Logo Alpenverein Mödling

Alpenvereinsjahrbuch BERG 2009 (BERG 2009)

Mitglied werden
zur Anmeldung
Bild /moedling_wAssets/mixed/bilder/topnews/berg-09-300.jpg

Ausrüstungsinnovation = Sicherheitsrisiko?

Alpenvereinsjahrbuch BERG 2009

Das Alpenvereinsjahrbuch ist das unverzichtbare Standardwerk für jeden Bergfreund:

Keine andere Publikation bietet diese Vielfalt alpiner Themen und versammelt soviel bergsteigerische Prominenz und Kompetenz zu diesem Preis und das in höchster Qualität, Jahr für Jahr!

 

 

zum Mitgliederpreis von EUR 15,80 (statt 23,60 EUR)

 

 

 

Titel:                   Alpenvereinsjahrbuch BERG 2009

Redaktion:          Walter Theil

Umfang:              320 Seiten

Format:               21 x 26 cm (Hochformat)

Illustration:         rund 350 Farb u. sw-Fotos, Umschlag: farbiger fester 

                            Pappeinband mit Feinleinenstruktur

Verarbeitung:      gebunden, Fadenheftung

Kartenbeilage:    Wetterstein- und Mieminger Gebirge Mitte (1:25.000)

 

 

 

Inhalt

 

Das Alpenvereinsjahrbuch ist so etwas wie unser Langzeitgedächtnis,  beschreibt Generalsekretär Robert Renzler die Bedeutung von Berg 2009, dem bereits 133. Band der Jahrbuchreihe.

 

Ausrüstung Ausbildung bringt eines der wichtigsten Begriffspaare des Berg­stei­gens zur Sprache. Innovationen auf dem Ausrüstungssektor pushen einerseits permanent die Leistungsgrenze im Extrembereich und fördern andererseits die Attraktivität bergsportlicher Betätigungsformen für die breite Masse. Aber sie erhöhen auch das Risiko und die Folgen für nicht fachgerechte Handhabung und ein falsch verstandenes Sicherheits­bewusstsein. Zu diesem zentralen Thema liefern zahlreiche Autoren aus unterschiedlichen Perspektiven vielfältige Informationen und nachdenkliche An- und Einsichten.

 

Hauptthema Wetterstein

Extremkletterer und Fotograf Heinz Zak skizziert seine klettersportliche Entwicklung am Beispiel der Schüsselkar-Süd­wand, während Otmar Wiedmann anhand der Routennamen im Wetterstein einen historischen Streifzug unternimmt. Charly Wehrle schaut als Hüttenwirt der Oberreintalhütte (1979-1984) auf die Anfänge des Sportkletterns im Oberreintal zurück, und über den Bau des Höllentalklammweges (1902-1905) und die touristische Erschließung der Höllentalklamm berichtet Peter Schwarz.

 Tradition und Veränderung kennzeichnen auch das Kartengebiet Wetterstein. Besonders gut sieht man das am bis heute nahezu unveränderten Höllenklammweg oder an der Schüsselkar-Südwand, an der sich die Entwicklung des Felskletterns ablesen lässt , erläutert Renzler die Vorzüge des Bandes. Dazu gibt es die passende Alpenvereinskarte als Draufgabe.

 

Kultur und Wissenschaft

Stefanie Geiger begibt sich in diesem Abschnitt auf eine Erfolgsjagd in der Leutasch, wo Ludwig Ganghofer die Vorbilder für seine Romane fand. Über das extreme Tun in der Freizeitgesellschaft schreibt die Kulturwissenschaftlerin und Sportkletterin Waltraus Krainz. Und warum Berge eine so unverständliche Leidenschaft sind, versuchen Oskar Wörz, Vizepräsident des Oesterreichischen Alpenvereins, Markus Larcher und Petra Nachbaur anhand der Ausstellung des Alpenvereins in der Innsbrucker Hofburg zu klären.

 

 Berg 2009 ist ein Gemeinschaftswerk des Deutschen und Oesterreichischen Alpenverein mit dem Alpenverein Südtirol.

