Logo Österreichischer Alpenverein

Hüttentipp September 2017 – Schlernbödelehütte (Hüttentipp September 2017 - Schlernbödelehütte)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Noch versichert?
Produkt des Monats November
 
Prefa

Hüttentipp September 2017 – Schlernbödelehütte

Reizvolle Einkehr unterm Schlern

Schlernbödelehütte
Erich Federspielerzoom
Schlernbödelehütte
Erich Federspieler

Die Schlernbödelehütte (1.693 m) befindet sich in einer kleinen Waldlichtung unter den Ostabstürzen des Schlern. Durch ihre schöne Lage ist sie reizvolles Ziel zahlreicher Wanderungen. Die nahen Dolomitenwände an der Burgstallwand oder am großen Schlernzacken, dem Santner, machen sie zu einem guten Ausgangspunkt für Klettereien. Die Besteigung des Schlern selbst ist über den Normalweg oder, etwas anspruchsvoller, über den Gamssteig möglich.

Der Normalzustieg führt in 1,5 Stunden von Bad Ratzes (1.200 m) oberhalb von Seis auf die Schlernbödelehütte. Etwas länger, aber gemütlicher, weil flacher, läuft es sich direkt von Kompatsch (1.842 m) auf der Seiser Alm. Empfehlenswert ist auch der Geologensteig, er erläutert die Abfolge der lokalen Gesteinsschichten und verläuft entlang des Frötschbaches.

Hier im Naturpark Schlern-Rosengarten fühlen sich besonders Familien mit Kindern wohl. Typische Südtiroler Gerichte mit Produkten aus der unmittelbaren Umgebung lassen das Genießer-Herz höherschlagen.

Das Hüttenwirtsteam rund um Verena und Erich freuen sich auf euer Kommen!