Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Kampagne "Unsere Alpen"
Produkt des Monats Mai
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://werner-mertz.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.bergwelten.com/
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 25.05.2019 um 09:28 Uhr

Wetterlage

Ein Tief verlagert am Sonntag sein Zentrum ostwärts Richtung Sardinien, es sorgt vor allem in den Ligurischen Alpen und Seealpen für besonders feuchte und labile Luft mit hohem Gewitterpotential. In den übrigen Regionen nimmt der Einfluss dieses Tiefs am Sonntag vorübergehend etwas ab und die Schauerneigung geht zurück. Am Montag liegen die Alpen im Übergangsbereich zwischen diesem fast ortsfesten Mittelmeertief und einer sich aus Nordwesten nähernden Störungszone, die am Dienstag und Mittwoch nasses Wetter und Abkühlung sorgt.

Ostalpen

 
Sa
25.05.
So
26.05.
Mo
27.05.
Di
28.05.
Mi
29.05.
Do
30.05.
Fr
31.05.
Sa
01.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Sonntag, 26.05.2019

Allgemein leichte Wetterberuhigung bezüglich gewittrigen Niederschlägen. Am wenigsten Sonne geht sich im Südwesten der Ostalpen vom Tessin bis ins Tiroler Oberland aus. Östlich der Linie Gardasee - Chiemsee deutlich mehr Sonne und auch bessere Sichtverhältnisse im Gebirge. Vereinzelt bilden sich im Tagesverlauf aus größeren Quellwolken auch Schauer, zumeist bleibt es aber trocken und freundlich. Temperatur: in 2000 m 3 bis 8 Grad, in 3000 m -1 bis +1 Grad. Nullgradgrenze: 3000 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: Schwach. Neuschneesituation: Von der Bernina-Gruppe bis zum westlichen Tiroler Hauptkamm in Hochlagen 5, maximal 10 cm bis Sonntagfrüh.

Aussichten für Montag, 27.05.2019 und Dienstag, 28.05.2019

Am Montag wird es besonders an der Alpensüdseite wieder unbeständiger, nach teils freundlichem Start ziehen hier rasch dichte Wolken auf und die Sonne bleibt meist im Hintergrund, die Sicht kann im Gebirge diffus werden und auch Nebel können einfallen. Es beginnt allmählich leicht bis mäßig zu regnen. In den Zentral- und vor allem Nordalpen gehen sich mehr Sonnenstunden aus, dennoch auch hier reichlich Wolkenfelder und Quellbewölkung sowie sporadische Regenschauer am Nachmittag. Am Dienstag ausgesprochen nasses Wetter, mit einem weiteren Kaltluftvorstoß aus Norden beginnt es markante abzukühlen. Neuerlich nennenswerter Neuschnee im Gebirge!

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 29.05.2019

Am Mittwoch an der Alpennordseite und den Zentralalpen noch ergiebiger Regen, ab 1500 bis 1700 m Schneefall. Am Donnerstag einsetzende Wetterbesserung. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Dienstag hoch, dann mittel

Westalpen

Sa
25.05.
So
26.05.
Mo
27.05.
Di
28.05.
Mi
29.05.
Do
30.05.
Fr
31.05.
Sa
01.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Sonntag, 26.05.2019

Der Einfluss eines Tiefs über dem zentralen Mittelmeer lässt vorübergehend nach. unbeständig bleibt es vor allem entlang der italienischen Westalpen. Insbesondere im Piemont sind aus der Nacht heraus bereits Regenschauer wahrscheinlich. Auf der französischen Seite und entlang der Schweizer Alpennordseite gehen sich einige Sonnenstunden aus. Es bleibt dennoch auch hier leicht wechselhaft mit Sonne und einige Quellwolken, hier aber nur lokalen Schauern. Temperatur: in 2000 m 3 bis 7 Grad, in 3000 m -3 bis +1 Grad, in 4000 m -8 bis -5 Grad. Nullgradgrenze: 2300 bis 3100 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: Schwach bis mäßig aus Nordost bis Südost. Neuschneesituation: In Hochlagen der Zentralalpen örtlich 5 bis 10 cm.

Aussichten für Montag, 27.05.2019 und Dienstag, 28.05.2019

Der Montag beginnt stellenweise noch mit Auflockerungen, von Südosten ziehen bald aber wieder dichte Wolken auf und von der Poebene her breitet sich allmählich leichter bis mäßiger Regen aus. Die Sichtverhältnisse im Gebirge dürften sich im Tagesverlauf zumeist verschlechtern. Am Dienstag erreicht eine Kaltfront von Nordwesten her die Westalpen mit Regen, Schneefall und Abkühlung. Der Niederschlagsschwerpunkt verlagert sich an die Schweizer Alpennordseite. Im Gebirge wieder einiger Neuschnee!

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Mittwoch, 29.05.2019

Am Mittwoch an der Alpennordseite und den Zentralalpen noch ergiebiger Regen, ab 1500 bis 1700 m Schneefall. Am Donnerstag einsetzende Wetterbesserung. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Dienstag hoch, dann mittel

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 25.05.2019, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel leichter Schneefall -4NO 200.1 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel Nebel -6NW 20k.A.k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. 0NW 5k.A.660
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -2NO 5k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 3NW 15k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
bedeckt Schneefall -2N 10k.A.595
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 4S 5k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel Nebel -1SW 30k.A.514
Feuerkogel
1600 m
bedeckt leichter Regenschauer 8SW 1010 25
Rax
1550 m
stark bewölkt 10SO 530 k.A.
Paganella
2125 m
Nebel leichter Regen 6SW 100.9 42
Rollepass
2000 m
bedeckt 7SO 1010 32
Triglav/Kredarica
2500 m
bedeckt Schneeschauer 1SW 510 250
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Sonntag gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.