Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Mitglied werden und sparen
Produkt des Monats Dezember
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 10.12.2016 um 13:30 Uhr

Wetterlage

Das Hochdruckwetter legt eine kurze Pause ein. Am Sonntag erreicht eine schwache Kaltfront aus Nordwesten den Alpenraum und bringt in den Nordalpen dichte Wolken und geringfügigen Niederschlag. Am südlichen Alpenhauptkamm auflebender Nordföhn. Am Montag baut sich von Westen erneut hoher Druck auf.

Ostalpen

 
So
11.12.
Mo
12.12.
Di
13.12.
Mi
14.12.
Do
15.12.
Fr
16.12.
Sa
17.12.
So
18.12.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Sonntag, 11.12.2016

Südlich des Alpenhauptkamms ist am Sonntag recht sonniges Bergwetter zu erwarten. Allerdings können ausgedehnte Schleierwolken das Sonnenlicht merklich dämpfen. In der Poebene hält sich weiterhin hartnäckiger Hochnebel, der sich stellenweise bis in die südlichen Alpentäler hineinzieht. In den südlichen Tälern des Alpenhauptkamms bricht lebhafter Nordföhn durch. Von den Allgäuer Alpen bis zur Rax beginnt der Tag nach einer klaren Nacht ebenfalls recht freundlich und erneut mit einer ausgeprägten Temperaturinversion. Gegen Mittag trübt der Alpennordrand allmählich ein, am frühen Nachmittag beginnt es hier allmählich zu regnen, bzw. oberhalb von 1000 bis 1500m zu schneien. Die Wolken breiten sich bis zum Abend bis zum Alpenhauptkamm aus, Niederschlag ist aber hier nur in abgeschwächter Form zu erwarten. Bis Montagfrüh sinkt die Schneefallgrenze im Norden bis in höhere Tallagen, zwischen Kitzbüheler Alpen, Hohen Tauern bis zur Rax sind 5 bis 10cm Neuschnee möglich. Temperatur: in 2000m 2 Grad im Norden und 7 Grad im Süden, in 3000m von -2 auf -8 Grad im Norden sinkend, im Süden 1 Grad Nullgradgrenze: im Norden von 3100m auf 1400m, im Süden von 3200m auf 2300m am Abend sinkend Wind in hochalpinen freien Lagen: auflebender kräftiger bis stürmischer Nordwestwind in den Nordalpen (60 bis 80km/h), in den östlichen Gebieten bis zu 100km/h Mittelwind, im Süden nur mäßig aus Nordwest (30-40km/h), in den Tälern des südlichen Alpenhauptkamm durchbrechender, böiger Nordföhn.

Aussichten für Montag, 12.12.2016 und Dienstag, 13.12.2016

Am Montag sorgt die stürmische Nordströmung für Wolkenstau in den Nordalpen. Von den Kitzbüheler Alpen bis zur Rax sind ganztags noch schwache Schneeschauer möglich. In Summe können hier noch einmal 5-10cm Neuschnee dazukommen. Im Westen schon trocken, allerdings lockern die Wolken nur sehr zögerlich auf. Im Süden trocknet Nordföhn die Luftmassen auf, hier geht es mit viel Sonnenschein und bester Sicht weiter. Allerdings sorgt strenger Nordwind für frische Verhältnisse im Hochgebirge. Am Dienstag kehrt Hochdruckeinfluss auch im Norden zurück. Die Tal- und Beckenlagen sind anfällig für Hochnebel, im Gebirge lässt sich aber strahlender Sonnenschein genießen.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 14.12.2016

Das sonnige Hochdruckwetter hält an. Bis zum Wochenende ist kein Niederschlag in Sicht, im Vergleich zur letzten Woche wird es in den höheren Lagen nicht mehr so mild werden, die Temperaturinversion fällt nicht mehr so stark aus. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

Westalpen

So
11.12.
Mo
12.12.
Di
13.12.
Mi
14.12.
Do
15.12.
Fr
16.12.
Sa
17.12.
So
18.12.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Sonntag, 11.12.2016

Von der Dauphiné bis in die Seealpen und entlang des italienischen Alpenbogens tadelloses Bergwetter mit viel Sonnenschein, nur zeitweise ziehen hohe Schleierwolken durch und dämpfen das Sonnenlicht. An den sonnenbeschienenen Südhängen wird es nachmittags erneut recht mild. Nur entlang der Südflanke der Walliser Alpen bis zum Tessin lässt strenger Nordwestwind die Luft spürbar kühler anfühlen. Auch in den Nordalpen beginnt der Tag zunächst recht freundlich, hier fallen die Schleierwolken aber schon deutlich dichter aus. Gegen Mittag ziehen kompakte Wolkenfelder aus Nordwesten auf und kündigen die bevorstehende Kaltfront an. Nachmittags geraten die Berge häufig in Wolken. In den Glarner Alpen können auch ein paar Schneeflocken oberhalb von 1000 bis 1500m fallen. Sonst bleibt es trocken. Temperatur: in 2000 m -1 Grad im Norden und bis zu 12 Grad im Süden, in 3000 m im Norden von -1 auf -5 Grad im sinkend, im Süden 2 Grad, in 4000 m -8 bis -6 Grad Nullgradgrenze: im Norden von 3100m auf 2300m am Abend sinkend, im Süden 3500m Wind in hochalpinen freien Lagen: auflebender kräftiger Nordwestwind, besonders in den Nordalpen (30-50km/h), am südlichen Alpenhauptkamm böiger Nordföhn in den Tälern.

Aussichten für Montag, 12.12.2016 und Dienstag, 13.12.2016

Die kommende Woche beginnt mit aufbauendem Hochdruckeinfluss aus Westen. Sowohl am Montag als auch am Dienstag ist im Gebirge mit viel Sonnenschein und bester Sicht zu rechnen. Höchstens am Montagvormittag halten sich in den Glarner Alpen noch hartnäckige Restwolken. Auch wird der strenge Nordwind am Montag ein Thema bleiben, er lässt die Luft im Hochgebirge merklich frischer wirken. Am Dienstag flaut der Wind allmählich ab.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 14.12.2016

Das sonnige Hochdruckwetter hält an. Bis zum Wochenende ist kein Niederschlag in Sicht, im Vergleich zur letzten Woche wird es in den höheren Lagen nicht mehr so mild werden, die Temperaturinversion fällt nicht mehr so stark aus. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 11.12.2016, 7 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos -1O 2010 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter -5NW 30 4560 k.A.
Säntis
2500 m
heiter -3W 55 7520 23
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -1W 25k.A.k.A.
Galzig
2080 m
heiter 1W 35über 7048
Zugspitze
2960 m
heiter -3W 35 70über 7062
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 3NW 40 50k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
heiter 0NW 35 60über 70122
Feuerkogel
1600 m
heiter 3W 5 5570 5
Rax
1550 m
heiter 7NW 20 6060 2
Paganella
2125 m
wolkenlos 4W 550 k.A.
Rollepass
2000 m
wolkenlos 5NW 515 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 6W 20 45über 70115
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Sonntag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.