Österreichischer Alpenverein

Produkt des Monats Juli
Mitglied werden
zur Anmeldung
John Sholto Douglass mit Frau und Kindern (c) Villa Falkenhorst
John Sholto Douglass mit Frau und Kindern (c) Villa Falkenhorst
Douglass-Hütte am Lünersee (c) Villa Falkenhoorst
Douglass-Hütte am Lünersee (c) Villa Falkenhoorst
Salon der Villa Falkenhorst in Thüringen - Voralberg (c) Villa Falkenhorst
Salon der Villa Falkenhorst in Thüringen - Voralberg (c) Villa Falkenhorst

Wer war ... John Sholto Douglass ?

175. Geburtstag John Sholto Douglass (1838-1874)

Am Donnerstag, den 28.11.2013 fand in der Villa Falkenhorst die Ausstellungseröffnung zum 175. Geburtstag von John Sholto Douglass statt. Sie ist dem Unternehmer, waghalsigen Alpinisten, an Archäologie, Zoologie und Geschichte wissenschaftlich Interessierten, des Mitbegründers und Mäzen des Vorarlberger Landesmuseumsvereins, gewidmet.

Ausstellungsdauer| 28. November – 2. März 2014

Öffnungszeiten|an Sonntagen 15:00 – 17:00 Uhr

und bei Veranstaltungen sowie nach telefonischer Vereinbarung

Weitere Informationen unter www.villa-falkenhorst.at

 

Ein Blick zurück

1837 gründete der aus altem schottischen Adel stammende John Douglass in Thüringen die „k. k. privilegierte Baumwoll-Spinnerey und Weberey“. Damals ließen John und seine Frau Jane Douglass auch ihren Wohnsitz „Falkenhorst“ errichten: Unweit der Fabrik entstand die stattliche Villa, die Stilmerkmale englischer Landhäuser aufweist und die ein schönes Beispiel Vorarlberger Architektur aus der Zeit der Industrialisierung und des Biedermeiers darstellt.

1838 wurde John Sholto Douglass auf Falkenhorst geboren. Neben seiner Tätigkeit als Fabrikant erlangte Sholto vor allem als Pionier im Bereich des Alpinismus und als Heimatforscher einen überregionalen Ruf. Sein Einfluss bei der Zusammenführung des Deutschen und Österreichischen Alpenvereins ist ebenso Legende wie die Besteigung der Zimba mit dem Freiherrn von Sternbach. Seine Forschungen zur frühen Geschichte Vorarlbergs finden noch heute in der Wissenschaft Beachtung.

Mit seiner Frau Vanda von Poellnitz – sie entstammte einer deutsch-englischen Adelsverbindung – hatte Sholto insgesamt vier Kinder. Sholtos Schwiegervater Ernst von Poellnitz residierte auf Schloss Babenwohl in Bregenz (Teil der heutigen Landesbibliothek). Poellnitz wie auch John Sholto Douglass wirkten bei der Gründung des Vorarlberger Landesmuseumsvereins sowie bei der Entstehung der protestantischen Gemeinde in Vorarlberg tatkräftig mit. Die Kontakte der Douglass zu Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens waren zahlreich, weshalb Falkenhorst immer wieder zu einem Brennpunkt des gesellschaftlichen Lebens in Vorarlberg wurde.

Heute ist die Villa Falkenhorst zu einem beliebten Veranstaltungszentrum der Region geworden. Seit der statistischen Erfassung der Events auf Falkenhorst im Jahre 2OO4 fanden über 1.OOO Veranstaltungen mit 8O.OOO Zuhörern bzw. Zuschauern statt: Jährlich finden etwa 2O Konzerte (von der Klassik bis zur Moderne), Seminare und Grundkurse u.a. der Volkshochschule Bludenz, mehrere Lesungen, Ausstellungen sowie Privatfestivitäten z.B. 3O Hochzeiten statt.

Die Jubiläums-Ausstellung John Sholto Douglass möchte mit dieser Sonderausstellung das Wertvolle und Gute des Douglass-Erbe für die heutige Generation sichtbar machen. In Zusammenarbeit mit der Norman Douglas Forschungsstelle wurde im Laufe des Jahres eine Jubiläumsausstellung von Dr. Wilhelm Meusburger kuratiert, die sich mit Leben und Werk des jungverstorbenen John Sholto Douglass beschäftigt (1838-1874).

 

Katalog zur Ausstellung

Vier Beiträge über verschiedene Themengebiete- Alpinistik, Landeskunde, Industrie, Evangelische Kirche - werden in einem Katalog zur Ausstellung präsentiert. In all diesen Bereichen war Douglass ein Wegbereiter bzw. Mitbegründer.

Textbeiträgen verfasst von:

Dr. Martin Purtscher, Landeshauptmann a. D von Vorarlberg, Vorwort im Katalog mit dem Titel „Das steinerne Douglass Erbe - seine Besitzergeschichte"

Dr. Helmut Swozilek, Direktor i. R. des Vorarlberger Landesmuseums, Landeskunde von Vorarlberg - mit und durch John Sholto Douglass

Dr. Christian Feurstein, Geschäftsführer des Wirtschaftsarchivs Vbg. „John Sholto Douglass und die Thüringer Baumwollspinnerei und -Weberei"

Mag. Wolfgang Olschbaur, Evangelischer Pfarrer i.R., Bregenz, Der evangelische John Sholto Douglass

Mag. Martin Achrainer, Historisches Archiv des Alpenvereins, Innsbruck, „Mein Herz ist im Hochland" - John Sholto Douglass und die Berge

Dr. Wilhelm Meusburger, Norman Douglas Forschungsstelle, Landesbibliothek, Idee und Konzeption für Ausstellung und Katalog sowie Gesamtverantwortung.

Bestellung