Logo Ortsgruppe Ottensheim

Schi- und Schneeschuhtouren Maria Alm 17. - 18. Februar 2018 (Schi- und Schneeschuhtouren Maria Alm 17. - 18. Februar 2018)

Alpenverein Linz
Mitglied werden
zur Anmeldung

Schi- und Schneeschuhtouren Maria Alm 17. - 18. Februar 2018

Schwalbenwandzoom

Am Samstag, 17.2.2018 treffen wir uns zu siebt (fünf Schitouren– und zwei Schneeschuhgeher) in Gerling auf 780m, einem Ort der Gemeinde Saalfelden. Die Schwalbenwand 2011m (westlichster Ausläufer der Dientner Grasberge), im Visier. Der nordwestseitige Anstieg führt uns zuerst auf einer Forststraße zur Dickalm (1130m) und weiter über steile Almwiesen und lichten Wald zur Gerlingalm (1700m), wo davor ein wunderschön geschnitztes Holzkreuz steht. Wir Schitourengeher zweigen im oberen Drittel, einer älteren Spur folgend, in ein teilweise über 40° steiles Gelände ab. Dem Lehrbuch folgend, mit Entlastungsabständen und Einschätzung der Lawinengefahr, meistern wir die Spitzkehren im mannshohem Tiefschnee. Trotz unseres „direkteren Aufstiegs“ sind die beiden Schneeschuhgeher Michael und Alfred bereits bei der Gipfeljause, als auch wir um 13:00 das Gipfelkreuz erreichen. Sonnenschein, herrliche Sicht und plus 2 Grad lassen uns noch einige Zeit bei Jause und  Zirberl verweilen, ehe es gut 1000Hm auf ideal steilen und freien Wiesenhängen zu Tale geht. Die Schneebeschaffenheit ist dreigeteilt, oben Pulver, in der Mitte etwas schneidig und unten schwerer, aber weich. Nach ein paar „Schneetemperaturmessungen“ treffen wir gemeinsam, nach bewältigten 1300Hm, am Parkplatz ein. Hut ab vor unseren Schneeschuhgehern, deren Abstieg sich wegen dem durchfeuchteten Schnee und der Steilheit des Geländes sehr kräfteraubend gestaltet.
Eine innere Abkühlung im nahegelegenen Ort „Bsuch“ ist unumgänglich, ehe es in unser Quartier, dem Jugendhotel Sonnenhof, geht. Erfrischt fahren wir erneut nach Bsuch zu einem vorzüglichen Abendessen.

Am Sonntag, den 18.2.2018 ist die Marbachhöhe 1814m am Plan. Gemeinsam mit unseren Schneeschuhgehern starten wir in Hintermoos von einem eigens für Schitourengeher angelegten Parkplatz. Gebührenfrei versteht sich! Wiederum auf steilen Wiesenhängen, später durch ein längeres Waldstück steigen wir in immer dichter werdenden Nebel zum Gratrücken der Marbachhöhe auf. Es reißt tatsächlich auf und die Klingspitze und der Hochkasern kommen klar zum Vorschein. Sofort entscheidet sich Josef, diesen langen Höhenrücken bis zum Hundstein, der noch einiges an Höhenmetern birgt, alleine zu bewältigen. Am Fuße des Hundstein entschließt er sich, über das nahegelegene Schigebiet nach Hintermoos abzufahren. Die Schneeschuhgeher wählen  für den Abstieg die Aufstiegsroute, die restlichen Schitourengeher fahren über die Eggeralm bei relativ guten Schneebedingungen und mal guter, mal nicht so guter Sicht hinab zum Parkplatz. Gleichzeitig mit unseren fleißigen Schneeschuhgehern am Parkplatz angekommen, laden wir ein und fahren ins GH Steinbock wo wir auf unseren Ausreißer warten. Den Abschluss feiern wir dann mit kompletter Mannschaft in einem netten Cafe in Maria Alm.

Dank an alle für zwei wunderschöne Tage!
Gudrun

 
 
 

Anfragen zum Internetauftritt und zur Wartung