltfront aus Nordwesten ein und überquert den Alpenraum. Dahinter stellt sich wahrscheinlich eine eher wechselhafte Westströmung ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, ab Dienstag mittel.

Westalpen

Fr
28.08.
Sa
29.08.
So
30.08.
Mo
31.08.
Di
01.09.
Mi
02.09.
Do
03.09.
Fr
04.09.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Freitag, 28.08.2015

Traumhaftes Bergwetter: Nach trockener, aufgrund von Schleierbewölkung nicht völlig klarer Nacht, beginnt der Tag bei strahlendem Sonnenschein im Gebirge. Nur zwischen Aostatal und Tessiner Alpen halten sich am Morgen noch vereinzelte Hochnebelfelder, die sich aber rasch auflösen. Im Vergleich zum Vortag lässt der Südwestwind deutlich nach. In der Nachmittagshitze bilden sich besonders entlang des italienischen Alpenbogens und zwischen östlichen Berner und Glarner Alpen einige Quellwolken, diese bleiben aber harmlos. Nur entlang des italienischen Alpenbogens ist punktuell ein spätnachmittägliches Wärmegewitter nicht ganz auszuschließen. Auch die Nacht auf Samstag verläuft überaus klar, trocken und windschwach, optimal zum biwakieren. Temperatur: in 2000m 13 bis 19 Grad, in 3000m 7 bis 9 Grad, in 4000m 3 Grad Nullgradgrenze: zwischen 4600 und 4700m Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach aus West bis Südwest (10 bis 15km/h) Gewitterneigung: sehr gering, abendliche kurze Wärmegewitter zwischen Mt. Viso und Monte Rosa möglich.

Aussichten für Samstag, 29.08.2015 und Sonntag, 30.08.2015

Auch am Samstag und Sonntag sorgt das stabile Hoch für ausgezeichnete Tourenbedingungen. Der Wind in der Höhe ist schwach ausgeprägt, besonders am Vormittag herrschen meist wolkenlose Bedingungen. Am Samstag bilden sich besonders zwischen Dauphiné und Berner Alpen vermehrt Quellwolken, hier kann lokale ein abendliches Wärmegewitter nicht ganz ausgeschlossen werden. Am Sonntag schaut es wieder etwas stabiler aus, der Tag dürfte verbreitet trocken zu Ende gehen.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 31.08.2015

Bis inklusive Montag bleibt der Hochdruckeinfluss und damit das sommerliche, stabile Wetter erhalten. Dann trifft am Dienstag eine Kaltfront aus Nordwesten ein und überquert den Alpenraum. Dahinter stellt sich wahrscheinlich eine eher wechselhafte Westströmung ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch, ab Dienstag mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 27.08.2015, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel Nebel 4S 300.8 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkig 5SO 5 55über 70k.A.
Säntis
2500 m
wolkig 12S 2040 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 8S 25 50k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 16NW 5k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
wolkig 9S 25 65über 70k.A.
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 13S 45 70k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
heiter 19S 570 k.A.
Rax
1550 m
k.A.k.A. 15S 15k.A.k.A.
Paganella
2125 m
heiter 12S 2040 k.A.
Rollepass
2000 m
heiter 12SO 2020 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 15NW 20über 70k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Freitag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!