Österreichischer Alpenverein

Bild /portal_wAssets/mixed/bilder/news_07/oeffnung_300_225.jpg

Ausstellung  Alpenverein-Museum           

vorübergehend wegen Standortsuche geschlossen / closed

Kontakt                    

Fotowettbewerb: Alpenvereinskalender 2017
Produkt des Monats März
Mitglied werden
zur Anmeldung

Museum: Abschiedsfest

muspäd

Abschied & Willkomm´

Noch bevor die Ausstellung am 31. Oktober endgültig ihre Pforten schließt, sind alle zum Abschiedsfest am Nationalfeiertag, Sonntag 26.Oktober 10 - 16 Uhr eingeladen. Hörstunde, Isomattenführungen, Kinderatelies und vieles mehr ... . Bei freiem Eintritt!

Hier das PROGRAMM

weiter

Museum: ORF Lange Nacht der Museen

muspäd

Der STOFF der BERGE

Eine Tanz-Performance mit dem selben Titel von Eva MÜLLER war Höhepunkt des gelungenen Programms zur Langen Nacht der Museen am Samstag, den 4. Oktober. Insgesamt fanden über 2.000 Besucherinnen den Weg ins Alpenverein-Museum

Weiter zu PROGRAMM und BILDERN

weiter

Buchvorstellung: Berge und Literatur

Literatur

Das Erschreiben der Berge - Die Alpen in der deutschsprachigen Literatur

Hier einige Informationen zum Buch und Bilder von der Buchpräsentation vom Montag, den 29.9.2014 um 19 Uhr im Alpenverein-Museum.

weiter

Museum: Sommertage für Kinder

muspäd

Drei Aktionstage im Sommer laden Kinder zum Mitmachen ein. 11. Juli, 19. August, 2. September. Infos und Anmeldung hier!

weiter

Vortrag: Heilige Berge

(c) Alpenverein-Museum Innsbruck

Vortrag von Peter Habeler zum Symposium "Heilige Berge" der Universität Innsbruck. Mi. 4. Juni 20 Uhr Alpenverein-Museum. Freier Eintritt

Das Programm

weiter

Internationaler Museumstag: Berge in der Hofburg

Hofburg Folder2

Am Sonntag, den 18. Mai feiern wir den Internationalen Museumstag

Programm rund um das Thema "Berge" mit einer musikalischen Hörstunde mit Rupert Heim und einer Isomatte-Führung durch die Hofburg.

Ganztags freier Eintritt.

weiter

Museum: Tag der Alpenforschung

Hofburg Folder2

Wissenschaftler der Uni Innsbruck ließen sich am Aktionstag "Wandel im Alpinen Raum" bei einem spannenden Programm über die Schulter blicken. Hier die ersten Bilder! 

weiter

Österreichweiter Aktionstag 2014 "Schule schaut Museum"

Hofburg Folder2

Zum Kennenlernen unserer neuesten Programme

Mittwoch, 5. März 2014, 9:00 – 14:00 Uhr

ANMELDUNG AB 17.2.2014

weiter

Kinder im SCHNEE

Hofburg Folder2

Das Gespür für Schnee heißt unser Outdoo -Tag des Alpenverein-Museums am 11. FEBER mit dem Innsbrucker Ferienzug. Es sind noch Plätze frei

weiter

SNOW Festival Innsbruck 2014
SNOW Festival Innsbruck 2014
Nachwuchs der Alpenverein-Jugend
Nachwuchs der Alpenverein-Jugend
Schatzsuchen mit der Lawinensonde gemeinsam mit Risk´n´Fun des Alpenvereins
Schatzsuchen mit der Lawinensonde gemeinsam mit Risk´n´Fun des Alpenvereins
Wir kreierten "Wilde und fliegender BERG-Gesellen" mit dem Alpenverein-Museum
Wir kreierten "Wilde und fliegender BERG-Gesellen" mit dem Alpenverein-Museum
Fliegender Gesellen (c) Alpenverein-Museum
Wir kreierten "Wilde und fliegender BERG-Gesellen" mit dem Alpenverein-Museum

4. SnowFestival

5. - 9. Februar 2014

Marktplatz in Innsbruck

Das seitens der Stadt Innsbruck und vom Landesschulrat unterstützte Snow Festival 2014 bietet in seiner nunmehr 4. Auflage und am neuen Standort, dem Marktplatz, ein buntes Mitmachprogramm, das bei freiem Eintritt, Kinder und Jugendliche gleichermaßen begeistert.

Das Angebot umfasst die Bereiche Spiel, Spaß und Action, Informationen und Wissenswertes sowie Sicherheit in der winterlichen, alpinen Freizeitgestaltung.BURTON Schneerampe mit hochalpinem Schnee aus dem Kühtai und gratis Snowboardschnupperkursen mit erfahrenen und passionierten Lehrern und kostenlosem Ausrüstungsverleih (Helme, Boots, Boards).

Am Vormittag sind die Kurse für Schulklassen reserviert, ab 13:00 Uhr ist jedes Kind herzlich willkommen.

 

Öffnungszeiten        

Mi - Fr: 3.00-17.00 Uhr (vormittags Schneerampe exklusiv für Schulklassen)        

Sa - So: 11.00-17.00 Uhr

 

TIPP

Das ALPENVEREIN-MUSEUM ist mit dabei - kommt uns doch besuchen!        

Freitag 7.2.        13 - 17 Uhr        

Samstag 8.2.     11 - 17 Uhr 

 

DAS PROGRAMM DES ALPENVEREINS

FREERIDE AREA mit risk´n´fun

Das Verständnis für Berge kann nicht früh genug beginnen - Schatzsuche im Schneefeld, Vom Schneeberg zur Karte, Fühlen mit der Sonde, Was tun im Ernstfall, Einsatz von Lawinensuchhunden

Programmhighlight: Do + Fr 15:30 und Sa 11:30 - Einsatz der Hundestaffel

ALPENVEREIN-AKADEMIE

Schneespiele mit den ExpertInnen der Schulprogramme der Alpenverein-Akademie und dem Team Freunde Treffen

ALPENVEREIN-MUSEUM

Wilde und Fliegende Gesellen tummeln sich am Berg. Ein kreativer Nachmittag mit dem Alpenverein-Museums-Team.

 

WEITERES PROGRAMM

BURTON Schneerampe und gratis Snowboardschnupperkursen mit erfahrenen und passionierten Lehrern und kostenlosem Ausrüstungsverleih (Helme, Boots, Boards). Am Vormittag sind die Kurse für Schulklassen reserviert, ab 13:00 Uhr ist jedes Kind herzlich willkommen.  

Eis & Schnee-Experimente mitder JUNGEN UNI

Schneespielplatz für Kleinkinder

Kinder-Olympiade, Kinderschminken, Textildruck-Workshop, Meilen-Malstation, uvm. … 

TIROLAB, das Tiroler Roboter Labor baut eine Air & Style Rampe nach, welche mit selbstgebauten Lego Gefährten und Geschossen befahren werden kann. Weiters werden hier LED Eiskugeln von den Kindern eigens hergestellt.

ROTES KREUZ

FLOHMARKT

 

ALLE AKTUELLEN INFOS

zum Programm während des Festivals und Bilder unter www.alpenvereinsjugend.at oder auf www.facebook.com/Snowfestival.Innsbruck

 

FOLDER

SnowFestival 2014

SnowFestival 2014 Rs

 

KONTAKT & INFORMATIONEN

Alpenverein-Jugend T 0512-59547-13, jugend@alpenverein.at , akademie@alpenverein.at; risknfun@alpenverein.at

Alpenverein-Museum, T 0512-59547-19, T 0664 855 64 34, bergeleidenschaft@alpenverein.at

Berge, eine unverständliche Leidenschaft - Alpenverein-Museum

Geschenktipp: Gutschein für Alpenverein-Museum

Schenken Sie Ihren Lieben einen Gutschein für einen erlebnisreichen Besuch in der Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft". Die Ausstellung ist noch bis 31. Oktober 2014, täglich von 9 – 17 Uhr geöffnet. Bestellung unter Tel.: 0512/59547-19, museum@alpenverein.at, www.alpenverein.at/leidenschaft

2 Eintritte + Buch zur Ausstellung                                 ->  21 Euro

2 Eintritte + private Führung + Buch zur Ausstellung  ->  60 Euro

Weitere Bücher und Kataloge

zur Alpin- und Alpenvereinsgeschichte hier

Rückblick 2013

Berge, eine unverständliche Leidenschaft - Alpenverein-Museum
Berge, eine unverständliche Leidenschaft - Alpenverein-Museum

Weihnachtprogramm 2013

„Berge, eine unverständliche Leidenschaft“, die Ausstellung des Alpenverein-Museums in der Hofburg Innsbruck ist während aller Weihnachtsfeiertage und täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet. An drei Sonntagnachmittagen führt eine unterhaltsame „Bergtour“ Kinder und Familien durch die Ausstellung. Weiters finden Führungen für Erwachsene in Form eines Parcours durch die Kulturgeschichte des Alpintourismus und die Höhen und Tiefen des Bergergehens statt.

 

Kostenfreier Rundgang für Kinder und Familien

Sonntag, 22. Dezember 2013, 15 Uhr

Sonntag, 29. Dezember 2013, 15 Uhr

Sonntag, 05. Januar 2014, 15 Uhr

 

Kostenfreie Führungen für Erwachsene

Mittwoch, 25. Dezember 2013, 17.15 Uhr

Donnerstag, 26. Dezember 2013, 11 Uhr

Samstag, 28. Dezember 2013, 11 Uhr

Sonntag, 29. Dezember 2013, 11 Uhr

Mittwoch, 1. Januar 2014, 17.15 Uhr

 

Öffnungszeit

Die Ausstellung ist täglich von 9 – 17 Uhr geöffnet.

 

Eintritt

Freier Eintritt für Kinder & Jugendliche 0 –19 Jahre

Jeder Sonntag = Familientag Kostenfreier Eintritt und Führung für Kinder, Jugendliche und ihre Begleitung (max. 2 erw. Personen)

Erwachsene € 4,00

Ermäßigt € 3,00 (Alpenverein-Mitglieder, Senioren, Studenten, Menschen mit Behinderungen , Präsenz- und Zivildiener, Arbeitslose)

 

Weitere Informationen

Alpenverein-Museum Tel.: 0512/59547-19, museum@alpenverein.at, www.alpenverein.at/leidenschaft

Hofburg Innsbruck     Tel. KASSA: 0512/587186-12, www.hofburg-innsbruck.at

Krippenfiguren (c) Tiroler Volkskunstmuseum
Krippenfiguren (c) Tiroler Volkskunstmuseum
Schloss Ambras (c) KHM
Schloss Ambras (c) KHM
Berge, eine unverständliche Leidenschaft - Alpenverein-Museum
Berge, eine unverständliche Leidenschaft - Alpenverein-Museum

WEIHNACHTEN IN DEN INNSBRUCKER MUSEEN


Spezialprogramm vom 20. Dezember bis 6. Jänner
im Schloss Ambras, der Kaiserlichen Hofburg, im Alpenverein-Museum, in der Galerie im Taxispalais und in den Tiroler Landesmuseen

Die Innsbrucker Museen bieten in der Weihnachtszeit ein umfangreiches Programm, um auf ein friedliches Fest einzustimmen bzw. den Kindern das Warten auf das Christkind zu erleichtern. Auch während der Feiertage laden sie zu erbaulichen Besuchen oder unterhaltsamen Führungen für Kinder und Familien ein.

Die Hofburg, die Ausstellung „Berge, eine unverständliche Leidenschaft" sowie das Schloss Ambras sind während der Weihnachtsfeiertage täglich geöffnet; für Kinder und Jugendliche bis 19 Jahren ist der Eintritt frei.


Krippenschauen
Das Tiroler Volkskunstmuseum gibt unter dem Motto „Kommt und schaut!" bis 2.02.2014 Einblick in die Krippenkunst vom 18. Jahrhundert bis in die Gegenwart. Ausgestellt sind über 30 Krippen mit Figuren aus Holz, Wachs, Ton oder Karton, u. a. eine barock gekleidete Krippe, orientalische Krippen oder jüngere Krippen aus dem 20. Jahrhundert. Führungen gibt es am 22.12. (11 Uhr), 24.12. (15 Uhr, kostenfrei) und 5.01. (11 Uhr). Im Tiroler Landesmuseum Ferdinandeum ist bis Maria Lichtmess im Eingangsbereich die „Orientalische Krippe" bei freiem Eintritt zu sehen. In der Hofkirche ist ab 24.12. die „Bretterkrippe von Josef Arnold" ausgestellt. Am Tag des Heiligen Abends sind alle Häuser der Tiroler Landesmuseen bei freiem Eintritt zu besichtigen.


Kaiserliche Weihnachtszeit
Das Schloss Ambras lädt Kinder ab 5 Jahren zu einem Workshop, in dem sie Orangen mit duftenden exotischen Gewürzen verzieren. Davor begibt sich die Gruppe auf die Suche nach Weichnachten im Schloss (21.12., 14.30 Uhr). Wie jedes Jahr wird das Ambraser Christkind aus dem 17. Jahrhundert in der St. Nikolauskapelle präsentiert (23.12., 14.30 Uhr).
Durch die Ausstellung „Berge, eine unverständliche Leidenschaft" des Alpenverein-Museums in der Hofburg Innsbruck steht eine kostenfreie, unterhaltsame „Bergtour" für Kinder und Familien auf dem Programm (22. & 29.12., 5.01., jeweils 15 Uhr). Weiters gibt es kostenfreie Führungen für Erwachsene zur Kulturgeschichte des Alpintourismus und die Höhen und Tiefen des Bergergehens (25.12. & 1.01., jeweils 17.15 Uhr; 26., 28. & 29.12., jeweils 11 Uhr).
Verschiedene Himmelsboten − vom geharnischten Erzengel Michael, über eifrige Kinderengel bis Weihnachtsengel – sind das Thema eines geführten weihnachtlichen Augenspaziergangs durch die prunkvollen Räume der Kaiserlichen Hofburg (21. & 22.12., 4. & 5.01., jeweils 14.30 Uhr). Die klassische Familienführung durch die Hofburg gibt aus auch während der Weihnachtsfeiertage (22. & 29.12., 5.01., jeweils 14 Uhr).


Kinderprogramm am 24. und 25. Dezember
Am 24.12. stattet Elsa, die Weihnachtsfee, dem Museum im Zeughaus einen Besuch ab. Mit ihren Theaterfreunden begibt sie sich auf die Suche nach dem Paradies. Im Rahmen des traditionellen Familiennachmittags „Rundum Weihnacht" im Zeughaus werden auch spannende Werkstätten angeboten, in denen letzte Weihnachtsgeschenke selbst gebastelt werden können. Das Friedenslicht aus Bethlehem steht zum Mitnehmen bereit. Der Eintritt ist frei (14-17 Uhr).
Das Schloss Ambras lädt am 24.12. zu einem weihnachtlichen Familienrundgang (14.30 Uhr). Am Christtag steht die Puppentheateraufführung „Ferdinands großes Weichnachtsturnier" für Kinder ab 5 Jahren auf dem Programm (14.30 Uhr).


Zeitgenössische Kunst
Die Galerie im Taxispalais lädt am 20.12. (15 Uhr) zu einem weihnachtlichen „Kunst&Kaffee" in den Ausstellungen „ALICIA FRAMIS. Framis in Progress" und „DOROTHEE GOLZ. Schlafzimmer und andere Versuchsanordnungen": 1 ½ Stunden für einen gemeinsamen Austausch über zeitgenössische Kunst mit Ausklang bei Kaffee und Weihnachtsgebäck. Am 29.12. (15 Uhr) bietet eine einstündige Führung einen umfassenden Einblick in diese Ausstellungen sowie Hintergrundinformation zu den beiden Künstlerinnen und ihren Werken.

 

Weitere Informationen

Alpenverein-Museum: Tel.: 0512/595 47-19, museum@alpenverein.at, www.alpenverein.at/leidenschaft

Schloss Ambras Innsbruck: Tel. 01/525 24-4802, info@schlossambras-innsbruck.at, www.schlossambras-innsbruck.at

Galerie im Taxispalais: Tel.: 0512/508-3173, kunstvermittlung@tirol.gv.at, www.galerieimtaxispalais.at

Kaiserliche Hofburg: Tel.: 0512/587 186, hofburg.ibk@burghauptmannschaft.at, www.hofburg-innsbruck.at

Tiroler Landesmuseen: Tel.: 0512/594 89, anmeldung@tiroler-landesmuseen.at, www.tiroler-landesmuseen.at 

welttag der berge

Alpenkonvention und Alpenverein-Museum begehen den IMD

Mittwoch, 11. Dezember 2013, 9:00 - 19:30 Uhr

Alpenverein-Museum in der Hofburg, Innsbruck

Eintritt frei

"Grenzen überschreiten und an die Grenzen gehen"

Das Ständige Sekretariat der Alpenkonvention lädt im Rahmen des International Mountain Day 2013 am 11. Dezember zu einem "Tag der Offenen Türe" in die mehrfach ausgezeichnete Ausstellung Berge, eine unverständliche Leidenschaft des Alpenverein-Museums in die Hofburg Innsbruck ein.

 

 EINLADUNG des Generalsekretärs der Alpenkonvention

 

PROGRAMM

9:00 - 16:30 Uhr "Tag der offenen Türe"

Bei freiem Eintritt ist die Ausstellung des Alpenverein-Museums in der Hofburg Innsbruck den ganzen Tag zu sehen. Für Gruppen und Schulen werden kostenlose museumspädagogische Aktionen angeboten (bitte Voranmeldung).

16:30 Uhr  "Grenzgang" - Führung

Das Alpenverein-Museum bietet eine kulturgeschichtliche Führung entlang der seelischen und körperlichen Grenzen des Bergsteigens in der Ausstellung „Berge, eine unverständliche Leidenschaft“ an.

17.30 Uhr  "Grenzen des menschlich Möglichen" - Vortrag

Die Bergsteigerin Vanessa Francois überwindet nach einem schweren Unfall querschnittgelähmt ihre persönlichen Grenzen. Musikalischer Umrahmung mit Lissie Rettenwander.

18:30 Uhr  "Grenzen überschreiten - an die Grenzen gehen" - Podiumsdiskussion

Wie werden die politischen Grenzen in den Alpen gelebt und jene der Kulturen? Wo sind die Grenzen des Machbaren in den Alpen und jene des Vertretbaren?

Generalsekretär der Alpenkonvention Mag. Markus Reiterer  diskutiert mit u.a. Dr. Fred Luks – Buchautor und Leiter des Kompetenzzentrums für Nachhaltigkeit an der WU Wien, Isabella Hilber – Mitglied des Jugendparlaments der Alpenkonvention, Hans Walder – Bio-Bergbauer, Karl-Heinz Baumgartner – Pfarrer und Umweltbeauftragter der Diözese Innsbruck, Dr. Harald Gohm – Geschäftsführer der Standortagentur Tirol, Moderation Benedikt Sauer - Journalist und Autor.

Im Anschluss sind Sie zu einem Umtrunk eingeladen!

Der Eintritt ist frei.

Veranstaltung nach Kriterien der "green events tirol". Bitte unterstützen Sie die Initiative, indem Sie mit Öffentlichen Verkehrsmitteln anreisen.

 

Informationen zur Veranstaltung

Alpenkonvention-Sekretariat, Goldenes Dachl, 0512/588589-0, info@alpconv.org

Anmeldung für Führungen von Gruppen und Schulen

Ausstellung „Berge, eine unverständliche Leidenschaft“ in der Hofburg Innsbruck, Eingang Hofgasse (Café Sacher) 

0664/8556434, 0512/5954719, bergeleidenschaft@alpenverein.at

 

LINKS

International Mountain Day

Alpenkonventionsekretariat

Vanessa Frencois

Lissie Rettenwander

Green Event

Alpenverein-Museum

 
 
<
>

Der International Mountain Day 2013 wurde von der Alpenkonvention heuer erstmals im Alpenverein-Museum begangen. Alle Bilder: Alpenverein-Museum / Raich

Klettern Hofburg

 Klettern in der Hofburg - Alpenverein-Museum

Nationalfeiertag: Open house

Samstag 26. 10. 2013, 10- 16 Uhr

Eintritt frei

 

Das Programm

Kinder & Familien 10 – 16 Uhr

        Kraxeln & Hüpfen - Kletterspaß im Innenhof der Hofburg

        Fliegende Berggesellen & leuchtende Berge – Kreativworkshop

Erwachsene 11 Uhr und 15 Uhr

        Berge Leidenschaft Führung durch die Ausstellung

Im Hofburg-Museum 9 – 17 Uhr

        Hofburg hören - Audioguide für Erwachsene & speziell auch für Kinder

 

Wir freuen uns auf Dein / Euer Kommen!

KONTAKT & INFORMATIONEN

Alpenverein-Museum, T 0512-59547-19, T 0664 855 64 34, bergeleidenschaft@alpenverein.at


 
 
<
>

Schnappschüsse vom Nationalfeiertag. Alle Bilder: Alpenverein-Museum / Raich

WEGE INS FREIE

Über 2.000 Personen besuchten die Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" des Alpenverein-Museums.. Damit war das Alpenverein-Museum eines der bestbesuchten Museen in Tirol. Vielen Dank fürs Interesse und Mittun!

Die nächste Möglichkeit für für Kinder und Familien bei einem bunten Programm in der Ausstellung teilzunehmen und im Innenhof der Hofburg zu klettern ist am Nationalfeiertag - beim TAG DER OFFENEN TÜRE in der Hofburg Innsbruck.

Wir freuen uns auf ein Wiedersehen!

Viele Wege führen ins Freie Bild: Chr. Schwann
Viele Wege führen ins Freie Bild: Chr. Schwann

Die ORF Lange Nacht der Museen am 5. Oktober 2013

Samstag 5. Oktober 2012  18 - 01 Uhr

Alpenverein-Ausstellung in der Hofburg Innsbruck

 

"WEGE INS FREIE"

Schlendern & Schauen, Steigen & Stolpern …

heuer führt uns die Alpenverein-Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" auf den unterschiedlichsten Wegen hinaus "ins Freie" - begleitet von Schauspielerinnen, Berge-BauerInnen, dem Alpenverein-Aktiv-Team und den Kartografen des Alpenvereins..

Für Kinder gibt es einen kunterbunten Workshop, bei dem sie fliegende Objekte gestalten und beleutet durch den nächtlichen Hofburg-Hof schweben lassen werden.

 

Das PROGRAMM

 

WEG FREI! (19.00, 20.00, 21.00, 22.00 Uhr ca. 20 min)

Theater mit Charlotte Simon und Claudia Fröhlich – den beliebten ImprophetInnen. Als BERGgeist und STEINorakel beantworten sie alle Fragen des Publikums.

 

WO GEHT´S HIER INS FREIE? (18.00-00.00 Uhr)

AlpenvereinAktiv.com stellt sich vor: Plane Deinen nächsten Ausflug mit AlpinexpertInnen des Alpenvereins und nimm Deine Tour mit nach Hause. Wir geben Tipps und zeigen, was das neue Portal alles kann.

 

LINIEN DURCH FELS & EIS (18.00-00.00 Uhr)

Die Kartografen des Alpenvereins zeichnen ein verlässliches Wegenetz durch das Hochgebirge – und das seit 140 Jahren. Schaue ihnen bei Ihrer Arbeit über die Schultern.

 

APP (18.00-00.00 Uhr)

Hole Dir unsere Museen-Berg-Tour für Dein Smartphone und gehe sie in der Langen Nacht gleich ab!

 

KINDER KREATIV WORKSHOP /   STEILER AUFSTIEG – SCHRÄGE ABFAHRT    (18.00-22.30 Uhr)

Wir gestalten wilde Gesellen, fliegende Berge und leuchtende Hütten, die anschließend durch den Innenhof der Hofburg schweben.

 

TIPP:

Ein neuer Geocach wird in der ORF-Langen-Nacht vom Alpenverein-Museum gelegt! Wer möchte ihn finden? 

 

Wir wünschen viel Vergnügen! 

Das Team des Alpenverein-Museums

 

LINKS

ORF Lange Nacht der Museen

Alpenverein-Museum

AlpenvereinAktiv

Alpenverein-Kartografie

Die ImprophetInnen

Geochaching

Hofburg Innsbruck


KONTAKT & INFORMATIONEN

Alpenverein-Museum, T 0512-59547-19, T 0664 855 64 34, bergeleidenschaft@alpenverein.at

 
 
<
>

Impressionen aus dem Alpenverein-Museum. Alle Bilder: Alpenverein-Museum / Raich

- Alpenverein-Museum Innsbruckzoom

Buchpräsentation: Erste am Seil

Mittwoch, 18. September 2013, 19.00 Uhr

Alpenverein-Museum in der Hofburg, Innsbruck

Eintritt frei

 

Tyrolia Verlag und Alpenverein-Museum laden herzlich zur Buichpräsantation ein: 

CarolineFink / Karin Steinbach: Erste am Seil – Pionierinnen in Fels und Eis

18.00 Uhr

Das Alpenverein-Museum bietet als Einstimmung eine kostenlose Führung durch die Ausstellung „Berge, eine unverständliche Leidenschaft“.

19.00 Uhr

Beginn  der Buchpräsentation

Begrüßung  Monika Gärtner, Leiterin Alpenverein-Museum

Vorstellung  des Buches mit Film- und Audioausschnitten durch die beiden Autorinnen

Gespräch  mit Lisi Steurer (Berg- und Skiführerin – Osttirol) und Helma Schimke (Pionierin des Frauenbergsteigens –Salzburg)

Im Anschluss  sind Sie zu einer kleinen Jause eingeladen!

Wir bitten um Anmeldung bis 13. September 2013 unter 0512/2233-209 oder  sabrina.rovagnati@tyrolia.at

Der Eintritt ist frei.

 

 PROGRAMM

Von den ersten Alpinistinnen im 19. Jahrhundert über Höhenbergsteigerinnen aus aller Welt bis zu den jungen, international bekannten Athletinnen des Klettersports: Dieses Buch zeichnet in spannend zu lesenden persönlichen Porträts und sorgfältig recherchierten Exkursen zur Alpingeschichte ein umfassendes, vielperspektivisches und lebendiges Bild des Frauenbergsteigens – von den Anfängen bis heute. Und erzählt vor allem eines: inspirierende Geschichten voller Leidenschaft  und Lebensfreude.

Caroline Fink (li.) schreibt und fotografiert in den Bereichen Alpinismus und Reisen, u. a. für die NZZ, die „Schweizer Familie“ sowie weitere Fachzeitschriften. Die Alpinistin lebt in Zürich.

Karin Steinbach (re.) ist seit Kindheit an in den Bergen aktiv. Die Literatur und Kommunikationswissenschaftlerin arbeitet als freie Journalistin, Buchautorin und Lektorin mit zahlreichen Alpinisten und Verlagen zusammen.

