Logo Österreichischer Alpenverein

Österreichischer Alpenverein

Mitglied werden
zur Anmeldung
Jetzt Mitglied werden und sparen!
Produkt des Monats Oktober
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://www.prefa.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.sportler.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.edelweissbier.at/
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.mercedes-benz.at/bergwald
Teaser-Banner-Bild mit Link auf http://www.salewa.com
Teaser-Banner-Bild mit Link auf https://goo.gl/Ryyfkd

Amstettner Hütte, NÖ, ÖAV

Für die Bewirtschaftung der Amstettner Hütte auf der Forsteralm bei Oberland (OÖ) suchen wir ab sofort eine/n Pächter/in bzw. ein Pächterpaar.

Die Amstettner Hütte mit ihren 30 Matratzenlagern, 80 Sitzplätze innen und 40 Sitzplätze außen ist eine Schutzhütte der Kategorie I, liegt am Rande des Familien-Schigebietes Forsteralm und kann ganzjährig bewirtschaftet werden. Die Versorgung erfolgt über eine Forststraße (PKW-Zufahrt bis zur Hütte möglich, bei Schibetrieb mit Schidoo).
Unsere Hütte hat Strom und Trinkwasser aus dem öffentlichen Netz, besitzt einen ebenso öffentlichen Abwasseranschluss sowie Festnetztelefonie inkl. Internet.

Die Amstettner Hütte wurde 1958/59 in Holzriegelbauweise erbaut und ist teilweise unterkellert, beheizt wird sie mit Holz. Ein Brennholzlagerraum ist angebaut, die Terrasse süd- und westseitig wurde 2017 erneuert. Aktuell wurden auch alle Fenster erneuert. Die Matratzenlager und die 80 m2 große Pächterwohnung befinden sich im Obergeschoss.

Als Wanderer erreicht man unsere Hütte auf leichten Wegen von Gaflenz, Oberland, Opponitz über Hochseeberg und Waidhofen an der Ybbs.


Für die Bewirtschaftung als neuer Pächter/ neue Pächterin richten Sie Bewerbungen mit Lebenslauf und einem Bewirtschaftungskonzept per Mail oder Post an unsere Geschäftsstelle. Ihre Bewerbung wird absolut vertraulich behandelt.

Mail: oeav-amstetten@aon.at
Postadresse: Alpenverein Amstetten, 3300 Amstetten, Wiener Straße 34

Wir laden Sie gerne zu einem Gespräch ein!

Franz Weidinger
Vorsitzender Alpenverein Amstetten


Amstetten, September 2018