Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Kampagne "Unsere Alpen"
Produkt des Monats Jänner
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 15.01.2019 um 10:56 Uhr

Wetterlage

Am Mittwoch wird ein Hoch mit Zentrum beim westlichen Mittelmeer auch im Alpenraum wetterwirksam und sorgt für einen verbreitet ganztags trockenen und zumindest teils sonnigen Tag. Am Donnerstag nähert sich aus Westen eine Störungszone, an der Alpennordseite der Ostalpen kommt föhniger SW-Wind auf. Diese Störung überquert zum Freitag hin dann auch die Ostalpen, mehr Niederschlag diesmal an der Alpensüdseite.

Ostalpen

 
Di
15.01.
Mi
16.01.
Do
17.01.
Fr
18.01.
Sa
19.01.
So
20.01.
Mo
21.01.
Di
22.01.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 16.01.2019

Sonniges und niederschlagsfreies Bergwetter überwiegt. Es ziehen harmlose hohe Wolkenfelder durch. Diese können am Nachmittag durchaus etwas zahlreicher ausfallen und die Sonne dann zeitweise dämpfen oder sogar abschatten. Die Berge bleiben meist frei von Nebel, nur im Bergland Sloweniens kann auch tiefe Bewölkung und somit Nebel einfallen. Mit Winddrehung auf West vorübergehend deutlich milder. Temperatur: in 2000 m -3 bis 3 Grad, in 3000 m -6 bis -2 Grad. Nullgradgrenze: Im Tagesverlauf recht verbreitet auf 2000 bis 2500 m ansteigend. Wind in hochalpinen freien Lagen: Mäßig um West, in 3000 m mit etwa 30 bis 35 km/h im Mittel. Neuschneesituation: 0 bis 5 cm von Dienstag auf Mittwoch. Bemerkungen: Lawinenlagebericht weiterhin unbedingt beachten!

Aussichten für Donnerstag, 17.01.2019 und Freitag, 18.01.2019

Am Donnerstag entlang der Alpensüdseite von der Früh weg stark bewölkt und im Tagesverlauf leichte bis mäßig starke Niederschläge, über 800 bis 1300 m Schneefall. An der Alpennordseite und am Alpenostrand mit leicht föhnigem Südwestwind noch länger sonnige Abschnitte. Im Tagesverlauf Annäherung einer Kaltfront aus West/Nordwest, westlich des Arlberg am Nachmittag bereits Nebel und Schneefall. Besonders in der Nacht auf Freitag entlang des Alpenhauptkamms und südlich davon nennenswerter Schneefall, in den Nordalpen diesmal relativ wenig Neuschnee. Am Freitag vor allem im Westen der Ostalpen nachmittags deutliche Wetterbesserung und sonnige Auflockerungen, im Südosten noch Schneefall bis in tiefe Lagen.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 19.01.2019

Am Samstag mit Tiefdruckeinfluss und relativ windschwacher Wetterlage oft stark bewölkt, in den meisten Regionen eher nur wenig Sonne und winterlich kalt. Tagsüber dort und da noch ein paar Schneeflocken. Am Sonntag wenig Änderung, meist stark bewölkt, in den Italienischen Alpen mehr sonnige Abschnitte. Tagsüber meist trocken, am Nachmittag vom Jura kommend Schneefall. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel

Westalpen

Di
15.01.
Mi
16.01.
Do
17.01.
Fr
18.01.
Sa
19.01.
So
20.01.
Mo
21.01.
Di
22.01.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 16.01.2019

Ein sehr sonniger Mittwoch im Westalpenraum, die Berge sind durchwegs nebelfrei und oft scheint die Sonne. Allerdings scheint sie nicht immer und überall ganz ungetrübt: Hohe dünne Wolkenfelder ziehen durch und die können am Nachmittag tendenziell dichter ausfallen und die Sonne etwas dämpfen. Mit Winddrehung auf Nordwest kommen deutlich mildere Luftmassen. Temperatur: in 2000 m -3 bis 4 Grad, in 3000 m -7 und 0 Grad, in 4000 m -14 und -8 Grad. Nullgradgrenze: Auf 2400 bis 3000 m steigend. Wind in hochalpinen freien Lagen: in 4000 m mehrheitlich aus Sektor West mit 25 km/h im Mittel. Neuschneesituation: Keiner.

Aussichten für Donnerstag, 17.01.2019 und Freitag, 18.01.2019

Die Nacht auf Donnerstag verläuft teils noch leicht, teils schon wolkig bis stark bewölkt. Im Tagesverlauf kommt es von Nordwesten her zu einer deutlichen Wetterverschlechterung. Wolken und Nebel fallen ein und es beginnt zu schneien, die Sicht verschlechtert sich markant. Im Tagesverlauf kühlt es wieder ab. Am Freitag Störungsabzug und tagsüber Wetterbesserung mit Sonne, gegen Abend neuerlich Wolken aus Westen. Ab Freitag eher winterliches Temperaturniveau.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 19.01.2019

Am Samstag mit Tiefdruckeinfluss und relativ windschwacher Wetterlage oft stark bewölkt, in den meisten Regionen eher nur wenig Sonne und winterlich kalt. Tagsüber dort und da noch ein paar Schneeflocken. Am Sonntag wenig Änderung, meist stark bewölkt, in den Italienischen Alpen mehr sonnige Abschnitte. Tagsüber meist trocken, am Nachmittag vom Jura kommend Schneefall. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Mittel

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 15.01.2019, 19 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos -10NO 3510 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
heiter -12W 25 4570 k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. -11W 55 70k.A.k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -11NW 30 65k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. -9W 30 70k.A.233
Zugspitze
2960 m
bedeckt Schneegriesel -11NW 20 4522 465
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -10NW 25 70k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel Schneetreiben -12N 80 1200.3 240
Feuerkogel
1600 m
bedeckt Schneetreiben -7W 45 1003.0 247
Rax
1550 m
Nebel Schneefall -7NW 35 950.2 130
Paganella
2125 m
heiter -5N 570 13
Rollepass
2000 m
heiter -5N 1010 24
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter -9NW 45 70über 7030
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Mittwoch gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.