Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Turbulente Wetterlage aufgrund eines markanten Tiefs über der Ostsee. Während Die Westalpen und auch die südlichen Ostalpen am Donnerstag von starken, gewitterdurchsetzten Niederschlägen betroffen sind, ist es in den östlichen Nordalpen noch teils föhnig. Kurze Beruhigung am Freitag, dann bringt das Tief die nächsten Störungen.



  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 04.06.2020

    Am und südlich des Hauptkamms stecken höhere Berge oft schon von der Früh weg in Wolken und von Südwesten her breiten sich bald gewittrige Regenschauer aus. Auch westlich von Salzburg dürften die Wolken meist überwiegen, zunächst ist es aber noch trocken mit passablen Sichten. Ab etwa Mittag breiten ganz im Westen bis zum Arlberg bzw. Zugspitze ebenfalls Regenschauer und am Alpennordrand kräftige Gewitter aus. Bei auffrischendem Südföhn gibt es nach Nordosten zu mehr Sonne, nordöstlich etwa der Schladminger Tauern bleibt es sogar meist ganztags trocken und recht sonnig. Am Abend bzw. in der Nacht auf Freitag zieht die Gewitterstörung im Zusammenhang mit einer Kaltfront weiter ostwärts, es kühlt deutlich ab. Die Schneefallgrenze sinkt im Norden auf 1800 bis 2000 m, im Süden auf 2000-2200 m.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    um 0 Grad
    2.000 m
    von 6 bis 8 Grad
    Nullgradgrenze:
    2900 bis 3200 m
    Wind:
    in 2000 m von 10 bis 30 km/h, in 3000 m um 30 km/h aus dem Sektor Südwest.
    Neuschnee:
    0 bis 30 cm

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 04.06.2020

    Bei lebhaftem Süd- bis Südwestwind zieht am Morgen eine Kaltfront von Westen herein. Bei dichten Wolken und schlechten Sichten bringt sie im Westen und Süden kräftige, anfangs oft gewitterdurchsetzte Schauer. Im Nordosten kann der Föhn am Vormittag wahrscheinlich noch verbreitet für trockenes Wetter bei passablen Sichten sorgen, ehe die Front auch hier mit kräftigen Regenschauern, starken Böen und Gewittern herein zieht. Es kühlt ab, die Schneefallgrenze sinkt zunächst gegen 2300-2500 m, in der Nacht auf Freitag im Norden und Nordwesten bei weiteren Niederschlägen gegen 1800 m. Im Hochgebirge teils über 20 cm Neuschnee, auf manchen Gletschern bis 50cm.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -6 Grad
    3.000 m
    von 0 bis 1 Grad
    2.000 m
    von 5 bis 7 Grad
    Nullgradgrenze:
    2900 bis 3000 m
    Wind:
    in 2000 m von 0 bis 10 km/h, in 3000 m von 10 bis 40 km/h, in 4000 m um 30 km/h aus dem Sektor Südwest.
    Neuschnee:
    im Hochgebirge 20 bis 50cm
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 05.06.2020

    Der Freitag bringt windiges und im Norden nass-kaltes Bergwetter, oft mit schlechten Sichten. Die Niederschläge mit Schnee ab etwa 1700-2000 m lassen allmählich nach, teils legen sie auch Pausen ein. Auch im Südosten, wo es nachts oft intensive, gewitterdurchsetzte Niederschläge geben hat, bleibt es trüb und es gibt es weitere, oftmals kräftige Schauer, Schnee nur in den höchsten Regionen ab etwa 2500 m. Westlich etwa vom Etschtal dürfte es zuerst trocken und teils aufgelockert sein, nachmittags sind aber auch hier wieder Schauer möglich.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 05.06.2020

    Bei starkem Wind aus West bis Nordwest verläuft der Freitag im Nordwesten und Norden inklusive dem Hauptkamm meist trüb und nass-kalt. Die Niederschläge mit Schnee ab etwa 1500-1800 m werden aber am Nachmittag allmählich seltener und lassen nach. Südlich abseits vom Hauptkamm, bzw. südlich der Grajischen Alpen wird es mit einsetzendem Nordföhn am Vormittag trocken und es lockert sonnig auf.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Samstag, 06.06.2020

