Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Jänner
Noch versichert?
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 22.02.2017 um 11:41 Uhr

Wetterlage

Der Alpenraum wird von einer starken westlichen Höhenströmung mit milden Luftmassen versorgt. Dadurch bleibt es stürmisch, aber weitgehend trocken. In der Nacht auf Freitag erreicht das nächste Störungssystem aus Nordwest mit viel kälteren Temperaturen als zuletzt und einigem an Niederschlag die Alpen und auch aus Südost werden feuchte, niederschlagsreiche Luftmassen herantransportiert.

Ostalpen

 
Mi
22.02.
Do
23.02.
Fr
24.02.
Sa
25.02.
So
26.02.
Mo
27.02.
Di
28.02.
Mi
01.03.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Donnerstag, 23.02.2017

Am Donnerstag dominiert fast überall wieder recht freundliches Wetter mit viel Sonne auf den Bergen und ein paar hohen durchziehenden Wolkenfeldern, die im Norden ab und zu dichter ausfallen können. Im Südosten zum Teil länger zähe Nebelfelder. Im Bereich zwischen dem Karnischen Hauptkamm bis zu den Karawanken schlechtere und eingschränkte Sichten-dort sind leichte Schneeschauer oberhalb von etwa 1600m nicht ausgeschlossen. In der Nacht zum Freitag breiten sich die Niederschläge im Südosten etwas aus und aus Nordwesten zieht in der zweiten Nachthälfte die Kaltfront mit starker Bewölkung heran, in der Früh setzt Schneefall oberhalb von etwa 1000m ein. Temperatur: in 2000 m 2 bis 5 Grad (im Südosten am kältesten), in 3000 m etwa -3°. Nullgradgrenze: auf etwa 2500 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: stark bis stürmisch aus westlichen Richtungen, an der Alpensüdseite etwas schwächer.

Aussichten für Freitag, 24.02.2017 und Samstag, 25.02.2017

Am Freitag tagsüber meist dicht bewölkt mit Schneefall. Die Schneefallgrenze sinkt rasch auf etwa 800 m und tiefer, nur im Südosten liegt sie länger deutlich höher mit etwa 1600m. Der Wind dreht auf Nordwest und wird im Tagesverlauf etwas schwächer. Neuschnee bis Samstagfrüh: im Norden entlang des Hauptkammes,sowie vom Karnischen Hauptkamm bis Bachergebirge und südlich davon verbreitet um die 10-15cm, im Tauerngebiet und den Julischen Alpen deutlich mehr mit bis zu 45cm.Über Nacht klingen die Niederschläge von Westen ausgehend ab und es lockert rasch auf. Somit folgt am Samstag ein sehr freundlicher und recht sonniger Tag. Es ist deutlich kälter als zuletzt und in der Höhe weht starker Nordwind.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 26.02.2017

Am Sonntag und Montag setzt sich das trockene Wetter fort,es wird verbreitet sehr freundlich und sonnig. Einige hohe, zum Teil auch dichtere Wolkenfelder können am Sonntag am Nordrand der Alpen die Sonne etwas abschatten. In der Nacht auf Dienstag erreicht dann das nächste Störungssystem den Alpenraum, dass sowohl an der Alpennordseite als auch an der -südseite für einiges an Niederschlag sorgen könnte. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Montag, danach mittel.

Westalpen

Mi
22.02.
Do
23.02.
Fr
24.02.
Sa
25.02.
So
26.02.
Mo
27.02.
Di
28.02.
Mi
01.03.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Donnerstag, 23.02.2017

Der Donnerstag bringt erneut überwiegend sonniges Wetter bei geringer Bewölkung, auch wenn einige hohe Wolkenfelder im Norden dichter ausfallen können. Es bleibt mild bei starkem Wind aus West- bis Südwest. Ab dem Nachmittag zieht allerdings tiefere Bewölkung aus Südost auf, dort setzt später auch leichter Schneefall oberhalb von etwa 1700m ein. Über Nacht zieht die Kaltfront aus Nordwest über die Westalpen, damit gegen Abend zuerst Bewölkungsaufzug zwischen den Westlichen Berner Alpen und Säntis und später setzt von dort ausgehend auch Schneefall oberhalb von 1600m. Ebenso setzt sich der Schneefall im Oberwallis, Nordbünden und Tessin fort. Temperatur: in 2000 m etwa 6 Grad, in 3000 m -3 bis 1 Grad (von N nach S), in 4000 m etwa -10 Grad. Nullgradgrenze: verbreitet auf etwa 2600m. Wind in hochalpinen freien Lagen: stark bis stürmisch aus Südwest.

Aussichten für Freitag, 24.02.2017 und Samstag, 25.02.2017

Am Freitag ist es weitgehend dicht bewölkt und es schneit tagsüber schließlich bis auf 800m oder lokal auch tiefer. Somit gibt es zwischen Pelvoux und Säntis bis Samstagfrüh verbreitet 10cm Neuschnee, in Nordstaulagen können es bis zu 30cm werden. Im Nordpiemont, Unterem Wallis und im Bereich der Luganer Alpen kommen keine nennenswerten Neuschneemengen zusammen. Weitgehend trocken und freundlicher verläuft der Tag von der Dauphine südwärts, dort zeigt sich immer wieder auch die Sonne. In der Nacht auf Samstag klingt der Niederschlag ab, die Wolken lockern rasch auf-es folgt ein sehr sonniger und trockener Tag mit kälteren Temperaturen als zuletzt.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 26.02.2017

Am Sonntag und Montag setzt sich das trockene Wetter fort,es wird verbreitet sehr freundlich und sonnig. Einige hohe, zum Teil auch dichtere Wolkenfelder können am Sonntag am Nordrand der Alpen die Sonne etwas abschatten. In der Nacht auf Dienstag erreicht dann das nächste Störungssystem den Alpenraum, dass sowohl an der Alpennordseite als auch an der -südseite für einiges an Niederschlag sorgen könnte. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Montag, danach mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 22.02.2017, 13 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter Schneefegen -7NO 5550 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
stark bewölkt -9NW 45 8060 k.A.
Säntis
2500 m
wolkig -3W 65 10045 242
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -7W 15 55k.A.k.A.
Galzig
2080 m
heiter 1W 25über 70162
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 0NW 30k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
wolkig -6W 45 7050 228
Feuerkogel
1600 m
bedeckt 3N 5 953.0 79
Rax
1550 m
heiter 4W 35 8560 k.A.
Paganella
2125 m
heiter 4SW 1570 52
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter -1NW 10 60über 70190
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Donnerstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.