Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Fotowettbewerb: Alpenvereinskalender 2017
Produkt des Monats Juni
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 30.06.2016 um 15:06 Uhr

Wetterlage

Der Alpenraum liegt auf der Vorderseite eines umfangreichen Tiefdrucksystems mit Zentrum zwischen Island und Schottland. Am Freitag lässt die südwestliche Höhenströmung etwas nach, Zwischenhocheinfluss wird wetterwirksam.

Ostalpen

 
Fr
01.07.
Sa
02.07.
So
03.07.
Mo
04.07.
Di
05.07.
Mi
06.07.
Do
07.07.
Fr
08.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Freitag, 01.07.2016

Im Westen freundlich, im Osten und Süden labil. Vormittags halten sich besonders zwischen den Salzburger Bergland und Hochschwab dichte Restwolken bzw. hochnebelartige Bewölkung. Sonst beginnt der Tag recht sonnig mit nur lockeren Hangwolken. Im Tagesverlauf formen sich diese zu Quellwolken um, von den Allgäuer Alpen bis zum Karwendel, aber auch westlich des Wipp- bis Etschtals bleiben die Quellwolken meist harmlos, das Schauerrisiko somit gering. Von den Dolomiten bis zum Hochschwab können sich hingegen nachmittags schon vereinzelte gewittrige Schauer entwickeln. Temperatur: in 2000m 11 bis 15 Grad, in 3000m 4 bis 6 Grad von Nord nach Süd Nullgradgrenze: im Tagesverlauf von 3800m auf 4100m ansteigend Wind in hochalpinen freien Lagen: am Alpennordrand mäßig aus Südwest (20- 25km/h), sonst schwachwindig bis zu 15km/h Gewitterneigung: im Westen gering, von den Dolomiten bis zum Hochschwab nachmittags bis abends einige gewittrige Schauer wahrscheinlich.

Aussichten für Samstag, 02.07.2016 und Sonntag, 03.07.2016

Der Samstag beginnt allgemein noch recht freundlich bei einem Mix aus Sonne und Wolken. Bereits ab Mittag sollte man aber mit den ersten Schauern und nachfolgend auch Gewittern rechnen. Eine Kaltfront sorgt für die frühe Labilisierung und bringt am Nachmittag vor allem nördlich des Hauptkammes kräftige Schauer und Gewitter. Die Schneefallgrenze sinkt auf etwa 3200m. Am Sonntag klingen die letzten Schauer im Osten ab. Bis in den Nachmittag hinein halten sich dichte Wolken, die erst langsam von Westen her auflockern.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 04.07.2016

Der Montag bringt unter Hochdruckeinfluss verbreitet im Alpenraum strahlend sonniges und wahrscheinlich auch stabiles Wetter, ab Dienstag nimmt die Neigung zu Schauern und Gewittern wieder langsam zu. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

Fr
01.07.
Sa
02.07.
So
03.07.
Mo
04.07.
Di
05.07.
Mi
06.07.
Do
07.07.
Fr
08.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Freitag, 01.07.2016

Freundliches Bergwetter. Nach Auflösen von morgendlichen Restwolken und möglichen Hochnebelfelder in den Alpentälern zeigt sich überall die Sonne. Mit der tageszeitlichen Erwärmung bilden sich aber wieder verbreitet Quellwolken, die nachmittags die höheren Berggipfel zeitweise in Nebel hüllen können. Selten kommt es zu einer Überentwicklung, höchstens in den östlichen Cottischen und Ligurischen Alpen. Hier kann es zum späteren Nachmittag vereinzelte gewittrige Schauer geben. Sonst kommt man verbreitet trocken durch den Tag. Temperatur: in 2000 m 12 bis 17 Grad von Nord nach Süd, in 3000 m 4 bis 7 Grad, in 4000 m 0 Grad Nullgradgrenze: zwischen 4000m im Norden und 4200m im Süden Wind in hochalpinen freien Lagen: am nördlichen und westlichen Alpenrand mäßig (20 bis 25km/h), im italienischen Süden schwach (10-15km/h) aus West bis Südwest Gewitterneigung: gering, spätnachmittags oder abends ganz lokal in den italienischen Südwestalpen.

Aussichten für Samstag, 02.07.2016 und Sonntag, 03.07.2016

Am Samstag im Vorfeld einer Kaltfront zunehmende Labilisierung. Vormittags dürfte es zwar verbreitet noch trocken sein, allerdings mischen sich neben den sich schnell entwickelnden Quellwolken auch kompakte Wolkenfelder aus Nordwesten dazu. Nachmittags können nirgends gewittrige Schauer ausgeschlossen werden, zum Abend bringt die Kaltfront anhaltenden Niederschlag im nordosten, die Schneefallgrenze sinkt auf etwa 3000m. Am Sonntag wieder freundliches und stabiles Bergwetter. Von Beginn an ist es trocken und bald überall sonnig. Kaum Bewölkung am Nachmittag.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Montag, 04.07.2016

Der Montag bringt unter Hochdruckeinfluss verbreitet im Alpenraum strahlend sonniges und wahrscheinlich auch stabiles Wetter, ab Dienstag nimmt die Neigung zu Schauern und Gewittern wieder langsam zu. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 30.06.2016, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel Nebel 3S 100.2 996
Jungfraujoch
3580 m
stark bewölkt 0NW 20 5030 k.A.
Säntis
2500 m
stark bewölktRegen 6W 30 5018 175
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 8W 35 65k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
bedeckt Gewitterregen 3W 250.3 265
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 9NW 10 50k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
stark bewölkt 14SO 530 k.A.
Rax
1550 m
bedeckt Regenschauer 11NW 30 7010 k.A.
Paganella
2125 m
Nebel Nebel 11SW 300.1 k.A.
Rollepass
2000 m
stark bewölkt 12SO 1515 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 8NW 15über 70k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Freitag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!