Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats März
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 25.05.2018 um 11:52 Uhr

Wetterlage

Die Alpen liegen im schwachen Hochdruckeinfluss. Abgeschlossene Tiefdrucksysteme drehen sich über Spanien bis Großbritannien, Polen und über der Ägäis. Ab Montag nimmt der Einfluss des Spanientiefs im Alpenraum zu.

Ostalpen

 
Fr
25.05.
Sa
26.05.
So
27.05.
Mo
28.05.
Di
29.05.
Mi
30.05.
Do
31.05.
Fr
01.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 26.05.2018

Der Samstag bringt ziemlich sonniges und großteils auch stabiles Bergwetter. Am größten ist die Neigung zu Schauern und Gewitter von den Karnischen Alpen über die Dolomiten bis in die Bergamasker Alpen. In diesen Regionen könnten sie auch recht heftig ausfallen. Sonst ist die Schaueranfälligkeit eher gering, ausgeschlossen sind sie aber vor allem im Tiroler Bergland nicht, überall sonst müsste man schon Pech haben. Temperatur: in 2000 m 10 bis 14 Grad, in 3000 m 5 Grad. Nullgradgrenze: 3700 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher Wind, nur in der Nähe von Gewittern starke Böen. Gewitterneigung: im Süden mäßig, im Nordwesten gering, sonst keine.

Aussichten für Sonntag, 27.05.2018 und Montag, 28.05.2018

Auch der Sonntag bringt freundliches und sonniges Bergwetter. Es ist allerdings etwas weniger stabile als am Samstag. Der Schwerpunkt der Schauertätigkeit in Kombination mit möglichen Gewittern liegt neuerlich südlich des Hauptkammes und tageszeitlich um den mittleren Nachmittag. Bis zum Abend ist die Energie verbraucht. Am Montag kommt eine leichte Südwestanströmung auf. Es bleibt aber bei eher sonnigem Wetter, Gewitter werden neben der Alpensüdseite auch entlang des Alpennordhanges wahrscheinlicher.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 29.05.2018

Die Westalpen geraten stärker in den Einfluss eines abgeschlossenen Tiefs über Frankreich. Der Dienstag verläuft hier wechselhaft mit Schauern und nachmittags Gewittern. In den Ostalpen sonniger, aber ebenfalls im Tagesverlauf gewittrig. Der Mittwoch bringt wenig Änderung, in der zweiten Wochenhälfte könnte es unbeständiger und wechselhafter werden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

Fr
25.05.
Sa
26.05.
So
27.05.
Mo
28.05.
Di
29.05.
Mi
30.05.
Do
31.05.
Fr
01.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 26.05.2018

Der Samstag startet verbreitet in den Westalpen mit viel Sonnenschein auf den Bergen. Während die Regionen zwischen Berner und Adula Alpen und am Alpennordhang tagsüber nur geringe Quellwolkenentwicklungen aufweisen, wachsen die Quellungen über den Bergen zwischen Seealpen und Tessin sowie in den Walliser Alpen und Mt.Blanc kräftiger an. Ab Mittag muss in den Gletscherregionen mit zeitweiligen Sichtproblemen gerechnet werden und auch Schauer mit lokalen Gewittern können zum Problem werden. Gewitter entwickeln sich nur lokal, wenn aber könnten sie auch recht heftig ausfallen. Temperatur: in 2000 m 10 bis 13 Grad, in 3000 m 5 Grad, in 4000 m -2 Grad. Nullgradgrenze: um 3700 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: meist schwacher Wind, mäßig aus Süd bis Südwest von der Dauphine bis in die Hochsavoyen. Gewitterneigung: im Norden keine, im Süden mäßig.

Aussichten für Sonntag, 27.05.2018 und Montag, 28.05.2018

Auch der Sonntag zeigt sich sommerlich und warm. Vor allem im Süden kommt die Quellwolkenentwicklung rasch in Gang. Zum Nachmittag treten hier wieder Schauer und Gewittern auf. Auch im Norden ist es etwas weniger stabil, weshalb auch hier im Laufe des Nachmittags mit Schauern und eventuell Gewittern gerechnet werden muss. Am Montag vor allem im Süden bald schon anfällig für Schauer, später sind auch im Norden Schauer und am Alpennordhang auch Gewitter zu erwarten.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 29.05.2018

Die Westalpen geraten stärker in den Einfluss eines abgeschlossenen Tiefs über Frankreich. Der Dienstag verläuft hier wechselhaft mit Schauern und nachmittags Gewittern. In den Ostalpen sonniger, aber ebenfalls im Tagesverlauf gewittrig. Der Mittwoch bringt wenig Änderung, in der zweiten Wochenhälfte könnte es unbeständiger und wechselhafter werden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 25.05.2018, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
stark bewölkt 1k.A. 535 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkig -1W 515 k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. 7W 2 k.A.305
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 2NW 10k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 11W 20k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
Nebel leichter Schneeregen 2N 10k.A.315
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 9N 15k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
heiter 10NW 525 k.A.
Rax
1550 m
Nebel Nebel 9NW 200.0 k.A.
Paganella
2125 m
wolkig 13S 560 k.A.
Rollepass
2000 m
wolkig 11SO 2030 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
k.A.k.A. 6NW 15k.A.180
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Samstag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.