Österreichischer Alpenverein
Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats April

Alpenwetter

erstellt von der ZAMG Innsbruck für den Alpenverein
am 30.03.2015 um 15:57 Uhr

Wetterlage

Zwischen einem Tiefdruckkomplex über der Nordsee bzw. Skandinavien und einem Azorenhoch liegen die Alpen in den kommenden Tagen in einer stürmischen Höhenströmung aus Nordwest. Die darin eingelagerten Störungen stauen sich vor allem entlang der Nordalpen. Von Dienstag auf Mittwoch sorgt eine Kaltfront für einen Temperatursturz.

Ostalpen

 
Mo
30.03.
Di
31.03.
Mi
01.04.
Do
02.04.
Fr
03.04.
Sa
04.04.
So
05.04.
Mo
06.04.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Dienstag, 31.03.2015

Bei steigenden Temperaturen klingen die Niederschläge am Morgen von West nach Ost ab, bis dahin steigt die Schneefallgrenze auf 1600 bis 2000 m. Bei stürmischem Höhenwind dürfte es verbreitet auflockern, Ausnahme ist wahrscheinlich die Region um das Salzkammergut und um den Hochschwab. Nach wenigen Sonnenstunden zieht es am Hauptkamm und nördlich davon wieder zu. In Folge breiten sich von Nordwesten her teils kräftige Schauer aus. In der Nacht zum Mittwoch nähert sich eine markante Kaltfront. Südlich vom Hauptkamm sonniger. Am meisten Sonne gibt es auf der westlichen Alpensüdseite, also von den Bergamasker Alpen bis zu den Dolomiten. Temperatur: in 2000m von Nordost nach Südwest -2 bis 3 Grad, in 3000m -6 bis -3 Grad. Nullgradgrenze: tagsüber bei 1900 m im Nordosten und 3400 m im Südwesten, gegen Abend fallend Wind in hochalpinen freien Lagen: stürmisch, in Kammlagen 100 bis 120 km/h aus West- bis Nordwest Neuschneesituation Dienstag: bis Dienstagfrüh vom Arlberg über die Ötztaler Alpen bis zu den Tauern, sowie in den Salzburger Kalkalpen 20 bis 30 cm, in Staulagen auch mehr. Nach Süden und Osten hin deutlich abnehmend. Besondere Bemerkungen: Sturm und teils große Neuschneemengen. Auf die Lawinensituation ist dringend zu achten!.

Aussichten für Mittwoch, 01.04.2015 und Donnerstag, 02.04.2015

Am Mittwoch Temperatursturz um etwa 10 Grad, die Luft fühlt sich mit dem nach wie vor starken bis stürmischen Nordwestwind eisig kalt an. Dazu im Norden unbeständig mit ein paar Schneeschauern bis in tiefe Lagen, dazwischen sind aber auch Auflockerungen möglich, vor allem abseits der direkten Nordstaulagen. Südlich vom Alpenhauptkamm durchwegs sonnig und nur ein paar Quellwolken am Nachmittag. Am Donnerstag im Norden dicht bewölkt und weiterer Niederschlag, die Schneefallgrenze steigt auf 1000 bis 1500 m. Auf der Alpensüdseite überwiegend sonnig.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 03.04.2015

Im Norden weiterhin unbeständig, aber wieder wärmer. Teilweise können Wolken und auch Niederschläge auf die Südalpen übergreifen, im Detail ist die Prognose aber noch unsicher. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Dienstag hoch, dann mittel.

Westalpen

Mo
30.03.
Di
31.03.
Mi
01.04.
Do
02.04.
Fr
03.04.
Sa
04.04.
So
05.04.
Mo
06.04.
 
erweitern/verkleinern

Aussichten für Dienstag, 31.03.2015

Bei steigenden Temperaturen klingen die Niederschläge gegen Morgen ab, bis dahin steigt die Schneefallgrenze auf 2000 m. Bei stürmischem Höhenwind dürfte es dann überall vorübergehend auflockern. In den Nordalpen zieht es nach wenigen Sonnenstunden wieder zu, nachmittags breiten sich von Westen her teils kräftige Schauer aus. In Folge können Wolken und einzelne Schauer auch auf die Südalpen übergreifen. Ungetrübt sonnig dürfte es südlich der Dauphiné und vom Susa-Tal werden, allerdings weht auch hier starker bis stürmischer West- bis Nordwestwind. Temperatur: in 2000m von Nord nach Süd 2 bis 10 Grad, in 3000m -4 bis 2 Grad, in 4000m -9 bis -6 Grad. Nullgradgrenze: tagsüber bei 2300 m im Norden und 3300 m im Süden, gegen Abend fallend. Wind in hochalpinen freien Lagen: stürmisch, in Kammlagen 100 bis 120 km/h aus West- bis Nordwest. Neuschneesituation Dienstag: bis Dienstagfrüh in den Savoyer, Berner, Walliser und Glarner Alpen 30 bis 50 cm, vereinzelt auch (deutlich) mehr. Nach Süden zu rasch weniger mit 15 bis 0 cm. Besondere Bemerkungen: Sturm und große Neuschneemengen. Auf die Lawinensituation ist dringend zu achten.

