Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /portal_wAssets/mixed/bilder/news_07/oeffnung_300_225.jpg

Ausstellung  Alpenverein-Museum           

vorübergehend wegen Standortsuche geschlossen / closed

Kontakt                    

Produkt des Monats August
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 24.08.2016 um 12:22 Uhr

Wetterlage

Die Alpen liegen am Südwestrand eines kräftigen Hochs über Mittel- und Nordeuropa. Mit seinen trockenen und relativ stabilen Luftmassen ist es vorerst wetterbestimmend. Im Laufe des Wochenendes beginnt es sich langsam abzuschwächen. In Folge wird es labiler und die Gewitterneigung steigt an.

Ostalpen

 
Mi
24.08.
Do
25.08.
Fr
26.08.
Sa
27.08.
So
28.08.
Mo
29.08.
Di
30.08.
Mi
31.08.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Donnerstag, 25.08.2016

Perfektes Bergwetter: von Früh bis Spät wird es sehr sonnig mit hochsommerlichen Temperaturen am Nachmittag. Im Südosten kann in hohen Lagen der teils lebhafte Wind für leichte Abkühlung sorgen, ansonsten ist es meist nur schwachwindig oder windstill. Im Nordosten bleibt es über weite Strecken wolkenlos, im Südwesten bilden sich mit der Nachmittagshitze allmählich ein paar Quellwolken. Zwischen Bergell und Adamello dürften diese etwas größer ausfallen, das Gewitterrisiko bleibt aber auch hier äußerst gering. Es folgt eine allgemein trockene und sternenklare Nacht. Temperatur: in 2000m von Südost nach Nordwest 15 bis 19 Grad, in 3000m 9 bis 11 Grad. Nullgradgrenze: zwischen 4500 und 4800m Wind in hochalpinen freien Lagen: schwacher, nach Südosten zu mäßiger Wind mit 10 bis 25 km/h aus Nordost. Gewitterneigung: ab Mitte Nachmittag äußerst gering etwa zwischen Bergell und Adamello, sonst keine.

Aussichten für Freitag, 26.08.2016 und Samstag, 27.08.2016

Am Freitag und Samstag keine wesentliche Änderung: es dominiert jeweils ganztags der Sonnenschein mit wenigen und zumeist kleinen Quellwolken am Nachmittag. Am ehesten ist noch ganz im Südwesten irgendwo zwischen Bergell und Dolomiten ein Wärmegewitter gegen Abend denkbar, das Risiko ist aber selbst hier als sehr gering einzustufen.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 28.08.2016

Am Sonntag verlagert sich das Hoch weiter nach Nordosten, im Westen und Süden lässt sein Einfluss nach. Nach einem zumeist noch sonnigen Vormittag bilden sich zunehmend große Quellwolken, am meisten steigt das Gewitterrisiko zwischen südlichen Walliser Alpen und den Dolomiten. Auch am Montag erst sonnig, dann mit einer schwachen Kaltfront zunehmend gewittrig. Im Laufe des Dienstags dürfte von Westen her der Hochdruckeinfluss allmählich wieder zunehmen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

Westalpen

Mi
24.08.
Do
25.08.
Fr
26.08.
Sa
27.08.
So
28.08.
Mo
29.08.
Di
30.08.
Mi
31.08.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Donnerstag, 25.08.2016

Im Großteil der Westalpen gibt es ganztags sonniges und stabiles Hochdruckwetter. Mit den hochsommerlichen Temperaturen bilden sich nachmittags einige, zumeist kleine und damit harmlose Quellwolken. Nur zwischen Grajischen Alpen, Monte Rosa, Adula und Berner Alpen können diese etwas größer ausfallen, das Gewitterrisiko steigt hier in Folge geringfügig an. Meist geht es aber trocken in den Abend und durch die Nacht. Temperatur: in 2000 m 17 bis 19 Grad, in 3000 m 10 bis 12 Grad, in 4000m um 4 Grad. Nullgradgrenze: zwischen 4600 und 4800m. Wind in hochalpinen freien Lagen: schwach mit 5 bis 10 km/h aus unterschiedlichen Richtungen. Gewitterneigung: ab Mitte Nachmittag sehr gering etwa zwischen Grajischen Alpen, Monte Rosa, Berner und Adula Alpen, sonst keine.

Aussichten für Freitag, 26.08.2016 und Samstag, 27.08.2016

Am Freitag wenig Änderung, es bleibt sehr sonnig und heiß mit einer leichten Gewitterneigung zwischen Mitte Nachmittag und Abend im Bereich Dauphiné, Monte Rosa, Savoyer und Grajische Alpen. Großteils wird es aber trocken und gewitterfrei bleiben. Am Samstag vor allem in den französischen Alpen etwas labiler und damit im Laufe des Nachmittags eine steigende Gewitterbereitschaft. Ansonsten viel Sonne mit Quellungen am Nachmittag, aber nur geringes Gewitterrisiko.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Sonntag, 28.08.2016

Am Sonntag verlagert sich das Hoch weiter nach Nordosten, im Westen und Süden lässt sein Einfluss nach. Nach einem zumeist noch sonnigen Vormittag bilden sich zunehmend große Quellwolken, am meisten steigt das Gewitterrisiko zwischen südlichen Walliser Alpen und den Dolomiten. Auch am Montag erst sonnig, dann mit einer schwachen Kaltfront zunehmend gewittrig. Im Laufe des Dienstags dürfte von Westen her der Hochdruckeinfluss allmählich wieder zunehmen. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 24.08.2016, 20 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
wolkenlos 10Still 0 über 70k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkenlos 10S 10über 70k.A.
Säntis
2500 m
wolkenlos 15O 1550 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 10NO 5k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 17O 5k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
wolkenlos 12SO 10über 70k.A.
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 16NO 5k.A.k.A.
Feuerkogel
1600 m
wolkenlos 14SO 1540 k.A.
Rax
1550 m
heiter 12NW 1530 k.A.
Paganella
2125 m
wolkenlos 17N 1560 k.A.
Rollepass
2000 m
wolkenlos 16SO 1560 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 9NW 35 50über 70k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Donnerstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!