Oesterreichischer Alpenverein
Oesterreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Septemberaktion 2014
Produkt des Monats Mai
 
Prefa

Trekkingrouten

weg_trekkingEine mehrtägige Wanderung würde Sie reizen, aber Sie wissen noch nicht wohin?

Anbei wollen wir Ihnen einige Routen präsentieren, welche Sie durch die zauberhafte Bergwelt Österreichs führen und Ihnen hoffentlich ein paar schöne Tage draußen bescheren!

Natürlich können meist auch nur Teilstücke der Mehrtageswanderungen bestritten werden - entscheiden Sie selbst nach Lust und Laune, wie lange die Natur Sie verzaubern soll. 

 




Trekkingrunden

Der Adlerweg ist der Wanderweg, der durch ganz Tirol führt: Auf der Hauptroute wandert man von St. Johann im Tiroler Unterland entlang der Wände des Wilden Kaisers, weiter durch die Brandenberger Alpen, durch das Rofan- und das Karwendelgebirge und schließlich durch die Lechtaler Alpen nach St. Anton am Arlberg. Diese Streckenführung ergibt die stilisierte Silhouette eines Adlers.
Einheitlich beschildert, gut markiert und detailliert beschrieben, führt der Adlerweg mitten hinein in die Natur.

Adlerweg

Die Zillertaler Runde bzw. der Berliner Höhenweg führt durch das Herz des Hochgebirgs-Naturparks Zillertaler Alpen – von der Gamshütte bis zur Karl-von-Edel-Hütte. Gewaltige Ausblicke in die vergletscherte Hochgebirgswelt erwarten die Bergwanderer ebenso wie wunderbare Einblicke in die Naturschönheiten dieser hochalpinen Landschaft.
Der Höhenweg ist ein anspruchsvoller Weg für erfahrene Bergwanderer.

Seit 2008 kann man am Berliner Höhenweg eine Pauschale buchen. Mehr Infos finden Sie hier.

Folder Download

kostenlose Bestellung

Im Internationalen Jahr der Berge (2002), hat der Oesterreichische Alpenverein in Zusammenarbeit mit dem Nationalpark Hohe Tauern den Grundstein für die Umrundung des Großglockners (3.798 m) gelegt. Im Herzen des 1.856 km² großen Nationalparks Hohe Tauern mit seinen Kontrasten zwischen der beeindruckenden, vergletscherten Hochgebirgslandschaft und der über Jahrhunderte gepflegten, bergbäuerlichen Kulturlandschaft, bietet die Glocknerrunde ein einzigartiges Natur- und Wandererlebnis.

weitere Infos

Folder Download (deutsch)
Folder Download (englisch)

kostenlose Bestellung 

Der Karnische Höhenweg selbst ist schon seit Jahren durch die private Homepage http://alpi-carniche.com/ gut vertreten. Dort gibt es alle Informationen über den Weg und über die Hütten.

Sehr genaue Details zur Tour, zu den Hütten, Tälern usw. inkl. Tipps finden Sie auch in dem Büchlein "Naturkundlicher Führer - Via Alpina / Karnischer Kamm" (Buchbeschreibung), welches im OeAV-Shop / Publikationen bestellt werden kann.
 

Die Route vom Pitztal hinüber ins Ötztal, hinein nach Vent und über das Niederjoch ins Südtiroler Schnalstal ist ein Herzstück der Via Alpina. Der Weg führt durch unberührte großartige Natur, direkt an die beeindruckenden Gletscherregionen heran und über den höchsten Punkt der gesamten Via Alpina, der Similaunhütte auf 3.019m Meereshöhe.

Sehr genaue Details zur Tour, zu den Hütten, Tälern usw. inkl. Tipps finden Sie auch in dem Büchlein "Naturkundlicher Führer - Via Alpina / Ötztaler Alpen" (Buchbeschreibung), welches im OeAV-Shop / Publikationen bestellt werden kann.

weitere Infos zur Via Alpina

...in den Sellrainer Bergen zwischen dem Ötztal im Westen, dem Wipp- und Stubaital im Osten dem Inntal im Norden sowie den Sulztal im Süden. Die hohen Gipfel der Stubaier Alpen im Süden und des Karwendel, die Nordkette mit den Mieminger Alpen im Norden, sorgen für eine prächtige Kulisse.

Nur eine halbe Autostunde von Innsbruck entfernt finden Sie kleine Orte, zahlreiche ruhigen Seitentäler des Sellrain, und des vorderen Ötztales. Umringt von Bergketten mit dreitausend Meter Höhe laden Bergsteiger/innen und Bergwanderer/innen ein.

Sämtliche Infos / Details zur Sellrainer Hüttenrunde finden Sie unter www.sellrainer-huettenrunde.at

Die Bergwelt hoch über dem Windachtal überrascht mit einer Stille und Vielfalt an Pflanzen und Tieren, die man in der Nähe großer Skigebiete nicht erwarten würde. Auf einer Tour rund um das wenig bekannte Ötztaler Seitental lässt sich die grandiose Landschaft über gletscherfreie Wege erwandern. Wem das nicht reicht, der wählt alpine Varianten und besteigt unterwegs einen der Dreitausender.

Artikel im DAV-Panorama

In 21 Etappen von Scharnitz am "Traumpfad über die Alpen" nach Venedig.
"Die Bergtour ans Meer" heißt der Trekkingführer von Gerald Aichner, Vorsitzender des Alpenvereins Hall und des Oesterr. Alpenvereins Tirol. Aichner beschreibt darin die Trekking-Tour mit seiner Frau, von Scharnitz übers Karwendel und den Alpenbogen ans Meer bis Venedig.

weitere Infos

Die Verwallgruppe liegt in den Zentralen Ostalpen und bildet ein Dreieck zwischen Bludenz im Westen, Landeck im Osten und der Silvretta im Süden. Gneise und Hornblendgestein bilden die Haupt- und Grundmasse dieses Gebirges. Die Landschaft der Verwallgruppe bietet dem alpinen Bergwanderer genügend Gelegenheit auch längere Touren zu gehen. Hier befinden sich neben einer Vielzahl schön gelegener und gut geführter Alpenvereinshütten auch viele markierte Höhenwege, die wohl mit zu den schönsten in den Alpen überhaupt zählen. Ein besonderes Erlebnis bietet die Wanderung auf dem versicherten Steig von St. Anton durch die Rosannaschlucht und weiter durch das Verwalltal zur Konstanzer Hütte mit Blick zum mächtigen Patteriol.

Details

Die Via Alpina ist ein internationaler Weitwanderweg durch alle acht Alpenstaaten. Ausgehend von Triest in Italien, über Slowenien, Österreich, Deutschland, die Schweiz, Liechtenstein und Frankreich ziehen insgesamt 341 Tagesetappen in 5 Routen bis nach Monaco.

Via Alpina

Weit- und Fernwanderwege

Alle Infos zu den möglichen Weit- und Fernwanderrouten erfahren Sie von unserer darauf spezialisierten Sektion "Weitwanderer" auf deren Homepage.

Weitwanderwege

Fernwanderwege (inkl. Jakobsweg und dgl.)

Haupt- und Rundwanderwege in Österreich (inkl. Pilgerwege) 

aktuelle Infos für Weitwanderer (inkl. Wegsperren)