Logo Österreichischer Alpenverein

Literarischer "Hochgenuss" im Nationalpark Hohe Tauern (Literarischer "Hochgenuss" im Nationalpark Hohe Tauern)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Produkt des Monats März
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.prefa.at/

Literarischer "Hochgenuss" im Nationalpark Hohe Tauern

Lesestoff „auf höchstem Niveau“ – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes – erwartet Berg-Enthusiasten und Freunde des geschriebenen Wortes zukünftig im Salzburger Anteil des Nationalparks Hohe Tauern. Denn als Dankeschön für die engagierte Instandhaltung alpiner Einrichtungen überreichte die Nationalpark-Verwaltung dem Österreichischen Alpenverein sowie den Naturfreunden zwei „kleine Hüttenbibliotheken“.

„Das Wandern ist des Müllers Lust“. So besagt es zumindest ein altbekanntes Gedicht und Volkslied. Und wenn der Müller neben dem Wandern auch dem Lesen nicht abgeneigt ist, dann freut er sich ganz bestimmt auch über die „kleine Nationalpark Hüttenbibliothek“, ein ganz besonderes Geschenk des Nationalparks Hohe Tauern an den Österreichischen Alpenverein und die Naturfreunde. Denn anlässlich der jährlichen Sitzung des Beirates des Salzburger Nationalparkfonds überreichte Wolfgang Urban, Direktor Nationalpark Hohe Tauern, zwei Bücher-Boxen, die in ausgewählten Schutzhütten installiert werden sollen. Zwei der wohl höchstgelegenen Bibliotheken des Landes befinden sich demnach bald im Salzburger Anteil des Nationalparks Hohe Tauern. Gäste, die im Sommer dort die Hütteninfrastruktur nutzen, können dann in zahlreichen Werken und Broschüren zum Nationalpark, zu Tieren, Pflanzen, Gewässern, Geologie oder Almen schmökern.

Als Dankeschön überreichte die Nationalpark-Verwaltung dem Österreichischen Alpenverein sowie den Naturfreunden zwei „kleine Hüttenbibliotheken“. (Foto: NPHT/Pecile)zoom
 

Höchstes Lob an alpine Vereine

Aktuell befinden sich im Salzburger Anteil des Nationalparks Hohe Tauern 16 Schutzhütten alpiner Vereine und 14 weitere Alpengasthöfe mit Beherbergung. „Diese 30 Einrichtungen waren gerade im Hochgebirge immer schon entscheidend, Menschen ein eindrucksvolles Naturerlebnis erst zu ermöglichen. In unserem Nationalpark legen wir daher auch Wert darauf, dass hier Energieversorgung, Wasserver- und –entsorgung, sowie die Abfallentsorgung am modernsten Stand der Technik, also umweltfreundlich und nachhaltig erfolgen“, erläutert NP Referentin LH-Stellvertreterin Dr. Astrid Rössler. „Da kann man den Alpinen Vereinen und den privaten Betreibern nur höchstes Lob aussprechen! Wenn der Nationalpark mit verschiedenen Förderungen, wie für die Dach- oder Fassadenverschindelung, die Zurverfügungstellung von Infopoints oder nun mit der ‚Kleinen Nationalpark Hüttenbibliothek‘ immer wieder zusätzliche Akzente setzt, ist das ein kleines Danke für ein großes Engagement“, betont Rössler.

Freuten sich über die neuen Hütten-Bibliotheken: (v.l.n.r.) Brigitte Slupetzky (Vorsitzende ÖAV Landesverband Salzburg), Helmut Schwarzenberger (Landesgeschäftsführer Naturfreunde Salzburg) und NP-Dir Wolfgang Urban.  (Foto: NPHT/Pecile)
Freuten sich über die neuen Hütten-Bibliotheken: (v.l.n.r.) Brigitte Slupetzky (Vorsitzende ÖAV Landesverband Salzburg), Helmut Schwarzenberger (Landesgeschäftsführer Naturfreunde Salzburg) und NP-Dir Wolfgang Urban. (Foto: NPHT/Pecile)

Die Schutzhütten im Salzburger Anteil des Nationalparks Hohe Tauern finden Sie in unserem Hüttenfinder unter www.alpenvereinshuetten.at.