Logo Österreichischer Alpenverein

Gerlinde Kaltenbrunner am Gipfel des K2 (Gipfelsieg am K2)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Kampagne "Unsere Alpen"
Produkt des Monats Juni
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.bergwelten.com/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.suzuki.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.generali.at
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://werner-mertz.at/

Foto: gerlinde-kaltenbrunner.at

Gerlinde Kaltenbrunner am Gipfel des K2

Extrembergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner hat es am 23. August auf den Gipfel des 8.611 m hohen K2 geschafft. Damit ist sie die erste Frau, die ohne zusätzlichen Sauerstoff alle 14 Achttausender bezwungen hat.

 

An dem wohl schwierigsten aller Achttausender im Karakorum zwischen China und Pakistan war Kaltenbrunner bereits sechs Mal gescheitert. Doch über die selten begangene Nordseite hat sie den Aufstieg nun bewältigt. Gemeinsam mit den Kasachen Maxut Xhumayev und Vassiliy Pivtsov und dem Polen Darius Zaluski feierte sie um 18:18 Uhr Ortszeit den Gipfelsieg. Die gebürtige Oberösterreicherin zeigte sich "überglücklich" nannte es ein Geschenk, bei diesen schwierigen Verhältnissen im Aufstieg und bei diesem fantastischen Wetter gemeinsam auf dem Gipfel stehen zu dürfen. Die vier Alpinisten mussten dann noch den schwierigen Abstieg von rund 2.500 Höhenmetern meistern. Am 25.8. trafen sie im Basislager ein.

 

Kaltenbrunners Ehemann, Ralf Dujmovits, war aufgrund schlechter Bedingungen und Lawinengefahr bereits vorzeitig vom K2 abgestiegen und unterstützte das Team vom Basislager aus. Die Gruppe war auf dieser Expedition mehr als zwei Monate unterwegs.

 

Weitere Infos auf gerlinde-kaltenbrunner.at.