Informationen Alpenverein-Museum in Innsbruck Alpenverein-Museum, Ausstellung „Berge, eine unverständliche Leidenschaft“ in der Hofburg Innsbruck  0664/8556434, 0512/5954719 bergeleidenschaft@alpenverein.at

Informationen Tyrolia-Verlag   0512/2233-209 oder sabrina.rovagnati@tyrolia.at    www.tyrolia.at

 
 
<
>

Alle Bilder: Oesterreichischer Alpenverein / Benedikter

Oe1 Kulturpicknick

Alle Bilder: ORF Oe1 und Alpenverein-Museum / Raich

Oe1 Kulturpicknick in Hofburg, Hofgarten und Landestheater Platzzoom
Oe1 Kulturpicknick in Hofburg, Hofgarten und Landestheater Platz
LEIDENSCHAFT ANDANTE Musikalische Führung um 14:30 und 16 Uhr
LEIDENSCHAFT ANDANTE Musikalische Führung um 14:30 und 16 Uhr
Stöckelhut & Lodenschuh - Historischer Fotoworkshop für Familien im Hofgarten
Stöckelhut & Lodenschuh - Historischer Fotoworkshop für Familien im Hofgarten

Das Ö1 Kulturpicknick erstmals in Innsbruck

Sonntag, 8. September 2013, 12:30 - 20:30 Uhr

 

Konzerte, Kinder, Klettern

in Hofgarten, Hofburg und Congress

  • Alpenverein-Museum - Hofburg
  • Ö1 Klassikbühne - Hofburg Riesensaal
  • Ö1 Spielräume-Bühne - Landestheater-Vorplatz
  • Ö1 Musikpavillon - Hofgarten
  • Ö1 Literatur-Bühne - Hofgarten
  • Ö1 Kinderwiese - Hofgarten Spielplatz
  • ORF Symphonieorchester Wien - Hofburg und Hofkirche
  • Kunstpavillon

 

Detailliertes Programm auf Ö1

Programm-Folder zum Download

 

Aktionen des Alpenverein-Museums

14:30 und 16 Uhr Leidenschaft andante

Musikalische Führungen mit Wolfgang Praxmarer, seinen 10 unterschiedlichen Instrumenten und Irmgard Mellinghaus, Kulturvermittlerin, durch die Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" des Alpenverein-Museums

12:30 - 17 Uhr Stöckelhut & Lodenschuh

Historischer Fotoworkshop für Kinder und Familien im Hofgarten, betreut vom museumspädagogischen Team des Alpenverein-Museums

12:30 - 17 Uhr Kletterturm

am Landestheater-Vorplatz, betreut von den Kletter- und JugendleiterInnen des Alpenvereins. Ausprobieren empfohlen!

 

 

 

Informationen Alpenverein-Museum in Innsbruck

Alpenverein-Museum, Ausstellung „Berge, eine unverständliche Leidenschaft“ in der Hofburg Innsbruck  0664/8556434, 0512/5954719 bergeleidenschaft@alpenverein.at

 
 

Die Galerie enthält noch keine Bilder!

Ernst PLATZ, Uschba - Alpenverein-Museum, Innsbruck
Ernst PLATZ, Uschba - Alpenverein-Museum, Innsbruck

Special: Von Bergen und Menschen

Sonderführung von Christian Kayed

Sa, 21. September 2013, 11 Uhr

Alpenverein-Museum im 1. Stock der Hofburg

Von Bergen und Menschen

mit Christian Kayed

Diese Geschichtenführung vom Storyguide Christian Kayed erschließt eine andere Route durch das Alpenverein-Museum: von der Märchenwiese am Fuße des Nanga Parbat über die Rotwand bis zum glitzernden Glasberg. Wir begegnen Hermann Buhl und Cenzi von Ficker-Sild, schlagfertigen Berghirten und tibetischen Asketen.

Für Jung und Alt ab 12 Jahren.
Treffpunkt Kassa, Hofburg Innsbruck, Rennweg 1
Dauer ca. 1,5 Stunden
Preis 8, / ermäßigt 7, zzgl. Museumseintritt 4,- / ermäßigt 3, / Kinder und Jugendliche haben freien Museumseintritt, Führung 3,-

Informationen: Storyguide.at


 

Alpenverein-Museum
Chralotte Simon bei Literarischen Lesung
Literarische Führung "Bilder aus den Alpen" 2

36. Internationale Museumstag 2013

Internationaler Museumstag 2013

Neugierige und interessierte Museumsbesucher fanden sich anlässlich des Internationalen Museumstages in der Ausstellung „Berge, eine unverständliche Leidenschaft“ ein, um bei einer außergewöhnlichen Führung „Bilder aus den Alpen“ zu betrachten.

Der literarische Rundgang wurde von der Schauspielerin und Malerin Charlotte Simon geführt, die vor den Originalen Texte aus dem gleichnamigen Buch Texte von Martin Scharfe vortrug. Inspiriert durch seine Beobachtungen entwickelte sich vor den Gemälden, Stichen und Zeichnungen anregende Gespräche mit den Besuchern und Betrachtern der Kunstwerke.

Weitere „Kunstwerke“ konnten von Familien und Kindern beim Fotoworkshop „Stöckelhut & Lodenschuh“ hergestellt werden: wer bis jetzt noch kein Muttertagsgeschenk hatte, konnte am Ende stolz sein selbstgestaltetes Tourenbuch überreichen.

Das Programm

Sonntag 12. Mai 2013, 9 – 17 Uhr

11 Uhr und 15:30 Uhr

Eintritt frei

 

„Bilder aus den Alpen“ Literarischer Rundgang

mit Charlotte Simon, Schauspielerin und Malerin. Ausgewählte Texte aus dem gleichnamigen Buch von Martin Scharfe vor den Originalen.

 

11 – 13 Uhr und 15 – 17 Uhr

„Stöckelhut & Lodenschuh“ Kreativworkshop

für die ganze Familie, speziell zum Muttertag.

 

36. Internationale Museumstag

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten: Museen machen mit!  Der Internationale Museumstag verfolgt das Ziel, auf die Bedeutung und die Vielfalt der Museen aufmerksam zu machen. Gleichzeitig ermuntert er Besucherinnen und Besucher, die in den Einrichtungen bewahrten Schätze zu erkunden. Daher ist der Eintritt in die Museen an diesem Tag in der Regel frei.

 

Informationen

„Berge, eine unverständliche Leidenschaft“ Ausstellung des Alpenverein-Museums in der Hofburg zu Innsbruck, Rennweg 1,
0664/8556434, 0512/5954719, bergeleidenschaft@alpenverein.at

Buch: "Bilder aus den Alpen"

Martin Scharfe interpretiert Bilder aus dem Alpenverein-Museum

Verein der Freunde - Alpenverein-Museum

Buchpräsentation im Alpenverein-Museum am Donnerstag 11. April 19 Uhr. Eintritt frei

weiter

Alpenverein-Museum

Osterprogramm für die ganze Familie!

Am Ostersonntag und Ostermontag können sich um 15 Uhr Jung und Alt gemeinsam auf die Suche nach dem Osterhasen machen – und zwar in den kleinen und großen Bergen des Alpenverein-Museums!

Mit viel Herzklopfen wird die Ausstellung „Berge, eine unverständliche Leidenschaft“ erkundet, wobei sich die BesucherInnen vielen abwechslungsreichen Aufgaben widmen, um dem Osterhasen auf die Spur zu kommen – oder ist es am Ende gar das Ostermurmel, welches den Weg der Seilschaft kreuzen wird?

Auf Ihren Besuch freut sich das Vermittlungs-Team des Alpenverein-Museums und wünscht fröhliche Ostern!

 

Treffpunkt: 31.3. und 1.4. jeweils um 15 Uhr, Hofburg Kassa

Dauer: ca. 1 Stunde

Kosten für Familien: Eintritt frei  (ab 1 Kind mit max. 2 Erwachsen)

Keine Anmeldung erforderlich!

 

Weitere Informationen

Christina Blum/Veronika Raich
Besucherservice des Alpenverein-Museums

Ausstellung: „Berge, eine unverständliche Leidenschaft“ in der Hofburg zu Innsbruck, Rennweg 1
0664/8556434, 0512/5954719,   bergeleidenschaft@alpenverein.at

 

Impro -Theater für Jugendliche
Impro -Theater für Jugendliche

Kostenloses Spezialprogramm für Schulklassen

Mittwoch, 6. März 2013, 9:00 – 14:00 Uhr

Das Alpenverein-Museum nimmt gemeinsam mit dem Zeughaus in Tirol an dieser österreichweiten Initiative teil, die  heuer zum vierten Mal unter Federführung des Joanneums Graz stattfindet. Damit soll verstärkt auf die positiven Wechselwirkungen der Institutionen Schule und Museum als produktives Lern- und Erfahrungsfeld aufmerksam gemacht und die Bedeutung des Museums als Bildungs- und Erlebnisort gestärkt werden.

Das Museum des Oesterreichischen Alpenvereins bietet seit 15 Jahren spezielle Bildungsangebote für BesucherInnen jeden Alters an. An diesem Aktionstag haben Schulen in ganz Tirol die Möglichkeit, die erfolgreiche Ausstellung "Berge, eine unvertändliche Leidenschaft" und Schul-Programme kostenlos kennenzulernen. Die Ausstellung ist noch bis Oktober 2014 zu sehen.

 

Folgende Aktionen stehen den Klassen zum Kennenlernen zur Auswahl

Der Sinnepfad der Murmeltiere (5-7 Jahre) Museums-Sinnespiel mit Naturmaterialien

Stöckelhut & Lodenschuh (5-10 Jahre) Historischer Fotoworkshop

Vogelperspektive (7-12 Jahre) Reliefbastel-Workshop

Nichts als scheußliche Berge (12-18 Jahre) Improvisationstheater

Für Lehrerinnen und Lehrer 

17:15 Uhr - Unterhaltsame Abendführung durch die Ausstellung

 

Informationen

Alpenverein-Museum, Ausstellung „Berge, eine unverständliche Leidenschaft“ in der Hofburg Innsbruck

Kostenloses Spezialprogramm für Schulklassen

Dauer ca. 1 Stunde, Eintritt und Führungen frei

Anmeldung erforderlich 0664/8556434, 0512/5954719, bergeleidenschaft@alpenverein.at

 

Informationen zum Österreichweiten Programm im Joanneum Graz

Informationen Alpenverein-Museum in Innsbruck

Im Fotostudio

Im Fotostudio "Stöckelhut & Lodenschuh"

Fotoworkshop Frau Stöckelhut und Herr Lodenschuh

Am Freitag, 4.1.2013, konnten große und kleine Besucher des Alpenverein-Museums in der Hofburg in echte alte Schneeschuhe schlüpfen, sich Lodenhüte aufsetzen oder historische Berggewänder überziehen, um sich anschließend von der Fotografin „Stöckelhut“ ablichten zu lassen.

Studenten der Universität Innsbruck und Hildesheim in der Alpenverein-Ausstellung

Besuch Studierender der Universitäten Hildesheim und Innsbruck im Alpenverein-Museum

Unter Leitung von Prof. Dr. Christoph Bertsch und Mag. Rosanna Dematté des Instituts für Kunstgeschichte (Uni Innsbruck), sowie Prof. Dr. Viola Vahrson des Instituts für Bildende Kunst und Kunstwissenschaft (Uni Hildesheim), besuchten Studierende im Rahmen einer Lehrveranstaltung des internationalen Wissenschaftsprojektes „Gegenwelten“ am 17. Jänner die Ausstellung des Alpenverein-Museums.

Rückblick 2013

Buch zur Ausstellung - ein Lesevergnügen

Eine schöne Weihnachtszeit und

alles Gute für 2013 wünscht das

Team des Alpenverein-Museums

 

Weihnachtprogramm

Die Ausstellung ist täglich von 9 – 17 Uhr geöffnet.

 

Kostenlose Familienführungen

Sonntag, 23. Dezember 2012, 15 Uhr

Sonntag, 30. Dezember 2012, 15 Uhr

Sonntag, 06. Januar 2013, 15 Uhr

 

Kostenlose Familienaktion

Stöckelhut & Lodenschuh

! Ein alpiner Fotoworkshop für die ganze Familie !

Freitag, 04. Januar 2013, 10 –13 Uhr

 

Führungen für Erwachsene

Mittwoch, 26. Dezember 2012, 17.15 Uhr

Donnerstag, 27. Dezember 2012, 11 Uhr

Freitag, 28. Dezember 2012, 11 Uhr

 

Keine Anmeldung

 

Programm

Wegemarkierung (c) Ch. Schwann
Wegemarkierung (c) Ch. Schwann

Montag 19. November 2012, 17 - 19 Uhr
Alpenverein-Museum, Hofburg Innsbruck 

Deutsche Alpen? Der Anteil der Wissenschaft und des Alpenvereins an der Nationalisierung der Ostalpen im 20. Jahrhundert
 
Priv.-Doz. Mag. Dr. Kurt Scharr (Institut für Geschichtswissenschaften und Europäische Ethnologie / Institut für Geographie, Universität Innsbruck)
 
Eintritt frei  

Nationalfeiertag
Workshop "Stöckelhu & Lodenschuh"
Nationalfeiertag
Nationalfeiertag

Nationalfeiertag: In - und Outdoorprogramm für Groß und Klein

Freitag 26. Oktober 2012, 10 - 16 Uhr, Eintritt frei

Am Nationalfeiertag öffnet die Kaiserliche Hofburg ihre Tore: Die Alpenverein-Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" bietet bei freiem Eintritt für die ganze Familie ein buntes Indoor -und Outdoor-Programm. Die Buddhismus-Ausstellung im Barockkeller wird noch bis 31. Oktober zu sehen sein und das Herzstück des Hauses - das neue Museum der Hofburg mit den restaurierten Kaiserappartements samt Riesensaal im 2. Stock - ist an diesem Tag kostenlos zu besichtigen.

 

Das PROGRAMM

Kletterturm im Innenhof 10 - 16 Uhr

Kletterspass für Kinder & Jugendliche, betreut von der Alpenvereinsjugend Innsbruck

 

"Stöckelhut & Lodenschuh" 10 - 16 Uhr

Kinder- und Familienworkshops

Fotografieren und Bergbücher selbst gestalten

 

"Immer höher - Leidenschaft andante" 11 und 15 Uhr

Musikalische Führungen für Erwachsene 

Ein Musikalischer Ausstellungs-Rundgang mit Irmgard Mellinghaus und Wolfgang Praxmarer in immer höhere Regionen. Erzählte und instrumentale Berg-Leidenschaften. Zählkarten an der Hofburg Kassa oder telefonisch im Alpenverein-Museum 0664 / 855 64 34.

 

 

 

PROGRAMM

 

 

LINKS

Alpenverein Jugend, Sektion Innsbruck

Alpenverein-Ausstellung

Kaiserliche Hofburg Innsbruck

 

KONTAKT & INFORMATIONEN

Alpenverein-Museum, T 0512-59547-19, T 0664 855 64 34, bergeleidenschaft@alpenverein.at

(9.10.2012)    

 
 
<
>

Über 2.000 Personen stürmten die Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" in der ORF Langen Nacht der Museen. Damit war das Alpenverein-Museum eines der bestbesuchten Museen in Tirol. Das bunte Programm bot für jeden etwas Interessantes: Für Jugendliche, Neugierige, Bergbegeisterte, Kinder und Familien ... .

Die nächste Möglichkeit für junge leute beim Foto- und Tourenbuch-Workshop mitzumachen oder im Innenhof der Hofburg zu klettern ist am Nationalfeiertag - beim TAG DER OFFENEN TÜRE in der Hofburg Innsbruck.

Es freut sich schon das Museums-Team!

(Fotos: Alpenverein-Museum)

Alpenverein-Kalender - Alpenverein-Museum, OeAV Laternbild
Alpenverein-Kalender - Alpenverein-Museum, OeAV Laternbild
Alpenverein-Kalender - Alpenverein-Museum, OeAV Laternbild
Alpenverein-Kalender - Alpenverein-Museum, OeAV Laternbild
Alpenverein-Kalender - Alpenverein-Museum, OeAV Laternbild
Alpenverein-Kalender - Alpenverein-Museum, OeAV Laternbild
Kinder wandern durchs Museum - Alpenverein-Museum, Innsbruck
Kinder wandern durchs Museum - Alpenverein-Museum, Innsbruck

Die ORF Lange Nacht der Museen am 6. Oktober zum 150. Geburtstag des Alpenvereins

Samstag 6. Oktober 2012  18 - 01 Uhr

Alpenverein-Ausstellung in der Hofburg Innsbruck

 

"150 JAHRE ALPENVEREIN"

Heuer ist die Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" Bühne für die wechselhafte Geschichte des Alpenvereins und des Bergsteigens.

Diese spannende Zeitreise wird von den Autoren des Buches "Berg Heil! Alpenverein und Bergsteigen 1918 - 1945" und Lehrenden des Instituts für Geschichte und Ethnologie der Universität Innsbruck gestaltet.

Für Kinder gibt es einen kunterbunten Fotoworkshop rundum die Bergsteiger-Moden und ein persönlich gestaltetes Tourenbuch.

 

Das PROGRAMM

 

SCHIFOAAAAAN & ÖSTERREICH (19.00-23.00 Uhr)

Historische Schi-Filme mit Bezug auf die Österreichische Identität werden zu jeder vollen Stunde gezeigt.

Mit Kurt Scharr (Professor an der Universität Innsbruck und Autor des Buches "Berg Heil! Alpenverein und Bergsteigen 1918 - 1945").

  

ZWISCHEN DÜLFERSITZ & GRIGRI (18.00-00.00 Uhr)

Klettern im Wandel: Bewegte Bilder aus den 30er Jahren und historischer Materialcheck.

Mit Gebhard Bendler und Ingeborg Schmid-Mummert (AutorInnen des Buches "Berg Heil! Alpenverein und Bergsteigen 1918 - 1945").

 

FRAUEN & MODE AM BERG (18.00-00.00 Uhr)

Mit langem Rock und Sonnenschirm auf den Gipfel?

Mit Gunda Barth-Scalmani (Professorin an der Universität Innsbruck, Institut für Geschichte und Ethnologien).

 

BERG & KRIEG (18.00-00.00 Uhr)

Kriegspostkarten: Was sie beabsichtigen und was sie verschweigen.

Mit Joachim Bürgschwentner  (Dissertant an der Universität Innsbruck, Institut für Geschichte und Ethnologien).

 

KINDERWORKSHOP: STÖCKELHUT & LODENSCHUH (18.00-22.00 Uhr)

Bergsteiger-Moden für dein persönliches Tourenbuch. Kunterbunter Fotoworkshop und lustiges Gestalten.

Mit dem Team des Alpenverein-Museums.

 

Wir wünschen viel Vergnügen! 

 

LINKS

ORF Lange Nacht der Museen

Universität Innsbruck, Institut für Geschichte und Ethnologie

www.Bergfilm.info

Hofburg Innsbruck

Alpenarchiv


KONTAKT & INFORMATIONEN

Alpenverein-Museum, T 0512-59547-19, T 0664 855 64 34

bergeleidenschaft@alpenverein.at, museum@alpenverein.at

(27.8..2012)

 


Egger-Lienz, Bergraum - Alpenverein-Museum
Egger-Lienz, Bergraum - Alpenverein-Museum

Ausstellungen mit ermäßigten Eintritt für Alpenverein-Mitglieder 2012

 

bis Oktober 2014
Alpenverein-Museum in der Hofburg Innsbruck
Ausstellung BERGE, EINE UNVERSTÄNDLICHE LEIDENSCHAFT


Mai bis 31. Oktober 2012
Museum Kitzbühl
Ausstellung EGGER-LIENZ | WALDE | BERG  | ÜBER DAS LAND

 

Mai bis 30. September 2012
Bergkunstsommer Gmünd
Ausstellung BERGLUST II | Gustav JAHN

 

Mai bis 21. Oktober 2012
Alpines Museum, München
Ausstellung BERG HEIL! Alpenverein und Bergsteigen 1918 - 1945

 

Mai bis 31. Oktober 2012
Schloss Trautenfels
Ausstellung DER GRIMMIGE BERG

 

xxxx

Ferientage im Museum

2. August Ferienzug  Vogelperspektive

6.-8. August Ferienzug  Berge drinnen+draussen

16. August Ferienzug  Herzklopfen

21. August TeenXpress  Nichts als scheußliche Berge 


KONTAKT ANMELDUNG

Alpenverein-Museum, T 0512-59547-19, 0664 855 64 34, bergeleidenschaft@alpenverein.at, museum@alpenverein.at

(27.6.2012)


pickel

 Pickel - Alpenverein-Museum WEST.Fotostudio

Freitag, 13. Juli - Sonntag 15. Juli 2012
Martin-Busch-Hütte

Programm und Anmeldung

DIESE VERANSTALTUNG IST LEIDER AUSGEBUCHT

Berge, eine unverständliche Leidenschaft. Alpenverein-Ausstellung in der Hofburg - Alpenverein-Museum, Innsbruck
Berge, eine unverständliche Leidenschaft. Alpenverein-Ausstellung in der Hofburg - Alpenverein-Museum, Innsbruck
Finale des musikalischen Rundgangs mit Irmgard Mellinghaus und Wolfgang Praxmarer - Alpenverein-Museum
Finale des musikalischen Rundgangs mit Irmgard Mellinghaus und Wolfgang Praxmarer - Alpenverein-Museum
Gstanzl bei den 3 Zinnen. Wolfgang Praxmarer mit einem seiner zehn Instrumente - Alpenverein-Museum
Gstanzl bei den 3 Zinnen. Wolfgang Praxmarer mit einem seiner zehn Instrumente - Alpenverein-Museum

20. Mai 2012, 09 -17 Uhr

Museum in a changing world. New challenges - new inspiration.

Der  von ICOM ausgerufene Internationale Museumstag verfolgt das Ziel, auf die Bedeutung und die Vielfalt der Museen aufmerksam zu machen.Gleichzeitig ermuntert er Besucherinnen und Besucher, die in den Einrichtungen bewahrten Schätze zu erkunden. Daher ist der Eintritt in die Museen an diesem Tag frei.

Das Programm

11 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr
"Leidenschaft andante" Musikalischer Rundgang
Irmgard Mellinghaus, Künstlerin und Wolfgang Praxmarer, Musiker
begleiten Sie mit Wort und Ton in unerhörte Regionen

10 Uhr, 12 Uhr, 15 Uhr
Unterhaltsamer Familienrundgang
für Kinder und ihre Begleitung

Eintritt frei. (Achtung, begrenzte Teilnehmerzahl von 20 Personen!)

Programmflyer

(15.5.2012)

 

 

 

Bruno Baumann, Tom Matzek, Gebhard Bendler - Alpenverein-Museum
Bruno Baumann, Tom Matzek, Gebhard Bendler - Alpenverein-Museum
18.04.2012 19 Uhr
Diskussionsabend zum gleichnamigen Film
 
mit Himalaya-Experten Bruno Baumann / Historiker Gebhard Bendler und Tom Matzek, ORF-Dokumentarist und Autor des Films "Gipfelstürmer und Wüstenfüchse"

Bergsteigen und Forschergeist unter dem Hakenkreuz in der Sahara und im Himalaya: Diskussionsabend im Rahmen der Ausstellung "150 Jahre Alpenverein" in der Hofburg Innsbruck. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Ausstellung "bergauf - 150 Jahre Alpenverein" statt.

Für ihre Heldentaten gefeiert, für ihre Nähe zum NS-Regime kritisiert – Alpinisten und Fernreise-Pioniere der 30er und 40er Jahre benutzten das NS-Regime für ihre ehrgeizigen Pläne und wurden dabei selbst benutzt: als Propaganda-Ikonen, die die Überlegenheit des "deutschen Herrenmenschen" beweisen sollten und als Soldaten an extremen Kriegsfronten wie Kaukasus oder Sahara. Himalaya-Experte Bruno Baumann, Historiker Gebhard Bendler und Tom Matzek, ORF-Dokumentarist und Autor des Films "Gipfelstürmer und Wüstenfüchse" analysieren die Hintergründe und Motive von Alpinismus und Expeditionswesen in der NS-Zeit.

Vor der Veranstaltung wird um 17:30 Uhr eine Führung durch die Ausstellung angeboten.
Eintritt frei
 
Kontakt
Oesterreichischer Alpenverein
Alpenverein-Museum, Monika Gärtner, museum(at)alpenverein.at
Historisches Archiv, Martin Achrainer, martin.achrainer(at)alpenverein.at
 

 

Runggaldier Frauen im Aufsteig Buch

Auf Spurensuche in der Alpingeschichte

 
03.04.2012 19 Uhr
Buchvorstellung
 
mit Ingrid Runggaldier, Autorin / Thomas Kager, lektor Raetia Verlag / Monika Gärtner, Leiterin Alpenverein-Museum
 
Von wagemutigen, abenteuerlustigen Frauen, die sich nicht nur den Naturgewalten widersetzten, sondern auch den Moralvorstellungen ihrer Zeit.

Der Aufstieg der Frauen am Berg und im Leben steht im Mittelpunkt der Buchpräsentation der Südtiroler Autorin Ingrid Runggaldier am Dienstag, den 3. April, im Alpenverein-Museum in der Hofburg Innsbruck. Die Veranstaltung findet im Rahmen der Alpenverein Ausstellung "150 Jahre Alpenverein" und in Zusammenarbeit mit dem Verlag Edition Raetia statt.
 
Das Buch wurde finanziell vom Oesterreichischen Alpenverein, Deutschen Alpenverein und Alpenverein Südtirol unterstützt.

Für Frauen blieb der extreme Bergsport bis auf wenige Ausnahmen lange Zeit verschlossen, das Hochgebirge war eine nahezu frauenfreie Männerwelt. Zudem war die Alpingeschichte lange eine Männergeschichte – von Männern handelnd, von Männern geschrieben. Die Publizistin Ingrid Runggaldier begab sich für ihr aktuelles 328 Seiten starkes Buch "Frauen im Aufstieg" mehr als zehn Jahre auf eine aufwändige Spurensuche nach heute kaum noch bekannten Alpinistinnen, die Alpingeschichte schrieben. Sie zeigt ihr gesellschaftliches Umfeld und ihre Motivation auf und macht deutlich, wie sie trotz aller Schwierigkeiten ihre Begeisterung für den Bergsport lebten. In Ingrid Runggaldiers Alpingeschichte finden sich Namen wie Annette von Droste-Hülshoff, Kaiserin Elisabeth von Österreich, aber auch Hettie Dyhrenfurth als Expeditionsmanagerin und Paula Wiesinger-Steger als Kletterin, um nur einige Namen zu nennen. Für Österreich und Tirol im Besonderen sind Cenci von Ficker, Hermine Tauscher-Geduly oder Alice Schalek interessant.

328 Seiten mit zahlr. Abb.| Hardcover mit Schutzumschlag | 23,5 x 29 cm | Euro [D/A] 52,50; [I] 49,90 | ISBN 978-88-7283-346-9 | © Edition Raetia 2011

Rezension bergundsteigen 2011 04
Runggaldier, Über Frauen, die auf Berge steigen. IN: bergundsteigen 2012 01
 

 

Bettina Hoernlin und Nikolas Mailänder - Alpenverein-Museum
Bettina Hoernlin und Nikolas Mailänder - Alpenverein-Museum

Bettine Hoernlin zu Gast mit "Steps of Courage"

23. März 2012, 19 Uhr 

Buchvostellung

mit Bettina Hoerlin, Autorin des Buches "Steps of Courage" und Nicholas Mailänder, Alpinhistoriker

in der Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft", Hofburg Innsbruck, im Rahmen des 150jährigen Jubiläums des Alpenvereins.

Nichterzähltes zur Nanga Parbat-Expedition 1934. Hoerlin erforschte eine packende Geschichte einer unglaublichen Liebe ihrer Eltern.

Rezension von Martin Achrainer "Steps Of Courage"

 
 (23.3.2012)

 

Hut

"Bergauf 150 Jahre Alpenverein" gastiert in der Hofburg Innsbruck

Von 31. März bis 1. Mai 2012 gastiert die Wanderausstellung "bergauf - 150 Jahre Alpenverein" in der Hofburg Innsbruck.

Alle Informationen zum Rahmenprogramm finden Sie hier

Sonntäglicher Familienrundgang in der Berge-Ausstellung - Alpenverein-Museum, Innsbruck
Sonntäglicher Familienrundgang in der Berge-Ausstellung - Alpenverein-Museum, Innsbruck

Reliefbauen für die ganze Familie

Dienstag, 3. April, 10-16 Uhr 

"Vogelperspektive"

Für 8-12 Jährige, Kosten: 2 Euro
Die TeilnehmerInnen erwartet ein spielerischer Rundgang durch die Ausstellung mit anschließendem Relief-Basteln und eine kleine Eiersuche. Das eigene Relief kann am Ende mit nach Hause genommen werden. Bitte Jause und Bastelhemd mitbringen!

 

Samstag, 7. April, 15-17 Uhr

"Nichts als scheußliche Berge"
Ab 10 Jahre, kostenlos!
Improvisationstheater und jede Menge anderer Überraschungseier in einem Museumsworkshop für alle Neugierigen ab 10 Jahre.

 

Anmeldung und mehr Information
Christina Blum, Veronika Raich
Tel: +43/664/8556434 oder +43/512/59547-19
bergeleidenschaft@alpenverein.at

 (2.4.2012)

Österreichweiter Aktionstag "Schule schaut Museum" - Alpenverein-Museum, Innsbruck
Österreichweiter Aktionstag "Schule schaut Museum" - Alpenverein-Museum, Innsbruck

Österreichweiter Aktionstag

Das Alpenverein-Museum nahm erstmals am Österreichweiten Aktionstag "Schule schaut Museum" als eines von zwei Tiroler Museen teil. Über 300 SchülerInnen hatten die Möglichkeit, die Alpenverein-Ausstellung erstmals zu besuchen. Einen Tag lang waren am 7. März Schulklassen und Lehrer dazu eingeladen, kostenlos alle neuen museumspädagogischen Programme der Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" in der Hofburg Innsbruck kennenzulernen.

Museumspädagogische Aktionen für Schulklassen der 1.-10. Schulstufe

  • Der Sinnepfad der Murmeltiere (5-7 Jahre) Museums-Sinnespiel mit Naturmaterialien
  • Herzklopfen (8-12 Jahre) Rhythmische Museumserkundung
  • Nichts als scheußliche Berge (10-16 Jahre) Improvisationstheater

Für Lehrerinnen und Lehrer

  • 15 Uhr: Ausstellungsrundgang mit der Vorstellung des neuen museumspädagogischen
    Angebotes
  • 17:15 Uhr: Unterhaltsame Abendführung durch die Ausstellung

 

Info-Folder "Berge, eine unverständliche Leidenschaft"

Aktion "Schule schaut Museum"

(8.3.2012)

Niemands Land, Orientierungs-Schatzsuche für Jugendliche - Alpenverein-Museum, Innsbruck
Niemands Land, Orientierungs-Schatzsuche für Jugendliche - Alpenverein-Museum, Innsbruck

Spezialprogramm für SchülerInnen

1.-10. Schulstufe ab 7. März 2012

Spannende Programme und Aktivitäten bietet das Alpenverein-Museum in der Innsbrucker Hofburg für Kinder und Jugendgruppen. In der Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" bekommen die jungen Besucher spielerisch die Möglichkeit, sich mit historischen Objekten und aktuellen Themen der alpinen Bergwelt auseinanderzusetzen, aber auch ihre eigenen Erfahrungen einzubringen. Es geht um Gefühle und Affekte beim Bergsteigen, Orientieren in unbekanntem Gelände, Naturwahrnehmungen früher und heute, Reliefbau und vieles mehr. Einem gelungenen Ausflug mit der Jugend- oder Familiengruppe ins Alpenverein-Museum steht nichts mehr im Wege!

 

DIE PROGRAMME


Der Sinnepfad der Murmeltiere
Museums-Sinnespiel mit Naturmaterialien
Alter: 5-7 Jahre
Mit allen Sinnen begeben wir uns auf die Spur der Murmeltiere, die in der Ausstellung viele spannende Aufgaben für die kleinen Besucher versteckt halten.

Herzklopfen
Rhythmische Museumserkundung
Alter: 7-11 Jahre
Als richtige Seilschaft begehen wir unsere Erkundungstour durch die Ausstellung, wobei sich alles ums Thema "Herzklopfen" früher und heute dreht.


Vogelperspektive
Reliefbastel-Workshop
Alter: 7-12 Jahre
Bei unserem gemeinsamen Flug durch die Ausstellung steht die Perspektive der Vögel auf die Berge im Vordergrund, jedoch werden wir auch mit anderen Sichtweisen experimentieren und am Ende ein selbstgebasteltes Relief mit nach Hause nehmen.


Nichts als scheußliche Berge

Improvisationstheater im Museum
Alter: 10-14 Jahre
Wir werden uns auf eine abwechslungsreiche Reise in die Geschichte des Alpinismus begeben, bei der vor allem eure eigenen, aktuellen Erfahrungen mit der Bergwelt wichtig sind und diese szenisch umsetzen.


Niemands Land

Orientierungs-Schatzsuche
Alter: 12-16 Jahre
Am eigenen Leib werden wir bei einer Schatzsuche rund um die Hofburg erfahren, welche verschiedene Methoden des Orientierens über die letzen 200 Jahre entwickelt wurden.
Aktionsdauer: ca. 1,5-2h
Aktionsbeitrag: 2 pro Teilnehmer, 2 Begleitpersonen frei

Wöchentliche, öffentliche Führungen

Jeden Sonntag 15 Uhr kostenlose FamilienführungSonntag ist Familientag in der Hofburg, freier Eintritt für Kinder mit max. zwei Begleitpersonen, Treffpunkt: Kassa


Jeden Mittwoch 17.15 Uhr Abendführung, Treffpunkt Kassa

 

Individuelle  Führungen für Gruppen jederzeit buchbar!

Wer mit einer Gruppe durch die spannenden Ausstellungsräume geführt werden möchte oder einen Ausflug nach Innsbruck plant, kann sich gerne an den Besucherservice des Alpenverein-Museums wenden.


Information und Anmeldung
Mag.a. Christina Blum, Mag.a. Veronika Raich
Österreichischer Alpenverein
Alpenverein-Museum, Besucherservice
E-Mail bergeleidenschaft@alpenverein.at
Mobil +43/664/8556434
Telefon +43/512/59547-19
Fax +43/512/575528

 

(10.2.2012)

Jeden Mittwoch abends Führungen durch Berge, eine unverständliche Leidenschaft - Alpenverein-Museum, innsbruck
Jeden Mittwoch abends Führungen durch Berge, eine unverständliche Leidenschaft - Alpenverein-Museum, innsbruck

Sonntag = Familientag

Auch 2012 werden wieder wöchentliche Führungen durch die Ausstellung des Alpenverein-Museums "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" angeboten.

 

Jeden Sonntag 15 Uhr

kostenlose FamilienführungSonntag ist Familientag in der Hofburg, freier Eintritt für Kinder mit max. zwei Begleitpersonen


Jeden Mittwoch 17.15 Uhr

Abendführung

 

Treffpunkt ist jeweils an der Kassa, Hofburg Innsbruck.

 

(25.1.2012)

Ernst PLATZ, Uschba - Alpenverein-Museum, Innsbruck
Ernst PLATZ, Uschba - Alpenverein-Museum, Innsbruck

Sonderführung von Christian Kayed

21. Jänner 2012, 11 Uhr

Von Bergen und Menschen

mit Christian Kayed

Diese Geschichtenführung vom Storyguide Christian Kayed erschließt eine andere Route durch das Alpenverein-Museum: von der Märchenwiese am Fuße des Nanga Parbat über die Rotwand bis zum glitzernden Glasberg. Wir begegnen Hermann Buhl und Cenzi von Ficker-Sild, schlagfertigen Berghirten und tibetischen Asketen.

Für Jung und Alt ab 12 Jahren.
Treffpunkt Kassa, Hofburg
Dauer ca. 1,5 Stunden
Preis 8, / ermäßigt 7, zzgl. Museumseintritt 4,- / ermäßigt 3, / Kinder und Jugendliche haben freien Museumseintritt, Führung 3,-

 

(18.1.2012)


 

Ersteigung des Mont Blanc. Bild von William McGregor, gestochen von George Baxter (c) ALPENVEREIN-MUSEUM, Innsbruck
Ersteigung des Mont Blanc. Bild von William McGregor, gestochen von George Baxter (c) ALPENVEREIN-MUSEUM, Innsbruck

In der diesjährigen Weihnachtszeit bietet die Ausstellung des Alpenverein-Museums für Jung und Alt ein ausgewogenes, spannendes und kostenloses Programm an.  Eine angenehme und erfreuliche Weihnachtszeit mit manch kulturellem Höhepunkt wünscht Ihnen das Team des Alpenverein-Museums!

"Herzklopfen"
Kinder können sich am Donnerstag, 29.12.2011und am Mittwoch, 4.1.2012über ein unterhaltsames Ferienprogramm freuen, bei dem sie dem "Herzklopfen" der frühen Alpinisten, aber auch ihrem eigenen Herzschlag auf die Spur kommen. Das zweistündige Programm speziell für Kinder beginnt um 10 Uhr und wird von Vermittlerinnen des museumspädagogischen Teams geleitet.

Abendführung
Am 28.12.2011 und 4.1.2012 wird um 17.15 Uhr zu einer kostenlosen Abendführung in die zwölf Ausstellungsräume geladen, bei der die Gäste Interessantes und Überraschendes über die Geschichte(n) des Alpinismus erfahren. Im Mittelpunkt steht die "unverständliche Leidenschaft", welche die Menschen nicht nur zur Weihnachtszeit in die Berge lockt.

Öffnungszeiten zu den Feiertagen
Die Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" in der Kaiserlichen Hofburg hat über die gesamten Weihnachtsfeiertage täglich von 9-17 Uhr für die Besucher geöffnet.

 

Jeder SONNTAG = FAMILIENTAG
Freier Eintritt für Kinder, Jugendliche und 2 Begleitpersonen
ganzjährig

Kostenloses KINDERPROGRAMM
Donnerstag, 29.12.2011: "Herzklopfen": 10:00-12:00 Uhr (Alter 6-12 J.)
Mittwoch, 4.1.2012: "Herzklopfen": 10:00-12:00 Uhr (Alter 6-12 J.)
Treffpunkt: Kassa Hofburg

 

Museumsgüteliegel an Alpenverein-Museum

Festliche Überreichung

 Das Museum des Oesterreichischen Alpenvereins wurde beim 22. Österreichischen Museumstag in Graz mit dem Österreichischen Museumsgütesiegel ausgezeichnet. Museumsleiterin Monika Gärtner, der für Kultur zuständige Vizepräsident Oskar Wörz und Präsident Christian Wadsack freuten sich über die Auszeichnung, die sie im festlichen Rahmen entgegennahmen. mehr

(25.11.2011)

Foto: Verleihung des Österreichischen Museumsgütesiegels an das Alpenverein-Museum. vlnr.: Dir. Mag. Dr. Peter Assmann, Präsident Museumsbund Österreich, HR Prof. Dr. Wilfried Seipel, Präsident ICOM Österreich, Ass. Prof. PD Dr. Christian Wadsack, Präsident Oesterreichischer Alpenverein, Dir. Dr. Wolfgang Meighörner, Museumsbund Österreich, Monika Gärtner, Leitung Alpenverein-Museum, Dr. Oskar Wörz, Vizepräsident Oesterreichischer Alpenverein. Foto: UMJ (J.J. Kuzeck)

Schuhe von Hermann BUHL (c) ALPENVEREIN-MUSEUM, Innsbruck

Indoor - und Outdoorprogramm

26. Okt. 2011, 10- 16 Uhr

Die Alpenverein-Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" öffnete am Nationalfeiertag ihre Tore und bot bei freiem Eintritt für die ganze Familie ein buntes Indoor -und Outdoor-Programm.

Im Innenhof der Hofburg hatte sich die Alpenverein-Jugend Innsbruck wie jedes Jahr ein bewegungsreiches Programm mit Kraxeln, Balancieren, Orientieren, Spaß haben ausgedacht. Der Kletterturm, ein Labyrinth und lustige Geschicklichkeitsspiele wurden von den jungen Gästen eifrig genutzt.

Für alle, die Lust hatten, die Ausstellung kennenzulernen, fanden laufend Kinder- und Familienführungen entlang eines Sinnespfades statt. Führungen für Erwachsene durch die Ausstellung starteten jeweils um 11.00 Uhr, 13.00 Uhr und 15.00 Uhr.

Das neu eröffnete Museum der Hofburg mit den restaurierten Kaiserappartements samt Riesensaal im 2. Stock war an diesem Tag ebenfalls kostenlos zu besichtigen.

 

Alpenverein Jugend, Sektion Innsbruck

Alpenverein-Ausstellung

bergeleidenschaft@alpenverein.at  

 

(26.10.2011)    

ORF-Redakteur Hubert Gogl im Gespräch mit dem Bergsteiger Gert Judmaier (c) ALPENVEREIN-MUSEUM, Innsbruck
ORF-Redakteur Hubert Gogl im Gespräch mit dem Bergsteiger Gert Judmaier (c) ALPENVEREIN-MUSEUM, Innsbruck
Karabiner im Härtetest durch Markus Schweiger der Alpenverein-Bergsteigerschule (c) ALPENVEREIN-MUSEUM, Innsbruck
Karabiner im Härtetest durch Markus Schweiger der Alpenverein-Bergsteigerschule (c) ALPENVEREIN-MUSEUM, Innsbruck
"Berge in Bewegung" - Kunst zum Anfassen in der Alpenverein-Ausstellung (c) ALPENVEREIN-MUSEUM, Innsbruck
"Berge in Bewegung" - Kunst zum Anfassen in der Alpenverein-Ausstellung (c) ALPENVEREIN-MUSEUM, Innsbruck

BERG-DRAMEN

Über 1.770 Menschen machten in der Museumsnacht einen Ausflug in die Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" in der Hofburg Innsbruck und ließen sich von faszinierenden Berggeschichten und -persönlichkeiten durch den Abend führen.

BERG-DRAMA - rund um dieses spannende Thema drehte sich das Programm zur "Langen Nacht der Museen" am 1. Oktober in der Ausstellung des Alpenverein-Museums. Von der amüsanten Anekdote bis hin zur ergreifenden Rettungsaktion erhielten die kleinen und großen Dramen am Berg in den Ausstellungsräumen ihre Bühne und brachten den Besuchern auch die "unverständlichen" Aspekte des Bergsteigens näher.

Alpine Gespräche

Bei einem packenden Interview mit ORF-Redakteur Hubert Gogl erzählte etwa Bergsteiger Gert Judmaier von seinem Unglück am Mount Kenya im Jahr 1970, bei dem ihm ein österreichisches Bergrettungsteam um Haaresbreite das Leben rettete. Innerhalb nur 54 Stunden trafen die Alpinisten aus Tirol am afrikanischen Mount Kenya ein und bewältigten so die weltweit erste interkontinentale Rettungsaktion. Auch bekannte Alpinisten wie Kurt Pittracher, Michael Leuprecht, Michael Larcher oder Stefan Jungmann kamen im Laufe des Abends zu Wort.


Berg-Film-Dramen

Die passende Atmosphäre schuf die Musikerin Lissie Rettenwander mit ihrer Vertonung von Berg-Stummfilmsequenzen aus den 20er Jahren. Begleitet von den Klängen aus Zither, Gitarre und Akkordeon und stimmungsvollem Gesang konnten die Besucher mit allen Sinnen in das Thema der Ausstellung eintauchen.

Kräftemessen am Berg

Für großes Staunen sorgten die Versuche mit einem hydraulischen Kräftemessgerät aus der Bergsportabteilung des Alpenvereins. Unter dem prüfenden Blick des Kletterers und Alpinexperten Markus Schwaiger wurde getestet, ob Karabiner & Co. halten, was sie versprechen. Dabei wurde deutlich, welch enormen Kräfte auf das Material einwirken - und welchen Belastungen die neue Ausrüstungsgeneration standhalten kann.

Berge in Bewegung

Auch das Institut für Geographie der Universität Innsbruck wartete mit einem besonderen Ausstellungsstück auf: Anhand einer eigens hergestellten Miniatur eines Permafrost-Berges konnten die Besucher im Zeitraffer miterleben, wie steigende Temperaturen die Berge in Bewegung bringen. Auch Lawinen, Muren und Hochwasser waren an dieser Station ein Thema.

Berggeschichten und Berggesichter

Märchen- und Sagenhaftes wurde dann im Kinderprogramm der Alpenvereins-Ausstellung geboten. Monika Pattis und Team nahmen die jüngsten Gäste mit auf eine Reise in die Welt der Berggeister: Vom "Kasermandl" bis hin zum "Almputz" gab es einiges zu entdecken und in der Kreativwerkstatt ließen die Kinder schließlich knorrige Masken und lustige Berggesichter entstehen.

Kostenlose Abendführungen weiterhin jeden Mittwoch

Auch nach der "Langen Nacht der Museen" hat die Alpenvereins-Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft" ein spannendes Programm zu bieten. Für alle Interessierten gibt es ab sofort an jedem Mittwoch eine kostenlose Abendführung (Treffpunkt Kassa  jeweils  um 17:15 Uhr).

 

Ausstellung "Berge, eine unverständliche Leidenschaft"
Lange Nacht der Museen (ORF)
OeAV Bergsteigerschule
Musik von Lissie Rettenwander

Institut für Geographie der Universität Innsbruck

 

(01.10.2012)