Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Jänner
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 16.01.2017 um 14:04 Uhr

Wetterlage

Die Alpen liegen in einer Ostströmung mit einem Hoch über Großbritannien und einem Tief über Italien. Daran ändert sich die nächsten Tage wenig, nur das der Wind an Intensität verliert. Es wird von Tag zu Tag milder.

Ostalpen

 
Mo
16.01.
Di
17.01.
Mi
18.01.
Do
19.01.
Fr
20.01.
Sa
21.01.
So
22.01.
Mo
23.01.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Dienstag, 17.01.2017

Die Wolken überwiegen und mit kaltem kräftigem Ostwind wird es auf den Bergen oberhalb der Waldgrenze ziemlich ungemütlich. Zudem zeigt sich der Himmel oft stark bewölkt, nördlich des Hauptkammes mit Schwerpunkt Alpennordhang und Kitzbüheler Alpen ostwärts durch tiefe Wolken mitunter eingeschränkte Sichten. Im Süden mit kompakten Wolkenschichten meist über den Bergen diffuse Sicht. Am ehesten ist die Sonne in den Bergamasker Alpen bis ins Engadin zu sehen. Ein wenig Schneefall ist am Alpennordhang wahrscheinlich und im Bereich der Julischen bis Steiner Alpen möglich. Temperatur: in 2000 m -16 bis -12 Grad, in 3000 m um -19 Grad Nullgradgrenze: Dauerfrost bis in Tallagen, im italienischen Raum 800 m Wind in hochalpinen freien Lagen: im Süden teils starker Ostwind, sonst mäßig bis frisch Neuschneesituation Dienstag: Kaum nennenswerte Neuschneemengen entlang des Alpennordhanges, Spuren im Südosten Besonderen Bemerkungen: tiefe Temperaturen und Wind lassen die Temperaturen nochmals kälter empfinden und ungeschützte Hautbereiche so gut es geht vermeiden.

Aussichten für Mittwoch, 18.01.2017 und Donnerstag, 19.01.2017

Am Mittwoch lichten sich morgendliche Hochnebelfelder in angrenzenden Tallagen entlang des Alpennordhanges sowie im südlichen österreichischen Alpenraum und den slowenischen Alpen. Sonst ist mit Sonnenschein von Beginn an zu rechnen. Tagsüber zeigt sich der Himmel wolkenlos bis gering bewölkt. Es bleibt kalt und der kräftige Ostwind verstärkt das Temperaturempfinden zusätzlich. Zum Donnerstag steigen die Temperaturen in der Höhe und der Ostwind lässt etwas nach und es bleibt verbreitet in den Ostalpen bei strahlendem Sonnenschein. In der trockenen Luft zeigt sich die Fernsicht sehr gut.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 20.01.2017

Auch am Freitag und am Wochenende bleibt das sonnige Hochdruckwetter über den Alpen stabil. Das Temperaturniveau steigt noch etwas an, die Nullgradgrenze wird zwischen 1300 und 1600 m liegen. Die Luft in der Höhe wir ausgesprochen trocken sein, weshalb exzellente Fernsichten auf den Bergen zu genießen sind. Auch zu Wochenbeginn erfolgt keine Änderung. Aus heutiger Sicht trifft die nächste Störung erst zur Wochenmitte oder danach ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Dienstag hoch, danach mittel.

Westalpen

Mo
16.01.
Di
17.01.
Mi
18.01.
Do
19.01.
Fr
20.01.
Sa
21.01.
So
22.01.
Mo
23.01.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Dienstag, 17.01.2017

Entlang des Alpennordrandes halten sich noch Restwolken und Hochnebel, die hier und da auch noch ein paar Schneeflocken fallen lassen. Meist ist es trocken. In den angrenzenden Tälern lockern die Wolken auf und auf den Bergen wird es sonnig. Inneralpin sowie zwischen Tessin und Mont Blanc und weiter bis in die Dauphine dominiert ziemlich sonniges Wetter. Zwischen Gran Paradiso und den Seealpen stauen sich dichte Wolken an die Berge und die Sichten sind oft eingeschränkt oder nebelig. Temperatur: in 2000 m -15 bis -11 Grad, in 3000 m um -18 Grad, in 4000 m -24 Grad Nullgradgrenze: Dauerfrost bis in Tallagen, im italienischen Raum 800 m Wind in hochalpinen freien Lagen: frischer Ostwind, im Norden und Süden auch stark bis stürmisch Neuschneesituation Dienstag: kaum Neuschnee Besonderen Bemerkungen: tiefe Temperaturen und Wind lassen die Temperaturen nochmals kälter empfinden und ungeschützte Hautbereiche so gut es geht vermeiden.

Aussichten für Mittwoch, 18.01.2017 und Donnerstag, 19.01.2017

Am Mittwoch und am Donnerstag gewinnt klar das Hoch die Oberhand über das Wetter in den Westalpen. Damit ist verbreitet an beiden Tagen mit strahlendem Sonnenschein von gering bewölktem bis wolkenlosen Himmel zu rechnen. Es bleibt insbesondere auf den Bergen kalt, auch wenn sich der Frost ein wenig mildert. Mit dem Ostwind sollte man sich daher sehr gut vor der Kälte schützen und insbesondere in großer Höhe die Haut ausreichend schützen.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 20.01.2017

Auch am Freitag und am Wochenende bleibt das sonnige Hochdruckwetter über den Alpen stabil. Das Temperaturniveau steigt noch etwas an, die Nullgradgrenze wird zwischen 1300 und 1600 m liegen. Die Luft in der Höhe wir ausgesprochen trocken sein, weshalb exzellente Fernsichten auf den Bergen zu genießen sind. Auch zu Wochenbeginn erfolgt keine Änderung. Aus heutiger Sicht trifft die nächste Störung erst zur Wochenmitte oder danach ein. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): bis Dienstag hoch, danach mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 16.01.2017, 13 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos -24NO 20über 70k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel Nebel -27NW 25 55k.A.k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Nebel -18N 100.1 168
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -25NO 30 50k.A.k.A.
Galzig
2080 m
Nebel Nebel -14NO 50.7 154
Zugspitze
2960 m
Nebel einzelne Schneeflocken -22NO 50.2 270
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -16N 15k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
stark bewölktleichter Schneefall -20NO 30k.A.205
Feuerkogel
1600 m
Nebel Schneefall -11NW 100.0 115
Rax
1550 m
k.A.k.A. -11NW 20k.A.80
Paganella
2125 m
heiter -15N 35über 705
Rollepass
2000 m
wolkenlos -9N 20über 705
Triglav/Kredarica
2500 m
Nebel Nebel -18N 200.1 150
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Dienstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.