Logo Sektion Matrei in Osttirol

Matreier Geckos 2007 (Matreier Geckos 2007)

Mitglied werden
zur Anmeldung

Matreier Geckos 2007

“Höchstspannung im Superfinale”

Klettern ist eine Trendsportart, die innerhalb weniger Jahre einen starken Aufschwung erfahren hat. Besonders bei Kindern und Jugendlichen ist die Begeisterung groß – das zeigte der 1. Osttiroler Klettercup am 4. März in der Kletterhalle Matrei.

Solche Wettbewerbe sind nicht neu, bisher mussten die Osttiroler Kids jedoch nach Nordtirol fahren, um ihr Können unter Beweis zu stellen. Daher riefen Vittorio Messini und Martin Storbeck, zwei Jugendleiter der Sektion Matrei des ÖAV den 1. Klettercup im Bezirk ins Leben.
46 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus Lienz, Matrei, Virgen, Prägraten und Abflaltersbach kamen nach Matrei, unterstützt durch eine ständig wechselnde Schar von Fans.  Die mussten sich dank des schönen Frühlingswetters nicht nur in der engen Kletterhalle drängen, sondern konnten via Video-Projektion im Freien den Bewerb verfolgen: In den ersten beiden Qualifikationsrunden galt es, soweit wie möglich nach oben zu kommen. Jeder erreichte Griff zählte einen Punkt, die besten der jeweiligen Altersgruppen kamen ins Finale. Vor diesem entscheidenden Bewerb wurden die Routen noch einmal umgestaltet und bis zum 5. Grad (Kinder), 7- Grad (Schüler) und 7+ Grad (Jugend) gesteigert.

Bei den Jahrgängen 1991/1993 reichte das Finale jedoch nicht aus, um den Sieger zu ermitteln. Sowohl Thomas Klaunzer und Martin Wolsegger, beide aus Matrei, erreichten das Ende der Route. Also musste ein Superfinale entscheiden. Hier bewies Wolsegger im 8. Schwierigkeitsgrad  stärkere Nerven und Ausdauer und holte sich den Osttiroler-Meistertitel.

Die männlichen Schüler brauchten sogar ein Super-Super-Finale um die Stockerlplätze zu vergeben. Florian Berger und Marcel Mattersberger mussten sich nach vier erfolgreich gemeisterten Routen dem jüngeren Julian Vögele stellen,
der eigentlich in der Kinderklasse hätte starten sollen. Aufgrund seines Talentes erreichte er den zweiten Rang nach Florian Berger und vor Marcel Mattersberger.

Erfreulich auch der hohe Anteil an weiblichen Kletterinnen. Unter den 18 Teilnehmerinnen errangen Saskia Berger bei den Kindern und Verena Resinger bei den Jugendlichen, beide aus Matrei, die ersten Plätze.

Für Martin Storbeck und Vittorio Messini war der 1. Osttiroler Klettercup ein voller Erfolg. Sowohl die Anzahl der Aktiven als auch die sportlichen Leistungen übertrafen ihre Erwartungen bei weitem. Ohne die Mithilfe der Vereinskollegen und der Bergrettung wäre der Bewerb jedoch nicht durchführbar gewesen. Wenn die Kletterbegeisterung bei ihre Schützlingen und die kollegiale Unterstützung weiter anhält, planen  die beiden Jugendleiter auch im kommenden Jahr einen Osttiroler Klettercup.

Ergebnisse:

Kinder weiblich: 1. Saskia Berger (Matrei); 2. Johanna Klaunzer (Matrei); 3. Jacqueline Reiner (Matrei)

Kinder männlich: 1. Florian Joas (Abf.); 2. Kevin Mariner (Matrei); 3. Simon Wolsegger (Matrei)

Schüler männlich: 1. Florian Berger (Matrei); 2. Julian Vögel (Lienz); 3. Marcel Mattersberger (Matrei)

Schüler & Jugend weiblich: 1. Verena Resinger (Virgen); 2. Sabrina Kerschbaumer (Lienz); 3. Lisa Bodner (Lienz)

Jugend männlich: 1. Martin Wolsegger; 2. Thomas Klaunzer; 3. Martin Svette; (alle drei Matrei)

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung