Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Fotowettbewerb: Alpenvereinskalender 2017
Produkt des Monats März
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 31.05.2016 um 13:08 Uhr

Wetterlage

Ein Gebiet mit tiefem Luftdruck bestimmt das Wetter am Mittwoch und die Folgetage in den Alpen. Daran ändert sich bis einschließlich dem Wochenende wenig. Nächste Woche zieht höherer Luftdruck von Westen in den Alpenraum und bringt Hoffnung auf stabilereres Wetter.

Ostalpen

 
Di
31.05.
Mi
01.06.
Do
02.06.
Fr
03.06.
Sa
04.06.
So
05.06.
Mo
06.06.
Di
07.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 01.06.2016

Am Mittwoch in den Nordalpen überwiegend bewölkt und über den Tag verteilt immer wieder Schauer. Im Süden zwischen Adamellogruppe und Karawanken sowie von dort zur Rax anfangs trocken und teils sonnig, je weiter nach Südosten umso mehr Sonne gibt es. Im Tagesverlauf nehmen die Quellbewölkung und die Schauerneigung generell zu. Vor allem im Süden und Osten sind unter den Schauern auch Gewitter möglich. Temperatur: in 2000m ca. +5 Grad, in 3000m um -2 Grad Nullgradgrenze: ca. 2800 m Wind in hochalpinen freien Lagen: meist schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen, nur in Schauernähe böig Neuschneesituation Mittwoch: kein nennenswerter Neuschnee.

Aussichten für Donnerstag, 02.06.2016 und Freitag, 03.06.2016

Auch am Donnerstag unbeständig. Am Alpennordhang und generell in der Westhälfte der Ostalpen schon eher trüb und regnerisch. In der Osthälfte und dort vorwiegend im Süden lässt sich die Sonne am längsten blicken. Über die Mittagsstunden muss verbreitet mit Schauern gerechnet werden, am Hauptkamm und im Süden könnte auch ein Donner zu hören sein. Am Freitag zwischen Steiner Alpen und Rax wahrscheinlich aufgelockert bewölkt, sonst überwiegend stark bewölkt. Im Tagesverlauf lockert es allgemein auf, was die Schauerneigung wieder in Gang bringt. Gewitter sind auch möglich.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 04.06.2016

Der tiefe Luftruck schwächt sich langsam ab. Die Alpen kommen in eine leichte nördliche Strömung. Damit raschere Wetterberuhigung im Süden. Am Samstag von den Berner Alpen bis in den Wiener Wald noch einige Wolken, die auflockern und in der Folge wieder Regenschauer und teils Gewitter bringen. Im Süden generell sonniger, aber auch hier am Nachmittag Schauer und Gewitter. Auch am Sonntag wahrscheinlich recht ähnlich, wobei in der Schweiz bereits trockener ist als in den Nordalpen der Ostalpen. In der Kommenden Woche dürfte es sommerlicher und sonniger werden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

Di
31.05.
Mi
01.06.
Do
02.06.
Fr
03.06.
Sa
04.06.
So
05.06.
Mo
06.06.
Di
07.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 01.06.2016

Am Mittwochvormittag in den Nordalpen weitgehend trocken, auch sonnige Aufhellungen sind möglich. In den französischen und italienischen Alpen überwiegend stark bewölkt und schaueranfällig mit Schwerpunkt in und um das Piemont. Zum Nachmittag sind verbreitet in den Westalpen aus Quellwolken teils auch kräftige Schauer zu erwarten. Gewitter sind auch möglich, mit Schwerpunkt allerdings im Piemont und Tessin. Oberhalb von etwa 2500 ist auch Schnee oder Graupel dabei. Temperatur: in 2000m um +5 Grad, in 3000m um -1 Grad, in 4000m um -7 Grad Nullgradgrenze: 2900 m Wind in hochalpinen freien Lagen: meist schwacher Wind aus unterschiedlichen Richtungen, nur in Schauernähe böig Neuschneesituation Mittwoch: durch die Schauer sehr unregelmäßig verteilt, nur stellenweise 10 bis 20 cm meist weniger.

Aussichten für Donnerstag, 02.06.2016 und Freitag, 03.06.2016

Am Donnerstag in den Nordalpen der Berner und Glarner Alpen von Beginn an nass. Inneralpin zwischen Rhonetal, Tessiner Hauptkamm bis ins Engadin anfänglich noch trocken aber die Wolken sind in der Überzahl. Im Süden kann man sogar mit Sonnenschein rechnen. Von Norden breiten sich die Schauer weiter nach Süden aus, wobei im Süden die Niederschläge im Süden in Schauerform, im Norden mitunter länger anhaltend stattfinden. Am Freitag wieder insgesamt mehr Wolkenlücken und sonnig Auflockerungen, die aber in der feuchten Luft die Quellwolken und Schauerneigung antreiben.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 04.06.2016

Der tiefe Luftruck schwächt sich langsam ab. Die Alpen kommen in eine leichte nördliche Strömung. Damit raschere Wetterberuhigung im Süden. Am Samstag von den Berner Alpen bis in den Wiener Wald noch einige Wolken, die auflockern und in der Folge wieder Regenschauer und teils Gewitter bringen. Im Süden generell sonniger, aber auch hier am Nachmittag Schauer und Gewitter. Auch am Sonntag wahrscheinlich recht ähnlich, wobei in der Schweiz bereits trockener ist als in den Nordalpen der Ostalpen. In der Kommenden Woche dürfte es sommerlicher und sonniger werden. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 31.05.2016, 14 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Jungfraujoch
3580 m
Nebel Schneefall -3SO 10k.A.k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Nebel 3W 2 0.1 380
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -2S 10k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 9W 5k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
Nebel Nebelschwaden 1SO 15k.A.390
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 5O 10k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel Schneefall 0SW 5k.A.422
Feuerkogel
1600 m
bedeckt Regen 6NW 2035 k.A.
Rax
1550 m
Nebel Regen 9O 50.3 k.A.
Paganella
2125 m
Nebel Nebel 6SW 200.3 k.A.
Rollepass
2000 m
Nebel leichter Regen 7SO 150.4 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
Nebel leichter Regenschauer 1SO 25 450.2 195
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Mittwoch gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!