Österreichischer Alpenverein
Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Mai
Septemberaktion 2014
Alpenwetterbericht der ZAMG Innsbruck

ALPENWETTER

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein
Samstag, 22.11.2014 um 16 Uhr

Wetterlage : Am Sonntag Hochdruckeinfluss. Am Montag zieht ein Tief recht rasch von West nach Ost über Deutschland und streift den Alpenraum vorübergehend mit Wolken. Danach neuerlich Hochdruckeinfluss, der bis zum Ende der Woche nur langsam schwächer wird.

Wetteraussichten am Sonntag :
Westalpen: Abseits lokaler Nebelfelder über einigen Tälern und Becken, die vor allem an den Alpenrändern und in der Nähe größerer Seen wahrscheinlich sind, herrscht prächtiges Bergwetter mit milden Temperaturen und schwachem Wind.
*Temperatur: in 2000m 5 bis 11 Grad , in 3000m -1 bis 3 Grad, in 4000m um -4 Grad
*Nullgradgrenze: auf 2900 bis 3300 m ansteigend
*Wind in hochalpinen freien Lagen: Schwach aus Südwest bis Nordwest.
Ostalpen: Abseits lokaler Nebel- und Hochnebelfelder über einigen Tälern und Becken, die vor allem an den Alpenrändern und in der Nähe größerer Seen wahrscheinlich sind, herrscht auch im gesamten Ostalpenraum prächtiges Bergwetter mit viel Sonne, milden Temperaturen und schwachem Wind.
*Temperatur: in 2000m 4 bis 10 Grad , in 3000m -4 bis +2 Grad
*Nullgradgrenze: auf 2800 bis 3100 m ansteigend
*Wind in hochalpinen freien Lagen: Schwach aus Südwest bis Nordwest.

Weitere Aussichten für Montag und Dienstag :
Westalpen: Am Montag ist das Bergwetter zwar freundlich, aber nicht ganz ungetrübt. Schon von der Früh weg ziehen einige teils lockere, teils aber auch dichtere Wolkenfelder durch. Ganz hohe Alpengipfel können dort und da in Nebel geraten, die meisten Bergspitzen bleiben aber unter der Wolkendecke und überwiegend bleibt es auch trocken. Auch am Dienstag dürfte im Westalpenraum die Sonne immer wieder stärker abgeschattet bleiben.
Ostalpen: Auch im Ostalpenraum ist es am Montag nicht mehr ungetrübt. Entlang der Alpenränder halten sich zähe Nebelfelder, die teils in die Alpentäler hinein reichen, darüber ziehen im Tagesverlauf ebenfalls lockere bis dichtere Wolkenfelder durch. Am Dienstag kommt über den Nebelfeldern die Sonne wieder besser zur Geltung, Wolkenfelder sind aber dabei.

Weiterer Trend Alpen ab Mittwoch : Am Mittwoch vor allem entlang der Westseite des Alpenbogens einiges an Wolken, in den Seealpen kann es bereits nennenswert regnen, Wetterverschlechterung im Wallis und den Italienischen Westalpen im Tagesverlauf. Sonst am Mittwoch noch recht freundliches Wetter, allmählich etwas kühler. Im Verlauf des Donnerstags mit einer aufkommenden Südströmung Bewölkungsverdichtung entlang der gesamten Alpensüdseite, in den Französischen und Italienischen Alpen sowie an der Schweizer Alpensüdseite regional etwas Regen. Am Freitag und Samstag an der Alpennordseite leicht föhnig und besonders an der Nordseite der Ostalpen noch gute Chancen auf brauchbares Bergwetter. Ab Sonntag ist es meist schon recht unbeständig, am ehesten noch am Ostrand der Nordalpen brauchbar.
*Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Nächste Aktualisierung am Sonntag gegen 16 Uhr

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 23-11-2014, 7 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkig -3S 2010 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
stark bewölkt -3N 10über 70k.A.
Säntis
2500 m
heiter 6W 1030 31
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -1W 25k.A.k.A.
Galzig
2080 m
heiter 4O 15über 70k.A.
Zugspitze
2960 m
heiter 1SW 10über 7085
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 4S 10k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
heiter -1SO 10über 70k.A.
Feuerkogel
1600 m
heiter 6S 20über 70k.A.
Rax
1550 m
k.A.k.A. 6W 5k.A.k.A.
Paganella
2125 m
wolkenlos 3SW 550 16
Rollepass
2000 m
wolkenlos 2O 1055 8
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 1O 2 über 7080
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ

 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43 (0) 512 291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900 91 1566 80
Regionales Alpenwetter: 0900 91 1566 81
Ostalpenwetter: 0900 91 1566 84
Schweizer Alpenwetter: 0900 91 1566 83
Gardasee-Wetter: 0900 91 1566 82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190 1160 11
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!