Österreichischer Alpenverein
Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats April
Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Impressum

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 31.07.2015 um 14:51 Uhr

Wetterlage

Nach dem Zwischenhocheinfluss am Freitag nähert sich den Alpen auf Samstag eine sommerliche Gewitterfront, die am Samstag zuerst die Westalpen und in weiterer Folge zeitverzögert die Ostalpen erreicht. Davor liegt der Alpenraum aber noch in einer südwestlichen Höhenströmung. Die Front verlässt das Vorhersagegebiet am Sonntag, die Wetterbesserung erfolgt zuerst in den Westalpen und zum Montag hin dann auch in den Ostalpen.

Ostalpen

 
Sa
01.08.
So
02.08.
Mo
03.08.
Di
04.08.
Mi
05.08.
Do
06.08.
Fr
07.08.
Sa
08.08.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 01.08.2015

In den Ostalpen bleibt es zunächst noch überwiegend sonnig, wenn auch in den Bergen westlich der Linie Ortler-Zugspitze nicht mehr ungetrübt, denn hier ziehen schon am Vormittag ausgedehnte Wolkenfelder über die Gipfelregionen, die Sicht bleibt aber noch ausreichend. Hier bilden sich vor allem dann in Hauptkammnähe und südlich davon am Nachmittag schon größere Quellwolken und nachfolgend erste Schauer und Gewitter. Nach Osten zu hält das sonnige Bergwetter noch bis weit in den Nachmittag hinein, am sonnigsten und stabilsten bleibt der Samstag zwischen den Julischen Alpen, den Fischbacher Alpen und den Niederen Tauern bis zur Rax-Schneeberg-Region. Temperatur: in 2000 m 12 Grad, in 3000 m 6 Grad Nullgradgrenze: 3900 m Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger, in Südföhnschneisen in Tirol und Vorarlberg starker Wind aus Südwest (30 bis 50 km/h), nach Osten zu nur schwach (10 bis 15 km/h) Gewitterneigung: im Osten gering, im Südwesten und Westen mäßig.

Aussichten für Sonntag, 02.08.2015 und Montag, 03.08.2015

Am Sonntag halten sich noch sehr viele Restwolken und restliche Schauer über den Ostalpen, nur ganz im Westen zwischen Lechtaler Alpen, Engadin und Ortlerregion bessert sich das Wetter schon am Vormittag. Am längsten trüb verläuft der Sonntag mit hoher Wahrscheinlichkeit zwischen Karawanken und Julischen Alpen. Am Montag in den ganzen Ostalpen störungsfrei, sonnig und stabil.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 04.08.2015

Hochsommerlich und überwiegend sonnig geht es in der nächsten Woche weiter, Wärmegewitter sind am ehesten Dienstagabend und in der Nacht häufiger, vor allem an der Alpennordseite. Die Nullgradgrenze liegt bis Freitag nächster Woche weit über 4000 m. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Freitag.

Westalpen

Sa
01.08.
So
02.08.
Mo
03.08.
Di
04.08.
Mi
05.08.
Do
06.08.
Fr
07.08.
Sa
08.08.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Samstag, 01.08.2015

Der Samstag beginnt in den Glarner und den östlichen Bergen Alpen zunächst noch trocken und wahrscheinlich gibt es auch noch einige südföhnige Wolkenlücken, die sich allerdings noch am Vormittag schließen. Die Berge geraten aber bald in Nebel und spätestens ab Mittag ziehen erste gewittrige Schauer durch. In den Gebirgsgruppen westlich und südlich davon sind bereits am Vormittag Schauer und Gewitter dabei, die Temperaturen gehen zurück, die Schneefallgrenze sinkt am Alpennordrand gegen 3300 m, nach Süden zu liegt sie mit 3700 m höher. Auf den Viertausendern sind bis Samstagabend etwa 10 cm Neuschnee möglich Temperatur: in 2000 m 11 Grad, in 3000 m 4 Grad, in 4000 m -1 Grad Nullgradgrenze: 3500 bis 3800 m Wind in hochalpinen freien Lagen: mäßiger bis kräftiger Wind aus Südwest (30 bis 40 km/h) Gewitterneigung: gering bis mäßig.

Aussichten für Sonntag, 02.08.2015 und Montag, 03.08.2015

Am Sonntag halten sich noch in den östlichen Berner sowie in den Glarner Alpen ein paar Störungsreste, die hier ab Mittag verschwinden. Sonst stellt sich schon wieder sonniges, stabiles und windschwaches Bergwetter ein. Am Montag strahlend sonnig und stabil, beste Bedingungen für längere Touren.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Dienstag, 04.08.2015

Hochsommerlich und überwiegend sonnig geht es in der nächsten Woche weiter, Wärmegewitter sind am ehesten Dienstagabend und in der Nacht häufiger, vor allem an der Alpennordseite. Die Nullgradgrenze liegt bis Freitag nächster Woche weit über 4000 m. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): hoch bis Freitag.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 01.08.2015, 8 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel Schneefall 0S 50.1 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel Schneefall -2S 20 45k.A.k.A.
Säntis
2500 m
Nebel leichter Regen 4W 20 500.1 k.A.
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. 2SO 25 45k.A.k.A.
Galzig
2080 m
k.A.k.A. 8O 20k.A.k.A.
Zugspitze
2960 m
stark bewölkt 6SO 5 45über 70k.A.
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. 8S 30 80k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
heiter 4O 520 246
Feuerkogel
1600 m
heiter 17NW 5über 70k.A.
Rax
1550 m
heiter 12S 25 6050 k.A.
Paganella
2125 m
Nebel Nebel 7S 100.1 k.A.
Rollepass
2000 m
stark bewölkt 9SO 1518 k.A.
Triglav/Kredarica
2500 m
heiter 9W 15über 70k.A.
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Samstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!