Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

tempicon zwerotempicon lightningicon windicon snowicon infoicon

Wetterlage

Die Alpen liegen am Mittwoch zwischen einem großen Tiefdruckkomplex über Osteuropa und einem Hoch über der Atlantikregion weiterhin in einer nördlichen Anströmung, die Luft wird vorübergehend auch an der Alpennordseite der Ostalpen trockener, nur von der Provence bis zu den Cottischen Alpen lagert am Mittwoch noch feuchte und labilere Luft. Am Donnerstag wird das Hoch vor allem im Nordosten der Ostalpen von einer aus Norden durchziehenden Störung vorübergehend abgelöst, auch am Freitag herrscht mit einem kleinen Höhentief über Ostösterreich in vielen Regionen recht unbeständiges und eher kühles Bergwetter.



  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.05.2020

    Mit Zwischenhocheinfluss klingen letzte Niederschläge an der östlichen Alpennordseite meist noch in der Nacht aus. Gleichzeitig bessern sich nach und nach die Sichten, in etwa westlich der Hohen Tauern überwiegt schon ab dem Vormittag die Sonne, entlang der Niederen Tauern und weiter östlich sind am Vormittag noch reichlich dichtere Wolkenreste vorhanden, die sich im weiteren Verlauf in meist nur mehr harmlose Quellwolken umwandeln, auch Wolkenfelder sind bis in den Nachmittag hinein hier dabei. Dazwischen ergeben sich im Tagesverlauf immer längere Sonnenfenster. Im Laufe des Nachmittags bis Abends lockern die Wolken auch hier generell auf. Der Wind lässt deutlich nach, weht nur noch am Hauptkamm kräftig aus Nord, die Temperaturen steigen geringfügig.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -1 bis 0 Grad
    2.000 m
    von 6 bis 9 Grad
    Nullgradgrenze:
    2600 bis 3000 m
    Wind:
    in 2000 m von 0 bis 20 km/h, in 3000 m von 10 bis 20 km/h aus dem Sektor Nord.
    Gewitterneigung:
    Gering
    Bemerkungen:
    Keine

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.05.2020

    Auch am Mittwoch liegen die Westalpen unter Hochdruckeinfluss, allerdings sorgt etwas labilere Luft im Südwesten und Süden der Westalpen für mehr Bewölkung und schon ab dem Vormittag für den einen oder anderen teils gewittrigen Schauer in den Seealpen bis zu den Cottischen Alpen. Nachmittags bilden sich auch zwischen Haute Dauphine und Gran-Paradiso größere Quellungen, einzelne Schauer daraus sind nicht ganz ausgeschlossen. In den gesamten Schweizer Alpen und den an die Schweiz angrenzenden Italienischen Westalpen sollte es nach meist rascher Auflösung morgendlicher Wolkenreste sehr sonnig werden, mit tollen Sichten und auch kaum Quellungen nachmittags. Anhaltend mild und nur mehr in Hochlagen nennenswerter Wind:

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -5 Grad
    3.000 m
    von 1 bis 4 Grad
    2.000 m
    von 7 bis 10 Grad
    Nullgradgrenze:
    3100 bis 3300 m
    Wind:
    in 2000 m von 0 bis 10 km/h, in 3000 m um 10 km/h, in 4000 m um 30 km/h aus dem Sektor Nordost.
    Gewitterneigung:
    vor allem in den Cottischen Alpen und Teilen der Seealpen mäßig, sonst gering
    Bemerkungen:
    Keine
  • Ostalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.05.2020

    Mit Zwischenhocheinfluss klingen letzte Niederschläge an der östlichen Alpennordseite meist noch in der Nacht aus. Gleichzeitig bessern sich nach und nach die Sichten, in etwa westlich der Hohen Tauern überwiegt schon ab dem Vormittag die Sonne, entlang der Niederen Tauern und weiter östlich sind am Vormittag noch reichlich dichtere Wolkenreste vorhanden, die sich im weiteren Verlauf in meist nur mehr harmlose Quellwolken umwandeln, auch Wolkenfelder sind bis in den Nachmittag hinein hier dabei. Dazwischen ergeben sich im Tagesverlauf immer längere Sonnenfenster. Im Laufe des Nachmittags bis Abends lockern die Wolken auch hier generell auf. Der Wind lässt deutlich nach, weht nur noch am Hauptkamm kräftig aus Nord, die Temperaturen steigen geringfügig.