Aussichten für Mittwoch, 01.04.2015 und Donnerstag, 02.04.2015

Zum Mittwoch hin Temperatursturz um etwa 10 Grad, die Luft fühlt sich mit dem nach wie vor starken bis stürmischen Nordwestwind eisig kalt an. Dazu entlang der Nordalpen weitere Schneefälle, der Schwerpunkt liegt zwischen Berner Oberland und Säntis. Nach Süden zu deutlich besser, insbesondere abseits der Zentralalpen viel Sonne. Am Donnerstag vor allem östlich der Berner Alpen weitere Schneefälle, im Westen leichte Wetterberuhigung. Auf der Alpensüdseite überwiegend sonnig.

Trend Alpenwetter (West und Ost) ab Freitag, 03.04.2015

Im Norden weiterhin unbeständig, aber wieder wärmer. Teilweise können Wolken und auch Niederschläge auf die Südalpen übergreifen, im Detail ist die Prognose aber noch unsicher. Zuverlässigkeit der Prognose (hoch >80%, mittel 60-80%, tief <60%): Dienstag hoch, dann mittel.

Wettermeldungen ausgewählter Bergstationen vom 30.03.2015, 14 Uhr

MessstelleBewölkungSignifikantes WetterTemp. [°C]Wind RichtungWind [km/h]Böen [km/h]
Sicht [km]Schneehöhe [cm] *)
Plateau Rosa
3450 m
Nebel Schneefall -9NO 750.1 k.A.
Jungfraujoch
3580 m
Nebel Schneefall -8NW 75 130k.A.k.A.
Säntis
2500 m
Nebel Schneefall -3W 40 1200.1 363
Corvatsch
3300 m
k.A.k.A. -8NW 55 90k.A.k.A.
Galzig
2080 m
Nebel Schneefall -1W 65 110k.A.197
Zugspitze
2960 m
Nebel Schneefall -7NW 60 1200.1 335
Patscherkofel
2250 m
k.A.k.A. -2NW 45 65k.A.k.A.
Sonnblick
3100 m
Nebel leichter Schneefall -7W 50 100k.A.446
Feuerkogel
1600 m
Nebel Schneefall -3NW 30 1000.5 69
Rax
1550 m
k.A.k.A. 1NW 10 90k.A.25
Paganella
2125 m
bedeckt leichter Schneefall 3SW 4010 100
Rollepass
2000 m
k.A.k.A.k.A.k.A.k.A.k.A.80
Triglav/Kredarica
2500 m
wolkig -1NW 35 85über 70220
k.A.: Keine Angabe möglich (automatische Messstelle, keine Messung etc.)
*) : Schneehöhenmessungen von 7 Uhr MEZ bzw. 8 Uhr MESZ

Nächste Aktualisierung am Dienstag gegen 16 Uhr


zum Alpenwetter
alle Regional- sowie Punktprognosen auf alpenvereinaktiv.com
Icons © Dotvoid www.dotvoid.se
 
aktuelles Satellitenbildzoom
aktuelle Wetterkartezoom
Tourenportal alpenvereinaktiv.com

Weitere Wetter-Links:

Hier finden Sie eine Sammlung an interessanten Wetterseiten im Internet.






(Symbolfoto)

 

Alpenverein-Wetterdienst:

Persönliche Beratung:
+43/512/291600
Montag bis Freitag 13.00 bis 18.00 Uhr
Es beraten Sie Meteorologen mit Bergerfahrung

Tel. Tonbanddienst in Österreich:
Gesamtes Alpenwetter: 0900/911566-80
Regionales Alpenwetter: 0900/911566-81
Ostalpenwetter: 0900/911566-84
Schweizer Alpenwetter: 0900/911566-83
Gardasee-Wetter: 0900/911566-82
(kostenpflichtig - € 0,68/Minute)

Tel. Tonbanddienst in Deutschland:
Alpenwetterbericht 0190/116011
(kostenpflichtig)

Achtung:
Die Rufnummern sind nur innerhalb der nationalen Grenzen erreichbar!