 

 

Top Thema: Ausrüstung - Ausbildung

 

Thorsten Schüller Der DAV und die alpine Ausbildung

Carla Bräunig/Korbinian Ballweg Sozialprojekt der JDAV München: Förderung sozial benachteiligter Jugendlicher

Jürgen Winkler Ausrüstung trügerische Sicherheit

Walter Würtl/ Birgit Kohl Paradigmenwechsel im Bergsport. Ausrüstung, Ausbildung und Verhalten im Wandel der Zeit

Jürgen Einwanger Aus Fehlern lernt man Wolfgang Wahl Lernziel Leitungskompetenz

Stefan Witty/Oliver Lindenthal Umweltbildung im DAV

Lene Wolny Der lange Weg meiner Ausrüstung

Ingeborg Schmid-Mummert Bergführer heiß begehrt. Ein Berufsbild im Wandel

Bergsport heute

Michael Beek Auf den Spuren von Younghusband. Trekkingabenteuer in Pakistan.

Dennis Cramer Vergessener 2. Grad. Ein Plädoyer für leichte Routen Ferdinand Hujer Rheingraben Mont Blanc. Alpenüberschreitung 2. Teil

Hans-Dietrich Engelhardt Bergsteigen in Rupshu 2.Teil

Christian Stangl Skyrunning. Schnellberg-steigen an hohen Bergen

Bernhard Mock Förderung junger Bergsteiger: ein AVS-Projekt

Robert Jasper Mixed Stil

kultur und Wissenschaft

Stefanie Geiger Erfolgs-Jagd in der Leutasch Ludwig Ganghofer

Eberhard Neubronner Amnye Machen (West-Tibet) Zum Heiligen Berg der Nomaden

Martin Schemm Roter Olymp. Eine Science Fiction-Shortstory

Martin Scharfe Der Bergstock. Zur Geschichte der älteren alpinen Ausrüstung

Ingrid Runggaldier- Moroder May Norman-Neruda (1867 1945) Eine Vorreiterin des modernen Klettersports

Waltraud Krainz Zum Augenblicke möcht ich sagen... Extremes Tun, Trend- und Funsport

Oskar Wörz/Markus Larcher/Petra Nachbaur Berge, eine unverständlicheLeidenschaft. Eine Ausstellung des Alpenvereinmuseums des OeAV in der Hofburg Innsbruck (2008 2012)

Alpine Geschichte

Emil Zopfi/Robert Steiner Lorenz Saladin und Annemarie Schwarzenbach und das Drama am Khan Tengri 1936

Franz Speer Die Geschichte des Naturschutzes im Alpenverein

Rollo Steffens Edmund Hillary (20.7.1919 11.1.2008)

Nicolas Mailänder Die 68er Bewegung und der Alpenverein

Helga Kostka Julius Kugy zum 150. Geburtstag

Kartengebiet/Gebietsthema: Wetterstein- und Mieminger Gebirge Mitte

Peter Schwarz Der Bau des Höllentalklammwegs 1902 1905

Otmar Wiedmann Schüsselkar neue (Routen-)Namen, neues Klettern

Heinz Zak Schüsselkar-Südwand: Spiegelbild der Kletterkunst

Charly Wehrle Klettern im Oberreintal 1979 1984

Forum Alpenverein

Martin Roos Berg.Schau!-Kongress 2008

Pit Schubert Die Normung von Klettersteigen aktueller Stand

Jan Mersch Alpine Chronik 2007

Christine Kopp Bergsteigen Quo vadis?

 

KARTENBEILAGE: Wetterstein- und Mieminger Gebirge Mitte  1:25.000

 

 

 

 

Schauen Sie in der Geschäftsstelle vorbei und holen Sie sich das Alpenvereinsjahrbuch BERG 2008!

 

Fehlende Jahrgänge in Ihrer Jahrbuch-Sammlung?!

Wir verkaufen auch Restbestände ab dem Jahr 1977 - zum Aktionspreis von nur EUR 4,- pro Exemplar (2007: EUR 7,90). Vielleicht ist auch für Sie etwas dabei!

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung