Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Noch versichert?
Produkt des Monats November
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.handltyrol.at/xxl/_lang/de/index.html
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com

24. Bergfilmfestival Salzburg

Bild zu 24. Bergfilmfestival Salzburg

15.11.2017 - 26.11.2017

Bei der 24. Ausgabe des Salzburger Bergfilmfestivals gibt es jede Menge Neuigkeiten: Kürzer, erstmals mit Filmwettbewerb und seit langem wieder einmal auch in Hallein.

Ort:
Salzburg/DAS KINO, Giselakai

Kosten/Leistungen:

Details:

Der aufmerksame Leser, die aufmerksame Leserin hat es gleich bemerkt: Das Salzburger Bergfilmfestival „Abenteuer Berg – Abenteuer Film“ ist heuer um ein paar Tage kürzer als gewohnt. An der Qualität und an der Programmdichte wird sich freilich nichts ändern, im Gegenteil! Erstmal seit den 1990er-Jahren gastiert das alpine Filmfest wieder in Hallein, und das gleich mit einer echten Sensation: Zur Eröffnung der 24. Ausgabe von „Abenteuer Berg – Abenteuer Film“ kommen Adam Ondra und Heinz Zak am 15. November gemeinsam ins Stadtkino Hallein. Damit hat die Bergfilm-Seilschaft – Renate Wurm, Angelika Hinteregger und Thomas Neuhold – das aktuell beste Duo der Kletterszene gewinnen können: Den Ausnahmekletterer Ondra portraitiert vom Ausnahmephotographen Zak!

Nächste Neuerung beim Bergfilmfestival: Bis dato war Salzburg ein reines Publikumsfestival. 2017 gibt es erstmals auch einen Filmwettbewerb in Kooperation mit der Boulderbar Salzburg. Der Titel des Wettbewerbs, "Movies beyond the moves", beschreibt gleichermaßen die Intention der Ausschreibung: Gesucht werden Geschichten von Menschen, die sich für das Klettern oder Bouldern, also Klettern in Absprunghöhe, begeistern. Ziel ist es, die kleinen Dinge rund um das Bouldern in der Halle und das Klettern am Fels, aber auch die Banalitäten des Kletteralltags auf die Leinwand zu bringen. "Wir wollen ein bisschen weg vom klassischen Bergfilm. Nicht das Heroische", sagt Alexander Richter, der Betreiber der Boulderbar. Als Juryvorsitzenden konnte das Festival den Kletterer und Filmemacher Malte Roeper gewinnen. Die Wettbewerbsbeiträge werden am Wochenende 24. bis 26. November direkt in der Boulderbar gezeigt. Den Gewinnern winken Sachpreise und ein Versprechen: Die besten Filme werden beim Jubiläumsfestival, dem 25. Salzburger Bergfilmfestival 2018 gezeigt. Alle Infos gibt es unter www.boulderbar-sbg.at.
Hallein und Boulderbar? Der Hauptteil des Filmfestes geht natürlich wieder in den Sälen des Salzburger DAS KINO am Giselakai über die Bühne. Unter anderem mit...

  • Herbert Raffalt, der heuer mit einem Vortrag über den Alpe-Adria-Trail zu Gast sein wird
  • Hias Schreder, der für alle, die vergangenes Jahr keine Karten mehr ergattern konnten, seinen Vortrag über den Gosaukamm wiederholen wird (für echte Fans mit ein paar wichtigen Neuerungen darin)
  • Kurt Diemberger, der trotz seines erfüllten Bergsteigerlebens immer noch Pläne für die Zukunft schmiedet und über seine Ideen erzählen wird,
  • einer Ausstellung über den „Wächter des Salzkammergutes“ - den Traunstein

... und mit jeder Menge Filme, Filme, Filme! Unter anderem mit einer Salzburg-Premiere von Natalie Hallers Dokumentarfilm LIFE IN FOUR ELEMENTS, bei dem sie mit dem Salzburger Geologen und Höhlenforscher Georg Zagler die Faszination der engen Höhlen des Untersbergs mit der Kamera einfängt.

mehr Informationen unter www.daskino.at