Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats Juni
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 23.06.2017 um 12:16 Uhr

Wetterlage

Unter hohem Luftdruck nähert sich dem Alpenraum eine Kaltfront, die am Sonntag wetterbestimmend sein wird. Sie zieht rasch von West nach Ost durch und es folgt von Westen her neuerlich hoher Luftdruck mit Wetterberuhigung. Unter schwachem Hochdruckeinfluss dreht die Anströmung im Alpenraum bis zur Wochenmitte auf Südwest.

Ostalpen

 
Fr
23.06.
Sa
24.06.
So
25.06.
Mo
26.06.
Di
27.06.
Mi
28.06.
Do
29.06.
Fr
30.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 24.06.2017

Der Samstag zeigt sich zunächst verbreitet ziemlich sonnig. Bis in den Nachmittag hinein ist es stabil, aber lokal sollte die Entwicklung der Quellwolken beobachtet werden, denn teils wachsen sie kräftig an und können dann ab dem späteren Nachmittag und am Abend durchaus zu Gewittern anwachsen. Das ist besonders im Süden, aber auch am Alpennordhang möglich. In der Nacht zum Sonntag nimmt die Bewölkung im Westen in der zweiten Nachthälfte zu, es beginnt in weiterer Folge zu regnen. Im Osten bleibt die Nacht klar. Temperatur: in 2000 m: 13 bis 18 Grad, in 3000 m: 7 bis 9 Grad. Nullgradgrenze: 4500 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßig bis frisch aus West bis Südwest. Gewittergefahr: gering, teils mäßig

Aussichten für Sonntag, 25.06.2017 und Montag, 26.06.2017

Am Sonntag im Westen von Beginn an stark bewölkt mit Regenschauern, eventuell Gewitter, bis Mittag breiten sich diese bis zur Rax und den Karawanken aus. Ab dem Nachmittag dagegen von Westen her Wetterberuhigung und bis zum Abend nochmals sonnig. Am Montag generell wieder sehr sonniges und warmes Bergwetter, Quellwolken entwickeln sich neuerlich im Tagesverlauf, aber meist bleiben sie harmlos und klein.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 27.06.2017

Am Dienstag nimmt die Neigung zu Wärmegewittern bis zum Nachmittag zu, gegen Abend lösen sie sich wieder auf. Am Mittwoch nähert sich den Westalpen die nächste Störung mit Gewittern im Tagesverlauf und Sturm aus Südwest im Hochgebirge, in den Ostalpen im Süden Bewölkungszunahme und gewittriger, gegen Abend am Alpennordhang Gewitter. Die zweite Wochenhälfte verläuft sehr schaueranfällig. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

Westalpen

Fr
23.06.
Sa
24.06.
So
25.06.
Mo
26.06.
Di
27.06.
Mi
28.06.
Do
29.06.
Fr
30.06.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 24.06.2017

Der Samstag startet ziemlich sonnig, teils in den Nordalpen gering bewölkt. Im Tagesverlauf entwickeln sich in der schwülen Luft neuerlich einige Quellwolken, die mitunter auch stärker anwachsen. Deshalb sollte man lokal die Wolkenentwicklung beobachten. Meist bleibt es trocken, aber bevorzugt in den westlichsten Gebirgsgruppen können sich Gewitter daraus entwickeln, die heftig ausfallen. Zeitlich dürfte es bis in den mittleren oder späten Nachmittag trocken bleiben. Nicht zuletzt wegen der Hitze ist ein zeitiger Aufbruch empfehlenswert. Temperatur: in 2000 m: 12 bis 20 Grad, in 3000 m: 7 bis 10 Grad, in 4000 m: 3 Grad. Nullgradgrenze: 4500 m. Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger bis frischer Westwind. Gewittergefahr: gering bis mäßig.

Aussichten für Sonntag, 25.06.2017 und Montag, 26.06.2017

Der Sonntag startet verbreitet mit kräftigen Regen und lokal sind auch Donner zu hören. Von Westen tritt ab dem frühen Vormittag Wetterbesserung ein. Im Bereich der Glarner Alpen und im Tessin ist dies ab in etwa Mittag bis früher Nachmittag der Fall. Überall ist es bis zum Abend wieder sonnig. Am Montag zunächst wolkenlos, nachmittags mehr Quellwolken, zwischen Wallis und Seealpen in der Folge Regenschauer und Gewitter. Auch sonst Bewölkungszunahme, aber eher trocken.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 27.06.2017

Am Dienstag nimmt die Neigung zu Wärmegewittern bis zum Nachmittag zu, gegen Abend lösen sie sich wieder auf. Am Mittwoch nähert sich den Westalpen die nächste Störung mit Gewittern im Tagesverlauf und Sturm aus Südwest im Hochgebirge, in den Ostalpen im Süden Bewölkungszunahme und gewittriger, gegen Abend am Alpennordhang Gewitter. Die zweite Wochenhälfte verläuft sehr schaueranfällig. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): mittel

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 23.06.2017, 14 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
stark bewölkt 6O 1020 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
wolkig 4NW 30 6530 k.A.
Säntis
2500 m
stark bewölkt 12W 35 8510 10
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 8NW 20 45k.A.k.A.
Galzig
2080 m
wolkig 17W 20 60über 70k.A.
Zugspitze
2960 m
stark bewölkt 8NW 40 8050 160
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 18NW 25 45k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
wolkig 9W 20 7520 250
Feuerkogel
1600 m
stark bewölktHagelschauer 19NW 25 8525 k.A.
Rax
1550 m
k.A.k.A. 17NW 25 65k.A.k.A.
Paganella
2125 m
wolkig 20S 1540 k.A.
Rollepass
2000 m
wolkig 17N 7560 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 15NW 30 4540 k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Samstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.

Webcams:

| Österreich



Großglockner
(Symbolfoto)

Alpenverein-Wetterdienst:

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!

Die persönliche Wetterberatung unter der Nummer +43/512/291600 wurde im September 2016 nach mehr als 25 Jahren eingestellt. Digitale Wetterangebote ließen die Nachfrage nach diesem Service stark schwinden. Hochwertige Informationen zur Tourenplanung bieten die Alpenvereine auf alpenvereinaktiv.com. Wir bitten um Ihr Verständnis.