Sektion Öblarn
Sektion Öblarn

Mitglied werden

Alpenvereins-Mitglieder genießen viele Vorteile.

Mitglieder schlafen billiger: Mindestens 10 € Ermäßigung auf den Alpenvereinshütten!

zur Anmeldung

Jahreshauptversammlung 2015

Obmannwechsel an der Spitze der Sektion

Nach 32 Jahren an der Spitze der Sektion des Österreichischen Alpenvereins legte der ehemalige Öblarner Gemeindearzt MR Dr. Heinz Becvar den Vorsitz zurück und wurde einstimmig zum Ehrenobmann gewählt.

Im vollbesetzten Saal des Gasthauses Schattleitner blickte der scheidende Obmann auf eine bewegte Zeit zurück. Nach dem Tod seines Vorgängers DDr. Neubauer wurde er 1983 zum Vorsitzenden gewählt und musste neben dem Aufbau seiner Ordination auch im Alpenverein große Aufgaben stemmen. So stand gleich zu Beginn die Erweiterung der AV-Hütte im Englitztal an, später erwarb die Sektion das Berghaus in der Walchen, ein über 300 Jahre altes Verwaltungsgebäude aus der Blütezeit des Bergbaus in Öblarn, sanierte es mustergültig und adaptierte es als Selbstversorgerhaus für Familien und kleine Gruppen. Im Mittelpunkt der Sektionsarbeit standen und stehen aber nicht bauliche Maßnahmen, sondern gemeinsame Unternehmungen der Mitglieder. Von der Kinderklettergruppe bis zum Singkreis, von Berg-, Schi- und Klettertouren bis zu Familienwanderungen wird allen Natur- und Bergbegeisterten etwas geboten.

Als Nachfolger an der Spitze der Sektion wurde Dr. Martin Weichbold gewählt. Der gebürtige Öblarner lehrt und forscht als Soziologieprofessor an der Universität Salzburg und war seinem Heimatort und der Sektion immer eng verbunden. Unterstützt wird er von einem bewährten Team: Lois Schrögnauer als Stellvertreter und Eva Vollmann als Schriftführerin und Kassierin wurden in ihren Funktionen ebenso bestätigt wie Hans und Martha Stieg als Hauswarte für das Berghaus und Peter Schernthaner als Wegewart.

 

JHV 2015

Wetter

Wetterkarte Satellitenkarte
Wetterlage:
Eine Kaltfront aus Nordwesten zieht bis morgen Samstag über die Alpen. Sie bringt etwas Neuschnee und Abkühlung. Ab Sonntag von Westen her Hochdruckeinfluss. Mit einer Nordströmung bleibt der Zustrom kühler Luftmassen aber aufrecht.

Termine

 
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung