Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Juni
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 24.06.2017 um 10:47 Uhr

Wetterlage

Eine Gewitterstörung überquert am Sonntag von West nach Ost die Alpen. Von den Westenalpen her im Tagesverlauf Störungsabzug und Zwischenhocheinfluss, auch im Westen der Ostalpen im Laufe des Nachmittags einsetzende Beruhigung. Am Montag wird der Zwischenhocheinfluss in den Westalpen von der nächsten Störung abgelöst, in den Ostalpen bleiben leichter Zwischenhocheinfluss und warme Luftmassen wetterbestimmend. Am Dienstag warm und unbeständig, am Mittwoch im Norden föhnig, von Südwesten her Wetterverschlechterung.

Ostalpen

 
Sa
24.06.
So
25.06.
Mo
26.06.
Di
27.06.
Mi
28.06.
Do
29.06.
Fr
30.06.
Sa
01.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Sonntag, 25.06.2017

Überwiegend herrscht ungünstiges Bergwetter. Im Westen der Ostalpen setzen schon am Morgen teils kräftige, gewitterdurchsetzte Regenschauer ein, die ein paar Stunden anhalten können. Diese Störungszone zieht im Tagesverlauf von Nordwest nach Südost durch. Stärkere Gewitter sind insbesondere an der Alpensüdseite von den südlichen Dolomiten ostwärts bis ins die Venetischen und Julischen Alpen zu erwarten. Hinter der Störungszone lockern von der Ostschweiz her beginnend bis in den Tiroler Raum herein die Wolken allmählich wieder auf und die Schauer werden dort ab Mittag weniger und schwächer. Temperatur: in 2000 m von 8 bis 13 Grad, in 3000 m um 5 Grad Nullgradgrenze: 3500 bis 4100 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: in 3000 m mit 10 bis 40 km/h aus S bis NW, in 2000 m mit 10 bis 30 km/h aus N bis O. Gewittergefahr: im Westen mäßig, sonst mäßig bis hoch, entlang der Südostalpen sehr hoch

Aussichten für Montag, 26.06.2017 und Dienstag, 27.06.2017

Am Montag herrscht Zwischenhocheinfluss, rasch kehrt überwiegend sonniges und sommerlich warmes Wetter zurück. Im Westen der Ostalpen tauchen im Tagesverlauf Quellwolken und Wolkenfelder auf und hier sind isolierte Wärmegewitter denkbar. Am Dienstag bleibt es warm, wird aber von Südwesten her deutlich labiler mit vermehrt Quellbewölkung und von dieser Ecke her auch relativ hoher Neigung zu gewittrigen Schauern relativ früh am Tag.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 28.06.2017

Am Mittwoch kommt es von den Britischen Inseln her zu einer recht ausgeprägten Tiefdruckentwicklung, die Alpen gelangen in eine föhnige Südwestströmung. An der Alpensüdseite setzt von Westen her Wolkenstau und Regen ein, nördlich des Hauptkamms dürfte es noch länger trocken, recht freundlich und warm bleiben. In der Nacht auf Donnerstag erreicht dann eine ziemlich ausgeprägte Regenzone weite Teile der Westalpen, besonders im Südstau mit intensiven Niederschlägen, die am Donnerstag ostwärts weiter zieht. Es kühlt markant und nachhaltig ab.

Westalpen

Sa
24.06.
So
25.06.
Mo
26.06.
Di
27.06.
Mi
28.06.
Do
29.06.
Fr
30.06.
Sa
01.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Sonntag, 25.06.2017

Eine Gewitterstörung überquert die Westalpen in der Nacht und den Morgen- bis Vormittagsstunden von West nach Ost. Damit einher gehend ist mit teils auch kräftigen gewittrigen Regenschauern zu rechnen. Allerdings zieht die Störung im Bereich der Seealpen schon am Morgen wieder ab, später ist dann auch weiter ostwärts eine Wetterbesserung wahrscheinlich. Es folgen wenn überhaupt nur mehr isolierte schwache Regenschauer. Temperatur: in 2000 m: 11 Grad, in 3000 m: 4 Grad, in 4000 m: -2 Grad, in 4800 m: -7 Grad Nullgradgrenze: 3600 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: Mäßig um West bis Nordwest, in 4000 m mit 30 km/h im Mittel Gewittergefahr: gering

Aussichten für Montag, 26.06.2017 und Dienstag, 27.06.2017

Am Montag nimmt im Westalpenraum der Hochdruckeinfluss schon wieder ab, mit einer feucht-labilen Südwestströmung und einer sich von Südwesten nähernden Störungszone werden die Quellwolken und Wolkenfelder rasch dichter, in der Folge entwickeln sich ausgehend von den Seealpen gewittrige Regenschauer, später sind dann auch in den übrigen Regionen ein paar Gewitter zumindest möglich. Am Abend und in der Nacht auf Dienstag sind besonders auf der Italienischen Seite und der Schweizer Alpensüdseite intensive gewitterdurchsetzte Regenfälle wahrscheinlich. Diese Störung zieht am Dienstag bald Richtung Ostalpen ab und das Wetter bessert sich.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 28.06.2017

Am Mittwoch kommt es von den Britischen Inseln her zu einer recht ausgeprägten Tiefdruckentwicklung, die Alpen gelangen in eine föhnige Südwestströmung. An der Alpensüdseite setzt von Westen her Wolkenstau und Regen ein, nördlich des Hauptkamms dürfte es noch länger trocken, recht freundlich und warm bleiben. In der Nacht auf Donnerstag erreicht dann eine ziemlich ausgeprägte Regenzone weite Teile der Westalpen, besonders im Südstau mit intensiven Niederschlägen, die am Donnerstag ostwärts weiter zieht. Es kühlt markant und nachhaltig ab.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 24.06.2017, 14 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkig 7S 2020 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter 6O 5 6040 k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Nebel 11W 15 550.1 5
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 8W 15 50k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 16W 35k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
heiter 8W 25 7030 150
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 17N 5k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
wolkig 11SW 10 5540 242
Feuerkogel
1600 m
heiter 19NW 1515 k.A.
Rax
1550 m
stark bewölkt 21W 15 7050 k.A.
Paganella
2125 m
wolkig 19S 2520 k.A.
Rollepass
2000 m
wolkig 20SO 2560 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
k.A.k.A. 14SO 15k.A.k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Sonntag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.