Österreichischer Alpenverein
Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Mai
Alpenwetterbericht der ZAMG Innsbruck

ALPENWETTER

erstellt von der ZAMG-Innsbruck für den Alpenverein
Montag, 02.03.2015 um 16 Uhr

Wetterlage : Zwischen einem Islandtief und einem Hoch über Nordafrika bleibt der Alpenraum weiterhin unter einer starken Westströmung. Nachdem die Kaltfront in der Nacht auf Dienstag durchgezogen ist, kehrt tagsüber weitgehend eine Wetterberuhigung ein bis in der Nacht eine weitere Front aus Nordwesten für unbeständiges Wetter sorgt.

Wetteraussichten am Dienstag :
Westalpen: Am Dienstag leichte Wetterberuhigung, der Wind lässt ein wenig nach, ist aber noch immer stark bis stürmisch. Vom Tessin übers Piemont bis zur Ligurischen Küste wird es trotz einiger Wolkenfelder recht sonnig. Sonst überwiegen meist die Wolken und höhere Gipfel können auch im Nebel stecken. Höchstens am Morgen kann es aus dieser Bewölkung noch leicht herausflocken, tagsüber ist jedoch kein Niederschlag zu erwarten.
*Temperatur: in 2000m -5 bis 2 Grad, in 3000m -12 bis -3 Grad, in 4000m -14 Grad
*Nullgradgrenze: um die Mittagszeit zwischen 1700m und 2200m von Nordost bis Südwest
*Wind in hochalpinen freien Lagen: stark aus Westen (40 bis 60km/h)
*Neuschneesituation Dienstag: in der Nacht und am Dienstag morgen 10 bis 15cm Neuschneezuwachs in den Glarner Alpen und östlichen Berner Alpen, sonst entlang des westlichen Alpenbogens kein nennenswerter Neuschneezuwachs, tagsüber kein Neuschneezuwachs.
Ostalpen: Am Dienstag leichte Wetterberuhigung und höchstens am Morgen noch ein paar schwache Schauer, am ehesten zwischen Tiroler Unterland und Niederen Tauern. Dazwischen kann der nach wie vor starke Wind die Wolken auflockern, so dass vor allem entlang des nördlichen Alpenvorlandes, am Alpenostrand und in den Karnischen Alpen bis zu den Karawanken häufig die Sonne zum Vorschein kommt. Sonnst überwiegen meist dichte Wolken, die jedoch nur die höchsten Gipfel zeitweise einnebeln.
*Temperatur: in 2000m -7 Grad am Nord- und Südostalpenrand und -4 Grad am südwestlichen Alpenhauptkamm, in 3000m -14 bis -10 Grad
*Nullgradgrenze: zwischen 1300m und 1600m
*Wind in hochalpinen freien Lagen: besonders am Nachmittag am Nordalpenrand stark bis stürmischer Westwind (40 bis 60km/h), sonst mäßiger Westwind
*Neuschneesituation Dienstag: in der Nacht auf Dienstag und in der Früh am und nördlich des Alpenhauptkamms ein paar cm Neuschnee, 10cm in den Allgäuer und Vorarlberger Alpen, tagsüber kein Neuschneezuwachs.

Weitere Aussichten für Mittwoch und Donnerstag :
Westalpen: Am Mittwoch setzt mit einer weiteren Kaltfront vor allem in den Nordalpen erneut Schneefall ein, während es am Vormittag in den Südalpen meist noch aufgelockert und sonnig ist. Hier zieht es am Nachmittag schließlich auch zu und schwache bis mäßige Schneeschauer greifen von Norden her über. In den Nordalpen und den Ligurischen Alpen 10 bis 15cm Neuschneezuwachs. Der Wind dreht dabei auf Nord und erreicht am Donnerstag wieder Sturmspitzen. Kalte und etwas feuchte Polarluft wird an die Alpennordseite herangeführt, so dass es im Norden trüb und unbeständig bleibt, im Süden hingegen meist recht sonnig.
Ostalpen: Es folgen mehrere wechselhafte Tage. Jeweils ist mit dichten Wolken und etwas Niederschlag zu rechnen. Die Schneefallgrenze liegt meist unter 500m. Zwischendrin zeigt sich die Sonne eher selten, und am Donnerstag und Freitag wird höchstwahrscheinlich der Tauernwind stürmisch durchbrechen. Ein Ende dieser kühl-feuchten Phase der atlantischen Störungen zeichnet sich erst gegen nächstes Wochenende hin ab.

Weiterer Trend Alpen ab Freitag : Auch am Freitag und Samstag starke Nordanströmung, so dass es im Gebirge stürmisch bleibt. In den nördlichen Ostalpen noch unbeständig, im Süden recht sonnig. In den Westalpen macht sich zunehmender Hochdruckeinfluss bemerkbar. Ab Sonntag stellt sich wahrscheinlich eine Hoch-über-Tief-Wetterlage ein, die trockene Luftmassen aus Osten heranführt.
*Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel.

Nächste Aktualisierung am Dienstag gegen 16 Uhr

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 02-03-2015, 19 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel leichter Schneefall -14W 10k.A.k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel Nebel -15NW 85 140k.A.k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Nebel -8W 55 1050.1 320
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -13W 40 95k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. -6W 65 110k.A.175
Zugspitze
2960 m
Nebel Schneefall -13NW 40 950.0 315
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -8NW 45 110k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel leichter Schneefall -12NW 55 115k.A.415
Feuerkogel
1600 m
Nebel Schneefall -5NW 35 1100.1 87
Rax
1550 m
heiter leichter Regenschauer -4NW 45 8550 k.A.
Paganella
2125 m
heiter -3W 2050 106
Rollepass
2000 m
k.A.k.A.k.A.k.A.k.A.k.A.70
Triglav/Kredarica
2500 m
stark bewölkt -7NW 55 7010 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ

 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43 (0) 512 291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900 91 1566 80
Regionales Alpenwetter: 0900 91 1566 81
Ostalpenwetter: 0900 91 1566 84
Schweizer Alpenwetter: 0900 91 1566 83
Gardasee-Wetter: 0900 91 1566 82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190 1160 11
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!