Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Juli
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 24.07.2016 um 15:38 Uhr

Wetterlage

Das Tief über dem Golf von Genua wandert allmählich nach Südosten ab. Eine schwache Westströmung stellt sich ein, an der Alpennordseite liegen noch Störungsreste. Im Ostalpenraum dominiert nach wie vor labile Luft, während im Westen eher das Hoch vom Atlantik her langsam an Einfluss gewinnt.

Ostalpen

 
So
24.07.
Mo
25.07.
Di
26.07.
Mi
27.07.
Do
28.07.
Fr
29.07.
Sa
30.07.
So
31.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 25.07.2016

Südlich des Hauptkammes beginnt der Tag trocken, allerdings mit einigen hohen Wolken über den Gipfeln ? die Sicht ist gut aber das Licht bleibt diffus. Nördlich des Hauptkammes liegen die Berge meist in Wolken, es kann am Vormittag schon erste Schauer geben und die Sicht ist meistens sehr eingeschränkt. Zu Mittag und am Nachmittag kommen im Süden mehr und mehr Quellungen dazu, es beginnen auch hier Schauer- und teils Gewittertätigkeit. Temperatur: in 2000m 10 bis 14 Grad, in 3000m 5 bis 7 Grad Nullgradgrenze: 3900 bis 4100m Wind in hochalpinen freien Lagen: Nordwest bis Nord, 5 bis 10 km/h Gewitterneigung: mäßig.

Aussichten für Dienstag, 26.07.2016 und Mittwoch, 27.07.2016

An den Nordalpen liegt am Dienstag Morgen noch eine Störung, die auch für stärkere Schauer am Vormittag sorgen kann. Südlich des Hauptkammes verläuft der Vormittag trocken, allerdings herrschen wieder diffuse Lichtverhältnisse wegen kompakter hoher Wolken. Nachmittags wieder überall Schaueraktivität, teils auch Gewitter entlang der Alpennordseite. Über Nacht zum Mittwoch Beruhigung und trocken, tagsüber wieder verbreitet Quellwolken und nachmittags Schauer sowie lokal Gewitter.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 28.07.2016

Am Donnerstag Störungsabzug in den Westalpen, das Hoch setzt sich durch und vor allem ganz im Süden dürfte es ganztags trocken bleiben. Sonst typisch sommerliche Quellungen und lokale Schauer sowie Wärmegewitter. In den Ostalpen weiterhin wechselhaft, Schauer sind immer wieder möglich. Am Freitag bis auf einzelne lokale Schauer dauerhaft trocken in den französischen, schweizer und wahrscheinlich auch in den österreichischen Alpen, vermehrt Schauer in den Südalpen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):mittel.

Westalpen

So
24.07.
Mo
25.07.
Di
26.07.
Mi
27.07.
Do
28.07.
Fr
29.07.
Sa
30.07.
So
31.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Montag, 25.07.2016

Der Tag beginnt in den Südalpen sowie in den französischen Alpen trocken, allerdings voraussichtlich nur von der Dauphine bis zu den Seealpen auch nahezu wolkenlos. Die Sichten sind im Süden aber durchwegs brauchbar, da meistens die Wolken deutlich über den Gipfeln liegen. Nur im Norden sorgen die Störungsreste für Wolken und Nebel um die Gipfel und damit schlechte Sicht sowie schon am Vormittag einige Schauer. Nachmittags verbreitet Schauertätigkeit, lokal auch Gewitter. Temperatur: in 2000 m 11 bis 13 Grad, in 3000 m 5 bis 7 Grad, in 4000 m -1 bis +1 Grad Nullgradgrenze: 3900 bis 4100m Wind in hochalpinen freien Lagen: Nordwest bis Nordost, 5 bis 10 km/h Gewitterneigung: mäßig.

Aussichten für Dienstag, 26.07.2016 und Mittwoch, 27.07.2016

Ein sommerlicher Bergtag am Dienstag mit guter Sicht und viel Sonnenschein am Vormittag, nur entlang der Nordalpen können Störungsreste für Sichtbehinderungen sorgen. Ab Mittag dann vermehrt Quellungen und recht bald einsetzende Schauer sowie lokale Gewitter. Am Mittwoch setzt sich ganz im Westen mehr und mehr das Hoch durch, der sommerliche Tagesverlauf bleibt aber auch hier erhalten: Schauer und Gewitter sind möglich, stärker und vermehrt auf italienischer Seite.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Donnerstag, 28.07.2016

Am Donnerstag Störungsabzug in den Westalpen, das Hoch setzt sich durch und vor allem ganz im Süden dürfte es ganztags trocken bleiben. Sonst typisch sommerliche Quellungen und lokale Schauer sowie Wärmegewitter. In den Ostalpen weiterhin wechselhaft, Schauer sind immer wieder möglich. Am Freitag bis auf einzelne lokale Schauer dauerhaft trocken in den französischen, schweizer und wahrscheinlich auch in den österreichischen Alpen, vermehrt Schauer in den Südalpen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%):mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 24.07.2016, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel Nebel 5Still 0 0.1 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter 8SO 5über 70k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Regen 9SO 200.1 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 4NO 5k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 11W 10 45k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
Nebel Nebel 6N 15k.A.133
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 13SW 5k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
wolkig 15N 523 k.A.
Rax
1550 m
Nebel Regen 15NO 50.5 k.A.
Paganella
2125 m
wolkig 16Still 0 30 k.A.
Rollepass
2000 m
heiter 16SO 525 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
wolkig 11O 550 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Montag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!