Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden und sparen
Produkt des Monats Dezember
Mitglied werden
zur Anmeldung

Gletscherbericht des Alpenvereins 2013/2014

Erneut Gletschervorstöße - Eisriesen profitieren von durchwachsenem Sommer

Der Gletscherbericht des Österreichischen Alpenvereins (ÖAV) zeigt eine geringere Abschmelzung als in den Vorjahren. Das Jahr 2014 verzeichnete zwar wenig, aber dennoch wieder Gletschervorstöße, die extremen Rückgänge blieben dieses Jahr unter der 100 Meter Marke. Die Zahl der stationären Gletscher nahm weiter zu, der durchschnittliche Längenverlust der Gletscher beträgt aktuell 10,3 Meter.

gesamter Pressetext zum Download (Word-doc)
Gletscherbericht im Mitgliedermagazin Bergauf zum Download (PDF)
Pressefoto zum Download (JPG) (weitere Bilder siehe unten)


 

Bildmaterial zum Gletscherbericht 2013/2014

Kostenfreie Verwendung der Bilder im Rahmen der Berichterstattung zum Gletscherbericht sowie unter Anführung des entsprechenden Bildnachweises.

Gletschermesstrupp auf dem Weg ins Messgebiet (Foto: Alpenverein/A.Fischer)zoom

Gletschermesstrupp auf dem Weg ins Messgebiet

Foto: Alpenverein/A. Fischer

Gletscher im Bereich Großglocknerzoom

Gletscherdetail im Bereich Großglockner

Foto: Alpenverein/N. Freudenthaler

Einmessung mit GPSzoom

Die Einmessung der Gletscherzungen im Rofental mit differentiellem GPS

Foto: Alpenverein/A. Fischer

Pasterze im Jahr 2010zoom

Die Gletscherzunge der Pasterze 2010

Foto: Alpenverein/G. Lieb

 
Längenänderung 1960-2014zoom

Die mittlere Längenänderung und die Anzahl der vorstoßenden (schwarz), stationären (grau) und zurückschmelzenden (Hintergrundfarbe) der beobachteten Gletscher von 1960 bis 2014.

Grafik: Alpenverein/A.Fischer

Temperatur 2013/2014zoom

Abweichungen der monatlichen und jahreszeitlichen Temperaturen 2013/2014 vom Mittel 1960-1990 an den Bergstationen Sonnblick, Säntis und Zugspitze.

Grafik: Alpenverein/A.Fischer

Niederschlag 2013/2014zoom

Die Abweichung des Niederschlags der Wintermonate 2013/2014 vom langjährigen Mittel 1971-2000. Quelle: www.zamg.ac.at)

Pasterze im Jahr 2014zoom

Die Gletscherzunge der Pasterze 2014

Foto: Alpenverein/G. Lieb

 
Gepatschferner im Jahr 2012zoom

Zunge des Gepatschferners in den Ötztaler Alpen im Jahr 2012

Foto: Alpenverein/M. Stocker-Waldhuber

Gepatschferner im Jahr 2014zoom

Zunge des Gepatschferners in den Ötztaler Alpen im Jahr 2014

Foto: Alpenverein/M. Stocker-Waldhuber

Robert Renzlerzoom

Robert Renzler, Generalsekretär des Österreichischen Alpenvereins

Foto: Alpenverein/N.Freudenthaler

andrea Fischerzoom

Dr. Andrea Fischer, Leiterin des Alpenverein-Gletschermessdienstes, Institut für interdisziplinäre Gebirgsforschung an der Österreichischen Akademie der Wissenschaften in Innsbruck.

Foto: Alpenverein/G.Benedikter