    Der Samstag beginnt noch überwiegend freundlich, Restwolken im Südosten lösen sich tendenziell auf. Es ist dann zumindest vorübergehend recht sonnig, bevor ausgehend vom Westen und Südwesten die Labilität steigt und dort rasch Quellungen wachsen. Nachmittags ist überall westlich und südlich von Salzburg mit Schauern und Gewittern zu rechnen. Weiter nach Osten zu sollte es trocken bleiben.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Samstag, 06.06.2020

    Am Samstag wird es im Westen und Norden wieder sehr unwirtlich, aber auch im Süden nachmittags starke Gewitterneigung. Es kommt Sturm oder starker Wind aus Südwest auf, der im Norden teils noch für föhnige Effekte sorgt. Es wird aber wohl bis zum Abend nirgends trocken bleiben. Oft sind heftige Gewitter eingelagert. Sonne gibt es vormittags am meisten vormittags im Süden und Südosten.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 07.06.2020

    Auch der Sonntag ist unbeständig und gewitteranfällig. Die Wolken überwiegen, Sonnenschein ist eher nicht von Dauer. Am Montag wahrscheinlich noch trüb und nass, und außerdem recht kalt. Ansonsten steht die neue Woche im Zeichen der Wetterbesserung. Ab Dienstag wird es höchstwahrscheinlich wieder stabiler, sonniger und sukzessive wärmer. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 07.06.2020

    Auch der Sonntag ist unbeständig und gewitteranfällig. Die Wolken überwiegen, Sonnenschein ist eher nicht von Dauer. Am Montag wahrscheinlich noch trüb und nass, und außerdem recht kalt. Ansonsten steht die neue Woche im Zeichen der Wetterbesserung. Ab Dienstag wird es höchstwahrscheinlich wieder stabiler, sonniger und sukzessive wärmer. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 07.06.2020

    Auch der Sonntag ist unbeständig und gewitteranfällig. Die Wolken überwiegen, Sonnenschein ist eher nicht von Dauer. Am Montag wahrscheinlich noch trüb und nass, und außerdem recht kalt. Ansonsten steht die neue Woche im Zeichen der Wetterbesserung. Ab Dienstag wird es höchstwahrscheinlich wieder stabiler, sonniger und sukzessive wärmer. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 07.06.2020

    Auch der Sonntag ist unbeständig und gewitteranfällig. Die Wolken überwiegen, Sonnenschein ist eher nicht von Dauer. Am Montag wahrscheinlich noch trüb und nass, und außerdem recht kalt. Ansonsten steht die neue Woche im Zeichen der Wetterbesserung. Ab Dienstag wird es höchstwahrscheinlich wieder stabiler, sonniger und sukzessive wärmer. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 07.06.2020

    Auch der Sonntag ist unbeständig und gewitteranfällig. Die Wolken überwiegen, Sonnenschein ist eher nicht von Dauer. Am Montag wahrscheinlich noch trüb und nass, und außerdem recht kalt. Ansonsten steht die neue Woche im Zeichen der Wetterbesserung. Ab Dienstag wird es höchstwahrscheinlich wieder stabiler, sonniger und sukzessive wärmer. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 07.06.2020

    Auch der Sonntag ist unbeständig und gewitteranfällig. Die Wolken überwiegen, Sonnenschein ist eher nicht von Dauer. Am Montag wahrscheinlich noch trüb und nass, und außerdem recht kalt. Ansonsten steht die neue Woche im Zeichen der Wetterbesserung. Ab Dienstag wird es höchstwahrscheinlich wieder stabiler, sonniger und sukzessive wärmer. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Sonntag, 07.06.2020

    Auch der Sonntag ist unbeständig und gewitteranfällig. Die Wolken überwiegen, Sonnenschein ist eher nicht von Dauer. Am Montag wahrscheinlich noch trüb und nass, und außerdem recht kalt. Ansonsten steht die neue Woche im Zeichen der Wetterbesserung. Ab Dienstag wird es höchstwahrscheinlich wieder stabiler, sonniger und sukzessive wärmer. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Sonntag, 07.06.2020

    Auch der Sonntag ist unbeständig und gewitteranfällig. Die Wolken überwiegen, Sonnenschein ist eher nicht von Dauer. Am Montag wahrscheinlich noch trüb und nass, und außerdem recht kalt. Ansonsten steht die neue Woche im Zeichen der Wetterbesserung. Ab Dienstag wird es höchstwahrscheinlich wieder stabiler, sonniger und sukzessive wärmer. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 03.06.2020 um 13:49 Uhr. Nächste Aktualisierung am 04.06.2020 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se