Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /portal_wAssets/mixed/bilder/news_07/oeffnung_300_225.jpg

Ausstellung  Alpenverein-Museum           

vorübergehend wegen Standortsuche geschlossen / closed

Kontakt                    

Fotowettbewerb: Alpenvereinskalender 2017
Produkt des Monats Juni
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 28.06.2016 um 13:01 Uhr

Wetterlage

Aus einem Tief über Großbritannien nähert sich langsam eine Kaltfront, die in der Nacht zum Donnerstag die Westalpen erreicht und am Donnerstag schließlich in den Ostalpen durchzieht. Danach Wetterberuhigung ehe am Samstag die nächste Kaltfront erwartet wird.

Ostalpen

 
Mi
29.06.
Do
30.06.
Fr
01.07.
Sa
02.07.
So
03.07.
Mo
04.07.
Di
05.07.
Mi
06.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 29.06.2016

Auch am Mittwoch dominiert bis in den Nachmittag hinein ziemlich sonniges Bergwetter. Dann steigt besonders zwischen Bregenzer Wald, Arlberg und Berchtesgadener Alpen mit zunehmender Quellbewölkung das Schauer- und Gewitterrisiko etwas an. Ebenso sind Gewitter oder Schauer zwischen Ortlergruppe und Dolomiten nicht ausgeschlossen. Temperatur: in 2000m 11 bis 14 Grad, in 3000m um 5 Grad Nullgradgrenze: 3900 m Wind in hochalpinen freien Lagen: oft schwacher, teils auch mäßig starker Wind meist aus westlicher Richtung Gewitterneigung: zwischen Ortlergruppe und Dolomiten gering, am nördlichen Alpenrand mäßig, sonst sind kaum Gewitter zu erwarten.

Aussichten für Donnerstag, 30.06.2016 und Freitag, 01.07.2016

Am Donnerstag zieht eine Kaltfront von Westen herein mit dichten Wolken und kräftigen Schauern und in den östlichen Gebirgsgruppen auch Gewittern. Gegen Spätnachmittag oder abends erreicht sie den Alpenostrand. Zuvor ist es hier noch einmal recht sonnig. Hinter der Kaltfront rasche Wetterberuhigung, weshalb es beispielsweise am Arlberg bereits ab dem frühen Nachmittag wieder sonniger wird. Im Süden anfänglich generell eher freundlicher aber hohe Gewitterneigung am Nachmittag bis Abend. Am Freitag eventuell hier und da ein paar Restwolken. Zunächst recht sonnig, aber bald wieder Quellwolken und vor allem südlich des Hauptkammes gewittrig, im Norden ist die Gefahr von Gewittern geringer.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 02.07.2016

Der Samstag bringt die nächste Kaltfront mit Gewittern und kräftigen Schauern. Sie zieht von West nach Ost durch und bis Sonntag zeigt sich das Wetter in den Alpen nach Auflösung von Restwolken wieder freundlicher. Vor allem im Süden sind nachmittags Gewitter wahrscheinlich. Die kommende Woche zeigt sich aus heutiger Sicht zu Beginn in Summe freundlich, aber an den Nachmittagen im gesamten Alpenraum gewitteranfällig. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Westalpen

Mi
29.06.
Do
30.06.
Fr
01.07.
Sa
02.07.
So
03.07.
Mo
04.07.
Di
05.07.
Mi
06.07.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Mittwoch, 29.06.2016

Am Mittwoch am Rand der Poebene sowie allgemein im Tessin von der Früh weg wolkig bis dicht bewölkt. Sonst ist es meist noch bis in den Nachmittag hinein sonnig. Mit der nahenden Kaltfront und der Sonneneinstrahlung steigt mit zunehmender Quellbewölkung das Schauer- und Gewitterrisiko etwas an. Vor allem zwischen Glarner und Berner Alpen sowie in den Seealpen bis ins Aostatal ist das Gewitterrisiko am höchsten. Temperatur: in 2000 m 11 bis 14 Grad, in 3000 m um 5 Grad, in 4000 m -1 Grad Nullgradgrenze: 3900 m Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger bis frischer Wind aus West bis Südwest mit teils 35 bis 45 km/h Gewitterneigung: zwischen Glarner und Berner Alpen sowie zwischen Seealpen und Aostatal mäßig, sonst meist gering.

Aussichten für Donnerstag, 30.06.2016 und Freitag, 01.07.2016

Am Donnerstag zieht eine Kaltfront mit kräftigen Schauern durch, nachmittags von West nach Ost Wetterberuhigung. Nur südlich der Dauphiné bzw. Grajischen Alpen Vormittag meist sonnig, später einzelne gewittrige Schauer. Am Freitag neuerlich recht freundliches Bergwetter mit stärkeren Quellwolkenentwicklungen, die aber hauptsächlich vom Tessin bis in die Seealpen für kräftige lokale Schauer und Gewitter sorgen. Im Norden dürfte die Neigung zu Gewittern gering sein.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Samstag, 02.07.2016

Der Samstag bringt die nächste Kaltfront mit Gewittern und kräftigen Schauern. Sie zieht von West nach Ost durch und bis Sonntag zeigt sich das Wetter in den Alpen nach Auflösung von Restwolken wieder freundlicher. Vor allem im Süden sind nachmittags Gewitter wahrscheinlich. Die kommende Woche zeigt sich aus heutiger Sicht zu Beginn in Summe freundlich, aber an den Nachmittagen im gesamten Alpenraum gewitteranfällig. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 28.06.2016, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkig 5Still 0 4.0 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
k.A.k.A. 2SO 5über 70k.A.
Säntis
2500 m
heiter 7SW 1510 200
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 4W 5k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 11W 20 45k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
heiter 5W 1570 285
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 11N 5k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
k.A.k.A. 13Still 0 k.A.k.A.
Rax
1550 m
heiter 12NW 20 5550 k.A.
Paganella
2125 m
heiter 13SW 2050 k.A.
Rollepass
2000 m
wolkig 13SO 2520 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 8NW 5über 70k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Mittwoch gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!