Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats März
Kletter-WM 2018 in Innsbruck
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenvereinswetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 19.06.2018 um 10:57 Uhr

Wetterlage

Ein Ausläufer des Azorenhochs schiebt sich von Westen her über die Alpen, über den Ostalpen halten sich am Dienstag aber noch restliche Feuchtefelder. Bis Mittwoch kann sich das Hoch dann auch nach Osten ausweiten, während es im Südwesten der Alpen schon wieder deutlich labiler wird.

Ostalpen

 
Di
19.06.
Mi
20.06.
Do
21.06.
Fr
22.06.
Sa
23.06.
So
24.06.
Mo
25.06.
Di
26.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 20.06.2018

Der steigende Luftdruck beschert uns im gesamten Ostalpenraum sonniges Bergwetter mit einem Temperaturanstieg in allen Höhenlagen. Die Sicht bleibt bis in den Nachmittag hinein sehr gut. Später entstehen Quellwolken, die in den vielen Berggruppen klein und harmlos bleiben, nur entlang der Alpensüdseite könnten sie etwas anwachsen und da und dort kann eine isolierte Schauer- oder Wärmegewitterzelle daraus werden. Nach Sonnenuntergang bilden sich die Quellwolken rasch wieder zurück. Temperatur: in 2000 m: 15 Grad, in 3000 m: 8 Grad. Nullgradgrenze: 4200 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach windig aus unterschiedlicher Richtung. Gewitterneigung: keine bis gering.

Aussichten für Donnerstag, 21.06.2018 und Freitag, 22.06.2018

Am Donnerstag wird die Luft schon wieder labile, es wird im Gebirge rasch warm und schwül, erste Gewitter und Schauer sind im Westen schon vormittags möglich. Kleinere Unternehmung lassen sich in vielen Berggruppen aber durchaus planen. Am Nachmittag sollte man dann überall die ansteigende Gewittergefahr beachten. Eine Kaltfront überquert die Alpennordseite mit kräftigen gewittrigen Regengüssen in der Nacht zum Freitag, die Schneefallgrenze sinkt gegen 2300m. Am Freitag bessert sich das Wetter von Westen her wieder langsam, am längsten schlecht bleibt das Bergwetter am Freitag entlang der Alpennordseite. Kühler als zuletzt.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 23.06.2018

Am Wochenende zeitweise sonnig, von Nordosten her können am Sonntag dichtere Wolken und in den Ostalpen vielleicht sogar ein paar Schauer herein ziehen. Danach stabilisiert sich das Wetter immer mehr, es steht mehrere Tage störungsfreies Wander- und Tourenwetter bevor mit einer eher geringen Gewitter- und Schauerneigung. Dabei steigen die Temperaturen von Tag zu Tag langsam an. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): am Wochenende mittel, danach bis Wochenmitte hoch.

Westalpen

Di
19.06.
Mi
20.06.
Do
21.06.
Fr
22.06.
Sa
23.06.
So
24.06.
Mo
25.06.
Di
26.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 20.06.2018

Der Mittwoch verläuft nach klarer Nacht zunächst sehr sonnig, bald wird es in allen Höhen warm. Im Tagesgang bilden sich Quellwolken, die Gewitter- und Schauerneigung steigt vor allem in den Seealpen und in den Cottischen Alpen an. Sonst bleibt es meist trocken, die Quellwolken fallen nach Sonnenuntergang wieder in sich zusammen. Temperatur: in 2000 m: 13 Grad, in 3000 m: 7 Grad, in 4000 m 2 Grad. Nullgradgrenze: 4300m. Wind in hochalpinen freien Lagen: allgemein schwach windig. Gewitterneigung: keine bis gering, in den Seealpen mäßig.

Aussichten für Donnerstag, 21.06.2018 und Freitag, 22.06.2018

Am Donnerstag überwiegend sonnig, die Quellwolken am Nachmittag werden aber schon mehr, und die Neigung zu lokalen Wärmegewittern steigt an. In der Nacht auf Freitag zieht vor allem am Nordrand der Alpen (Berner Oberland, Glarner Alpen) eine Kaltfront mit gewittrigen Schauern durch, Schneefallgrenze sinkend auf ca. 2600m. Am Freitag baldige Wetterbesserung, die Restwolken bilden sich zurück, es ist aber kühler als zuletzt.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 23.06.2018

Am Wochenende zeitweise sonnig, von Nordosten her können am Sonntag dichtere Wolken und in den Ostalpen vielleicht sogar ein paar Schauer herein ziehen. Danach stabilisiert sich das Wetter immer mehr, es steht mehrere Tage störungsfreies Wander- und Tourenwetter bevor mit einer eher geringen Gewitter- und Schauerneigung. Dabei steigen die Temperaturen von Tag zu Tag langsam an. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): am Wochenende mittel, danach bis Wochenmitte hoch.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 19.06.2018, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Jungfraujoch
3580 m
heiter 8NO 20über 70k.A.
Säntis
2500 m
k.A.k.A. 9O 0k.A.95
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 5N 5k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 11W 20k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
bedeckt 4N 10k.A.170
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 11N 15k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
heiter 12NW 2020 k.A.
Rax
1550 m
heiter 13NW 30 6060 k.A.
Paganella
2125 m
wolkenlos 15k.A. 550 k.A.
Rollepass
2000 m
wolkig 13SO 2020 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
k.A.k.A. 7N 10k.A.k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Mittwoch gegen 16 Uhr


zum Alpenvereinswetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenvereins-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.