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    3.000 m
    von -1 bis 0 Grad
    2.000 m
    von 6 bis 9 Grad
    Nullgradgrenze:
    2600 bis 3000 m
    Wind:
    in 2000 m von 0 bis 20 km/h, in 3000 m von 10 bis 20 km/h aus dem Sektor Nord.
    Gewitterneigung:
    Gering
    Bemerkungen:
    Keine

    Westalpen: Aussichten für Mittwoch, 27.05.2020

    Auch am Mittwoch liegen die Westalpen unter Hochdruckeinfluss, allerdings sorgt etwas labilere Luft im Südwesten und Süden der Westalpen für mehr Bewölkung und schon ab dem Vormittag für den einen oder anderen teils gewittrigen Schauer in den Seealpen bis zu den Cottischen Alpen. Nachmittags bilden sich auch zwischen Haute Dauphine und Gran-Paradiso größere Quellungen, einzelne Schauer daraus sind nicht ganz ausgeschlossen. In den gesamten Schweizer Alpen und den an die Schweiz angrenzenden Italienischen Westalpen sollte es nach meist rascher Auflösung morgendlicher Wolkenreste sehr sonnig werden, mit tollen Sichten und auch kaum Quellungen nachmittags. Anhaltend mild und nur mehr in Hochlagen nennenswerter Wind:

    West
    Ost
    regionplaceholder
    Temperatur:
    4.000 m
    um -5 Grad
    3.000 m
    von 1 bis 4 Grad
    2.000 m
    von 7 bis 10 Grad
    Nullgradgrenze:
    3100 bis 3300 m
    Wind:
    in 2000 m von 0 bis 10 km/h, in 3000 m um 10 km/h, in 4000 m um 30 km/h aus dem Sektor Nordost.
    Gewitterneigung:
    vor allem in den Cottischen Alpen und Teilen der Seealpen mäßig, sonst gering
    Bemerkungen:
    Keine
  • Ostalpen: Aussichten für Donnerstag, 28.05.2020

    Am Donnerstag nähert sich ein Tiefdruckausläufer aus Norden. Der Tag beginnt vielerorts eher noch recht sonnig. Im Norden und Nordosten zieht es schon am Vormittag rasch zu, im Westen und Süden etwa ab der frühen Mittagszeit. Während von der Ostschweiz bis ins inneralpine Tiroler Oberland und vor allem an der Alpensüdseite auch am Nachmittag noch Sonne dabei ist, fallen vom Tiroler Alpenhauptkamm ostwärts und nordwärts auch in tiefen Schichten dichte Wolken ein. Entlang der Nordalpen setzt am Nachmittag zunehmend kräftiger Regen ein und es kühlt ab. In den Zentralalpen regnet es schon deutlich weniger kräftig. An der Alpensüdseite kommt vom Niederschlag wenig an, aus Quellwolken sind hier lokale Schauer zu erwarten. Es kühlt ab, am stärksten im Nordosten, Schneefallgrenze hier bis 1700 m sinkend. Temperatur: in 2000 m von 4 bis 7 Grad, in 3000 m von -3 bis -2 Grad. Lebhafter, am Hauptkamm kräftiger Nordwind.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Donnerstag, 28.05.2020

    Am Donnerstag bleibt in weiten Teilen der Westalpen die Sonne vorherrschend, allerdings ist es nicht makellos: Nach einem meist sehr sonnigen Vormittag entwickeln sich im Tagesverlauf teils doch größere Quellwolken, lokale Sichteinschränkungen im Hochgebirge sind dann möglich. Mit einem lokalen Regenschauer, eventuell auch einem Gewitter muss man vor allem entlang der Italienischen Westalpen am Nachmittag bis Abend rechnen. Temperatur: in 2000 m um 11 Grad, in 3000 m um 3 Grad, in 4000 m um -7 Grad. Schwacher bis mäßiger Wind um Nord.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Ostalpen: Aussichten für Freitag, 29.05.2020

    Am Freitag macht ein kleines, wahrscheinlich aber recht wetterwirksamens Höhentief über dem Osten der Ostalpen die Prognose im Detail recht unsicher. Tendenziell dürfte es weiter nach Westen zu immer freundlicher werden, entlang des Alpensüdrandes ist im Tagesverlauf mit gewittrigen Regenschauern zu rechnen, dazwischen im Süden aber auch Sonne. Oft stark bewölkt und zeitweiliger Regen ist an der Alpennordseite vom Karwendel bis zur Rax und Wienerwald wahrscheinlich. Schneefallgrenze von SW nach NO zwischen 2400 bis 1800 m. Lebhafter bis kräftiger Nordwind am Hauptkamm und im Ostösterreichischen Bergland, sonst mäßig.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Westalpen: Aussichten für Freitag, 29.05.2020

    Am Freitag scheint bei aufgelockerter Bewölkung zunächst oft die Sonne, am Nachmittag werden Wolkenfelder meist mehr und dichter. Am relativ sonnigsten dürfte es im Bereich der Schweizer und Französischen Hochalpen bleiben, hier steigt die Schauerneigung am Nachmittag nur leicht. Im Bereich der Italienischen Westalpen und den angrenzenden Regionen des Hauptkamms sowie auch in der Region Haute Provence bilden sich mit Zufuhr feucht-labiler Luftmassen große Haufenwolken, am Nachmittag bis Abend sind hier wahrscheinlich eher häufig gewittrige Regenschauer dabei und im Hochgebirge eingeschränkte Sichten zu erwarten. Im Osten der Westalpen kühlt es etwas ab. Schwach windig aus dem Sektor Nord.

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 30.05.2020

    Der weitere Trend: Im Westen und Südwesten der Ostalpen bringt der Samstag wieder einigermaßen sonniges, wenn auch nicht ganz makelloses Wetter. Mit einer nachlassenden mäßigen Nordströmung bleibt es im Osten bis Nordosten der Ostalpen oft noch stark bewölkt mit schwachen Regenschauern verteilt über den Tag, die trockenen Phasen überwiegen aber deutlich und etwas Sonne zwischendurch sollte sich überall ausgehen. Entlang des Alpensüdrandes bilden sich in der eher labilen Luft mit der Sonne im Tagesgang einige Quellungen und am späteren Nachmittag besteht dann auch hier eine leicht erhöhte Neigung zu lokalen Regenschauern oder auch einem kurzen Gewitter.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 30.05.2020

    Der weitere Trend: Am Samstag dürfte ein Höhentief von Ostösterreich Richtung Balkan und obere Adria abziehen und verliert damit etwas an Einfluss, es bleibt aber besonders in den Südwesten um die Provence sowie entlang der italienischen Westalpen labil, mit stärkerer Quellwolkenentwicklung und gewittrigen Schauern im Tagesgang ist hier weiterhin zu rechnen. Einigermaßen sonniges und auch halbwegs stabiles Wetter kann man sich in weiten Teilen der Nord- und Zentralschweiz sowie in den französischen Hochalpen erwarten. Am Sonntag auf der Italienischen Seite leicht wechselhaft, sonst eher sonnig und stabil. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 30.05.2020

    Der weitere Trend: Im Westen und Südwesten der Ostalpen bringt der Samstag wieder einigermaßen sonniges, wenn auch nicht ganz makelloses Wetter. Mit einer nachlassenden mäßigen Nordströmung bleibt es im Osten bis Nordosten der Ostalpen oft noch stark bewölkt mit schwachen Regenschauern verteilt über den Tag, die trockenen Phasen überwiegen aber deutlich und etwas Sonne zwischendurch sollte sich überall ausgehen. Entlang des Alpensüdrandes bilden sich in der eher labilen Luft mit der Sonne im Tagesgang einige Quellungen und am späteren Nachmittag besteht dann auch hier eine leicht erhöhte Neigung zu lokalen Regenschauern oder auch einem kurzen Gewitter.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 30.05.2020

    Der weitere Trend: Am Samstag dürfte ein Höhentief von Ostösterreich Richtung Balkan und obere Adria abziehen und verliert damit etwas an Einfluss, es bleibt aber besonders in den Südwesten um die Provence sowie entlang der italienischen Westalpen labil, mit stärkerer Quellwolkenentwicklung und gewittrigen Schauern im Tagesgang ist hier weiterhin zu rechnen. Einigermaßen sonniges und auch halbwegs stabiles Wetter kann man sich in weiten Teilen der Nord- und Zentralschweiz sowie in den französischen Hochalpen erwarten. Am Sonntag auf der Italienischen Seite leicht wechselhaft, sonst eher sonnig und stabil. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief

    West
    Ost
    regionplaceholder
  • Trend Ostalpen ab Samstag, 30.05.2020

    Der weitere Trend: Im Westen und Südwesten der Ostalpen bringt der Samstag wieder einigermaßen sonniges, wenn auch nicht ganz makelloses Wetter. Mit einer nachlassenden mäßigen Nordströmung bleibt es im Osten bis Nordosten der Ostalpen oft noch stark bewölkt mit schwachen Regenschauern verteilt über den Tag, die trockenen Phasen überwiegen aber deutlich und etwas Sonne zwischendurch sollte sich überall ausgehen. Entlang des Alpensüdrandes bilden sich in der eher labilen Luft mit der Sonne im Tagesgang einige Quellungen und am späteren Nachmittag besteht dann auch hier eine leicht erhöhte Neigung zu lokalen Regenschauern oder auch einem kurzen Gewitter.

    West
    Ost
    regionplaceholder

    Trend Westalpen ab Samstag, 30.05.2020

    Der weitere Trend: Am Samstag dürfte ein Höhentief von Ostösterreich Richtung Balkan und obere Adria abziehen und verliert damit etwas an Einfluss, es bleibt aber besonders in den Südwesten um die Provence sowie entlang der italienischen Westalpen labil, mit stärkerer Quellwolkenentwicklung und gewittrigen Schauern im Tagesgang ist hier weiterhin zu rechnen. Einigermaßen sonniges und auch halbwegs stabiles Wetter kann man sich in weiten Teilen der Nord- und Zentralschweiz sowie in den französischen Hochalpen erwarten. Am Sonntag auf der Italienischen Seite leicht wechselhaft, sonst eher sonnig und stabil. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel bis tief

    West
    Ost
    regionplaceholder
Satellitenbild
Satellitenbild
Bodendruckanalyse
Bodendruckanalyse

Desktopverknüpfung:

Durch Ziehen des Icons auf den Desktop oder die Lesezeichenleiste können Sie eine Verknüpfung zum Alpenvereinswetter setzen:

Alpenvereinswetter per Telefon:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:

  • Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
  • Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
  • Ostalpenwetter: 0900/911566-84
  • Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
  • Gardasee-Wetter: 0900/911566-82

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:

  • Alpenwetterbericht 0190/116011

(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein am 26.05.2020 um 13:27 Uhr. Nächste Aktualisierung am 27.05.2020 gegen 16 Uhr.
searchicon houseicon mountainsicon mountainicon

Icons © Dotvoid www.dotvoid.se