Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Juli
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 21.07.2017 um 11:00 Uhr

Wetterlage

Mit einer südwestlichen Anströmung gelangen weiterhin warme, feuchte und sehr labile Luftmassen in den Alpenraum und sorgen für wechselhaftes Wetter mit erhöhter Schauer- und Gewitterneigung. Zum Montag hin erreicht eine Kaltfront aus Nordwesten den Alpenraum, die flächendeckenden Niederschlag und zumindest vorübergehend eine markante Abkühlung bringt.

Ostalpen

 
Sa
22.07.
So
23.07.
Mo
24.07.
Di
25.07.
Mi
26.07.
Do
27.07.
Fr
28.07.
Sa
29.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 22.07.2017

Am Samstag klingen nächtliche Niederschläge im Norden in der Früh ab, ansonsten beginnt der Tag trocken und recht freundlich. Auf der Alpennordseite kommt es nur zu kurzen trockenen, aufgelockerten Phasen bevor erneut verbreitet Schauer und teils kräftige Gewitter zu erwarten sind. Im Süden verbreitet ganztags trocken mit meist nur harmlosen Quellwolken und etwas hoher Bewölkung auch recht sonnig. Entlang des Hauptkammes sowie zwischen Ortler und Karawanken sind einzelne gewittrige Schauer möglich. Sonntagfrüh am Alpennordrand erneut durchziehende Regenschauer. Temperatur: in 2000 m: 15 Grad, in 3000 m: 7 Grad. Nullgradgrenze: bei rund 4000 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach bis mäßig aus W-SW . Gewittergefahr: am Alpennordrand mäßig-hoch, sonst gering-mäßig.

Aussichten für Sonntag, 23.07.2017 und Montag, 24.07.2017

Am Sonntag bleibt es wechselhaft: mögliche nächtliche Niederschläge klingen ab, nach oft nur kurzen, aufgelockerten und sonnigen Phasen erneut Schauer/Gewitter. Zuerst kommt es alpennordseitig zu Niederschlägen, ab dem Nachmittag im gesamten Ostalpenraum. Ganz im Südwesten bzw. auch Südosten am ehesten ganztags trocken und sonniger. Am Montag mit einer Kaltfront aus Westen zunehmend kühler und regnerisch, mit lokalen großen Niederschlagsmengen, vor allem auf der Alpensüdseite.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 25.07.2017

Am Dienstag mit Tiefdruckeinfluss kühl und wechselhaft, die Schneefallgrenze könnte bis auf 2500 m sinken, große Niederschlagsmengen sind nicht mehr zu erwarten. Am Mittwoch in den Westalpen bereits Wetterbesserung, in den Ostalpen noch schaueranfällig-vor allem im Norden. Ab Donnerstag Hochdruckeinfluss bevor zum Samstag die nächste Kaltfront den Alpenraum erreichen könnte. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel, ab Mittwoch tief.

Westalpen

Sa
22.07.
So
23.07.
Mo
24.07.
Di
25.07.
Mi
26.07.
Do
27.07.
Fr
28.07.
Sa
29.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 22.07.2017

Am Samstag dominiert bis Mittag sehr sonniges und trockenes Wetter bei geringer Bewölkung, auch wenn sich zunehmend mehr Quellwolken bilden. In der Folge ist wieder verbreitet mit Schauern und Gewittern zu rechnen, vor allem in den Schweizer Nordalpen sind sie bereits am frühen Nachmittag möglich. Zwischen Westlichem Tessin und Unterengadin sowie ganz im Südwesten ist die Wahrscheinlichkeit für Schauer/Gewitter am geringsten. In der Nacht ziehen nördlich der Belledonne erneut gewittrige, teils starke Schauer aus Südwest kommend durch. Temperatur: in 2000 m: 14 Grad, in 3000 m: 6 Grad, in 4000 m: -1 Grad. Nullgradgrenze: bei etwa 3900 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßig bis stark aus SW. Gewittergefahr: in den Nordalpen mäßig-hoch, sonst gering-mäßig.

Aussichten für Sonntag, 23.07.2017 und Montag, 24.07.2017

Am Sonntag bleibt es wechselhaft: nächtliche Niederschläge klingen ab, nach oft nur kurzen, aufgelockerten Phasen erneut Schauer, Gewitter sind nur selten dabei. Der Schwerpunkt der Niederschläge liegt eher am Alpennordrand ostwärts der Berner Alpen, überall sonst treten sie nur vereinzelt auf. Im Süden mehr Sonne und trockene Phasen. Am Montag mit einer Kaltfront generell kühl und regnerisch, mit lokalen großen Niederschlagsmengen. Ganz im Südwesten eher sonnig und trocken.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 25.07.2017

Am Dienstag mit Tiefdruckeinfluss kühl und wechselhaft, die Schneefallgrenze könnte bis auf 2500 m sinken, große Niederschlagsmengen sind nicht mehr zu erwarten. Am Mittwoch in den Westalpen bereits Wetterbesserung, in den Ostalpen noch schaueranfällig-vor allem im Norden. Ab Donnerstag Hochdruckeinfluss bevor zum Samstag die nächste Kaltfront den Alpenraum erreichen könnte. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel, ab Mittwoch tief.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 22.07.2017, 8 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
heiter 2S 1030 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter 1NO 5über 70k.A.
Säntis
2500 m
bedeckt 6W 30 4517 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 3S 10 55k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 9W 5k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
bedeckt 4SW 30 80über 70k.A.
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 9S 30 90k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel leichter Regen 4W 30 75k.A.132
Feuerkogel
1600 m
heiter 14NW 20 5025 k.A.
Rax
1550 m
stark bewölktk.A. 15S 20 50über 70k.A.
Paganella
2125 m
Nebel Nebel 9S 150.0 k.A.
Rollepass
2000 m
stark bewölkt 11O 1510 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 9SO 15 4530 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Samstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.