Logo Sektion Mittleres Unterinntal

21-22.10.2017 Waalwanderung (21-22.10.2017 Waalwanderung)

Tourenportal alpenvereinaktiv.com
Mitgliedervorteile
Mitglied werden
zur Anmeldung

21-22.10.2017 Waalwanderung

Vorschauzoom

Samstag Früh starten 14 Teilnehmer nach Latsch im Vintschgau. Nach einer Kaffeepause geht es los. Zunächst entlang des Latschanderwaalweges Richtung Goldrain. Immer in der Sonne und bei angenehmen Temperaturen führt der Steig dann zunächst steiler aufwärts, dann leicht fallend zu einer Schlucht die auf einer Hängebrücke überquert wird. Weiter geht es auf einem Fahrweg zum Castello St. Anna. Nach 2 ½ Std. erreichen wir Jausenstation Ratschill, wo wir uns bei frisch gemachten Knödeln sättigen. Weitere 1 ½ Std. sind es dann noch zur Bergstation St. Martin im Kofel. Ein Chor aus dem Trentino empfängt uns mit Liedern. Der Ausblick auf den Cevedale wird leider durch den Dunst etwas getrübt. Ganz bequem mit der Gondel bringen wir die 1100 Hm ins Tal hinter uns. Den 2. Tag beginnen wir mit einem ausgezeichneten Frühstück in der Pension Dietl. Leider hat sich das Wetter verschlechtert immer wieder leichter Regen begleitet uns durch den Tag. Trotz allem ist die Wanderung sehr schön. Zunächst begehen wir den Latschander Waalweg bis nach Tschars, sehen dabei auf das Schloss Castelbello, sehen unzählige Feuersalamander, bunten Blätterwald, nette ( leider nasse ) Rastplätze. Führt dieser Waalweg abwärts, folgen wir dem Tscharserwaalweg aufwärts bis zum Schloß Juval. Hier fließt das Wasser wesentlich schneller, da es auf kurzer Strecke 200 Hm überwindet. 4 Std. sind wir von Latsch unterwegs, eine Einkehr in der warmen Stube im Schloßhof fast notwendig. Nochmals benötigen wir die Regenschirme beim Abstieg über 400 Hm hinab nach Staben, wo wir mit der Vintschgerbahn nach Latsch zurückfahren, wo ein tolles Wochenende zu Ende geht.

 

Fotos

 
 
<
>
 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung