Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden und sparen
Produkt des Monats September
Mitglied werden
zur Anmeldung

Bergsport & Umwelt

Der Bergwald und auch der Bereich darüber, das sogenannte „Obere Stockwerk“, wird von verschiedenen sog. "Lebens- und Naturraumpartnern" genutzt. Darunter versteht man FreizeitnutzerInnen, die Grundbesitzer, Jäger, Förster und natürlich um die sensibelste und störungsanfälligste Gruppe, die Wildtiere.

Um den Ansprüchen dieser unterschiedlichen Gruppen gerecht zu werden, versucht der ÖAV gemeinsam mit denLebensraumpartnernpunktuell Lösungen zu finden, die ein respektvolles Miteinander ermöglichen. Besucherlenkung und Wegerecht, Biodiversitätsmonitoring am Wegesrand über der Baumgrenze - keine Widersprüche an sich!

Die freie Betretbarkeit des Wald- und Berggebietes wird durch verschiedene rechtliche Maßnahmen zunehmend eingeschränkt. Der Österreichische Alpenverein hat auf diese Entwicklung reagiert und beschäftigt sich seit 1995 intensiv mit der freien Betretbarkeit nach dem Österreichischen Forstgesetz (1975), den Landesgesetzen über die freie Begehbarkeit im Ödland (1920er-Jahren) und mit den Landesjagdgesetzen. Bei Interessenskonflikten wird von Seiten des Alpenvereins in enger Zusammenarbeit mit betroffenen ÖAV-Sektionen sowie gemeinsam mit anderen beteiligten Naturraumpartner an passenden Lösungen gearbeitet.

Schneeschuhwanderer im Obernbergtal/ c K. Herzer